Bewohner

Beiträge zum Thema Bewohner

LK-Gemeinschaft
AWO-Seniorenzentrum Horst Innenhof 1990

AWO begrüßt neue Nationale Teststrategie
Sie eröffnet die Chance, eine Ausbreitung des Virus in Einrichtungen frühzeitig einzudämmen und Schließungen zu verhindern.

Am Donnerstag. 15. Oktober. 2020 trat die neue Nationale Teststrategie in Kraft. Sie sieht unter anderem die Einführung von regelmäßigen kostenlosen Schnelltests in Einrichtungen vor, um Risikogruppen besser zu schützen. Der AWO Bundesverband begrüßt die Änderung der Testverordnung. Dazu erklärt Brigitte Döcker, Mitglied des AWO Bundesvorstandes: „Unser Ziel war von Beginn an, die Sicherheit von Bewohner*innen in Pflegeeinrichtungen und Mitarbeitenden zu gewährleisten und ihnen gleichzeitig so...

  • Gelsenkirchen
  • 16.10.20
Kultur
Auch Erhard Arndt, Bewohner des Gerhard-Kersting-Hauses, genießt den Besuch der Therapiehunde. Sie kommen nun wieder regelmäßig und bringen viel Leben ins Haus.

Kraulen, Streicheln und Kuscheln erwünscht
Hunde besuchen die Bewohner im Gerhard-Kersting-Haus wieder regelmäßig

Die Corona-Situation erfordert nach wie vor besondere Maßnahmen in allen Pflegeheimen, um die Bewohner zu schützen. Große Freude herrschte zuletzt im Gerhard-Kersting-Haus: Nach monatelanger Pause kamen hier endlich wieder wuschelige und wedelnde Vierbeiner zu Besuch, kürzlich waren sogar zwei Welpen in der Hundetruppe mit dabei. In allen GSE-Häusern wird ein Tierkonzept praktiziert: Bewohner haben die Möglichkeit mit dem eigenen Tier einzuziehen und Tiere leben in den Häusern. Zum...

  • Essen-Süd
  • 12.10.20
  • 1
Kultur
Hier wird der jüngsten anwesende Eingebürgerte, George Vanea (2, 5 Jahre alt) mit seiner Mutter, von OB Sierau und der Vositzenden des Integrationsrates, Aysun Tekin, geehrt.

Einbürgerungsfeier 2020 der Stadt Dortmund
George (2) ist der Jüngste

Am 2. September fand in der Messehalle 1 des Kongress Dortmund die traditionelle jährliche Einbürgerungsfeier der Stadt Dortmund statt. Mit dieser jährlich ausgerichteten Feier wurden in diesem Jahr, die Menschen geehrt, die im Jahr 2019 die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen haben. Im vergangenen Jahr haben sich 1.280 Personen zu diesem Schritt entschlossen. Rund 150 Eingebürgerte sind der Einladung von Oberbürgermeister Sierau gefolgt und haben mit familiärer Begleitung an der...

  • Dortmund-City
  • 10.09.20
Blaulicht
Die zuständige Ermittlungsgruppe Jugend sucht nach Zeugen, die Hinweise zu einer möglichen Schussabgabe und/oder der flüchtigen Person im Bereich Bergmühle/ Weizenstraße/Hirsestraße/Bocholder Straße geben können.

Betreuer mit Schusswaffe bedroht
Unbekannter verschafft sich Zutritt zu Jugendeinrichtung in Bochold

Er wolle einen Bewohner der Einrichtung besuchen, erklärte der unbekannte junge Mann gestern Abend (7. September) dem Betreuer einer Jugendeinrichtung im Essener Stadtteil  Bochold. Der bat den Besucher trotz der späten Stunde herein,  erlebte dann aber eine mehr als böse Überraschung mit dem nächtlichen Gast. Auf dem Weg zum Bewohnerzimmer zückte der Unbekannte plötzlich eine Waffe und hielt sie dem 41-Jährigen in den Nacken: Der Unbekannte wollte keine Besuch machen, sondern Bargeld...

  • Essen-Borbeck
  • 08.09.20
Vereine + Ehrenamt
Eine neue Möglichkeit im Bereich der erlebnisorientierten Altenpflege kommt jetzt im Werner Brölsch Haus des Ev. Christophoruswerkes in Meiderich zum Einsatz.

Projektor projiziert Erlebniswelten auf Wand und Decke
Mit allen Sinnen erleben

Wenn neue Technik in die Pflege einzieht, ist so mancher erst einmal skeptisch und hält das für unpersönlich. Bei dem „Projektor Qwiek up“, der jetzt für das Werner Brölsch Haus im Ev. Christophoruswerk in Meiderich angeschafft wurde, ist das Gegenteil der Fall, denn er eröffnet neue Möglichkeiten in der Betreuung und ergänzt das Angebot in der Pflege fühlbar. Mit dem Projektor können Erlebniswelten mit Bild, Ton und auch mit Duft auf Oberflächen jeder Größe projiziert werden, ohne viel...

  • Duisburg
  • 19.08.20
Natur + Garten
Nach dem gelungenen Ausflug waren sich die Bewohner des Friederike-Fliedner Hauses einig, dass hier der Stadt Kamp-Lintfort, dem Organisationsteam der LaGa und den vielen fleißigen Helfern besonders gedankt werden muss.

Mit Rollstuhl und Begeisterung über die Laga
Oh what a day!

Einen Ausflug zur Landesgartenschau unternahmen 20 Bewohner des Friederike-Fliedner Hauses. Von Helfern wurden sie in ihrem Rollstuhl über das große Gelände begleitet. Bei einer Führung erfuhren die Teilnehmer Interessantes von den ersten Planungen bis zur Umsetzung. Viele kannten das Gelände noch als aktives Zechengelände, das von Außenstehenden nicht betreten werden durfte. Fast alle haben Verwandte und Freunde, die auf „Fritzen Henn“ gearbeitet haben. Umso erstaunter waren sie über das,...

  • Kamp-Lintfort
  • 04.08.20
Blaulicht
Einsatz für die Feuerwehr heute früh in Schönebeck. In einem Einfamilienhaus in der Kalkstraße war die Verkabelung eines Elektrogeräts in Brand geraten.

Kabelbrand löst Feuer in Einfamilienhaus in Schönebeck aus

Im Keller eines Einfamilienhauses in Essen-Schönebeck löste am heutigenVormittag (06.07.2020) die Verkabelung eines Elektrogeräts einen Feuerwehreinsatz aus. Im Keller war das Feuer ausgebrochen. Aufgrund der Alarmierung mussten die Einsatzkräfte von mehreren Personen ausgehen, die sich noch im Gebäude befanden. Die beiden im Hausanwesenden Bewohner konnten allerdings vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Haus flüchten. Beide atmeten bei ihrem Weg ins Freie jedoch Brandrauch ein,...

  • Essen-Borbeck
  • 06.07.20
Ratgeber
Die Enni liest in Repelen die Stromzähler ab. Die Mitarbeiter werden den Mindestabstand dabei einhalten.

Ablesung bei 10.000 Kunden in Repelen
ENNI hält beim Kundenbesuch Abstand

Das Ableseteam der ENNI Energie & Umwelt (ENNI) ist im Juli im Zuge des sogenannten rollierenden Abrechnungsverfahrens in Moers-Repelen unterwegs. „Dieses Mal erfassen wir dort – unterstützt von der Dienstleistungsgesellschaft ASL Services – rund 15.000 Strom-, Gas- und Wasserzählerstände bei 10.000 Haushaltskunden“, informiert Silke Baum als zuständige Mitarbeiterin und betont: „Unsere Mitarbeiter werden bei den Besuchen äußerst sensibel vorgehen und Hygienevorschriften sowie...

  • Moers
  • 30.06.20
Blaulicht
Die Feuerwehr Essen konnte aufgrund der dynamischen Brandentwicklung die Brandbekämpfungsmaßnahmen ausschließlich durch einen Außenangriff mittels zweier 
Drehleitern durchgeführen.

Feuerwehr sah Rauch schon bei der Anfahrt aus den Dächern steigen
Brand an der Gelsenkirchener Straße: Drei Gebäude nun unbewohnbar

"Wohngebäudebrand an der Gelsenkirchener Straße": So die Meldungen, die amspäten Abend des 22. Juni  die Leitstelle der Feuerwehr Essen erreichten. Und die Anrufer hatten nicht zu unrecht Alarm geschlagen: Die Meldungen bestätigen sich bereits auf der Anfahrt. Da Rauch auch aus den Dächern der benachbarten Gebäude stieß, musste von einer baulichen Verbindung zwischen den Dachstühlen ausgegangen werden. Die Feuerwehr errichtete sofort eine Riegelstellung zu den angrenzenden...

  • Essen-Borbeck
  • 23.06.20
Blaulicht
Der Sperrmüll vor den Garagen an der Nordstraße in Velbert brannte in voller Ausdehnung und mit meterhohen Flammen.
4 Bilder

Sperrmüllbrand griff auf Gebäude über

Velberter Feuerwehr und Polizei wurden am späten Sonntagabend, gegen 23.15 Uhr, zu einem Brand an der Nordstraße gerufen. Anwohner der Straße und andere Zeugen hatten brennenden Sperrmüll vor Garagen in Höhe des Hauses mit der Nummer 27 festgestellt und den Notruf gewählt. Beim schnellen Eintreffen erster Polizeikräfte am Einsatzort brannte der Sperrmüll vor den Garagen bereits in voller Ausdehnung und mit meterhohen Flammen. Diese griffen auch schon auf das Garagengebäude über und konnten...

  • Velbert
  • 22.06.20
Vereine + Ehrenamt
Aus dem Geschäftsführer-Büro wurden zwei Bewohnerzimmer im Quarantänebereich der Grafschafter Diakonie. (v.l.) Annegret Peldszus-Förderer, Jan Wiebecke, Jenniver Taverniti, Elke Hagemann, Daniel Völling, Elena Vogt, Alexandra Brosig, Marcel Tilch.

Grillfest mit Abstand und starkem Team: Grafschafter Diakonie dankt Mitarbeitern der Quarantänestation
„Wesentlich zum Schutz der Bewohner beigetragen“

Vor jeder der Türen hing ein Ständer mit Ganzkörper-Schutzanzügen, FFP2-Masken und Spezialbrillen. Im Inneren der Zimmer gab es mit Pflegebett, Tisch und Campingkleiderschrank das Nötige für zwei Wochen. Beim Rundgang durch die Räume des Quarantänebereichs der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Moers, erinnert sich Pfleger Marcel Tilch an acht Wochen Arbeit im Ausnahmezustand. Zusammen mit 13 weiteren Kollegen betreute er Bewohner der Pflegeheime der Grafschafter...

  • Moers
  • 20.06.20
Ratgeber
Für ein Erinnerungsbild zum Baubeginn kamen Anfang Juni Vertreter von Bauherr (Evangelische Altenhilfe Duisburg), Planung und Bauleitung (D&W Design & Wohnen) sowie den Gewerken Heizung, Lüftung, Sanitär (PfG Mallmann) und Elektro (NPH-Nellen) zusammen – natürlich mit Abstand. Einen offiziellen Spatenstich konnte es wegen der Corona-Krise nicht geben. 
Fotos: Evangelische Altenhilfe Duisburg (EAHD)
2 Bilder

Ehemaliges Gemeindehaus wird zu einer Pflegeeinrichtung für 39 Bewohner umgebaut
Evangelische Altenhilfe Duisburg baut in Beeck

An der Flottenstraße 57 in Duisburg-Beeck hat der Umbau des ehemaligen evangelischen Gemeindehauses begonnen. In unmittelbarer Nähe zu den Beecker Hausgemeinschaften / Haus an der Flottenstraße errichtet die Evangelische Altenhilfe Duisburg eine weitere Pflegeeinrichtung mit 39 Plätzen. Etwa eineinhalb Jahre Bauzeit sind geplant. „Wir nutzen das neue Haus zunächst als Ausweichquartier für andere Einrichtungen, die wir modernisieren werden, um die geforderte Einzelzimmerquote zu erfüllen“,...

  • Duisburg
  • 13.06.20
Vereine + Ehrenamt
Die Bewohner staunten nicht schlecht, als sie die Musik von den beiden Philharmonikern zu hören bekamen.

Philhamoniker spielten für die Bewohner
Eine besondere Atmosphäre

Das Wesen des Musikers ist es, Musik zu machen und damit Freude zu schenken. Da in Zeiten der Corona-Krise Konzerte und Veranstaltungen nicht stattfinden dürfen, gehen die Orchestermusiker der Duisburger Philhamoniker gerade neue Wege. In Fensterkonzerten kommen sie in wechselnder Besetzung zu den Menschen - und tun als Angestellte im öffentlichen Dienst der Stadt auf diese Art etwas sehr Schönes für die Stadtgesellschaft. So spielten sie im Ev. Christophoruswerk bereits am Seniorenzentrum...

  • Duisburg
  • 08.06.20
Kultur
Unter Einhaltung aller Hygiene-Bestimmungen spielten Blechbläser des Musikzuges der Feuerwehr Velbert unterhaltsame Ständchen für die Bewohner von drei Altenheimen.

Musikzug der Velberter Feuerwehr spielte auf

Unter Einhaltung aller Hygiene-Bestimmungen spielten Blechbläser des Musikzuges der Feuerwehr Velbert unterhaltsame Ständchen für die Bewohner von drei Altenheimen. Begonnen wurde am Johanniterheim in Velbert, schließlich ging es zum Domizil (Foto) in Neviges und weiter zum Haus Meyberg in Langenberg. Die Musiker, die seit inzwischen zwei Monaten nicht mehr gemeinsam proben konnten und außerdem ein geistliches Konzert sowie den Florianstag absagen mussten, hatten nichts verlernt. Neben...

  • Velbert
  • 18.05.20
LK-Gemeinschaft
Durch die Corona-Pandemie und die verschiedenen Schutz-Maßnahmen sowie Verbote, um weitere Infektionen zu verhindern, können Jung und Alt nicht ihren gewohnten Tagesstrukturen nachgehen. Das betrifft und belastet die Einen mehr, die Anderen weniger. Gerade für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen ist der Verlust der üblich geregelten Abläufe teilweise schwer zu verkraften. So gilt es auch für die Mitarbeiter und Bewohner der Sozialtherapeutischen Wohnheime der Bergischen Diakonie verschiedenste Herausforderungen zu meistern.
2 Bilder

Auswirkungen der Pandemie auf Bewohner in Sozialtherapeutischen Wohnheimen in Velbert
Fehlende Tagesstruktur als große Herausforderung

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie belasten Jedermann, auch psychisch labile Menschen wie die Bewohner der Sozialtherapeutischen Wohnheime der Bergischen Diakonie sind davon betroffen. Sie sehen sich mit vielen Veränderungen konfrontiert, die ihren gewohnten Alltag bestimmen. "Dabei sind feste Tagesstrukturen besonders wichtig, wenn man psychische Probleme hat", so Anja Jentjens, Abteilungsleitung bei der Bergischen Diakonie. Dennoch habe der Schutz vor einer Infektion mit dem Virus...

  • Velbert
  • 15.05.20
LK-Gemeinschaft
Foto: privat

Bewohner der Altenheimat freuen sich über gebastelte Solidarität
„Schön, Elias, dass du an uns denkst!“

Was heißt eigentlich Solidarität? Was der abstrakte Begriff bedeutet, lernte der Schüler der Neukirchen-Vluyner Gerhard-Tersteegen-Schule im „homeschooling“. Die Aufgabe des kleinen Elias: Das fremde Wort mit Leben füllen und in die Tat umsetzen. Um den Bewohnern der Altenheimat zu zeigen, dass er in der für sie schwierigen Zeit an sie denkt und für sie da ist, bastelte der Schüler zusammen mit seinen Eltern bunte Fensterbilder. Mitarbeiter fanden seinen kleinen Korb mit den Unikaten im...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 11.05.20
LK-Gemeinschaft
Die Kinder und Erzieher der Kita Dorfwichtel bastelten über 100 Karten für die Bewohner von Pflegeheimen. Die Senioren freuten sich sehr über die persönlichen Grüße, die durch die Mitarbeiter des BBZ verteilt wurden.

Begegnungs- und Beratungszentrum organisiert Bastelaktion
Basteln für Senioren

Corona bedeutet in dieser Zeit für viele Menschen vor allem eins: Alleine sein. Dass dies vor allem für die älteren Menschen unter uns eine besonders schwere Zeit ist, sollte jedem klar sein. Corona und die damit einhergehenden Beschränkungen bedeutete daher auch für das Begegnungs- und Beratungszentrum für Senioren des Diakonischen Werks Dinslaken in Walsum eins: Türen schließen! Seit dem 12. März hat das BBZ, das in Walsum in der Johanneskirche zu finden ist, nun schon geschlossen, kein...

  • Duisburg
  • 08.05.20
Vereine + Ehrenamt
Ein Blaskonzert konnte zumindest für eine kurze Zeit für Ablenkung sorgen.

Corona-Besuchsverbot: von Bodelschwingh-Haus zeigt sich kreativ
Viel Programm gegen Langeweile

Trotz Corona-Besuchsverbot hält das von Bodelschwingh-Haus in Rheinhausen seine Bewohner bei Laune. Seit März hat das Team rund um das von Bodelschwingh-Haus etliche Veranstaltungen für die Bewohner im hauseigenen Garten organisiert und durchgeführt. "Dies alles geschieht unter strengen Hygienevorschriften und Sicherheitsvorkehrungen für unsere Bewohner", erklärte das Pflegeheim. Um genügend Abstand zu wahren, gibt es eine einfache Möglichkeit: So lauschten viele Bewohner von ihren Fenstern...

  • Duisburg
  • 30.04.20
LK-Gemeinschaft
Die Übergabe Grüße gab es von Bärbel Tavenrath, Sozialer Dienst Matthias-Jorissen-Haus, Sandra Schmitz und Markus Brich, Kinder- und Jugenddorf  (von links).
2 Bilder

Ostergrüße an die Senioren im Matthias-Jorissen-Haus übergeben
Altenhilfe im Neukirchener Erziehungsverein

Bunt gemischte Osterkörbe mit Briefen, Bildern und selbstgebastelten Ostergrüßen überreichten Sandra Schmitz und Markus Brich aus dem Kinder- und Jugenddorf an Bärbel Tavenrath vom Sozialen Dienst im Matthias-Jorissen-Haus. Im Kinderdorf hatten die einzelnen Wohngruppen für jeden der über 100 Bewohner der Pflegeeinrichtung einen persönlichen Gruß geschrieben, gemalt oder gebastelt. Darüber hinaus kamen zahlreiche Grüße aus der Nachbarschaft und dem St. Quirinus-Kindergarten in Neukirchen....

  • Neukirchen-Vluyn
  • 11.04.20
Kultur
Begleitete Susanne Synofzik und die singenden Senioren auf seiner Gitarre: Bewohner Reinhard Biewer.
2 Bilder

Fröhlicher Gesang
Bewohner in Weststadt freuten sich über Aktion

Trotz des kalten und nassen Wetters freuten sich die Bewohner der Sahle Wohnanlage in der Kurt-Jooss-Straße Anfang letzter Woche über eine gemeinsame Gesangsaktion. Parea-Sozialbetreuerin Susanne Synofzik machte sich mit einer Musikbox auf den Weg durch die gesamte Anlage und animierte die Bewohner, von ihren Balkonen aus mitzusingen. Nachmittags um halb drei startete Susanne Synofzik mit ihrem Rundgang. Von den Balkonen aus sangen die Mitbewohner kräftig alt bekannte Regenlieder mit, wie...

  • Essen-West
  • 06.04.20
LK-Gemeinschaft
Heidi Röder und Heiner Grafweg vom Wuppertaler Duo "Second Life" begeisterten die Bewohner und Mitarbeiter des Johanniterheims mit Gesang und Gitarre, nicht das einzige Wiesen-Konzert in diesen Tagen.
5 Bilder

Bürger tun Gutes für die Bewohner des Johanniterheims in Velbert
Geschenke, Bilder und Wiesen-Konzerte

Die Bewohner des Johanniterheims in Velbert dürfen in diesen Tagen nicht ihre Wohnbereiche verlassen. Zu groß ist das Risiko einer Ansteckung mit dem neuartigen Corona-Virus. Hinzu kommt, dass auch kein Besucher die Einrichtung an der Cranachstraße betreten darf. "Die Auflagen sind streng. Die Situation macht unsere Bewohner und ihre Angehörigen natürlich traurig und wirkt sich häufig auf die Stimmung aus", sagt Angela Gryczan, Leiterin des Soziales Dienstes. Aufmerksamkeiten und...

  • Velbert
  • 03.04.20
Blaulicht
Sicherheitsabstand auch im Einsatz.
2 Bilder

Bewohner in Sicherheit
Verrauchte Wohnung in Halingen - Feuerwehr rückt aus

Die Feuerwehr Menden musste heute um 11 Uhr nach Halingen ausrücken, Grund war ein gemeldeter Kaminbrand in einem Wohnhaus. Wie die Feuerwehr mitteilt, war die betroffene Wohnung beim Eintreffen tatsächlich verraucht, die Bewohner hatten sich bereits ins Freie gerettet. Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte die Wohnung und den Kamin, unter anderem mit einer  Wärmebildkamera. Eine ungewöhnliche Erwärmung des Kaminzuges konnte nicht festgestellt werden. Zur Vorsicht wurde das brennende...

  • Menden (Sauerland)
  • 28.03.20
Ratgeber
Das Foto zeigt die Projektbeteiligten bei der Vorstellung der Kooperation. Von links: Dr. Balazs Szathmary (COO Better@Home Service), Ulrich Christofczik (Vorstand Ev. Christophoruswerk), Dr. Joachim K. Bonn (Vorsitzender des Vorstandes Sparkasse Duisburg), Dennis Ifkovitz (Abteilungsleiter Sozial- und Quartiersmanagement GEBAG), Frank Füsser (Regionalleiter West Better@Home Service), Frank Weinbach (Projektleitung Ev. Christophoruswerk).

Sicheres Wohnen für Senioren mit digitaler Unterstützung
Sensoren können Probleme melden

„Selbstbestimmt und Sicher Wohnen in Duisburg“ ist der Titel des Projektes, das von den Projektpartnern GEBAG Duisburger Baugesellschaft und dem Ev. Christophoruswerk, sowie der Sparkasse Duisburg und dem Technikpartner Better@Home Service im Wohnpark des Ev. Christophoruswerkes in Meiderich vorgestellt wurde. Im Kern des Testprojektes geht es darum, insgesamt circa 100 Wohnungen der GEBAG und des Ev. Christophoruswerkes mit digitalen, intelligenten Assistenzsystemen auszustatten. Fünf bis...

  • Duisburg
  • 11.03.20
Politik
Um die künftige Bebauung des Geländes am ehemaligen Wasserwerk Dohne und am Leinpfad zwischen dem Thyssenpark und dem Hotel am Ruhrufer ging es jetzt in einer informativen und lebhaften Bürger- und Anwohnerversammlung.        Foto: PR-Foto: Köhring

Öffentliche Versammlung mit Lob und Kritik für die geplante Wohnbebauung an der Dohne
„Wir nehmen alle Anregungen ernst“

„Der Teufel steckt im Detail“. Das scheint auch für die geplante Wohnbebauung auf dem Gelände des ehemaligen Wasserwerks an der Dohne zu gelten. Wie viele Häuser werden dort gebaut? Ist das Wohnen am Wasser für die Mülheimer überhaupt bezahlbar? Entsteht dort ein Verkehrschaos für die jetzigen Anwohner der Dohne? Bleibt der Leinpfad weiter öffentlich begehbar? Das waren nur einige der Fragen, die knapp 80 Anwohner, Naturschützer und interessierte Bürger ins Franky's am Güterbahnhof lockten....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.02.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.