Betriebe

Beiträge zum Thema Betriebe

Wirtschaft
85 ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer wurden von der Niederrheinischen IHK ausgezeichnet.
2 Bilder

Botschafter der Ausbildung ausgezeichnet
IHK würdigt Prüfer

Insgesamt 85 Gäste begrüßte die Niederrheinische IHK im Steinhof in Duisburg. Der feierliche Anlass: 85 Prüfer wurden für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement in den IHK-Prüfungsausschüssen geehrt. Frank Wittig, IHK-Vizepräsident und Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses, dankte den Geehrten und würdigte den hohen Stellenwert ihrer Arbeit für das duale Bildungssystem. „Sie sind mit Ihrem unermüdlichen und ehrenamtlichen Schaffen der Garant dafür, dass unsere Wirtschaft junge...

  • Duisburg
  • 26.08.21
Ratgeber

Stadt initiiert zum wiederholten Mal den Wettbewerb
Familienfreundliches Unternehmen gesucht

Auch in diesem Jahr startet wieder der Wettbewerb "Vorbildlich familienfreundliches Unternehmen 2022 in Oberhausen", der familienfreundliche Unternehmen auszeichnen möchte. In der heutigen Zeit mit einer alle Lebensbereiche betreffenden Pandemie, gesellschaftlich veränderten Lebenssituationen und Fachkräftemangel wird es immer wichtiger, dass Unternehmen ihren Beschäftigten die Möglichkeit einräumen, Beruf und Familie zu vereinbaren. Dies sichert nachhaltig Fachkräfte und fördert erheblich die...

  • Oberhausen
  • 25.08.21
Wirtschaft
Bei der Betriebsbesichtigung (v.l.) Christian Sprenger, Geschäftsführer Walter Viet Stahl- und Metallbau GmbH, Metallbauer Rinaldo Mohr, Handwerkskammer Geschäftsführerin Olesja Mouelhi-Ort, Dezernentin Daniela Schneckenburger und Arbeitsagentur-Geschäftsführerin Heike Bettermann.

Berufsstart: Drei prominente Dortmunderinnen raten aktiv zu werden " Es ist noch nicht zu spät"
Jetzt für eine Ausbildung bewerben

"Jetzt für eine Ausbildung bewerben – es ist 5 vor 12, aber noch nicht zu spät." Mit dieser Botschaft wenden sich drei prominente Dortmunderinnen an den Nachwuchs: Jugend-Dezernentin Daniela Schneckenburger, Handwerkskammer-Geschäftsführerin Olesja Mouelhi-Ort und Heike Bettermann, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Dortmund.  Alle drei setzen sich bei einem Betriebsbesuch der Walter Viet Stahl- und Metallbau GmbH gemeinsam für einen Start in die duale Ausbildung ein. Denn die Pandemie...

  • Dortmund-City
  • 15.07.21
Wirtschaft
"Gerade in den Zeiten der Pandemie ist es wichtig, dass Schüler einen guten Einblick in das Berufsleben bekommen.", heißt es in einer Presseinfo des Unternehmensverbandes Ratingen.

Unternehmensverband Ratingen gibt schnellen Überblick über Ausbildungsberufe und Praktikumsplätze
UVR-Praktikumsbörse Ratingen hilft Schülern, Praktikumsplätze zu finden

"Gerade in den Zeiten der Pandemie ist es wichtig, dass Schüler einen guten Einblick in das Berufsleben bekommen.", heißt es in einer Presseinfo des Unternehmensverbandes Ratingen. Leider entscheiden sich Schüler bei der Berufswahl immer noch häufig für die bekannten „Modeberufe“, weil sie zu wenig über andere Berufe wissen und die Unternehmen am Standort sowie deren Arbeitsplatzangebot nicht kennen. Praktikumsbörse Dem begegnet der Unternehmensverband Ratingen seit neun Jahren schon mit seiner...

  • Ratingen
  • 28.06.21
Sport

Die fantastische Welt des Golfsports erleben
Kostenloser Golfschnupperkurs

Der Golfclub International Moyland bietet Sportvereinen, Firmen und sonstigen Institutionen einen kostenlosen Golf-Schnupperkurs an. Wir möchten Ihnen zeigen, dass auch Golf ein packender Sport mit spielerischem Vergnügen sein kann. Dies kann man auf einer einzigartigen Platzanlage in unmittelbarer Umgebung genießen. Der Einstieg ist viel einfacher als man denkt und das in jedem Alter. In einem Zeitrahmen von 3 bis 4 Stunden versuchen wir den Teilnehmern einige Bereiche des Golfspielens in...

  • Klever Wochenblatt
  • 24.06.21
Ratgeber

Fünf vor Zwölf – aber nicht zu spät: Jetzt für eine Ausbildung 2021 bewerben
Jetzt bewerben

Es lohnt, sich für eine Ausbildung 2021 zu bewerben – gerade jetzt: In vielen Branchen fehlen BewerberInnen, es gibt noch freie Angebote, und viele Unternehmen in Dortmund suchen händeringend nach Azubis, da sie wissen, dass ihnen schon in naher Zukunft Fachkräfte fehlen werden. Azubis gesucht Die Corona-Pandemie hat die Situation auf dem Ausbildungsmarkt verschärft, denn Schulpraktika, Orientierungs- und Ausbildungsmessen fielen aus. Den BewerberInnen-Rückgang spüren nahezu alle Branchen,...

  • Dortmund-City
  • 15.06.21
Ratgeber
Die anhaltenden Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen den Ausbildungsmarkt in der Stadt Duisburg und den Kreisen Kleve und Wesel vor besondere Herausforderungen. Die Mitglieder der Regionalen Ausbildungskonferenz zogen vor kurzem Bilanz.

Freie Stellen: Kein Ausbildungsplatz soll unbesetzt bleiben / Info- und Beratungsangebote jetzt nutzen
Bilanz der regionalen Ausbildungskonferenz in Duisburg und den Kreisen Kleve und Wesel

Die anhaltenden Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen den Ausbildungsmarkt in der Stadt Duisburg und den Kreisen Kleve und Wesel vor besondere Herausforderungen. Die Mitglieder der Regionalen Ausbildungskonferenz zogen vor kurzem in einer Videokonferenz Bilanz. Zur Hälfte des aktuellen Ausbildungsjahres stimmten sie ihre Initiativen und Angebote ab. Mit Blick auf die Zukunft betonen sie, dass auch langfristig ein hoher Bedarf an Fachkräften besteht. Die Partner vereinbarten eine noch engere...

  • Dinslaken
  • 12.05.21
Politik
IHK-Präsident Burkhard Landers äußert sich zu den Ergebnissen des Impfgipfels. Foto: Niederrheinische IHK/Robert Poorten

Mit Wegfall der Impfpriorisierung ergeben sich Perspektiven für betroffene Branchen
Impfen in den Betrieben als Schlüssel zum Erfolg

Zu den Ergebnissen des Impfgipfels von Bund und Ländern äußert sich Burkhard Landers, Präsident der Niederrheinischen IHK: „Das Impfen großer Bevölkerungsteile ist nicht nur wichtig im Kampf gegen die Pandemie, sondern ermöglicht den aktuell am stärksten betroffenen Branchen in Handel, Gastronomie und Hotellerie auch eine Perspektive. Daher ist es gut, dass für Juni die Impfpriorisierung aufgehoben werden soll. Wir begrüßen es, dass dann ebenfalls die Betriebs- und Werksärzte die Mitarbeiter...

  • Niederrhein-Anzeiger Dinslaken
  • 30.04.21
Wirtschaft
Stellten den IHK-Jahresbericht 2020 im Rahmen der hybriden Pressekonferenz vor (v.r.): IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann, IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber und der stellv. Hauptgeschäftsführer Wulf-Christian Ehrich.

 

Fotos: IHK zu Dortmund/Stephan Schütze

Industrie- und Handelskammer zu Dortmund stellt Jahresbericht 2020 vor
Firmen unzufrieden

Heinz-Herbert Dustmann, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund und Stefan Schreiber, IHK-Hauptgeschäftsführer, stellten auf einer hybriden Pressekonferenz  den Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2020 vor. Das von der Corona-Pandemie geprägte Jahr stellte die Unternehmerschaft im Kammerbezirk vor große Herausforderungen. Dustmann erinnerte in diesem Zusammenhang an seine Aussage vom IHK-Jahresempfang im Dezember 2020. Hier sprach er von einem „annus horribilis“, einem...

  • Dortmund-City
  • 27.04.21
LK-Gemeinschaft
Einige Friseurbetriebe haben aufgrund der Corona-Verordnungen das Handtuch geworfen, berichtet die Duisburger Friseur-Innung. „Aufgeben kommt nicht in Frage“, meint Friseurmeisterin Jana Richter (l.), stellvertretend für andere Kollegen. Doch vieles muss sich ändern.
Fotos: Reiner Terhorst
3 Bilder

Duisburgs Friseur-Innung führt am Donnerstag ein Gespräch mit dem Krisenstab
„Wir fühlen uns im Stich gelassen“

„Die Stimmung ist schlecht, und unsere Gefühlslage schwankt zwischen Wut, Unverständnis und Empörung.“ Irene Panse, Obermeisterin der Duisburger Friseur-Innung, verweist mit diesem Satz auf eine „riesige Ungleichbehandlung, die manche Betriebe um die Existenz fürchten lässt. Einige werden das nicht überleben.“ „Aufgrund der unterschiedlichen Handhabung der geltenden Verordnungen macht sich bei unseren Mitgliedern Unsicherheit und Unwissenheit breit“, erläutert sie im Gespräch mit dem...

  • Duisburg
  • 14.04.21
Wirtschaft
„Der Appell an unsere Unternehmen, durch Tests ihrer Mitarbeiter die Corona-Pandemie einzudämmen, zeigt auf breiter Front bereits Wirkung“, heißt es seitens der IHK Düsseldorf.

IHK informiert Betriebe über unterschiedliche Testmöglichkeiten und Schulungsangebote
IHK Düsseldorf: Unternehmen wollen mehr testen

„Der Appell an unsere Unternehmen, durch Tests ihrer Mitarbeiter die Corona-Pandemie einzudämmen, zeigt auf breiter Front bereits Wirkung“, freut sich Gregor Berghausen, Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf. Hätten am 17. März erst rund 50 Prozent der befragten Unternehmen ihre Bereitschaft dazu bekundet, so sei diese Zahl in einer bundesweiten Umfrage Ende März schon von knapp 90 Prozent der Befragten bejaht worden. Webinare-Thema "Corona-Tests" „Die Testbereitschaft ist also deutlich...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 08.04.21
Wirtschaft
Wie geht es für die Duisburger Innenstadt nach dem Lockdown weiter? Schon vor der Coronakrise gab es Diskussionen, wie man den Bereich rund um die Königstraße zukunftsfähig aufstellen kann. Gemeinsam soll die Innenstadt gestärkt werden.
2 Bilder

Stadt und Wirtschaft wollen Innenstadt stärken
Schulterschluss für die City

Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein, Händler bei der Digitalisierung unterstützen, Strategieworkshop für die Innenstadt ausrichten – mit konkreten Maßnahmen wollen Stadt und Wirtschaft der Duisburger Innenstadt Starthilfe nach dem Lockdown geben. Stadtverwaltung, Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GFW), Citymanagement, DEHOGA, Handelsverband, Duisburg Kontor und die Niederrheinische IHK vereinbarten, bei allen Aktionen eng zusammenzuarbeiten. Nun kamen alle Beteiligten auf Initiative...

  • Duisburg
  • 30.03.21
Ratgeber

HWK Dortmund bietet viele Möglichkeiten für den Berufseinstieg
Karriere im Handwerk: Beste Chancen für Schulabgänger

Für viele junge Menschen ist die Schulzeit bald beendet und die berufliche Orientierungsphase muss in Mitten einer globalen Pandemie stattfinden. In dieser herausfordernden Zeit bietet eine Karriere im Handwerk beste Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten für junge Menschen, die auf der Suche nach einem anspruchsvollen und erfüllenden Beruf sind. „Wie stabil und zukunftsstark das Handwerk auch in Zeiten von Corona ist, hat sich seit dem vergangenen Jahr erneut gezeigt. Dennoch sind derzeit rund...

  • Dortmund-City
  • 29.03.21
Ratgeber
Mit Computer, Tablet oder Smartphone kann der Nachwuchs Ausbildungsbetriebe bei einem virtuellen Rundgang auf dem digitalen Messegelände besuchen.

Anmeldung zur 2. Ausbildungsmesse der Ruhr-IHKs läuft
Zukunft sichern - Ausbildung klar machen

Die virtuelle Ausbildungsmesse AzuBeYou der sechs IHKs im Ruhrgebiet öffnet am 8. und 9. Juni zum zweiten Mal ihre Tore für Unternehmen und Jugendliche. Rund 20 IHK-Mitgliedsunternehmen aus der Emscher-Lippe-Region haben die Möglichkeit, dabei zu sein. Mit Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen stellt die Pandemie den Ausbildungsmarkt auf die Probe: „Gerade jetzt bietet die Messe Ausbildungsbetrieben die Chance, sich Nachwuchskräften vorzustellen und eigene Ausbildungsangebote zu...

  • Gelsenkirchen
  • 26.03.21
Wirtschaft
Laut Umfrage der IHK ist die Bereitschaft von Firmen, ihre Mitarbeiter zu testen, sehr hoch.

Blitzumfrage der IHK Dortmund auf ihrem Gebiet
60 Prozent der Firmen testen

Die Testbereitschaft ist damit sogar um zehn Prozentpunkte größer als im bundesweiten Durchschnitt. Das geht aus einer aktuellen Unternehmensbefragung der IHK-Organisation hervor, an der sich rund 8.000 Unternehmen aller Branchen und Regionen beteiligt haben, darunter auch 83 aus Dortmund, Hamm und dem Kreis Unna. Die zweieinhalbtägige Blitzumfrage ist Teil der Initiative zur Ausweitung des Testangebots der Spitzenverbände der Wirtschaft (BDA, BDI, DIHK und ZDH). Danach testen aktuell bereits...

  • Dortmund-City
  • 25.03.21
Wirtschaft
In diesem Jahr findet der Berufsinformationstag in Sundern - auf Grund der Pandemie - erstmalig digital und an mehreren Tagen statt. Damit die Nachwuchsgewinnung trotzdem gelingt, sind interessierte Betriebe eingeladen, sich noch bis Freitag,  26. März, zu den digitalen Berufsinformationstagen anzumelden.

Anmeldung für Unternehmen zu digitalen Berufsinfotagen noch bis Freitag, 26. März, möglich
"your UpDate" – digitale Berufsinfotage in Sundern

In diesem Jahr findet der Berufsinformationstag in Sundern erstmalig digital und an mehreren Tagen statt. Durch die anhaltende Covid19-Pandemie kann die ursprünglich geplante Präsenzveranstaltung in der Schützenhalle in Sundern nicht durchgeführt werden. Damit die Nachwuchsgewinnung trotzdem gelingt, sind interessierte Betriebe eingeladen, sich noch bis Freitag,  26. März, zu den digitalen Berufsinformationstagen anzumelden. Was ist geplant? – Die Digitale Präsentationsreihe: In der letzten...

  • Sundern (Sauerland)
  • 23.03.21
Ratgeber
Auch die Betriebe der Genussregion Niederrhein müssen, wie alle Ausstellenden aus NRW, dieses Jahr Corona-bedingt auf eine Reise nach Berlin zur Internationalen Grünen Woche verzichten. Hier die Akteure der Grünen Woche.

Regionale Produkte auf der Grünen Woche in Berlin: NRW-Präsentation und -Ausstellenden in Smartphone-App verlegt
Genussregion Niederrhein präsentieren sich „digital“

Auch die Betriebe der Genussregion Niederrhein müssen, wie alle Ausstellenden aus NRW, in diesem Jahr auf eine Reise nach Berlin zur Internationalen Grünen Woche verzichten. Um das Image der Landwirtschaft und der handwerklichen Herstellung regionaler Produkte aus NRW trotzdem fördern zu können, wurde die Präsentation des Landes NRW und seiner Ausstellenden in eine Smartphone-App verlegt. Insgesamt stellen sich hier 90 Unternehmen und teilnehmende Institutionen aus ganz NRW dar, darunter auch...

  • Wesel
  • 26.01.21
Wirtschaft
HWK-Präsident Berthold Schröder.

Statements von Dortmunder IHK und HWK-Präsidenten zur Verlängerung der Corona-Maßnahmen bis Mitte Februar
Verschärfte Corona-Regeln

Dortmund, 20. Januar 2021 Statement HWK-Präsident Berthold Schröder „Noch immer ist die Infektionsdynamik nicht ausreichend eingedämmt, sodass es weiterhin auf konsequenten Gesundheitsschutz ankommt. Dass es zunächst nicht zu einem kompletten Wirtschafts-Lockdown kommt, ist eine wichtige Nachricht für viele Handwerker. Dennoch bringt die Verlängerung des Lockdowns unsere Betriebe zunehmend in Existenznot. Zahlreiche Handwerker mussten ihren Geschäftsbetrieb einstellen, andere leiden unter dem...

  • Dortmund-City
  • 23.01.21
Wirtschaft
 Im Dezember stellte die Arnsberger Stadtmarketingmanagerin Tatjana Schefers die Arnsberger Shoppingcard vor.

Gelungener Start für Arnsberger Shoppingcard

Seit wenigen Wochen gibt es nun die Arnsberger Shoppingcard – das erste gesamtstädtische Einkaufsgutscheinsystem, unterstützt durch die Stadt Arnsberg in Kooperation mit den örtlichen Werbegemeinschaften. Seit dem Start am 1. Dezember 2020 wurden bereits Gutscheine im Wert von knapp Euro 65.000 verkauft, die nach Ende des Lockdowns dem Arnsberger Handel und der Gastronomie zugute kommen werden. Im gesamten Jahr 2020 wurde intensiv an der Planung und Realisierung eines gemeinsamen digitalen...

  • Arnsberg
  • 19.01.21
Politik

Dürfen Betriebe kein Hotspot sein?
Das betriebliche Infektionsgeschehen - ein Staatsgeheimnis?

Die Runde aus Kanzlerin Merkel und Ministerpräsident(inn)en gibt auch weiterhin als Ziel an „Soziale Kontakte weiter reduzieren!“ Und das, obwohl sie feststellen mussten, die bisherigen Maßnahmen haben das anvisierte Ziel, die Neuinfektionszahlen deutlich zu reduzieren, nicht er-reicht. Weshalb wohl?!? Es gibt „3 Hotspots“, die bisher nicht im Visier der Pandemiebekämpfung stehen: Wirtschaft/Betriebe, Schule/Kitas und der öffentliche Nahverkehr. Für Schulen und Kitas gilt die Devise: Auf Biegen...

  • Duisburg
  • 17.11.20
  • 1
Politik
2 Bilder

Wo sind die neuen Corona-Hotspots?
Betriebe und Schulen geöffnet - alle übrigen Bereiche zu, so klappt die Pandemiebekämpfung offensichtlich nicht!

„Immer mehr Coronafälle und Quarantäne an den Schulen in NRW“ meldet die WAZ. Mit Stand 4.11. sind mehr als 3.660 Schüler in NRW mit Sars-Cov-2 infiziert, doppelt so viel, wie eine Woche zuvor. 50.152 Schüler und fast 3.500 Lehrer sind zudem in Quarantäne. Das führte dazu, dass 6 Schulen komplett geschlossen werden mussten. Nach 70 Teilschließungen in der Vorwoche mussten jetzt 552 Schulen teilweise geschlossen werden. Eine Steigerung von gut 700% und das genau 14 Tage nach den Herbstferien,...

  • Duisburg
  • 11.11.20
  • 2
Ratgeber
Die Teilnehmer*innen der Expertenrunde bewerben das kreisweite Ausbildungsmanagement. Foto: privat
2 Bilder

Regionales Ausbildungsmanagement: Passgenaue Beratung als Modell für ganz NRW
Noch keine Lehrstelle?

Ausbildungsfähige Jugendliche finden keine Lehrstelle, Ausbildungsbetriebe können ihre Nachwuchsstellen nicht besetzen, weil sie nicht den passenden Bewerber finden. Diese schon typische Situation der Vorjahre könnte sich im Zuge der Corona-Pandemie bis zum Herbst erheblich zuspitzen, wenn Betriebe in wirtschaftlichen Notsituationen ihre Ausbildungsplätze nicht besetzen können. Das „Regionale Ausbildungsmanagement“ im Kreis Unna hatte es sich erfolgreich zum Hauptanliegen gemacht, Betriebe und...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.09.20
  • 1
Wirtschaft
Gabor Leisten berät Unternehmer.

Viele Anfragen an die Dortmunder Handwerkskammer
Hilfe für Betriebe

Mit den angeordneten Schließungen standen in vielen Handwerksbetrieben die Räder still, Inhaber fürchteten um ihre Existenz. Die Unternehmensberatung der Handwerkskammer (HWK) hilft seit März mit Corona-Hotlines. Neben telefonischen Beratungsgesprächen fanden auch Gespräche per Video statt. „Die Anrufe decken die ganze Bandbreite ab – vom Einzelunternehmer bis zum mittelgroßen Handwerksbetrieb“, sagt Gabor Leisten, Leiter der HWK-Unternehmensberatung. Die höchsten Umsatzeinbrüche hätten...

  • Dortmund-City
  • 15.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.