Bilanz

Beiträge zum Thema Bilanz

Blaulicht
Im Jahr 2020 gab es weniger Verkehrsunfälle und einen Rückgang der Anzahl der im Straßenverkehr verletzten Personen im Kreis Mettmann.
4 Bilder

Verkehrsunfallbilanz der Polizei
Zwölf tödlich Verunglückte im Jahr 2020 im Kreis Mettmann

Deutlich weniger Verkehrsunfälle und ein sehr erfreulicher Rückgang bei der Anzahl der im Straßenverkehr verletzten Personen: Das sind die beiden Kernpunkte der Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2020, welche die Kreispolizeibehörde Mettmann vorstellte. "Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Straßenverkehr im Kreis Mettmann werden auch in unserer Verkehrsunfallstatistik mehr als deutlich", sagt Landrat Thomas Hendele: "Durch Home Office, geschlossene Geschäfte und Freizeiteinrichtungen...

  • Heiligenhaus
  • 11.03.21
LK-Gemeinschaft

Übrigens
Theorie und Praxis

Jetzt ist wieder die Zeit der Statistiker und Zahlen-Jongleure, der Vergleicher und Analytiker. Institute, Ämter und Behörden versenden ihre Untersuchungsergebnisse. Die Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW ist im letzten Jahr deutlich zurückgegangen. Das geht aus den Zahlen des Landeskriminalamts hervor. Und der Rückgang beschleunige sich weiter, heißt es. Die gemeldeten Einbrüche und Einbruchsversuche lagen bereits in den ersten zehn Monaten des vergangenes Jahres um etwa sechs Prozent unter dem...

  • Duisburg
  • 12.01.21
Blaulicht
Häufiger Anlass für das Ausrücken der Einsatzkräfte waren Ruhestörungen.

Polizei zieht positive Jahreswechselbilanz
38 Einsätze mit Silvesterbezug

Die Kreispolizeibehörde Unna zieht eine positive Jahreswechselbilanz. Im gesamten Zuständigkeitsbereich hat es 38 Einsätze mit Silvesterbezug gegeben. Besonders erfreulich: Dabei wurden keine Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung festgestellt. Häufiger Anlass für das Ausrücken der Einsatzkräfte waren Ruhestörungen, bei denen mündliche Ermahnungen ausgesprochen wurden. In der Kamener Innenstadt wurden gegen 0.40 Uhr die Schaufensterscheiben von vier Geschäften beschädigt. Trotz sofort...

  • Unna
  • 04.01.21
Blaulicht
Die Kreispolizeibehörde Wesel zieht im Bereich der Kriminalität insgesamt eine positive Bilanz: Die Zahl der Straftaten ist von 25.582 Taten (2018) auf 23.278 Taten (2019) gesunken.

So wenige Straftaten wie seit 26 Jahren nicht mehr!
Eine tolle Bilanz für den Kreis Wesel

„Ich hätte die positiven Zahlen den Journalisten und damit auch den Menschen im Kreis Wesel gerne persönlich vorgestellt. Aber in diesen Zeiten, in denen jeder auf soziale Kontakte verzichten sollte, habe ich mich gegen ein Pressegespräch entschieden.", so Landrat und Polizeichef Dr. Ansgar Müller. Die Kreispolizeibehörde Wesel zieht im Bereich der Kriminalität insgesamt eine positive Bilanz: Die Zahl der Straftaten ist von 25.582 Taten (2018) auf 23.278 Taten (2019) gesunken. Das sind rund...

  • Moers
  • 24.03.20
Blaulicht
Am Dienstag, 3. März, und Donnerstag, 5. März, wurden in Schwelm und Hattingen insgesamt 39 LKW kontrolliert.

LKW-Kontrollen in Schwelm und Hattingen
39 Lastwagen unter die Lupe genommen

Am Dienstag, 3. März, und Donnerstag, 5. März, wurden durch den Verkehrsdienst gezielte Lkw- Kontrollen durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem Zoll und dem Veterinäramt wurden in Schwelm und Hattingen insgesamt 39 Lastkraftwagen genau kontrolliert. Die Bilanz der Polizei beinhaltet insgesamt 7 Verstöße gegen Sozialvorschriften, unter anderem Lenk- und Ruhezeiten. Anmerkung der Polizei: Lenk- und Ruhezeiten wurden eingeführt, um das Unfallrisiko auf den Straßen zu verringern und die Fahrer zu...

  • Schwelm (Region)
  • 06.03.20
Blaulicht
Auch zum Jahreswechsel 2019/2020 wurde die Polizei im Hochsauerlandkreis wieder zu zahlreichen Einsätzen der Polizei.

Bilanz der Polizei im HSK
"Nur" 68 Einsätze zum Jahreswechsel

Auch zum Jahreswechsel 2019/2020 wurde die Polizei im Hochsauerlandkreis wieder zu zahlreichen Einsätzen der Polizei. Das Einsatzaufkommen zwischen Silvesterabend, 18 Uhr, und Neujahrmorgen 6 Uhr, lag in diesem Jahr jedoch bei "nur"  68 Einsätzen. Im Vorjahr musste die Polizei im gleichen Zeitraum noch zu 86 Einsätzen ausrücken. Auf die sieben Wachbereiche der Hochsauerlandkreis ergibt sich zu den Einsatzzahlen folgendes Bild: Arnsberg 32, Sundern 6, Brilon 11, Marsberg 4, Winterberg 8,...

  • Arnsberg
  • 03.01.20
Reisen + Entdecken
Gelungen und friedlich erlebte Polizeipräsident Gregor Lange nach vielen Rückmeldungen den Kirchentag, hier mit Kirchentagspräsident Leyendecker und Oberbürgermeister Sierau und Sicherheitskräften im Stadion.

Positives Fazit nach friedlichem Kirchentag in Dortmund
Polizeipräsident lobt Einsatzkräfte für ihre Arbeit

"Was für ein Vertrauen" - so lautete das Motto dieses Kirchentages; "Dieses Vertrauen wurde auch den Polizisten entgegengebrach!", ergänzt der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange im Hinblick auf die Arbeit der Beamten, die dazu beitrugen, den Kirchentag in Dortmund zu einem friedlichen und sicheren Fest zu machen. Der Polizeiführer dieses Einsatzes, der Leitende Polizeidirektor Ralf Ziegler, schloss sich den Worten des Behördenleiters an: "Auch mein Dank gilt vor allem den Kollegen, die...

  • Dortmund-City
  • 24.06.19
Blaulicht
22 Tote musste die Dortmunder Polizei 2018 bei Verkehrsunfällen verzeichnen. Tatorte waren meist die Autobahnen für die das Präsidium zuständig ist. Zu hohes Tempo, zu wenig Abstand und Ablenkung waren Ursachen. 24.577 Unfälle (+572) waren es insgesamt in Dortmund.
3 Bilder

Bilanz nach 24.577 Verkehrsunfällen 2018 in Dortmund: "Es mangelt an Respekt"
22 Unfalltote: Polizei in Sorge

Mehr Schwerverletzte, mehr Verunglückte sowie verletzte Fußgänger, Rad- und Motorradfahrer forderte der Verkehr 2018 in Dortmund. Anlass zur Sorge ist für Polizeipräsident Gregor Lange auch die von 21 auf 22 gestiegen Zahl der Menschen, die bei Unfällen ihr Leben verloren. "Hauptunfallursache sind unangepasste Geschwindigkeit, Ablenkung sowie verantwortungsloses Fahren an Baustellen und am Stauende", berichtet Lange und führt mangelnden Respekt und Verantwortungslosigkeit als Gründe an. Auch...

  • Dortmund-City
  • 27.02.19
Blaulicht
Manfred Frorath (von links), Leiter der Abteilung Polizei, Achim Spröde, Direktor Kriminalität, und Kreisdirektor Martin Richter zeigten sich mit der Entwicklung der Kriminalstatistik im Kreis Mettmann zufrieden.

Polizei zieht insgesamt eine positive Bilanz für 2018
Weniger Einbrüche, mehr Gewalt

Ein gut gelaunter Kreisdirektor verkündete erfreuliche Erkenntnisse. In Vertretung von Landrat Thomas Hendele, dem Chef der Kreispolizeibehörde, konnte Martin Richter nämlich ein erstes Zehn-Jahrestief bei der Gesamtzahl der Straftaten im Kreis Mettmann vermelden. „Im Kreis Mettmann verzeichnen wir einen Rückgang von 8 Prozent, landesweit sind es 6,2 Prozent. Damit ist der Kreis Mettmann einer der sichersten Kreise in Nordrhein-Westfalen. Nur Ostwestfalen und das Münsterland liegen noch...

  • Velbert
  • 17.02.19
  • 1
Blaulicht
Im Polizeipräsidium Dortmund wurden im vergangenen Jahr 2 Prozent weniger Straftaten angezeigt, als im Jahr zuvor.
2 Bilder

Mehr Gewalt gegen die Polizei und mehr angezeigte Sexualdelikte
Weniger Straftaten in Dortmund

Immer mehr Polizisten werden im Job angegangen. Mit 740 Fällen von Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte nahm die Zahl der Delikte 2018 um 25 Prozent in Dortmund zu. Und das obwohl die Kriminalität in der Stadt nicht nur im vergangen Jahr, sondern seit 2014 kontinuierlich abnimmt und immer mehr Fälle aufgeklärt wurden. Als Gründe, warum immer mehr Kollegen beleidigt oder angegriffen werden, sieht Polizeipräsident Gregor Lange nicht nur in einem wachsenden Mangel an Respekt, nicht nur im...

  • Dortmund-City
  • 14.02.19
Blaulicht
Bilanz der Feuerwehr im Kreis Unna: Ein Feuerwehrmann öffnet den brennenden Container in Horstmar. Foto: Magalski

Silvesterbilanz von Polizei und Feuerwehr
Kamen/Bergkamen: Einbrüche, Brandstiftung und Unfälle zum Jahreswechsel

Polizei und Feuerwehr in Kamen und Bergkamen konnten sich sowohl am letzten Tag des alten Jahres als auch zu Beginn 2019 über Arbeit nicht beklagen. Hier nun die Bilanz. Kamen: Mülltonnenbrände und aufgesprengter Briefkasten:  Am 31.12.2018 brannte gegen 5 Uhr zwei Mülltonnen an der Karl-Arnold-Straße. Die Feuerwehr löschte die Glut. Gegen 5.30 Uhr wurde zudem eine Restmülltonne an der Schlägelstraße in Brand gesetzt. Auch hier kam die Feuerwehr zum Einsatz. Und am Neujahrmorgen brannte gegen 7...

  • Kamen
  • 02.01.19
Überregionales
Symbolbild

Bilanz der Verkehrskontrollen

Bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet hat die Polizei wieder zahlreiche Geschwindigkeitsüberschreitungen registriert, unter anderem bei zwei vollbesetzten Schulbusse. Insgesamt stoppten die Beamten am Donnerstag, 2. August, 20 Fahrzeuge auf der Braukämperstraße. Darunter befanden sich auch zwei vollbesetzte Schulbusse in Höhe des Sozialwerks St. Georg.  Die 43 und 57 Jahre alten Fahrer aus Gelsenkirchen waren mit insgesamt 45 sowie 46 Stundenkilometern zu schnell in der 30er-Zone in Richtung...

  • Gelsenkirchen
  • 03.08.18
Ratgeber
Am Montag, 22. Mai 2017, verunglückte ein 57-jähriger Gelsenkirchener mit seinem Krad auf dem Stan-Libuda-Weg. Beim Abbiegen auf den Parkplatz "P" der Veltins-Arena kollidierte er mit einem ihm entgegenkommenden PKW. Der Kradfahrer verstarb leider in der Folge.Foto: Polizei Gelsenkirchen

Zunahme von Unfällen alarmiert die Polizei - Mehr Vorbeugung - Rückblick auf 2017

Vorbeugend muss mehr getan werden: Im Jahre 2017 ereigneten sich im Stadtgebiet 9.739 (9563) Verkehrsunfälle. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Zunahme von 1,8 Prozent. Das geht aus der Jahresbilanz "Verkehrslagebild 2017" der Polizei Gelsenkirchen hervor. Den größten Anteil haben die Unfälle mit Sachschaden. 9018 mal krachte es zwischen Blechen. Die Verkehrsunfälle mit Personenschaden werden auf 727 (778 im Vorjahr) beziffert und sind um 6,6 Prozent gesunken. Die Anzahl der bei diesen...

  • Gelsenkirchen
  • 01.03.18
Natur + Garten
Gesperrte Bereiche sollten aus Sicherheitsgründen gemieden werden, der Zoo, Westfalenpark und der Botanische garten des Rombergparks bleiben bis Montag geschlossen und auch den Wald sollte gemieden werden, weil Äste noch abbrechen oder Bäume stürzen könnten.

Orkan Friederike hinterließ viele Schäden in Dortmund

Genau zum Jahrestag von Orkantief Kyrill fegte gestern Friederike über Dortmund und sorgte für zahlreiche Schäden und Behinderungen. Trotz der heftigen Böen waren am Ende nur sechs leicht verletzte Personen in Dortmund zu beklagen. Eine zunächst unter einem Baum eingeklemmte Person im Ortsteil Holzen bestätigte sich laut Feuerwehr glücklicherweise nicht. Insgesamt mussten bei der Feurwehr bis zum heutigen Mittag rund 800 Einsatzstellen durch 465 Helfer von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr,...

  • Dortmund-City
  • 19.01.18
Ratgeber

Arbeitsintensiver Jahreswechsel für Einsatzkräfte

Feuerwehr und Rettungsdienst 171 Mal im Einsatz / 60 Mitarbeiter des Ordnungsamtes waren in der Altstadt im Dienst / Security Point meldet keine Hilfesuchenden Feuerwehr und Rettungsdienst sowie die Einsatzkräfte des Ordnungsamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf erlebten einen arbeitsintensiven Start in das neue Jahr. Ordnungsamt, Polizei, die Hilfsorganisationen und die Feuerwehr Düsseldorf arbeiteten eng zusammen. Des Weiteren kam neu in diesem Jahr die Allgemeinverfügung "Kein Feuerwerk in...

  • Düsseldorf
  • 02.01.17
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Agenda 2011-2012 - Experten fordern schonungslose Bilanz zur Sicherheitspolitik

Hagen, 22.12.2016. Ein schrecklicher Terroranschlag in Berlin, der von der Mehrheit der Deutschen und ausländischen Freunden scharf verurteilt wird. Den Opfern wird große Anteilnahme entgegengebracht. Sicherheits- und Terrorexperten der Union, Opposition, diversen Bündnissen und Institutionen fordern eine schonungslose Bilanz zur Sicherheitslage. Dazu gehört der Bereich Bundeswehr, Migration, innere- und außenpolitische Sicherheit. Der Anschlag in Berlin lenkt von den eigentlichen...

  • Hagen
  • 22.12.16
Ratgeber
Foto: Polizei

Update +++ Blitzmarathon: 94.801 Fahrzeuge in Düsseldorf kontrolliert

Im Rahmen des Blitzmarathons kontrollierte auch die Düsseldorfer Polizei gestern von 6 bis 22 Uhr die gefahrene Geschwindigkeit von Verkehrsteilnehmern im Stadtgebiet und auf den Autobahnen. Hier die Ergebnisse: Insgesamt wurden 94.801 Fahrzeuge kontrolliert (Autobahn 75.777 - Stadt: 9.024). 1.919 (Autobahn 1.491 - Stadt: 428) Fahrer waren zu schnell unterwegs, 16 müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Zwölf fielen auf der Autobahn auf, vier in der Stadt. "Spitzenreiter" war ein 24-Jähriger in...

  • Düsseldorf
  • 21.04.16
Ratgeber

Polizei Düsseldorf: Polizei unterstützt Rheinbahn bei Fahrausweiskontrollen

Düsseldorf Nachrichten Erste Bilanz In der Zeit von 20.30 Uhr bis 3.30 Uhr unterstützte gestern die Düsseldorfer Polizei die Rheinbahn bei Fahrausweiskontrollen im Düsseldorfer Innenstadtbereich. Hierbei wurden knapp 20 Beamtinnen und Beamte eingesetzt, davon die Hälfte aus dem Bereich des Einsatztrupps PRIOS, die rund 100 Personen in den Straßenbahnzügen kontrollierten. Insgesamt wurden fünf Strafanzeigen gestellt ( unter anderem wegen Drogendelikten ) und drei Personen vorläufig festgenommen...

  • Düsseldorf
  • 25.01.16
LK-Gemeinschaft
Insgesamt 3,9 Millionen Menschen tummelten sich insgesamt in diesem Jahr auf dem Kirmesplatz.

Crange ist die beste Kirmes im Land

Die 580. Cranger Kirmes ist Geschichte. Zeit Bilanz zu ziehen. Und diese fällt positiv aus. Zudem dürfen sich die Veranstalter über einen Preis freuen. „Crange steht vor allem für eine Familienkirmes mit einer Superstimmung“, bilanziert Werner Friedhoff, Fachbereichsleiter bei der Stadt Herne und Kirmeschef. „Wir als Veranstalter sind in der Verpflichtung, Millionen von Besuchern eine schöne und sichere Zeit zu bieten.“ Dies ist offenbar gelungen. Denn trotz eines verregneten zweiten...

  • Herne
  • 18.08.15
  • 1
  • 1
Überregionales

Blitzmarathon: Polizei im EN-Kreis ist zufrieden

Die Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreises zeigt sich mit dem Ergebnis des Blitzmarathon zufrieden. Insgesamt werden im wegen der Trauerfeier im Kölner Dom zum Gedenken der Opfer des Germanwings Absturzes bis 24 Uhr verkürzten Messzeitraum 10.019 Fahrzeuge gemessen. 355 Geschwindigkeitsverstöße sind festgestellt, was eine Quote von knapp über 3,5 Prozent entspricht. Der Spitzenreiter erreicht eine Überschreitung nach Abzug der Toleranz von 34 km/h bei erlaubten 50 km/h. Konsequenz: Ein Monat...

  • Hagen
  • 17.04.15
Überregionales
Foto: Polizei

Bilanz beim Blitz-Marathon: 585 Fahrer zu schnell unterwegs

"Der Großteil aller Verkehrsteilnehmer hat sich an die Geschwindigkeitsbeschränkungen gehalten!", resümiert Polizeioberrat Thomas Decken erfreut, was den Blitzmarathon im Kreis Mettmann betrifft. Mehr als 60 Beamte der Polizei und des Kreises sowie ein ehrenamtliches Mitglied der Verkehrswacht waren bei diesem Großeinsatz in den zehn Städten im Einsatz. Insgesamt hat die Polizei an 40 Kontrollstellen, dabei zusammen mit 218 Schulkindern auch an 10 "Kindermessstellen", 7.972 Fahrzeuge...

  • Velbert
  • 19.09.14
Politik
16 Bilder

Polizei lobt friedlichen Protest gegen Nazi-Aufmarsch

Gegendemonstranten, Bürger und Polizei haben nach den Nazi-Aufmärschen in Westerfilde eine weitgehend positive Bilanz gezogen. „Ich freue mich über die vielfältigen Formen des friedlichen Protestes gegen Rechts“, stellte Polizeipräsident Gregor Lange ausdrücklich fest. An der Demonstration der Rechtsextremisten am Maifeiertag (1. Mai) haben sich nach Polizeiangaben rund 490 Personen beteiligt. Bei den verschiedenen Gegendemonstrationen zählte die Polizei mehrere hundert Personen. Das Bündnis...

  • Dortmund-West
  • 02.05.14
Überregionales

Blitz-Marathon-Bilanz in Duisburg: 3048 Fahrzeuge kontrolliert, 76 zu schnell unterwegs

Der 24-Stunden-Blitz-Marathon ist am Mitwoch, 9. April, um 6 Uhr zu Ende gegangen. Die Duisburger Polizei hat in diesen 24 Stunden 3048 Fahrzeuge angehalten. 76 Autofahrer waren zu schnell unterwegs, von denen vier Lenker noch Post von der Bußgeldstelle bekommen werden. Diese hatten mehr als 20 Stundenkilometer zuviel auf dem Tacho. So war schon am Dienstagmorgen gegen 6.50 Uhr eine Düsseldorferin mit 77 km/h anstatt der erlaubten 50 auf der Heerstraße in Hochfeld von den Beamten erwischt...

  • Duisburg
  • 09.04.14
  • 1
Überregionales
Das Aktions-Logo.
2 Bilder

Blitzmarathon 6 in Dortmund beendet: Nur 354 Fahrer auf Stadtstraßen zu schnell unterwegs

Um 6 Uhr heute Morgen (9.4.) endeten für die Dortmunder Polizei die Geschwindigkeitskontrollen im Rahmen des landesweiten Blitzmarathons 6. Über 200 Polizistinnen und Polizisten kontrollierten 24 Stunden lang rund um die Uhr gemeinsam mit 14 städtischen Bediensteten des Ordnungsamtes die Autofahrer in den Stadtgebieten Dortmund und Lünen. Wie beim ersten bundesweiten Blitzmarathon wurde dieses Mal neben den Geschwindigkeitsüberwachungen in der Stadt auch ein Fokus auf die hunderte Kilometer des...

  • Dortmund-Ost
  • 09.04.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.