bezirksverwaltungsstelle

Beiträge zum Thema bezirksverwaltungsstelle

Politik

Das Hemd brennt!

Um es zu klar zu sagen, auch wir Bürger wollen eine funktionsfähige Verwaltung und zwar über das ganze Jahr hinweg. Dafür sind nicht nur fähige Verwaltungsstellenleiter, sondern auch kompetente und eingearbeitete Vertreter notwendig. Herr Borgstädt gehört ganz sicher dazu und die Streichung dieser Vertreterstelle ist ein großer Verlust. Bekannt ist jedoch auch, dass der Haushalt der Stadt Dortmund „auf Kante genäht ist“. Umso erstaunlicher war es für den Zuhörer, mit welcher Schärfe unser...

  • Dortmund-City
  • 20.06.15
  •  1
  •  3
Politik
Nass gemacht: Eine Mitarbeiterin der Bezirksverwaltung Hobmurch veruntreute Geld - und wurde jetzt frsitlos gekündigt.

Stadt Dortmund kündigt treuloser Mitarbeiterin

Die Stadt Dortmund hat der Mitarbeiterin, die in dem Verdacht steht, städtische Gelder veruntreut zu haben, mit sofortiger Wirkung fristlos gekündigt. Die ersten Ergebnisse der internen Ermittlungen bezüglich des äußerst komplexen Sachverhaltes liegen nun vor. Danach haben sich die Verdachtsmomente gegen diese Mitarbeiterin so verdichtet, dass der Stadt Dortmund eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit und damit die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr möglich ist. Mit der...

  • Dortmund-Süd
  • 27.05.13
Ratgeber
Im Brackeler Amtshaus, aber auch in Scharnhorst gibt‘s derzeit den Bürgerservice nachmittags nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Reduzierter Bürgerservice vor Ort im Juli und August: In Brackel nachmittags nur mit Termin!

Mit dem Ferienbeginn gelten veränderte Öffnungszeiten bei den städtischen Bürgerdiensten. Aktuell steht der Bürgerservice in den Bezirksverwaltungsstellen Brackel (im Amtshaus am Brackeler Hellweg 170), Scharnhorst und Eving in den Monaten Juli und August nachmittags ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung zur Verfügung. In den anderen Bezirksverwaltungsstellen und im Dienstleistungszentrum in der Innenstadt werden im Juli und August grundsätzlich montags, dienstags und...

  • Dortmund-Ost
  • 06.07.12
Ratgeber
In den Bezirksverwaltungsstellen Hörde (Foto), Aplerbeck und Hombruch arbeiten am Mittwoch die Bürgerdienste nur eingeschränkt.

Bürgerdienste: Mittwoch gibt's keine Führer- und Gewerbescheine

Neue Software im Führerscheinwesen und in der Gewerbemeldestelle: Wie die Bürgerdienste mitteilen, muss die Führerscheinstelle am kommenden Mittwoch, 28. März, wegen einer dringend erforderlichen EDV-Umstellung geschlossen bleiben. Betroffen sind auch Gewerbean-, ab-, und -ummeldungen in der Innenstadt sowie sämtliche Fahrerlaubnisangelegenheiten in den Bezirksverwaltungsstellen. Ab Donnerstag, 29. März, soll der gewohnte Service wieder zur Verfügung stehen. Die Bürgerdienste bitten um...

  • Dortmund-Süd
  • 26.03.12
Ratgeber
Keine Kfz- und Meldeangelegenheiten bei den Bürgerdiensten in allen Bezirksverwaltungsstellen bis Montag - auch nicht in Hörde (im Bild), Aplerbeck und Hombruch.

Bürgerdienste in Teilbereichen geschlossen. Einwohnermelde- und Kfz-Bereiche betroffen

Wie die Bürgerdienste mitteilen, sind wegen gesetzlicher Neuerungen im Einwohnermelde- und Kfz-Wesen umfangreiche EDV-Arbeiten erforderlich. Da eine Anpassung des Systems außerhalb der Öffnungszeiten nicht möglich ist, sind am Freitag und Samstag, 21. und 22. Oktober, sowie am Montag, 24. Oktober (bis 10 Uhr), alle Einwohnermelde- und Kraftfahrzeugbereiche der Bürgerdienste geschlossen. Davon betroffen sind neben den Büros im Stadthauskomplex auch alle neun Bezirksverwaltungsstellen, heißt auch...

  • Dortmund-Süd
  • 20.10.11
Politik

GRÜNE für Erhalt des Bürgeramts in Altenessen

Zu der vorgeschlagenen Schließung des Bürgeramtes Altenessen nimmt Joachim Drell, Bezirksvertreter der GRÜNEN, wie folgt Stellung: „Bürgernähe und Dezentralisierung städtischer Dienstleistungen, das sind die Vorteile unseres Bürgeramtes für den Stadtbezirk V. Gerade in einem stark überalterten Bezirk wie dem unseren, ist es wichtig, kurze Wege zu erhalten. GRÜNE sprechen sich deshalb gegen die angedachte Schließung aus. Bürgervorschläge zur Haushaltssanierung sind zwar grundsätzlich zu...

  • Essen-Nord
  • 10.10.11
Politik
Die Frauen-Union an ihrem Stand in Brechten.

Frauen-Union für den Erhalt der Bezirksverwaltungsstelle

Auch die Frauen-Union der CDU in Eving setzt sich ein für den Erhalt ihrer Bezirksverwaltungsstelle am Evinger Platz. Mit einem gut besuchten Infostand in Brechten sammelten die Damen – unterstützt von Mitgliedern des CDU-Stadtbezirksvorstandes und von ihren BV-Mitgliedern – Unterschriften, um das Ausmaß der Ablehnung der geplanten Schließung(auch parteiintern) deutlich zu machen. „Jede Meinungsäußerung zählt“, erläutert die FU-Vorsitzende Ingeborg Hopp die Intention der Aktion der...

  • Dortmund-Nord
  • 22.08.11
Politik
Der FDP-Kreisvorsitzende Michael Kauch.

FDP für Neuordnung der Stadtbezirke

Ob der Stadtbezirk Eving zerschlagen wird, entscheidet der Rat. Doch mit der Erklärung der FDP sieht es nicht gut aus für die Nordlichter. Der Kreishauptausschuss der Dortmunder FDP hat über die Neuordnung der Stadtbezirke beraten. „Politik und Verwaltung müssen bei der Haushaltssanierung bei sich selbst beginnen - auch wenn dies sicher nicht die alleinige Lösung der Finanzprobleme ist“, betonte der FDP-Kreisvorsitzende Michael Kauch. „Es ist nicht erklärbar, warum die Millionenstadt Köln...

  • Dortmund-Nord
  • 01.08.11
Politik
Der Stadtbezirk Eving wird größtenteils in den Stadtbezirk Scharnhorst übergehen, Brechten wird Teil von Mengede-Huckarde.

Jetzt entscheidet der Rat über Evings Zukunft

Der mit Ratsbeschluss vom 16. Dezember 2010 eingerichtete politische Beirat zu der Thematik „Neustrukturierung der Stadtbezirke und der Bezirksverwaltungsstellen“ hat sich in seiner Sitzung nochmals mit den bisher vorgelegten Modellen beschäftigt. In der anschließenden Abstimmung wurde mit dem Ergebnis von 9:6 Stimmen beschlossen, dem Rat das folgende Modell für seine Beschlussfassung am 24. November zu empfehlen. Das Modell sieht unter anderem vor, die Stadtbezirke Eving und Huckarde mit...

  • Dortmund-Nord
  • 21.07.11
Politik
Nur etwa 100 Bürger kamen zur Demo zum Erhalt der Bezirksverwaltungsstelle.

Evinger demonstrieren

Mit einer kurzfristig ins Leben gerufenen Demonstration wollten die Sozialdemokraten in Eving sich für den Erhalt ihrer Bezirksverwaltungsstelle stark machen. Doch es kamen nur etwa 100 Demonstranten. Für Bezirksbürgermeister Helmut Adden scheint als letzter Ausweg nur der Bürgerentscheid. Denn auf Grund des maorden Haushalts droht dem Stadtbezirk eine Neustrukturierung. Wie auch immer die Entscheidung des Rates ausfallen werde, Adden kündigte an, dass Eving bis zum letzten für die...

  • Dortmund-Nord
  • 04.07.11
Politik

Zuwachs für Scharnhorst

Der SoVD-Ortsverein Scharnhorst freut sich über den personellen Zuwachs in derBezirksverwaltungsstelle Ab dem 21. Juli wird die Bezirksverwaltungsstelle um drei Mitarbeiter des Sozialamtes verstärkt. Dann wird das Aufgabengebiet „Hilfe in Anstalten, Heimen und gleichartigen Einrichtungen“ aus dem Gebäude an der Leopoldstraße, wo zur Zeit noch eine zentrale Sachbearbeitung für Gesamtdortmund stattfindet, dezentral auf die Bezirksverwaltungsstellen verteilt. Scharnhorst bekommt drei...

  • Dortmund-Nord
  • 29.06.11
Politik

Genossen radelten für Bezirksverwaltungsstelle

Die SPD in Evingwar wieder bei ihrer alljährlichen Fahrradtour unterwegs. Diesmal stand der Ausflug unter dem Motto „Unsere Verwaltungsstelle muß bleiben“. Gestartet wurde am Markt von der Ratsvertreterin Jasmin Jäkel. Erste große Station war dann natürlich die Verwaltungsstelle. Die Evinger Verwaltung ist der SPD vor Ort aufgrund der Sozialräume im Stadtbezirk und des hohen Fallzahlaufkommens der in Eving abgewickelten Verwaltungsvorgänge enorm wichtig und muß erhalten bleiben. Weitere...

  • Dortmund-Nord
  • 29.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.