Blind

Beiträge zum Thema Blind

Ratgeber
Julie Küpry (links) und Brigitte Feufel (rechts) von der Arbeiterwohlfahrt des Kreises Mettmann ließen sich von Rainer Jadjewski, Verkehrsplaner der Technischen Betriebe Velbert, erläutern, welche Hilfen für Menschen mit Sehbehinderung an Fußgängerampeln in Velbert inzwischen Standart sind.
4 Bilder

Innenstadt-Erkundung des Stadtteilzentrums der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Velbert-Mitte
Unnötige Hindernisse finden und beseitigen

Unnötige Stolperfallen, Barrieren und Hindernisse standen diese Woche bei einer Innenstadt-Erkundung des Awo-Stadtteilzentrums Velbert-Mitte im Fokus. Gemeinsam mit Julie Küpry und Brigitte Feufel von der Arbeiterwohlfahrt des Kreises Mettmann machten sich Rainer Jadjewski, Verkehrsplaner der Technischen Betriebe Velbert (TBV), Bernhard Zbrug und Karin Dudziak vom städtischen Fachbereich Jugend, Familie und Soziales/Senioren, sowie Ronja Zimmermann vom SKFM auf den Weg durch die City und zum...

  • Velbert
  • 25.09.19
Vereine + Ehrenamt
Im Kreise "seiner" Senioren konnte Samy beweisen, dass er kein Augenlicht braucht, um helfen zu können. Foto: Kariger
2 Bilder

Ein blinder Praktikant erwies sich als Glücksfall im Michelis-Haus
Gladbeck: Alte Augen für junge Hände

Ein Nusskuchen zum Abschied: Die halbe Nacht hat Samy in seiner eigenen Wohnung gebacken, um sich für ein Jahr im Eduard-Michelis-Haus zu bedanken. Das ist keine kleine Geste: Samy ist blind. Dennoch hat man ihm hier eine Chance gegeben. von Oliver Borgwardt Mit 15 Jahren begann für Samy El-Omari die Dunkelheit. Eine seltene genetische Krankheit raubt dem jungen Mann nach und nach das Augenlicht. Unheilbar. Unausweichlich. Trotz dieses monströsen Schicksalsschlages hat sich Samy...

  • Gladbeck
  • 29.07.19
Kultur
...der stolze Autor und sein neues Werk: DieterKleffner.
Foto ist mir freundlicherweise vom Autor selbst z.Verf.gestellt worden
2 Bilder

NEUE BÜCHER.... LESESTOFF ! :-)
Freundschaft mit der Dunkelheit

Hattingen LESEN Bücher LESEN Bücher LESEN Bücher LESEN Der blinde Autor DIETER KLEFFNER hat wieder ein neues, interessantes Buch auf den Markt geworfen! Auch wenn man meint, der Büchermarkt sei überschwemmt, muss ich doch sagen, es gibt eine REIHE an Büchern, die wirklich LESENSWERT sind! BÜCHER kann es NIE genug geben, meiner Ansicht nach! Und ich glaube, das hier: "Blind - Freundschaft mit der Dunkelheit" ist sicher eines von diesen Büchern, die bereichern können! Der Autor...

  • Hattingen
  • 27.04.19
  •  7
  •  5
Ratgeber

Weise Worte!

Manchmal höre ich, wenn ich mich am Morgen zurecht mache die Christliche Sendung "Augenblick mal". Heute handelte die Geschichte von einem Blinden. Zwei Freunde beobachteten den Mann, der vor seinem leeren Hut saß. Ein Schild stand daneben, auf dem stand: "Blind seit der Geburt." Achtlos gingen die Menschen vorbei. Einer der beiden Männer nahm das Schild und schrieb etwas auf die Rückseite. Er stellte es wieder auf und siehe da, der Hut füllte sich nun. Sein Freund ging neugierig hin und...

  • Herten
  • 25.02.18
  •  5
  •  4
Kultur
6 Bilder

"Im Dunkeln geht die Sonne auf" Theater zum Thema Inklusion unterhaltsam anders

Am Sonntag, dem 03.12.2017 gibt es eine Premiere im Theater Traumbaum. Um 15.oo Uhr hebt sich der Vorhang für die Wiederaufnahme von „Im Dunkeln geht die Sonne auf“. Nachdem das Stück mehrere Jahre im Keller des Theaters geschlummert hat, sich in dieser Zeit aber viel zum Thema Inklusion getan hat, kommt das Stück nun wieder aktuell auf die Bühne. Es zeigt poetisch, einfühlsam, kindgerecht und humorvoll die Begegnung zweier Welten. Karl nennt sich König, ist gerne allein, mag keine...

  • Bochum
  • 01.12.17
Sport
47 Bilder

Deutsche Meisterschaft im Bogenschießen

Am Samstag richtete der BSC Bergkamen die Deutsche Meisterschaft des Deutschen Behindertensportverbandes im Bogenschießen aus. 143 Schützinnen und Schützen nahmen an dem Wettkampf in Bergkamen teil. Unter ihnen waren 28 Rollifahrerinnen und-fahrer sowie 2 blinde Schützen. Besonders interessant war es für die Zuschauer, wie die blinden Sportler ihre Pfeile ins Ziel brachten. Dieses geschah mit Hilfe eines Stativs, welches die Richtung zum Ziel vorgab und mit Anweisungen von eigenen Betreuern....

  • Bergkamen
  • 20.08.17
  •  1
  •  2
Sport
Eine enge Ballführung und kurze Pässe sind beim Blindenfußball zu meist ein erfolgreiches Mittel um Tore zu schießen. Damit die Spieler sich orientieren können, geben ihnen Tor-Guides Hilfestellung, indem sie Anweisungen zurufen. Sie stehen hinter dem Tor.

Der Torwart ist kein Blinder

Schon Sepp Herberger wusste: „Fußball ist deshalb so spannend, weil niemand weiß, wie das Spiel ausgeht.“ Diese Fußballweisheit gilt natürlich auch für den Blindenfußball, der darüber hinaus auch noch ein „Geheimnis“ birgt. Das Geheimnis im Inneren des Balls sind mehrere Metallplättchen mit kleinen Kügelchen, die wiederum für ein rasselähnliches Geräusch sorgen. Der Ball wird von den Spielern rein über das Gehör wahrgenommen. Es handelt sich hier also um Fußball in absoluter Dunkelheit, etwa...

  • Herne
  • 25.04.17
Überregionales
Horst und Gisela Schönlein engagieren sich seit vielen Jahren als Berater des DBSV in Datteln und Marl. Fotos: Pospiech
2 Bilder

"Blickpunkt Auge": DBSV eröffnet am 29. März in Recklinghausen

Unter dem bundesweit neuen Slogan "Blickpunkt Auge" bietet der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) weiterhin kompetenten Rat und Hilfe bei Sehverlust. Vorgestellt wird das neu gestaltete Logo und die Arbeit des Vereins bei einer öffentlichen Veranstaltung am 29. März im Bildungszentrum des Handels in Recklinghausen. „Blickpunkt Auge“ wendet sich in erster Linie an Menschen mit nachlassendem Sehvermögen (Augenpatienten). "Unser Hauptanliegen ist es, Betroffenen, ihren...

  • Waltrop
  • 22.03.17
  •  1
Überregionales
Die 15 Absolventen der Qualifizierung zum Taubblindenassistenten mit den beiden Projektleiterinnen Claudia Preißner (2.v.l.) und Hildegard Bruns (r.) sowie NRW-Sozialminister Rainer Schmeltzer (l.).
3 Bilder

Raus aus der Isolation: Wibke Wehner ist eine von 15 neuen Taubblindenassistenten

Mit nach oben abgespreizten Daumen hält Wibke Wehner ihre beiden geballten Hände leicht versetzt vor ihrer Brust. Diese Gebärde bedeutet Assistenz, und genau das ist die 30-jährige Bochumerin jetzt. Zusammen mit 14 weiteren Teilnehmern hat sie die einjährige Qualifizierung zum Taubblindenassistenten (TBA) abgeschlossen. Aus ganz NRW haben hörende und gehörlose Menschen an der Qualifizierung des Taubblindenassistenzprojekts in Recklinghausen teilgenommen, um zu lernen, wie man taubblinde...

  • Recklinghausen
  • 26.01.17
  •  1
Überregionales
2 Bilder

15. Woche des Sehens

Am Mittwoch, den 13.Okt.2016 war bis auf dem letzten Platz, Stühle mussten noch dazu gestellt werden der Gemeinderaum der evangelischen Kirche am Alten Markt gut gefüllt. . 40 Interessierte Besucher hörten sich aufmerksam den Vortrag von Herrn Dr.Andreas Scholz über altersbedingte Augenerkrankungen an. Mit einer lockeren, und gutverständlichen Erklärung kam das Thema gut an. Auch wurde an einem Beratungstand Lesehilfen am Monitor ausprobiert und Tipps für sehbehinderte und Blinde gegeben. Frau...

  • Wattenscheid
  • 13.10.16
Ratgeber

Blinden- und Sehbehindertenverein für Moers und Umgebung

Der Blinden- und Sehbehindertenverein für Moers und Umgebung e.V. hat im Oktober 2016 seine barrierefreie und sprachunterstützte Homepage ins Netz gestellt und die vorherige in die Jahre gekommene Homepage neu gestaltet. Die Website ist unter http://www.blindenverein-moers.de erreichbar. Über einen Besuch würden wir uns freuen.

  • Moers
  • 07.10.16
Kultur
DAS aktuelle BUCH... des blinden Autors´Kleffner ...
10 Bilder

A U G E N schließen….

EIN TAG für BLINDE, Lahme und V E R R Ü C K T E…. DIETER KLEFFNER und das SCHREIBEN August 2016 Einfach mal´ die AUGEN schließen! Dunkelheit spüren! Ich befinde mich in Hattingen, stehe zwischen zwei schönen Häusern, in der Altstadt und Manuela Klumpjan begrüßt mich und alle Anderen gerade zum vierten Lesemarathon. Sie steht da mit dem Mikrophon in der Hand und neben ihr am Rednerpult befinden sich Tina Becker und Dieter Kleffner. Die Gäste dieser tollen Veranstaltung stehen, sitzen...

  • Hattingen
  • 01.09.16
  •  14
  •  14
Überregionales

Komet DBRS-(2016)

Für eine Ausstellung von Sebastian Voltmer stellt Daniel Bockshecker Modelle von Asteroiden und Kometenkernen her. Diese versuche ich im Bild umzusetzen. Die Modelle sind ideal für sehbehinderte und blinde Menschen. Sie können so die mögliche Oberflächenstruktur ertasten und an der Astronomie teilhaben.

  • Unna
  • 11.02.16
  •  7
Vereine + Ehrenamt

Blindenverein simuliert Sehbehinderungen

Sich mithilfe eines Blindenlangstocks in einem Raum orientieren, das ist gar keine so leichte Übung. Diese Erfahrung machten auch die Testpersonen von Stephanie Schäfer, Reha-Trainerin beim Landesverband des Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V. (BSVN). Der Ortsverein Mülheim hatte sie als Gastrednerin zur Mitgliederversammlung geladen. Noch bevor Schäfer aber den Einsatz und Gebrauch des Stocks demonstrierte, eröffnete Maria St. Mont offiziell die Versammlung. Als zweite...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.02.16
Überregionales
Gar nicht so einfach: Beim „Mensch ärgere dich nicht“ für Blinde ersetzen die Hände die Augen.
22 Bilder

Anders sein? Normal! Projekttag an der Hinsbeckschule sensibilisiert Kids für ein Leben mit Handicap

Die Mädchen und Jungen sausen durch die Turnhalle an der Schwermannstraße. Mit Rollstühlen. Ein Kind schiebt, das andere sitzt. Geradeaus fahren klappt super, macht Spaß. Doch dann kommt das Hindernis „Bordsteinkante“ in Form einer dicken blauen Turnmatte. Gar nicht so einfach, den Rolli darüber zu hieven. Wie fühlt es sich an, nicht laufen zu können, im Rollstuhl zu sitzen, blind zu sein oder taub? Die Hinsbeckschüler erleben dies heute hautnah. „Ein ganz normaler Tag“ heißt die...

  • Essen-Ruhr
  • 01.10.15
  •  1
Überregionales

Das Glas

Der schüchterne, plumpe Mann saß in der Bahnhofskneipe an einem gewöhnlichen Ecktisch. Die Bedienung stellte ihm ein Bier hin. Mit den Händen hantiere er in seiner Schachtel und zündete eine Zigarette an. Leicht kniff er die Augen zusammen, um den ersten Zug auszukosten. Er war offensichtlich allein und sehr angeschlagen. Er war ein anspruchsloser Rentner, wie ich meinte. Er stierte in sein Glas, aber einschläfernd wirkte er nicht. Eher emotionslos, aber durchaus undurchschaubar. Zunächst...

  • Arnsberg
  • 08.08.15
Sport
12 Bilder

Blindenfußball-Bundesliga in Kirchderne

Chemnitzer Abwehrbeton stoppt Spitzenreiter Marburg. Auf der Anlage des ISC Viktoria in Kirchderne fand der dritte Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga statt. Bei sommerlichen Temperaturen am Samstag und etwas kühleren Bedingungen am Sonntag sahen mehr als 300 Zuschauer fairen Sport und insgesamt 20 Tore. Die Ergebnisse garantieren in der europaweit einzigartigen Spielrunde für blinde und sehbehinderte Menschen für die beiden noch folgenden Spieltage viel Spannung. SID-Volontär Benjamin...

  • Dortmund-Nord
  • 24.07.15
Überregionales
Pfarrer Tobias von Boehm, Wolfgang Steinhardt (CVJM), Simone Henzler (DBHW) und Gisela Bachmann (CVJM) (v.l.n.r) freuen sich über den großartigen Erfolg.

Die Welt mit neuen Augen sehen - Wolfgang Steinhardt übergibt 1.700 Brillen dem Deutschen Blindenhilfswek für Afrika

„Was ist das Schwerste von allem? Was dir das Leichteste dünket. Mit den Augen zu sehn, was vor den Augen dir liegt.“, schrieb Schiller. Sicherlich metaphorisch gemeint, aber was, wenn das Leichteste ganz unmetaphorisch zum Allerschwersten wird? Was, wenn alles dunkel ist: unendlicher Raum ohne Tiefe, ohne Grenzen? Was wenn die Welt ein schemenhaftes Gebilde ist: nicht greifbar, nicht fassbar? Was, wenn die Welt in einem Nebel liegt, den zu durchdringen unmöglich ist? Denn nicht jedem...

  • Kamp-Lintfort
  • 15.07.15
Überregionales
Joe Ruppel als Tandempilot mit einem Schüler mit Schlafbrille (für einige Runden ist man „blind“).
2 Bilder

ADFC hilft der Weik-Stiftung.

Rollstühle für den „ganz normalen Tag“ in den Grundschulen überprüft. Langenfeld. In 45 Grundschulen haben seit 2006 insgesamt 9438 Kinder den „Ganz normalen Tag“ mitgemacht. „Sensibilisierung von Kindern für Menschen mit Handicap“ bezeichnen Bernhard Weik und Elmar Widera dieses einmalige Projekt. „Eine eingeschworene Gemeinschaft kann mehr bewirken als ein Einzelkämpfer“ – so versteht Weik die ehrenamtliche Mitarbeit seines Teams beim „Ganz normalen Tag“, zu dem auch die Tandem-Piloten des...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 20.11.14
  •  3
Kultur
Inge Grünheid "gebärdet" Buchstaben, Worte und ganze Sätze. So verständigen sich gehörlose Menschen.
12 Bilder

Gebärdensprache zur Fußball-WM.

Inge Grünheid brachte interessante Poster in die Christopherus-Grundschule mit. Langenfeld. Zum cSc-Team für den „ganz normalen Tag“ der Elisabeth & Bernhard Weik-Stiftung in den Grundschulen gehört auch Inge Grünheid. Ihr Spezialgebiet bei der Sen-sibilisierung von Grundschülern – die Aufgabe dieses Projektes – ist die Gebärdensprache. „Den Gehörlosen sieht man nicht an, dass sie nicht hören können“, stellte Grünheid gegenüber den Kindern fest. Normalerweise beginnt sie mit dem...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 03.07.14
  •  6
  •  3
Überregionales

Behinderung? - Egal, denn „Ich liebe mein Leben“

Genau dies merkt man Simone Strasser auch an. Anstatt herum zu sitzen und wegen ihrer Sehbehinderung Trübsal zu schlagen, unternimmt die Schwelmerin viel lieber die verrücktesten Dinge: geht auf Festivals, Konzerte, tanzt und fährt Tandem. Nun trainiert sie sogar für das Deutsche Sportabzeichen. Und eben wegen ihrer Aktivität in der Freizeit, aber auch im Bereich der Selbsthilfe, wurde sie als eine von vier Protagonisten beim bundesweiten Casting der BAG Selbsthilfe Düsseldorf ausgewählt....

  • Schwelm
  • 22.05.14
Überregionales
Markus Ender

Markus Ender ist wieder aufgetaucht

Markus Ender ist wieder da! Markus Ender (42) wird nicht länger vermisst. Der seit zwei Tagen verschwundene Herner wurde am Montag (10. März) in einem Krankenhaus in Recklinghausen gefunden. Der 42-Jährige hatte sich bei einem Sturz verletzt und wurde zunächst in ein Herner Krankenhaus gebracht. Von dort wurde er in die Recklinghäuser Klinik verlegt. Angehörige kümmern sich nun um die weitere Betreuung des Herners. Der 42-Jährige war am Samstag (8. 3.) zuletzt gegen 0.30 Uhr im Bereich...

  • Herne
  • 10.03.14
Überregionales
Seltsamer Augenblick
4 Bilder

45 spezielle Minuten bei Fortuna Düsseldorf

Jetzt geht`s los! 33.000 Zuschauer in der Arena in Düsseldorf. Gleich beginnt das Spiel von Fortuna Düsseldorf gegen Arminia Bielefeld. Die Düsseldorfer Fans singen sich ein und freuen sich auf ihr Team. Ich bin mittendrin in Block 1, Reihe 4 der Haupttribüne. Seit 1980 besuche ich die Spiele von Fortuna Düsseldorf. Doch diesmal ist einiges für mich anders. Stefan Felix, Behindertenbeauftragter von Fortuna Düsseldorf, hat mich mit einer Spezialbrille ausgestattet, welche mir nur 0,5 %...

  • Düsseldorf
  • 01.03.14
  •  1
Überregionales
Hinein in den Dunkelgenussraum.
3 Bilder

Es war stockdunkel - aber echt lecker.

Genuss im Dunkeln! Ich kann meine Hand vor Augen nicht erkennen. Eine eindrucksvolle Reise in die Finsternis. Am eigenen Leib habe ich erfahren, um wie viel intensiver wir Sinneswahrnehmungen in völliger Dunkelheit empfinden. Es war stockdunkel - aber echt lecker. Ich empfinde großen Respekt vor den Menschen, die mit den Händen sehen! Ich werde meine Gefühle der anfänglichen Unsicherheit und Orientierungslosigkeit niemals vergessen. Mit weiteren Gästen aus Österreich, Tschechien,...

  • Arnsberg
  • 01.02.14
  •  4
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.