Bewohner

Beiträge zum Thema Bewohner

Blaulicht

Einsatz der Feuerwehr in Tönisheide
Kurioser vermeintlicher Kaminbrand

Viel Rauch und - zunächst - kein Feuer: So stellte sich der Velberter Feuerwehr am Samstagabend die Lage in einem viergeschossigen Wohnhaus an der Nevigeser Straße in Tönisheide dar. Vorausgegangen war um 19.17 Uhr die Alarmierung der hauptamtlichen Wache und zweier freiwilliger Löschzüge aus Neviges und Tönisheide wegen eines Ofen- beziehungsweise Kaminbrandes. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass aus dem Kaminofen einer Wohneinheit im ersten Obergeschoss massiv Qualm drang...

  • Velbert-Neviges
  • 23.09.19
Natur + Garten
5 Bilder

Ein ganz besonderer Besuch im Philipp-Nicolai-Haus
Eulen in Marl

Haben Sie schon mal Eulen in der Natur gesehen? Wahrscheinlich nicht! So war es schon etwas Besonderes als Anfang September die Bewohnerinnen und Bewohner im Festraum des Philipp-Nicolai-Hauses Eulen bewundern und auch streicheln konnten, die Tom Rusdorf aus Lienen im Münsterland mitgebracht hatte. Seine Eulen sind zahme Vögel, die speziell trainiert werden im Umgang mit Menschen. Die Jungtiere werden im Haus aufgezogen, während die älteren draußen in Volieren leben. Mit ihren Ohren...

  • Marl
  • 18.09.19
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

... und wieder eine Schlange in Herne
Das Zoomobil im Eva-von-Tiele-Winckler-Haus

Zum wiederholten Mal besuchten Mitarbeiterinnen des Tierparks Bochum mit mehreren geheimnisvollen Kisten im Gepäck das Eva-von-Tiele-Winckler Haus des Ev. Johanneswerks in Herne. Große Spannung bei Bewohnern und Mitarbeitenden: Welche exotischen Tiere haben die beiden Mitarbeiterinnen diesmal dabei? In einer durchsichtigen Box bewegte sich ein Sack - wer oder was sich dort bewegte, wurde jedoch erst nach 90 Minuten offenbart. Zuvor konnten die Bewohnerinnen und Bewohner anhand...

  • Herne
  • 18.09.19
Vereine + Ehrenamt
Angela Gryczan, Leiterin des Sozialen Dienstes, mit ihrem Hund Xanto vor dem Johanniterheim in Velbert. Einmal die Woche kommt der fünf Monate alte Rüde mit in die Einrichtung und wird dort von den Bewohnern herzlich empfangen.
10 Bilder

Ein tierischer Mitarbeiter
Wer bellt denn da im Altenheim?

Xanto ist mit seinen fünf Monaten ein richtiger Wirbelwind. Die Italienische Dogge (Cane Corso Italiano) hält nicht nur Frauchen Angela Gryczan auf Trapp, sondern bringt auch Schwung ins Johanniterheim. Denn als Leiterin des Sozialen Dienstes der Einrichtung an der Cranachstraße 58 weiß Angela Gryczan ganz genau, welch positiver Effekt der Kontakt mit Hunden für die Senioren haben kann. "Es ist nicht nur eine schöne, tierische Abwechslung und ein netter Besuch, viele Bewohner hatten früher...

  • Velbert
  • 12.09.19
Politik
Ein vereidigter Sachverständiger hat die Gebäude gestern Nachmittag begutachtet. Foto: Anja Jungvogel

Erneute Begehung mit Gutachter in der Töddinghauser Straße 135/137
Wiedereinzug der Bewohner erst in einem Monat?

+++ Update +++ Vor einer Entscheidung, ob die Bewohner der Töddinghauser Straße 135/137 wieder einziehen dürfen, hatte die Stadt Bergkamen den öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen Dr.-Ing. Dirk Hagebölling gebeten, neueste Ergebnisse beim gestrigen Kontrollgang durch die Gebäude zusammenzutragen. Nach einem anderthalbstündigen Rundgang des Gutachters, lautete sein vorläufiges Fazit, dass er einen schnellen Wiedereinzug für realistisch halte. Darüber würde sich auch...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 04.09.19
Politik
Die Bergkamener Parteien nehmen Stellung in einer gemeinsamen Erklärung zur Situation in der Töddinghauser Straße. Archiv-Foto: Jungvogel

Gemeinsame Erklärung der Bergkamener Parteien zur Situation der Töddinghauser Straße
Irritation: „Anwalt und Sachverständiger aus der rechten Szene“

„Zunehmend erreichen uns Nachfragen der lokalen Medien, warum sich die Fraktionen vor Ort nicht zur Thematik Töddinghauser Straße 135 und 137 äußern. Ganz bewusst haben wir uns bislang öffentlich zur Thematik zurückgehalten. Eine Politisierung dieses sensiblen Themas ist nach unseren derzeitigen Beobachtungen nicht im Sinne der Betroffenen. Selbstverständlich verfolgen wir, das heißt die Ratsfraktionen vor Ort, die Entwicklungen rund um die Räumung der Wohnhäuser an der Töddinghauser Straße...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.09.19
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Orientalischer Nachmittag in Marl
1001 Nacht im Philipp-Nicolai-Haus

An einem sonnigen Tag im August trafen sich die BewohnerInnen und ihre Angehörigen im Innenhof des Philipp-Nicolai-Hauses und durften einen orientalischen Nachmittag erleben. Die Bauchtänzerin „Kalima“ entführte alle Zuschauer und Zuschauerinnen für einen Nachmittag in den fernen Orient. Im wirklichen Leben heißt sie Sabine Kuhnke und betreibt in Recklinghausen eine Tanzschule für orientalische Tanzkunst. Unterstützt wird sie dabei von ihrem Ehemann Siegfried. Er ist nach eigenem Bekunden...

  • Marl
  • 30.08.19
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Demenz-Gottesdienst mit dem Karl-Pawlowski-Altenzentrum
Geh aus mein Herz und suche Freud

Unter diesem Motto stand am Sonntag, 25.8.2019, der Gottesdienst der evangelischen Gemeinde Recklinghausen-Ost im Gemeindezentrum „ Arche“. Das Ev. Johanneswerk und die Alzheimer Gesellschaft Vest Recklinghausen hatten diesen sommerlichen Gottesdienst gemeinsam mit Pfarrerin Antje Umbach, vorbereitet. Besonders waren auch Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen eingeladen. In fröhlicher Gemeinschaft feierten einige Bewohnerinnen und Bewohner des Karl-Pawlowski-Altenzentrums zusammen...

  • Recklinghausen
  • 29.08.19
Kultur
Die Band "Fragile Matt" - 2008 in Doolin (Irland) durch den Iren David Hutchinson (rechts) gegründet - ist mit ihrer Musik in Deutschland, Holland und Irland unterwegs.

"Fragile Matt" spielen beim Tag der offenen Tür des Johanniterheims
Irish Folk vom Feinsten

Beim Tag der offenen Tür des Johanniterheims, Cranachstraße 58 in Velbert, gab es irische Folklore zu hören. Die dreiköpfige Band "Fragile Matt" sorgte im Speisesaal der Einrichtung für Unterhaltung. Mit Gitarre, Geige, Bouzouki sowie Gesang in englischer Sprache begeisterten David, Andrea und Katja die Bewohne sowie ihre Angehörigen, das Personal und die Ehrenamtler, so dass bei Kaffee und Kuchen geschunkelt wurde. Den Tag der offenen Tür nutzten Angehörige und weitere Interessierte...

  • Velbert
  • 22.08.19
Kultur
4 Bilder

And the Oscar goes to ...
Sommerfest im Haus am Ginsterweg

Einmal im Leben Gast auf einer berühmten Hollywood-Party sein und mit all den Prominenten aus Film und Fernsehen entspannt an der Bar anstoßen oder nach einem Konzert mit den weltbekannten Musikern über die Tanzfläche fegen. Das sind Träume, die für den großen Teil von uns wohl nie in Erfüllung gehen werden. Aber beim Sommerfest am 10. August 2019 im Alten- und Pflegeheim „Haus am Ginsterweg“ konnte man Hollywoodluft schnuppern und an diesem Tag war jeder Gast ein Promi. Vollkommen...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.08.19
Vereine + Ehrenamt
„Wenn ich zum Tanze geh, tut mir das Bein nicht weh“

Wenn ich zum Tanze geh, tut mir das Bein nicht weh
Sommerfest im Karl-Pawlowski-Altenzentrum

In der vergangenen Woche feierten die Bewohnerinnen und Bewohner des Karl-Pawlowski-Altenzentrums ihr diesjähriges Sommerfest. Nach einem Wortgottesdienst zog es alle nach draußen. Die Wetterprognose sagte ja schließlich: Regen erst ab dem frühen Abend. Nach dem Genuss von Erdbeerkuchen und frischen Waffeln, legte die Folkloretanzgruppe des Tanzvereins „Schwarz-Silber“ aus Marl ordentlich vor. Schwungvolle Tänze, in jeweils in wechselnden Kostümen, sorgten für Begeisterung. Als die...

  • Recklinghausen
  • 22.07.19
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Erste Feier im neuen Haus
Tag der offenen Tür im Eva-von-Tiele-Winckler-Haus

Die Umbauarbeiten im Eva-von-Tiele-Winckler Haus sind endlich abgeschlossen und Mitarbeitende und Bewohner*innen luden zum kleinen Sommerfest und Tag der offenen Tür ein. Interessierte Gäste konnten die Einrichtung und insbesondere die neugestalteten Räumlichkeiten in einem Teilbereich des Hauses besichtigen. Beim Bummel über den kleinen Markt waren Honig aus Herne oder faire Produkte aus dem Weltladen im Angebot, die Vertragsapotheke bot Handmassage und Blutdruckmessen an und am Stand der...

  • Herne
  • 22.07.19
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Ev. Johanneswerk feiert bei bestem Wetter
Sommerfest im Ludwig-Steil-Haus

Auch in diesem Jahr war das Sommerfest im Ludwig-Steil-Haus in Wanne-Eickel bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein wieder ein voller Erfolg. Unsere kleinen Besucher hatten viel Spaß dabei, sich beim Kinderschminken in einen Schmetterling, eine Katze oder einfach nur in ein Fantasiewesen verwandeln zu lassen. Die Verkehrswacht Herne testete an ihrem Stand Reaktionsfähigkeit, Seh- und Hörvermögen. Für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgte das bunte Bühnenprogramm mit Vorführungen...

  • Wanne-Eickel
  • 08.07.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Urlaub ohne Koffer - aus dem Eva-von-Tiele-Winckler-Haus
Mit „Eva“ durch Europa

Unsere Europareise führte unsere Bewohner*innen durch beliebte und bekannte Urlaubsländer wie Österreich, Frankreich, Spanien, Italien über Griechenland, die Türkei und zurück in die Heimat. Wer mochte, begann den Tag am Buffet mit einem landestypischen Frühstück, ließ sich im Laufe des Tages bildgewaltig auf die Reise nehmen oder schwelgte singend, rätselnd, erzählend oder tanzend (denn auch Sirtaki geht im Sitzen) in lebendigen Erinnerungen. Am Ende der Reise fanden die Bewohner...

  • Herne
  • 08.07.19
  •  1
Politik
Die Bewohner dürfen auf unbestimmte Zeit nicht zurück. Foto: Anja Jungvogel
2 Bilder

Bewohner der Töddinghauser Straße sind nach der Evakuierung verzweifelt
Hab und Gut verloren?

Sechs Wochen nach der Evakuierung der Häuser an der Töddinghauser Straße 135 und 137 in Bergkamen (wir berichteten) liegen die Nerven der Eigentümer blank. Noch immer können sie nicht zurück in ihre Wohnungen. Das soll voraussichtlich erst in ein paar Monaten geschehen - wenn überhaupt. Denn hinzu kommt ein unüberschaubarer Berg an Kosten, wobei viele nicht wissen, ob sie den bewältigen können. Von "Psycho-Terror" ist in einem Video die Rede, das ein Wohnungseigentümer, der anonym bleiben...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.06.19
Wirtschaft
Bernd Hardamek (l.) und Einrichtungsleiter Lars Rosner

Tatkräftige Unterstützung in der Haustechnik
Bewohnerbeteiligung im Haus am Ginsterweg

Der Arbeitsbereich der Haustechnik im Alten- und Pflegeheim „Haus am Ginsterweg“ in Castrop-Rauxel hat seit einiger Zeit tatkräftige Unterstützung: Der Bewohner Bernd Hardamek engagiert sich sehr und geht dem Hausmeister eifrig zur Hand. Als der 57-Jährige Ende 2015 in die Einrichtung gezogen ist, war daran kaum zu denken. Herrn Bernd Hardamek ging es gesundheitlich so schlecht, dass er alleine Zuhause nicht mehr zurecht kam. Im Haus am Ginsterweg hat er sich ins Leben zurückgekämpft...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.05.19
Blaulicht
Akribisch rollten die Wehrleute bei der Übung in der Hartmannstraße die Schläuche aus.
3 Bilder

Ein Haus brennt
Spektakuläre Feuerwehrübung: Hausbrand-Simulation für die Löschgruppe Volmarstein

Es brennt im Haus! Da stellt sich die bange Frage: Wie findet man in den verrauchten Räumen hilflose Bewohner? Dieses Szenario übten rund 20 Feuerwehrleute der Löschgruppe Volmarstein in einem leer stehenden Haus auf dem Zentralgelände der Ev. Stiftung Volmarstein. Die Wehrleute probierten verschiedene Wege aus, um ins Innere des Gebäudes Hartmannstraße 2 zu gelangen: durch die Haustür, aber auch durch ein Fenster im dritten Stock, wofür sie eine 12 Meter lange Leiter benutzten. Disco-Nebel...

  • Hagen
  • 29.04.19
LK-Gemeinschaft
Dr. Helen Schneider (Mitte), neue Leitung des Johanniterheims, mit Angela Gryczan (links), Leitung Sozialer Dienst, und Pflegedienstleitung Claudia Dornseiffer.

Johanniterheim Velbert unter neuer Leitung
Das Team ist wieder komplett

Mit Dr. Helen Schneider hat das Johanniterheim an der Cranachstraße 58 in Velbert eine neue Leitung. Seit dem 1. April ist sie in der Einrichtung tätig und lernte dort zunächst alle Bewohner sowie Mitarbeiter kennen. "Wer ist wofür zuständig? Welche Abläufe gibt es? Und welche Kooperationspartner hat das Heim? Diese Fragen galt es in den ersten Tagen für mich zu beantworten", sagt Dr. Helen Schneider. Mit 118 Bewohnern ist die Einrichtung aktuell gut ausgelastet. Insgesamt 104 Teil- und...

  • Velbert
  • 13.04.19
Politik
3 Bilder

Bewohner der Kappskolonie genervt vom Verkehr
Wie lässt sich Hordel vom Durchgangsverkehr entlasten?

Die Kappskolonie Hordel ist ein in jeder Hinsicht besonderes Wohnviertel von Bochum. Zunächst war die Dalhausener Heide, so der offizielle Name, eine abgeschlossene Siedlung, die nur über eine Schranke zu erreichen war. Gebaut wurde die Siedlung im Stil einer Gartenstadt zwischen 1907 und 1915 für die Belegschaften der Krupp-Zechen Hannover und Hannibal. Autoverkehr war zur damaligen Zeit in den Planungen nicht vorgesehen, entsprechend schmal wurden die Straßen und Wege angelegt. Für...

  • Bochum
  • 16.02.19
Blaulicht
6 Bilder

Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Heiligenhaus: Garagendachstuhl in Flammen

Ein großes Aufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst war am Samstagabend an der Spitzwegstraße - ein Wohnhaus sollte brennen. Ein Garagendach stand bei Eintreffen der ersten Kräfte in Vollbrand - Personen wurden nicht verletzt. Später beseitigten weitere Einsatzkräfte einen umgestürzten Baum in Isenbügel. Mit dem Stichwort "Wohnungsbrand" alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr um 17.57 Uhr an die Spitzwegstraße. Nachbarn hatten gemeldet, dass es im gegenüberliegenden Haus brennen sollte....

  • Heiligenhaus
  • 24.12.18
LK-Gemeinschaft
Anneliese Bleich und Christa Bloch (r) freuen sich mit Quartiersmanager Hubert Röser über die Ankunft im neuen Zuhause.
2 Bilder

Umzug geschafft - sechs Möbelwagen für das Papst Leo Haus im Einsatz
Logistische Herausforderung

"Das ist aber nicht unser Jesus." Dass der Gekreuzigte im neuen Papst Leo Haus ein anderer ist, fällt der alten Dame sofort auf. Gestützt auf ihren Rollator nimmt sie die Cafeteria in Augenschein. "Schön hell", so ihr Urteil. Aber Bilder an den Wänden fehlen. "Aber das kommt bestimmt noch", mutmaßt sie." Ist ja längst nicht alles fertig." Auch Christa Bloch (74) und Anneliese Bleich (84) schauen sich interessiert um, ehe sie sich ein Plätzchen in der bereits gut gefüllten Cafeteria des...

  • Essen-Borbeck
  • 16.11.18
Vereine + Ehrenamt
Von links: Vorstandsmitglieder Stephan Brune (stellv. Vorsitzender), Nicole Dünchheim (1. Vorsitzende), Wolfgang Dyck, Barbara Scheenaard, Johannes Dirks (neu), kaufm. Geschäftsführer Marius Bartos, pädagogischer Geschäftsführer Uli Gaßmann. Nicht auf dem Foto: Vorstandsmitglied Elke Klingbeil.
3 Bilder

Viele Informationen bei der jährlichen Mitgliederversammlung der Lebenshilfe.
Neubauprojekte der Lebenshilfe machen Fortschritte.

Kreis Mettmann. Rückblick nehmen, über neue Projekte und Ziele informieren und auch über die Finanzen des abgelaufenen Jahres berichten, das sind neben anstehenden Wahlen die Hauptpunkte der jährlichen Mitgliederversammlung, die kürzlich wieder im Kreishaus Mettmann stattgefunden hat. Nicole Dünchheim, 1. Vorsitzende der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann, dankte Landrat Thomas Hendele, „dass wir hier zu Gast sein dürfen.“ Nach den üblichen Regularien und dem Gedenken an die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 09.11.18
Überregionales

Bewohner stellt Einbrecher

Ein 21-Jähriger Mann ist am frühen Samstagmorgen, 4. August, in eine Wohnung an der Straße "Am Stadtgarten" eingebrochen. Die Bewohner, eine 51-jährige Frau und ihr 55-jähriger Mann, wurden durch die Geräusche des Einbrechers geweckt. Der Mann stellte den Täter im Wohnzimmer, packte ihn am Arm und führte ihn nach draußen. Währenddessen rief er die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen war der Einbrecher durch ein auf Kipp stehendes Fenster in das Haus eingedrungen. Entwendet hat er offenbar...

  • Herne
  • 06.08.18
Natur + Garten
6 Bilder

Velbert: Bürger setzen sich für Erhalt von Natur- und Naherholungsfläche ein

Naturspaziergang erlebte regen Zulauf Es war ein trauriger Anlass, aus dem Robert Schuberth, Freizeit- und Naturpädagoge des Vereins "natur-ro-erleben", zu einem Naturspaziergang durch die reizvolle Gegend entlang der Langenberger Straße in Velbert einlud. Hier plant die Stadt den Bau eines Gewerbegebietes. Viele Vertreter bezweifeln den Bedarf und die Wirtschaftlichkeit des Vorhabens – bei dem Rundgang über die Feld- und Wiesenwege ging es Schuberth aber vor allem darum zu zeigen, was der Bau...

  • Velbert
  • 06.03.18
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.