Betuwe - so nicht

Beiträge zum Thema Betuwe - so nicht

Politik

Pressemitteilung der Bürgerinitiativen gegen Betuwe-Ausbau zum "Tag gegen den Lärm"
Gert Bork: "Menschengerechter Schallschutz" kontra Wirtschaftlichkeitsberechnungen

"Für die Bürgerinitiativen ist es ermüdend, immer wieder auf die gleichen wissenschaftlich erwiesenen Sachstände hinzuweisen. Verkehrsministerium und das von ihm kontrollierte Eisenbahnbundesamt EBA ignorieren Erkenntnisse der Wissenschaft." So leitet Gert Bork,  Sprecher des Verbandes der Bürgerinitiativen entlang der Betuwe-Linie, seine aktuelle Pressemitteilung ein. Gert Bork: "Auch an der Betuwe wird sowohl mit ominösen, nicht durchschaubaren Wirtschaftlichkeitsberechnungen als auch mit...

  • Wesel
  • 23.04.19
Politik

Niederländische Kritik am Hemmnissen vor dem Ausbau der Betuwe-Linie
"So nicht": Bürgerinitiative meldet sich nach Mahn-Brief aus Rotterdam zu Wort

Regionale Medien berichteten am 8. November Zitate über einen Mahn-Brief des Rotterdamer Hafens, welcher an den Bundesverkehrsminister und den Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen gerichtet war. In diesem dringen die Betreiber des Hafens auf einen schnelleren Ausbau der Betuwe-Linie. Darauf hat nun die Bürgerinitiative entlang der Betuwe-Linie reagiert und einen Offenen Brief an den Hafen Rotterdam adressiert. Diesen lesen Sie im Folgenden: "Geachte heer Castelein, sehr geehrter Herr...

  • Wesel
  • 15.11.18
  • 1
Politik
Viel Licht und Freiraum, so ist der zukünftige Fußgängertunnel geplant.Foto: privat

Rohentwurf für Sterkrader Bahnhof steht

"Wir haben für den Lärmschutz, die Sicherheitstechnik und einen akzeptablen Bahnhof Sterkrade stark gekämpft", fasst Manfred Flore, Sprecher der "Betuwe-"So nicht"-Initiative, das Engagement der letzten Jahre zusammen. Mit Erfolg, denn nun steht der Rohentwurf mit erweitertem Konzept und die Planungen können in die nächste Runde gehen. Von Andrea Becker Die "Billiglösung" der Bahn, die einst vorgestellt wurde, war bei weitem nicht ausreichend. "Aus diesem Grund haben wir die Stadt Oberhausen...

  • Oberhausen
  • 31.07.18
Politik
2 Bilder

Betuwe-Sicherheit: Initiative am Niederrhein sieht eine "dramatische Zuspitzung"

"Nicht erst die Folgen des Ausbaus auf drei Gleise nehmen immer bedrohlichere Ausmaße an, sondern auch die Menge der schon heute über die vorhandene Trasse beförderten Gefahrgüter.", So formuliert die Bürgerinitiative "Betuwe - So nicht" in einem aktuellen Schreiben an (Ober-)Bürgermeister und Landräte der betroffenen Kreise und Kommunen. Gert Bork, Manfred Flore, Heinz Markert, Karl-Heinz Jansen, Axel Pansegrau und Hans-Jörgen Wernicke fordern die politik erneut zu gemeinsamen Handeln...

  • Wesel
  • 19.08.15
Politik

"Betuwe - So nicht!" / Vorwurf an die Behörden: Bürger-Sicherheit ist stark gefährdet!

Gert Bork, Vorsitzender und Sprecher der Bürgerinititative "Betuwe - So nicht!", ist mit bekannt gewordenen Sicherheitsstandards beim geplanten Streckenausbau nicht einverstanden. Er teilt den Bürgermeistern der Betuwe-Anliegerkommunen am Niederrhein folgendes mit: Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Westkamp, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Wehling, sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Heidinger, sehr geehrter Herr Bürgermeister Haarmann, sehr geehrter Herr Bürgermeister Schlierf, sehr...

  • Wesel
  • 23.02.15
  • 1
Politik
2 Bilder

Warten auf Betuwe

Alles wird gut, alles geregelt. Das könnte man meinen, wenn man die Ausstellung der Deutschen Bahn zur Betuwe-Linie sieht, die zur Zeit im Technischen Rathaus Sterkrade zu sehen ist. Doch das ist nur die eine Seite der Medaille. Es gibt nicht nur die Sichtweise der Bahn. Schon als die ersten Pläne bekannt wurden, dass zukünftig der Güterverkehr aus den Niederlanden in Richtung Oberhausen drastisch erhöht werden soll, meldeten sich die ersten Kritiker, allen voran die Bürgerinitiative „Betuwe -...

  • Oberhausen
  • 05.10.11
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.