Bittermark

Beiträge zum Thema Bittermark

Vereine + Ehrenamt
Stellten den Online-Auftritt des Friedhofs Bittermark vor (v.v.l.): Bernd Bommert (2. Vorsitzender), Beate Fleck (punktum Marketing), Helmut Friederici (1. Vorsitzender) sowie (h.v.l.) Friedhelm Obijon (Schriftführer), Ralf Bolle (stellv. Kassierer) und Walter Wille (Schriftführer).

Friedhofsverein Bittermark
„Oase der Ruhe“ nun im Internet

Friedhofsverein Bittermark präsentiert erste eigene Webseite Mit seinem alten Lindenbestand und der Lage mitten im Ortsteil ist der Friedhof Dortmund-Bittermark eine wahre Oase der Ruhe. Seit 115 Jahren bietet er den Bittermärkern und mittlerweile auch Bewohnern anderer Dortmunder Stadtteile eine würdige letzte Ruhstätte. Nun ist der vielleicht außergewöhnlichste Friedhof Dortmunds mit einer eigenen Webseite online. Unter www.friedhof-bittermark.de hat der Friedhofsverein...

  • Dortmund-Süd
  • 26.03.19
Politik
Gunter Demnig kommt am 6. und 7. Februar 2019 nach Lünen zur Diskussion und zum Verlegen weiterer Stolpersteine (Foto: Udo Kath)

Gunter Demnig, „Chef“ von über 70 000 „Stolpersteine“ erzählt und diskutiert -
Einen Tag später werden 6 Steine in Lünen für NS-Opfer verlegt

Lünen. Dem „Arbeitskreis Lüner Stolpersteine“ ist es gelungen, dass der 71jährige Künstler Gunter Demnig in Lünen für eine Diskussionsrunde anwesend ist. Er stellt sich selbst und seine Projekte vor. Der Eintritt dazu ist frei. Die interessante, öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltung findet Mittwoch, den 6. Februar, ab 19.30 Uhr in der Aula der Geschwister-Scholl Gesamtschule statt. Unterstützung erfährt die Veranstaltung von der dortigen Pädagogin Katrin Rieckermann die auch die...

  • 03.02.19
Vereine + Ehrenamt
bereits zum 10. Mal gab BVB-Legende Sigi Held den Startschuss an der Strobelallee für die Spaziergänger und Wanderer.
7 Bilder

Über 1200 kamen zum Heinrich Czerkus-Lauf ins Stadion Rote Erde

Über 1200 Teilnehmer kamen zum 14. Heinrich Czerkus Gedächtnislauf ins Stadion Rote Erde, wo die Wanderer und Fußgänger von den BVB-Legenden Dede und Sigi Held auf den 7 km-Weg durch die Bolmke, den Rombergpark in die Bittermark geschickt wurden. Dort ist Heinrich Czerkus mit etwa 300 Zwangsarbeitern und Widerstandkämpfern in den letzten Kriegstagen ermordet und begraben worden. Der Lauf ist ein starkes Signal für ein friedliches und gewaltfreies Miteinander rund ums Stadion. Neue T-Shirts...

  • Dortmund-City
  • 03.04.18
Überregionales
Brunhilde Deubel ist vor Ostern gestorben.

AWO Gartenstadt/Kaiserhain trauert um Brunhilde Deubel

Brunhilde Deubel, die "Seele" des AWO-Ortsvereins, ist am Gründonnerstag, 13. April, nach längerer Krankheit verstorben. Die AWO Gartenstadt/Kaiserhain und ihre Mitglieder trauern um ihre langjährige stellvertretende Vorsitzende. "Wir verdanken unserer verstorbenen Freundin sehr viel", teilt dazu ein langjähriger Wegbegleiter Deubels, Ortsvereins-Ehrenvorsitzender Rolf Mohr, mit: "Wie gerne hätten wir noch ihren 90. Geburtstag am 13. Mai gefeiert." Das soziale Wirken Deubels und ihre offene...

  • Dortmund-Ost
  • 18.04.17
Vereine + Ehrenamt

Hoffmann: Gewinne, Gewinne, Gewinne

Gestern übergab Thorsten Hoffmann den Gewinnern des diesjährigen Ballonwettbewerbs des Bittermärker Kinderfestes ihre Preise. Die stolzen Preisträger Collin Agar (1. Platz), Nikita Gortikov (2. Platz) und Sophie Günther (3. Platz) freuten sich über Schmuck-Spardosen mit einem Inhalt von 20,00 €. Thorsten Hoffmann der die Aktion gemeinsam mit der CDU Kirchhörde sponserte, überreichte den Preisträgern außerdem noch Fußbälle und weiteres Spielzeug. Pressekontakt: Irene Beyer, Tel.:...

  • Dortmund-City
  • 07.10.16
Überregionales
Die Spiel-Krabbelgruppe von Karin Berghoff sucht noch Verstärkung.
8 Bilder

Plätze frei im Kinder-Spielkreis der AWO Bittermark

Im Kinder-Spielkreis der AWO Bittermark sind noch Plätze frei. Das Angebot, das im Herbst 2016 startet (ein späterer Einstieg ist auch möglich), gilt für Kinder ab 20 Monaten. Der Spielkreis trifft sich montags, mittwochs und freitags von 9.15 Uhr bis 12 Uhr im Haus Bittermark, Sichelstraße 22. Kindern ab ca. zwei Jahren wird hier die Möglichkeit gegeben, erste Erfahrungen mit Gleichaltrigen zu machen. Die Kinder werden schonend auf den Eintritt in den Kindergarten vorbereitet und lernen...

  • Dortmund-City
  • 30.09.16
Überregionales
Kamzela Bode und die Helferinnen bereiten das Dorffest vor.

Dorffest in der Bittermark

Zum traditionellen Dorffest lädt die Awo Bittermark am Freitag und Samstag, 26. und 27. August, ein. Vorbereitet hat die Awo Bittermark dazu ein umfangreiches Programm. Beginn ist am Freitag mit dem Eröffnungssegen und Liedern der Gospel Singers. Fassanstich ist um 19.15 Uhr. Ab 19.30 gibt es Musik zum Tanzen. bis Mitternacht wird der DJ auflegen. Ende offen heißt es am Samstag. Da beginnen um 15 Uhr Bunter Nachmittag und Kinderfest. Unterstützen werden FABIDO und die evangelische...

  • Dortmund-City
  • 24.08.16
  •  1
Politik

Funkmast bleibt genehmigt

Am Igeldiek in der Bittermark sollte ein Funkmast gebaut werden. Hatte Investor DFMG, Deutsche Funkturm GmbH, beantragt und die Stadt am 10. November 2015 genehmigt. Fälschlich, befand die Bezirksvertretung Hombruch. Denn der Beschluss sei vor der Einwohnerversammlung am 28. Februar 2016 und dem ablehnenden Beschluss vom 8. März 2016 erteilt worden. Und wurde zurückgenommen. Das mochte nun der Investor nicht hinnehmen und das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gab ihm Recht. „Der...

  • Dortmund-Süd
  • 27.07.16
Überregionales

Mit dem ADFC auf Radtour

Auf Radtour geht der ADFC am Sonntag, 5. Juni. Treffpunkt ist um 10.45 Uhr, Parkplatz Augustinum, Bittermark, Kirchhörder Str. 101.

  • Dortmund-Süd
  • 25.05.16
Natur + Garten
Eine neue Holzbrücke wird in der Bittermark gebaut

Neue Holzbrücke in der Bittermark

In der Bittermark wird eine alte hölzerne, ca. fünf Meter lange Fußgängerbrücke abgerissen und durch ein neues Brückenbauwerk ersetzt. Die Forstverwaltung im Umweltamt der Stadt Dortmund errichtet an dieser Stelle ein neues Brückenbauwerk aus Eichenholz. Sämtliches verarbeitetes Holz stammt aus dem Stadtwald Dortmund. Beim Neubau setzt die Forstverwaltung bewusst auf den heimischen Rohstoff Holz. Der Baustoff Holz wird regional erzeugt und bindet Kohlendioxid (CO2). Dieser Brückenbau ist ein...

  • Dortmund-Süd
  • 27.04.16
  •  1
Politik

Gedenken am Mahnmal in der Bittermark

Zum Gedenken an die Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft lädt Oberbürgermeister Ullrich Sierau alle Dortmunderinnen und Dortmunder zur traditionellen Veranstaltung am Mahnmal in der Dortmunder Bittermark ein. Sie findet statt Karfreitag, 25. März, 15 Uhr. Die Veranstaltung wird moderiert von den Botschafterinnen und Botschaftern der Erinnerung, die auch mit Redebeiträgen vertreten sind. Es sprechen zudem OB Ullrich Sierau, Ernst Söder vom Förderverein Steinwache – Internationales...

  • Dortmund-City
  • 21.03.16
Überregionales
Die Organisatoren freuen sich auf ein buntes Sommerfest. Foto: Klinke

Die Bittermark feiert

Bittermark. Es ist wieder Dorffest-Zeit in der Bittermark. Die 35. Auflage findet am Freitag und Samstag im und am „Haus Bittermark“ an der Sichelstraße 22 statt. Traditionell geht es am Freitag um 19 Uhr mit dem Dorffest-Eröffnungssegen los, 15 Minuten erfolgt der Fassanstich. Weiter geht es ab 19.30 Uhr mit Musik und Tanz mit DJ Roger. Der Dorffestsamstag wird um 14.30 Uhr mit einem bunten Nachmittag eröffnet, es folgt von 15 bis 18 Uhr das Kinderfest. Mit dabei sind die...

  • Dortmund-Süd
  • 18.08.15
Politik
Start zum elften Heinrich-Czerkus-Gedächtnislauf
17 Bilder

1000 Borussen laufen zu Ehren Heinrich Czerkus'

„Spielt der BVB denn schon heute?“, fragt die Dame in der U-Bahn auf dem Weg zum Westfalenstadion am Karfreitagmittag angesichts der rund zehn Frauen und Männer, die sich in Fankleidung als Anhänger der Schwarzgelben zeigen. Nein, ihr Auftreten an einem heiligen Feiertag in dieser Art und Weise hat einen anderen Hintergrund. Sie sind auf dem Weg zum Stadion Rote Erde, dem Spielort der Borussia, bevor nebenan der heutige Signal-Iduna-Park Heimat des BVB wurde. Dort treffen sich am Karfreitag...

  • Witten
  • 05.04.15
  •  3
  •  4
Sport
Vorm Stadion startet am Freitag der Gedächtnislauf zum Denkmal in der Bittermark.
2 Bilder

BVB-Fanclub lädt zum Gedächtnislauf

Karfreitag, 3. April, veranstaltet der BVB-Fanclub „Heinrich Czerkus“ zum 11. Mal den Gedächtnislauf, bei dem es traditionell vom Stadion Rote Erde bis zur Bittermark geht. Der Namensgeber des Fanclubs und auch des Laufes war Platzwart beim BVB und Widerstandskämpfer gegen Hitler. Er wurde von den Nazis im Rombergpark ermordet und verscharrt. Start an der Strobelallee Startpunkt ist für Jogger und Radler um 14 Uhr, Walker um 13.30 Uhr und Wanderer um 13 Uhr am Stadion Rote Erde an der...

  • Dortmund-City
  • 30.03.15
  •  2
Sport

Gedächtnislauf erinnert an Opfer

Zur Erinnerung an den ehemaligen Platzwart des BVB liefen Dortmunder Karfreitag vom Stadion Rote Erde zur Gedenkfeier in der Bittermark. Auf Einladung der Naturfreunde, des Fan-Projektes und des gleichnamigen Fanclubs gedachten sie Heinrich Czerkus, der als Widerstandskämpfer von den Nationalsozialisten ermordet wurde.

  • Dortmund-City
  • 02.04.13
Sport
Karfreitag wird zur Erinnerung an Heinrich Czerkus gelaufen.

Gedächtnislauf: Erinnerung an Heinrich Czerkus

Der neunte Heinrich Czerkus-Gedächtnislauf, veranstaltet von den Naturfreunden im Kreuzviertel, dem BVB-Fanclub Heinrich Czerkus, dem Fan-Projekt und BVB startet am Karfreitag ( 29.) am Stadion Rote Erde in Richtung Gedenkstätte Bittermark. Heinrich Czerkus, ehemaliger Platzwart von Borussia Dortmund und Widerstandskämpfer gegen Hitler, wurde im April 1945 von den Nazis ermordet und verscharrt. Mit etwa 300 Fremdarbeitern und Nazi-Gegnern wurde er in der Bittermark begraben. Es handelt sich...

  • Dortmund-City
  • 27.03.13
Kultur
Zu Karfreitag findet am Mahnmal Bittermark wieder die traditionelle Gedenkveranstaltung statt.

BVB erinnert an Mut und Schicksal von Widerstandskämpfern

Zum 55. Mal erinnert die Stadt Dortmund am Karfreitag dieses Jahres am Mahnmal in der Bittermark an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Noch kurz vor Kriegsende, um Ostern 1945, hatten Nazi-Schergen im Rombergpark und in der Bittermark 280 Menschen, Zwangsarbeiter, Widerstandskämpfer und Kriegsgefangene, bestialisch ermordet und in Bombentrichtern verscharrt. Neun Jahre später, an den Ostertagen des Jahres 1954, fanden 194 von ihnen auf der Lichtung im Stadtforst ihre...

  • Dortmund-Süd
  • 27.03.13
Natur + Garten
4 Bilder

Eindrücke aus Kirchhörde

Wälder gehören zu der Ökologie, ohne der wir nicht leben könnten. Der komplexeste Öko-Kreislauf in der Natur finden wir im Wald. Daher ist der Schutz und Erhalt so immens wichtig. Ist leider nur wenigen Menschen bewusst. Andererseits kann man dort gut spazieren gehen und einfach mal vom Alltagsstress entspannen. In eienr Großstadt, wie etwa in Dortmund in der es doch recht hektisch zugeht, kann sich ein Aussenstehender kaum vorstellen, dass diese Stadt ausser dem BVB auch viele Grünanlagen hat....

  • Dortmund-City
  • 20.02.13
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Freuen sich auf ein kurzes, dafür aber umso schöneres Dorffest: die Organisatoren rund um die Awo Bittermark.

Dorffest "reloaded" mit gestrafftem Programm

Kaum zu glauben, aber wahr: Bereits zum 32. Mal laden die Bittermärker ein zum großen Dorffest. Am Freitag und Samstag, 14. und 15. September, geht es im und am Haus Bittermark an der Sichelstraße 22 rund. Das federführend durch die Awo organisierte Dorffest beginnt traditionell um 19 Uhr mit dem Eröffnungssegen, gesprochen durch Pfarrer Karsten Scheider von der ev. Philippusgemeinde. Nach dem Segen erfolgt um 19.15 Uhr der Fassanstich. Zum frischen Gerstensaft gibt es Musik und Tanz...

  • Dortmund-Süd
  • 12.09.12
Überregionales
Die Feuerwehr und der Notarzt rückten in die Bittermark aus.

Passanten entdecken leblose Person in einem Teich in der Bittermark

Zu einem tragischen Einsatz wurde am Sonntag gegen 17.50 Uhr die Feuerwehr in die Bittermark gerufen. Passanten hatten in einem 40 x 80 Meter großen Teich an der Spissenagelstraße eine leblose Person entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Die Feuerwehr rückte mit 25 Kräften aus, darunter auch Taucher Spezialeinheit Wasserrettung aus Eving. Ausgerüstet mit schwimmfähigen Ganzkörperanzügen brachten zwei Einsatzkräfte die Person aus ungefähr 15 Metern Entfernung an das Ufer. Der Notarzt...

  • Dortmund-Süd
  • 19.03.12
Überregionales
Thorsten Hoffmann und sein Sohn Ricardo genießen die Stille an der gesperrten A45 - und machten es zum Sonntagsfrühstück an der Autobahn gemütlich.

Verrückt: Frühstück an der gesperrten A45

Nix mit Frühstück bei Tiffany. Für Thorsten Hoffmann (l. im Bild) hieß es Frühstück an der A45. Der CDU-Ratsvertreter aus der Bittermark hat am Sonntag an der A45, die wegen Bergschäden gesperrt ist, Thermoskanne, Marmelade und Brot ausgepackt und mit seinem Sohn Ricardo (r.) ausgiebig gefrühstückt. Für Hoffmann ein Vorgeschmack auf die neue Lärmschutzwand, mit der in der Bittermark ab Anfang Mai bald mehr Ruhe herrschen wird. So still war es an der A 45 im Dortmunder Süden schon lange...

  • Dortmund-Süd
  • 01.02.12
Politik
Entlang der A45 in der Bittermark wird es bald ruhiger.

A45: Lärmschutz für Bittermärker Bürger. Es geht los

Gut zehn Jahre hat die Bürgerinitiative „Pro Lärmschutz A 45 Do-Süd“ dafür gekämpft, viele Rückschläge erlitten, nie aufgegeben. Jetzt endlich ist es soweit. Auf der A45 hat Straßen.NRW am Dienstag mit vorbereitenden Arbeiten für eine Lärmschutzwand begonnen. „Unser Kampf hat sich gelohnt“, so BI-Vorsitzende Elke Adomeit gegenüber dem Süd-Anzeiger. „Ich freue mich riesig. Alle, die in der Bittermark wohnen, werden davon profitieren.“ Gebaut wird eine fünf bis sieben Meter hohe und 1.040...

  • Dortmund-Süd
  • 03.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.