blaulicht

Beiträge zum Thema blaulicht

Blaulicht
Das Signet der Dortmunder Polizei.
3 Bilder

Dortmunder Polizei erstattet bei ersten Kontrollen des Ansammlungsverbotes lediglich drei Strafanzeigen
Polizeipräsident Lange bedankt sich bei den Dortmundern für ihre Besonnenheit

Einsatzkräfte des städtischen Ordnungsamtes und der Polizei haben am Samstag (21.3.) bis in die Morgenstunden des heutigen Sonntags (22.3.) in Dortmund die Einhaltung des am Freitag (20.3.) erlassenen Ansammlungsverbots, das seit Samstag (21.3.), 0 Uhr, gilt, überwacht und kontrolliert. Es verbietet Menschenansammlungen über vier Personen. Ein erstes Fazit der Polizei fällt durchaus positiv aus - die Appelle von Stadt und Polizei scheinen nachhaltig gewirkt zu haben und wirken...

  • Dortmund-Ost
  • 22.03.20
Blaulicht
Immer mehr Einsätze fährt der Rettungsdienst. Die CDU schlägt vor, die Rettungssanitäter vor Ort mit einem Telenotarzt in der Einsatzstelle zu unterstützen.

Bei immer mehr Rettungsdiensteinsätzen soll Mediziner von der Zentrale aus helfen
Idee: Ein Telenotarztes für Dortmund

Die CDU spricht sich für die Einrichtung eines Telenotarztes aus. Denn die Zahl der Rettungsdiensteinsätze ist stetig gestiegen und oft erfolgen Einsätze ohne Notarzt. CDU-Sprecher Friedrich-Wilhelm Weber kann sich mit Blick auf das Modellprojekt in Aachen gut vorstellen, dass künftig auch im Rettungsdienst in Dortmund ein Telenotarzt von der Leitstelle aus Einsätze begleitet. „Die Stadt Aachen hat im Jahr 2014 in einem landesweiten Modellprojekt einen Telenotarzt eingeführt“, so Weber....

  • Dortmund-City
  • 25.10.19
Politik
An die 2000 Dortmunder haben sich am Montagabend aus fünf Bündnissen zur großen Demonstration gegen Rechtsradikale zusammen geschlossen. Friedlich setzten sie im Kaiserviertel ein Zeichen gegen Hass und Hetzte. Mit ihrem bunten Gegenprotest standen sie etwa 80 Rechtsextremisten gegenüber.
2 Bilder

Friedlicher Protest gegen Rechtsradikale: 2.000 gingen auf die Straße
Dortmunder protestieren gegen Rechts

Rund 2000 Dortmunder gingen am Montagabend gegen den von Rechten ins Gerichtsviertel verlegten Aufmarsch auf die Straße. Ein Großaufgebot der Polizei sorgte für Sicherheit und sperrte die Straßen, als Gegendemonstranten von fünf Bündnissen sich zur Kundgebung im Kaisertraßenviertel zusammenschlossen. Von der Steinwache liefen Demonstranten zur Gerichtsstraße. Laut Polizei standen sie rund 80 Rechtsextremisten gegenüber. Da die Rechten montags weiterhin Aufmärsche planen, wollen die Bündnisse...

  • Dortmund-City
  • 15.10.19
Blaulicht

24-Jähriger soll Ehefrau getötet haben
Tödliche Stiche in Lütgendortmund

Ein 24-jähriger afghanischer Staatsangehöriger aus Zwickau ist dringend tatverdächtig, in den Morgenstunden des 28. Juli seine Ehefrau in Lütgendortmund getötet zu haben. Das berichten Staatsanwaltschaft und Polizei in einer gemeinsamen Presseerklärung. Die Obduktion habe ergeben, dass auf die 21-jährige Afghanin mit einer Vielzahl von Messerstichen eingewirkt wurde. Der Beschuldigte wurde am Montag in Zwickau vorläufig festgenommen und einen Tag später per Hubschrauber nach Dortmund...

  • Dortmund-West
  • 31.07.19
Blaulicht
Die Dortmunder Polizei rettete die Welpen auf der A1 in Höhe Hagen. Foto: Polizei Dortmund

Polizei Dortmund stoppt Transporter mit Hundewelpen
Dem Hitzetod auf der A1 nur knapp entkommen

Schon wieder ein tierischer Blaulicht-Einsatz auf der Autobahn: Die Dortmunder Polizei hat am Sonntag auf der A1 sieben Hundewelpen aus einem Transporter gerettet. Die Babyhunde waren bei der Hitze anscheinend 20 Stunden ohne Wasser und Futter unterwegs. Und wieder ist es (wie beim Schweinetransport Tage zuvor - Hier -)  einer aufmerksamen Zeugin zu verdanken, die auf ihrer Autofahrt, auf der Ladefläche eines Transporters mehrere Hundewelpen entdeckt hat. Die armen Tiere wurden ohne Wasser...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 29.07.19
Blaulicht
Die Polizei bittet nun Zeugen, sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 zu melden.

Hombruch
Ehepaar brutal im eigenen Haus überfallen - Polizei sucht Zeugen

Ein echter Alptraum für ein Dortmunder Ehepaar: Im Rebhuhnweg wurden zwei Senioren am Montagnachmittag (8. April) im eigenen Haus brutal überfallen. Die Polizei sucht nun Zeugen. Gegen 14.35 Uhr hatte ein unbekannter Mann an der Tür der Senioren geklingelt. Als der Mann die Tür vorsichtig einen Spalt breit öffnete, wurde diese durch eine zweite unbekannte Person plötzlich gewaltsam geöffnet. Die Täter drängten den Dortmunder seinen ersten Angaben zufolge in die Wohnräume. Einer der...

  • Dortmund-Süd
  • 09.04.19
Blaulicht
Weißes Pulver in einem Kuvert, adressiert an das Katharinen Hospital in Unna, sorgte für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Den Einsatzkräften sieht man die Erleichterung an, als einer der Gefahrenstoff-Spezialisten aus Dortmund (links im Foto) Entwarnung gibt.
4 Bilder

Mehrere Großeinsätze im Kreis Unna, Hamm und Dortmund (MIT UPDATES UND VIDEO)
Panik wegen weißem Pulver

+++UPDATE: In einem Geschäft in Dortmund-Marten wurde ein weiterer Umschlag mit einem weißen Pulver gefunden. 55 Einsatzkräfte nahem sich der Situation an. Diesmal stellte sich das Pulver als Vitamin C heraus.+++ +++UPDATE: Mehr zum Vorfall bei Ikea in Kamen lesen Sie HIER!+++ +++UPDATE: Viele erinnert das Geschehen an einen Vorfall im Jobcenter Unna vor zwei Jahren - Mehr dazu lesen Sie HIER!+++ Großeinsatz am vergangenem Montag am Katharinen Hospital Unna. Überall rund...

  • Unna
  • 09.04.19
  •  1
Blaulicht

Pkw-Diebstahl in Hörde
Ortungssystem führt Polizei zu Verdächtigen am Halterner Silbersee

Nach dem Diebstahl eines Porsches am Donnerstagmorgen (17.1.) in Dortmund-Hörde hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Dank Ortungssystemen fanden die Beamten den Pkw - und einen Tatverdächtigen - in Haltern am See. Dort erfolgte auch die Festnahme des 27-Jährigen. Der Besitzer des Sportwagens meldete sich gegen 2.20 Uhr bei der Polizei Dortmund. Durch verdächtige Geräusche war er wach geworden und konnte durch ein Fenster nur noch beobachten, wie sein Fahrzeug von seinem Haus...

  • Dortmund-Süd
  • 17.01.19
Blaulicht
Die Polizei hatte um Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten Senioren gebeten. Der Mann wurde wenige Stunden später gesehen und gefunden.

+++Update+++
Vermisster 83-Jähriger wieder aufgetaucht! Polizei hatte nach ihm gesucht

Die Polizei hatte um Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten Senior gebeten. Der 83-Jährige ist mittlerweile wieder aufgetaucht. Der Dortmunder hatte am Mittwoch (16.1.) gegen 16 Uhr das Seniorenhaus in der Kohlgartenstraße verlassen. Der 83-Jährige ist dement und auf Medikamente angewiesen. Ein Zeuge hatte den Gesuchten dann am heutigen Donnerstag (17.1.) in Dortmund-Körne entdeckt. Aktuell befindet sich der Mann in ärztlicher Behandlung in einem Krankenhaus.

  • Dortmund-Süd
  • 17.01.19
Blaulicht
Nach einem Unfall sucht die Polizei Zeugen.

Unfallflucht
Elfjähriger im Dortmunder Süden angefahren

Ein elfjähriger Junge ist am Samstag (29.12.) in Loh von einem bislang unbekannten Auto erfasst worden. Das Kind stürzte und wurde leicht verletzt. Zeugenaussagen zufolge bog der Elfjährige gegen 14.10 Uhr mit seinem Fahrrad aus dem Eigenheimweg in die Straße "Roter Weg" ein. Zur gleichen Zeit fuhr ein grauer Pkw auf der Straße in Richtung Norden. In Höhe der Einmündung erfasste das Auto das Hinterrad des Fahrrads, sodass der Junge stürzte. Dabei wurde er leicht verletzt. Der Fahrer setzte...

  • Dortmund-Süd
  • 04.01.19
Blaulicht
Die Polizei sucht einen Sextäter, der ein 15-jähriges Mädchen vergewaltigte.

Täter gesucht
15-jähriges Mädchen im Dortmunder Kreuzviertel vergewaltigt

Nach einer Vergewaltigung im Dortmunder Kreuzviertel am späten Dienstagabend (18.12.) sucht die Polizei dringend Zeugen. Ihren ersten Angaben zufolge war eine 15-jährige Dortmunderin gegen 23.45 Uhr zu Fuß im Bereich Schillingstraße/Weisbachstraße unterwegs, als sie von einem unbekannten Täter unvermittelt von hinten angegangen wurde. Es kam zu sexuellen Handlungen an dem Mädchen, bevor der Unbekannte abrupt flüchtete. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die die Tat beobachtet haben...

  • Dortmund-Süd
  • 19.12.18
Überregionales
Zwei Sanitäranlagen wurden durch gewaltbereite Hertha-Fans komplett zerstört.

BVB - Hertha: 45 Verletzte nach Stadion-Randale wegen eines Ultra-Banners

Beim Bundesligaspiel am Samstag zwischen dem BVB und Hertha BSC ist es zu Ausschreitungen von Berlinern Gewalltätern gekommen, die Polizei zog Bilanz. Im Schutz einer genehmigten Choreografie hatten vermummte Berliner massiv Pyrotechnik mit Rauchtöpfen und Bengalos gezündet. Die massive Rauchentwicklung insbesondere im Oberrang der Nordtribüne führte dazu, dass sich in der Verletztensammelstelle insgesamt zehn unbeteiligte Stadionbesucher mit Verletzungen der Atemwege meldeten und ärztlich...

  • Dortmund-Süd
  • 30.10.18
Überregionales
Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter liefern können.

Frau schwer verletzt: Brutaler Überfall auf 54-jährige Dortmunderin

Nach einem brutalen Raubüberfall auf eine 54-jährige Dortmunderin in der Nähe des Klinikums Nord am Dienstagabend (23. Oktober) sucht die Polizei Zeugen. Ihren ersten Angaben zufolge wollte die Frau gegen 21.50/22 Uhr in ihr Auto steigen. Dieses stand auf einem kleinen Parkplatz nördlich des Dortmunder Klinikums, von der Beethovenstraße erreichbar und am Rande des Fredenbaumparks gelegen. Bevor sie in ihr Fahrzeug einsteigen konnte, kam jedoch plötzlich ein unbekannter Mann auf sie zu. Er...

  • Dortmund-Süd
  • 29.10.18
Überregionales

16-Jährige von Auto erfasst und schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 16-jähriges Mädchen am gestrigen Montag (1. Oktober), als sieüber die Freie-Vogel-Straße ging. Sie wurde von einem Auto erfasst. Ersten Zeugenaussagen zufolge verließ die Jugendliche gegen 13 Uhr einen Bus der Linie 427 in Höhe der Stangefolstraße. Zur gleichen Zeit fuhr eine 44-jährige Autofahrerin über die Freie-Vogel-Straße in Richtung Süden. Als die 16-Jährige hinter dem Bus auf die Fahrbahn trat, erfasste das Auto das Mädchen. Zusammen mit herbeieilenden...

  • Dortmund-City
  • 02.10.18
Überregionales
Der Verdächtige stellte sich und sitzt nun in U-Haft.

Versuchter zwölffacher Mord bei Feuer in Hörde: Gesuchter Verdächtiger stellt sich

Nach einem Feuer in Hörde hat sich der Tatverdächtige nun gestellt. Polizei und Staatsanwaltschaft hatten nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund nach einem Tatverdächtigen gefahndet. Der per Öffentlichkeitsfahndung wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung Gesuchte hat sich am Abend des 20. September auf der Wache Dortmund gestellt. Dem jungen Mann wurde der Untersuchungshaftbefehl verkündet und er wurde in eine JVA gebracht. In der Nacht zu Mittwoch...

  • Dortmund-City
  • 26.09.18
Überregionales
Die Orte und Zeiten des Infomobils des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz.

Nach drei sexuellen Übergriffen: Polizei geht nun von einem Täter aus

Nach gleich drei brutalen sexuellen Übergriffen auf Frauen in Dortmund innerhalb von sechs Tagen (13. bis 18.) gehen Staatsanwaltschaft und Polizei nun davon aus, dass es sich um einen Täter handelt. Dortmunder Staatsanwaltschaft und Polizei führen in den Fällen ihre intensiven Ermittlungen fort. Hierzu ist die Ermittlungskommission "EK Park" eingerichtet worden. Die Ermittlungsbehörden gehen davon aus, dass es sich um einen Mehrfachtäter handelt. Tat 1: Am 13. August wurde eine...

  • Dortmund-City
  • 17.09.18
Überregionales
Wer hat zum Tatzeitpunkt auf der Berliner Straße in Höhe des Rewe Marktes den Vorfall bemerkt und kann Hinweise zu dem Täter oder zu dem Fahrzeug geben?

Mann lockt Rentner in Auto und raubt ihn aus

Die Polizei fahndet aktuell nach einem unbekannten Räuber. Er soll am Montag (10. September) einen 75-Jährigen beraubt haben. Gegen 13 Uhr war der 75-jährige Senior zu Fuß auf der Berliner Straße unterwegs. In Höhe des Rewe Marktes stoppte ein Auto neben ihm. Der Fahrer sprach ihn an und gab vor, den Dortmunder zu kennen. Ohne etwas Böses zu ahnen, setzte sich der ältere Herr auf den Beifahrersitz. Dort fragte ihn der unbekannte Täter nach 10 Euro für Benzin. Als der 75-Jährige seine...

  • Dortmund-Süd
  • 11.09.18
Überregionales
Mit hohem Personaleinsatz fahndet die Polizei nach dem Sextäter.

Joggerin von Unbekanntem überfallen

Eine 60-jährige Joggern wurde von einem Unbekannten am Samstagvormittag, 18. August, in Lichtendorf am Ostberger Feldweg von einem Unbekannten überfallen worden. Die Frau lief gegen 11.30 Uhr auf einem Feldweg, als ihr der Täter entgegenkam und bedrohte und zu sexuellen Handlungen zwang. Der Unbekannte ist etwa 40 Jahre alt und 170 bis 175 cm groß. Er hatte kurze dunkle Haare, war von schmaler Statur und mit einer grauen Jogginghose und weißem T-Shirt bekleidet.  Die Polizei fragt nun:"Wer...

  • Dortmund-City
  • 20.08.18
Ratgeber
Für die Entschärfung der Bombe evakuiert die Stadt im eingezeichneten Radius Bewohner und Mitarbeiter von Unternehmen.

Bomben-Blindgänger an der Deggingstraße: 800 Anwohner müssen evakuiert werden

Auf der Baustelle an der Degginstraße / Von-der-Berken-Straße wurde heute eine britische 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Der Blindgänger muss noch heute durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet in der südlichen Dortmunder Innenstadt in einem Radius von 300 Meter evakuiert werden. Von der Evakuierung sind auch rund 800 Anwohner betroffen, sowie der...

  • Dortmund-City
  • 17.08.18
Überregionales
Die Polizei sucht nach einem Sexualstraftäter.

Fahndung mit Phantombild: Mann überfallt Joggerin, würgt sie und zwingt sie zu sexuellen Handlungen

Wie bereits berichtet, wurde eine 54-jährige Joggerin am 13. August in einem Waldstück zwischen der Zillestraße und der Hacheneyer Straße von einem Mann überfallen und zu sexuellen Handlungen gezwungen.  Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: - nordafrikanische Erscheinung - etwa 30 bis 35 Jahre alt - etwa 170 cm groß - schlanke Figur - dunkle Haare, Dreitagebart - bekleidet mit einem roten T-Shirt mit weißer Schrift im Brustbereich (mittig ein Emblem), einer...

  • Dortmund-Süd
  • 14.08.18
Überregionales
Wie es zu dem Unfall kam, ermittelt jetzt die Polizei.

LKW überrollt Radfahrer auf der Mallinckrodtstraße

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt heute gegen 9:11 Uhr ein Radfahrer an der Kreuzung Schützen-/Mallinckrodtstraße bei einem Zusammenstoß mit einem LKW. Dies ist bereits der vierte schwere Unfall mit Radfahrern in der Nordstadt in eineinhalb Jahren.  Ersten Unfallermittlungen zur Folge wollte der Fahrer des LKW, ein 59-Jähriger Dortmunder, mit seinem LKW von der Schützenstraße kommend, nach rechts in die Mallinckrodstraße abbiegen. Gleichzeitig wollte der Radfahrer, ein 85-Jähriger aus...

  • Dortmund-City
  • 06.08.18
Überregionales

Schwimmer verunglückt im Dortmund-Ems-Kanal

Mit 50 Einsatzkräften der Spezialeinheit Wasserrettung war die Feuerwehr am Sonntagnachmittag am Dortmund-Ems-Kanal, um einen verunglückten Schwimmer zu retten. Gegen 15:40 Uhr, hatten Zeugen die Dortmunder Feuerwehr alarmiert, die sofort mit dem Rettungsdienst anrückte.   An der Einsatzstelle bestätigte sich der Notruf: Ein Schwimmer wurde laut Zeugenaussagen im Wasser vermisst. Ein Taucher der Spezialeinheit Wasserrettung suchte den Vermissten und fand nach kurzer Suche unter Wasser eine...

  • Dortmund-City
  • 06.08.18
Überregionales

Polizei sucht flüchtigen Verdächtigen nach Brandstiftung in Dortmund

Mit diesem Bild sucht die Polizei nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund nach einem dringend tatverdächtigen jungen Mann. In der Nacht zum 18. Juli brannte es im Treppenhaus des Hörder Hauses an der Lugierstraße mittels Brandbeschleuniger. Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden durch das Feuer glücklicherweise nicht verletzt. Laut Mordkommsission, die wegen versuchten zwölffachen Mordes ermittelt, ist ein junger Mann, der flüchtig ist und mit Haftbefehl gesucht wird,...

  • Dortmund-City
  • 02.08.18
Überregionales
Der Auflieger war gegen die Fußgängerbrücke gestoßen.

LKW rammt Brücke: Feuerwehr sperrte B54

Lange Staus gab es, als Dienstag die B 54 in Dortmund nach einem Unfall am Spätnachmittag gesperrt wurde. Der Lkw einer Straßenbaufirma war mit seiner Mulde gegen eine Fußgängerbrücke, oberhalb der B 54, gekracht und hatte dabei große Mengen Hydrauliköl und seinen gesamten Auflieger verloren, teilt die Polizei mit. Die Feuerwehr streute die klebrige Öllache ab. Fachleute mussten klären, ob die Fußgängerbrücke einsturzgefährdet war und ob eine Gashochdruckleitung einen Defekt hatte. Erst als...

  • Dortmund-Süd
  • 25.07.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.