Betreuungsrecht

Beiträge zum Thema Betreuungsrecht

Ratgeber

Caritasverband Dorsten lädt ein
„Einführung in das Betreuungsrecht“ für Angehörige und ehrenamtlich Interessierte

Die Seminare zum Thema: „Einführung in das Betreuungsrecht“ des Caritasverband Dorsten haben sich in den letzten Jahren etabliert. Zweimal jährlich bietet der Betreuungsverein der Caritas allen Angehörigen, die Amtsgericht Dorsten zum Betreuer bestellt wurden, Informationen über die von ihnen übernommene Aufgabe. Aber auch weitere Personen, die so eine Aufgabe ehrenamtlich übernehmen möchten, sind ganz herzlich zu den Seminaren eingeladen.Die Einführung in das Betreuungsrecht findet statt am...

  • Dorsten
  • 08.11.19
  •  1
Ratgeber
Die gesetzliche Betreuung ist ein unverzichtbarer Bestandteil der alternden Gesellschaft. Überwiegend leisten ehrenamtliche Betreuer aus dem familiären Umfeld diese Arbeit.

SPD-Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut fordert Weiterentwicklung
Das Betreuungsrecht qualitätsorientiert weiterentwickeln

Essen. Mitte Mai hat der Bundestag eine Erhöhung der Vergütung der gesetzlichen Betreuer beschlossen. Im Juni wird der Bundesrat entscheiden. Nach Ansicht des SPD-Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut muss das Betreuungsrecht nun qualitativ weiterentwickelt werden. „Mitte letzten Jahres wurde im Bundesjustizministerium ein Dialogprozess zur Reform des Betreuungsrechtes begonnen. Es werden Wissenschaft und Praxis, Verbandslandschaft, Länder und Kommunen sowie die Betroffenenorganisationen...

  • Essen
  • 29.05.19
Ratgeber
Das Grundlagenseminar der Caritas Dorsten bietet einen Einstieg in das ehrenamtliche Amt der rechtlichen Betreuung,

Die Caritas Dorsten informiert über rechtliche Betreuung
Seminar "Einführung in das Betreuungsrecht"

Die Seminare zum Thema: „Einführung in das Betreuungsrecht“ des Caritasverbands Dorsten haben sich in den letzten Jahren etabliert. Jeweils im Mai und November des Jahres bietet der Betreuungsverein der Caritas allen Angehörigen, die im jeweils zurückliegenden Halbjahr vom Amtsgericht Dorsten zum Betreuer bestellt wurden, Informationen über die von ihnen übernommene Aufgabe. Aber auch weitere Personen, die so eine Aufgabe ehrenamtlich übernehmen möchten, sind ganz herzlich zu den Seminaren...

  • Dorsten
  • 11.03.19
Ratgeber
Simona Karzelek berät zum Thema Betreuungsrecht.

Recklinghausen: Rechtliche Betreuung

Der Sozialdienst katholischer Frauen bietet für Dienstag, 5. März, von 16.30 bis 17.30 Uhr eine kostenlose Einführung in das Betreuungsrecht an. Eingeladen sind ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer, die in jüngster Zeit vom Amtsgericht bestellt worden sind. Im Erich-Klausener-Haus, Kemnastraße 7 in Recklinghausen, vermittelt SkF-Mitarbeiterin Simona Karzelek das elementare rechtliche Rüstzeug. Die Teilnehmenden erfahren, welche Pflichten gesetzliche Betreuerinnen und Betreuer...

  • Recklinghausen
  • 01.03.19
Ratgeber

Handlungsunfähig - wie geht es jetzt weiter?

Ehepartner sind nicht automatisch der gesetzliche Vertreter ihres Partners. Auch Eltern können für ihre volljährigen Kinder ohne Vollmacht keine Entscheidungen treffen. Bei Immobilienbesitz ist eine öffentlich rechtliche Beglaubigung der Vollmacht anzuraten. Wie formuliere ich meine Wünsche, Werte und Einstellungen in Vorsorgeverfügungen? Zu Fragen rund um das Betreuungsrecht bietet der Betreuerverein Wesel für Angehörige, Bevollmächtigte und ehrenamtliche Helfer eine Sprechstunde...

  • Wesel
  • 05.09.18
Ratgeber

Handlungsunfähig durch Krankheit, Unfall - wie geht es jetzt weiter?

Zu Fragen rund um das Betreuungsrecht bietet der Betreuerverein Wesel für Angehörige, Bevollmächtigte und ehrenamtliche Helfer eine Sprechstunde an. Die Sprechstunde findet statt am Mittwoch, 20. Juni 2018 von 13:30 bis 14:30 Uhr im Büro des Seniorenbeirats, Magermannstraße 16 in Wesel (gegenüber dem Marien-Hospital Wesel). Ansprechpartner ist Neithard Kuhrke, Vorsitzender des Betreuervereins. Das Informationsgespräch ist kostenfrei und selbstverständlich vertraulich. Um...

  • Wesel
  • 10.06.18
Ratgeber

Handlungsunfähig durch Krankheit, Unfall - wie geht es jetzt weiter?

Zu Fragen rund um das Betreuungsrecht bieten Experten des Betreuervereins Wesel eine Sprechstunde an. Die Sprechstunde findet statt am Mittwoch, 16. Mai 2018 von 13:30 bis 14:30 Uhr im Büro des Seniorenbeirats, Magermannstraße 16 in Wesel (gegenüber dem Marien-Hospital Wesel). Ansprechpartner ist Neithard Kuhrke, Vorsitzender des Betreuervereins. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Informationsgespräch ist kostenfrei und selbstverständlich...

  • Wesel
  • 03.05.18
Politik

Notfall geregelt? Neues Vertretungsrecht ersetzt nicht die Vorsorgevollmacht!

Verunglückt der Ehepartner, haben Eheleute künftig per Gesetz ein Notvertretungsrecht. Dieses gilt auch bei schwerer Erkrankung. Rund 17,7 Millionen Ehen und eingetragene Lebensgemeinschaften sind betroffen. Eines der letzten Gesetze in der Legislaturperiode auf Druck des Bundesverfassungsgerichtes. Das Gesetz zur Änderung der materiellen Zulässigkeitsvoraussetzungen von ärztlichen Zwangsmaßnahmen und zur Stärkung des Selbstbestimmungsrechts von Betreuten wurde am Freitag im Bundesgesetzblatt...

  • Düsseldorf
  • 01.08.17
  •  7
  •  1
Ratgeber

Betreuerverein Wesel: InfoStunde

Der Betreuerverein Wesel beantwortet Fragen zur Vollmacht und zum Betreuungsrecht. Die nächste Sprechstunde findet auf Grund der Osterferien statt am Mittwoch, 26. April 2017 von 13:30 bis 14:30 Uhr Ansprechpartner ist Neithard Kuhrke, Vorsitzender des Betreuervereins. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Informationsgespräch ist kostenfrei und selbstverständlich vertraulich. Die Sprechstunde findet statt im Büro des Seniorenbeirats, Magermannstr. 16 in...

  • Wesel
  • 15.04.17
Ratgeber

Anerkennung für Berufsbetreuer

Ein rechtlicher Betreuer muss geeignet und in der Lage sein, in dem gerichtlich bestimmten Aufgabenkreis die Angelegenheiten des Betreuten rechtlich zu besorgen und ihn in dem hierfür erforderlichen Umfang persönlich zu betreuen, so steht es im Betreuungsgesetz. Idealerweise ist er nach dem Willen des Gesetzgebers zur ehrenamtlichen Führung der Betreuung bereit. Aber schon seit den Anfängen des Betreuungsrechts 1992 standen nicht genügend ehrenamtliche Betreuer zur Verfügung, so dass...

  • Wesel
  • 13.12.16
  •  1
Ratgeber

Sprechstunde für Betreuer

Angehörige, Bevollmächtigte oder rechtliche Betreuer unterstützen einen Menschen bei der Besorgung persönlicher und finanzieller Angelegenheiten. Mitglieder des Betreuervereins Wesel (BVW) beantworten in regelmäßigen Sprechstunden Fragen, die sich aus dieser verantwortungsvollen Aufgabe ergeben. In dringenden Angelegenheiten kann auch eine eMail-Beratung erfolgen. Die nächste persönliche Sprechstunde ist am Mittwoch, 26. Oktober 2016 von 13:30 bis 14:30 Uhr. (Auf Grund der...

  • Wesel
  • 14.10.16
  •  1
  •  1
Politik

Betreuungsrecht im steten Wandel

Das im Jahr 1992 eingeführte und als Jahrhundertreformgesetz gepriesene Betreuungsrecht kommt nicht zur Ruhe. Das Gesetz ist gut, bekommt aber kaum die Chance in Ruhe umgesetzt zu werden, weil es einem steten Wandel unterworfen wird. Immer mal wieder werden im Betreuungsrecht vom Gesetzgeber neue Markierungspunkte gesetzt. Mittlerweile gibt es schon das 4. Betreuungsrechtsänderungsgesetz. Ich will jetzt die einzelnen Punkte nicht auflisten, weil sie sich nur einem Fachpublikum wirklich...

  • Wesel
  • 29.04.16
Ratgeber

Betreuerverein: Sprechstunde

Was Sie über das Betreuungsrecht wissen wollen. Der Betreuerverein Wesel führt jeden 3. Mittwoch im Monat eine Sprechstunde zu Fragen der Rechtlichen Betreuung durch. Der Experte, Dieter Kimhofer, Berufsbetreuer, beantwortet Ihre Fragen. Die nächste Sprechstunde ist am Mittwoch, 16. Dezember 2015 von 13:30 bis 14:30 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Informationsgespräch ist kostenfrei und selbstverständlich vertraulich. Angesprochen sind insbesondere...

  • Wesel
  • 02.12.15
Ratgeber

Beratung zur Rechtlichen Betreuung

Der Betreuer-Vereins Wesel führt an jeden dritten Mittwoch im Monat von 13:30 bis 14:30 Uhr oder nach fernmündlicher Vereinbarung eine Sprechstunde durch. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Beratung ist kostenfrei und selbstverständlich vertraulich. Fachkundige Mitglieder und Berufsbetreuer des Betreuer-Vereins beantworten Fragen zur Betreuung, zu Vorsorgevollmachten und geben Hinweise auf professionelle Unterstützungsmöglichkeiten. Bei der nächsten Sprechstunde steht unser Experte...

  • Wesel
  • 04.02.15
Ratgeber

Info persönlich für Selbstbestimmer

Das Informationsangebot des Betreuer-Vereins Wesel findet auch 2015 an jedem dritten Mittwoch im Monat von 13:30 bis 14:30 Uhr oder nach Vereinbarung statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Beratung ist kostenfrei und selbstverständlich vertraulich. Fachkundige Mitglieder und Berufsbetreuer des Betreuer-Vereins beantworten Fragen zu Vorsorgevollmachten und zum Betreuungsrecht sowie geben Hinweise auf professionelle Unterstützungsmöglichkeiten. Bei der nächsten Sprechstunde steht...

  • Wesel
  • 05.01.15
  •  1
Ratgeber

Zum Wohle der Betreuten: Betreuung baut Brücken

Für den praktischen Betreuer-Alltag ist der Praxiskommentar Betreuungs- und Unterbringungsverfahren soeben in der 3. Auflage beim Bundesanzeiger Verlag Köln erschienen. Er berücksichtigt die neuste Rechtsetzung im Betreuungsrecht vom 28. August 2013 beziehungsweise vom 20. Juni 2014. Herausgeber des Kommentars ist Tobias Fröschle, Professor für Bürgerliches Recht an der Universität Siegen. Der jahrelange Leiter der Betreuungsbehörde der Stadt Wesel, Neithard Kuhrke, hat auch in diesem Werk als...

  • Wesel
  • 14.11.14
Ratgeber

Info persönlich für rechtliche Betreuer und Bevollmächtigte

Das Informationsangebot des Betreuer-Vereins Wesel finden jeden dritten Mittwoch im Monat von 13:30 bis 14:30 Uhr oder nach Vereinbarung statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Beratung ist kostenfrei und selbstverständlich vertraulich. Fachkundige Mitglieder und Berufsbetreuer des bvw beantworten Fragen zu Vorsorgevollmachten und zum Betreuungsrecht sowie geben Hinweise auf professionelle Unterstützungsmöglichkeiten. Bei der nächsten Sprechstunde steht unser Experte für Medizin-...

  • Wesel
  • 07.11.14
Ratgeber

Betreuerverein: Sprechstunde

Der Betreuer-Verein Wesel, weist auf die einmal im Monat stattfindende öffentliche Sprechstunde des Vereins hin. Fragen von (Angehörigen-)Betreuern, Bevollmächtigen und Interessierten zu Vorsorgeregelungen und zum Betreuungsrecht werden von erfahrenen Mitgliedern und Berufsbetreuern des Vereins beantwortet. Die Sprechstunden des Betreuer-Vereins Wesel finden jeden 3. Mittwoch im Monat von 13:30 bis 14:30 Uhr oder nach Vereinbarung statt. Der nächste Termin ist am Mittwoch, 17....

  • Wesel
  • 07.09.14
Ratgeber

Mutter braucht einen Betreuer

Es kam ganz überraschend, dass Mutter auf Grund einer Erkrankung ins Krankenhaus musste. Sie konnte plötzlich nur noch den rechten Arm bewegen. Es blieb unklar, ob Mutter die Erklärungen des Arztes überhaupt verstand. Da ihr auch sprechen nicht mehr möglich war, kam eine Verständigung über einen Behandlungsplan nicht zustande. Die Frage des Arztes nach einer Vorsorgevollmacht wurde von der begleitenden Tochter verneint. Daraufhin wurde von ihm empfohlen, eine rechtliche Betreuung durch das...

  • Wesel
  • 01.09.14
Politik
NRW-Minister Thomas Kutschaty (links) mit Jochen Gottke
3 Bilder

Besuch des NRW Justizminsiters Thomas Kutschaty

Das Thema Betreuungsrecht ist im Landtag sehr präsent. Daher passte es gut, das im Rahmen von Unterstützung aktiver Kommunalwahl-"kämper" am 18. Mai auch NRW-Justizminister Thomas Kutschaty im Kreis Wesel das Fachgespräch mit dem Kreisvorsitzenden Jochen Gottke (gleichzeitig SPD-Spitzenkandidat in NV) und Mitarbeiterinnen des AWO Betreuungsvereins suchte. Hauptthema waren die anstehenden Änderungen im Betreuungsrecht des Landes, das laut Minister Kutschaty „inzwischen bei Personen aller...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 20.05.14
Ratgeber

Unterstützung für Betreuer und Bevollmächtigte

Etwa 70 Prozent der Betreuer sind Familienangehörige und wenige Ehrenamtliche. An diese Betreuer wendet sich insbesondere die Sprechstunde des Betreuer-Vereins Wesel. Fachkundige Mitglieder und Berufsbetreuer des bvw beantworten wieder Fragen rund um das Betreuungsrecht (Betreuungs, Bevollmächtigung, Patientenverfügung) und geben Hinweise auf professionelle Unterstützungsmöglichkeiten. Die Sprechstunden des Betreuer-Vereins Wesel finden jeden 3. Mittwoch im Monat von 13:30 bis 14:30 Uhr...

  • Wesel
  • 17.05.14
Ratgeber

Der Mensch steht im Mittelpunkt

Seit Einführung des Betreuungsgesetzes 1992 hat sich die Zahl der Rechtlichen Betreuungen verdreifacht. Betroffen sind hauptsächlich psychisch kranke sowie geistig behinderte Menschen. Der Anteil der Demenzkranken dürfte auf Grund des demografischen Wandels steigen. Beispielhafte Themen der Betreuung sind: Heilbehandlung, Wohnen, Unterbringung, Vermögenssorge, Vollmacht und Patientenverfügung. Etwa 70 Prozent der Betreuer sind Familienangehörige und wenige Ehrenamtliche. An diese Betreuer...

  • Wesel
  • 12.03.14
Ratgeber

Rat und Empfehlung durch den bvw

bvw steht für Betreuer-Verein Wesel und ist ein Dachverband für alle rechtlichen Betreuerinnen und Betreuer im rechtsrheinischen Kreis Wesel. Fachkundige Mitglieder und Berufsbetreuer des bvw beantworten Fragen rund um das Betreuungsrecht und geben Hinweise auf professionelle Unterstützungsmöglichkeiten. Die Sprechstunden des Betreuer-Vereins Wesel finden jeden 3. Mittwoch im Monat von 13:30 bis 14:30 Uhr oder nach Vereinbarung statt. Der nächste Termin ist am Mittwoch, 19. Februar 2014,...

  • Wesel
  • 02.02.14
Ratgeber

Gibt es einen Unterschied zwischen Vollmacht und Vorsorgevollmacht?

Solche und ähnliche Fragen werden häufig an den Betreuer-Verein Wesel herangetragen. Fachkundige Mitglieder und Berufsbetreuer des Betreuer-Vereins im Kreis Wesel beantworten rund um das Betreuungsrecht ihre Fragen und geben Hinweise auf professionelle Unterstützungsmöglichkeiten. Die Sprechstunde des Betreuer-Vereins Wesel findet jeden 3. Mittwoch im Monat von 13:30 bis 14:30 Uhr oder nach Vereinbarung statt. Der nächste Termin ist am Mittwoch, 15. Januar 2014, 13:30h im Büro des...

  • Wesel
  • 10.01.14
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.