Blut

Beiträge zum Thema Blut

Ratgeber
Blutspender bitte Termine vereinbaren: In Mettmann findet der Termin am Montag, 13. September, und in Velbert-Mitte am Mittwoch, 15. September, statt.

Blutspender bitte Termine vereinbaren: Mettmann (Montag, 13. September) und Velbert-Mitte (Mittwoch, 15. September)
DRK ruft dringend zur Blutspende auf - in Velbert-Mitte und Mettmann

Der Hauptversorger mit Blutpräparaten in den beiden von dem Unwetter und der Flutkatastrophe massiv betroffenen Bundesländern NRW und RLP schlägt Alarm. Gerade in den tendenziell blutspendefreundlichen Gebieten beider Bundesländer ist die Infrastruktur dermaßen geschädigt, dass dort auf absehbare Zeit keine Blutspendetermine durchgeführt werden können. Dies ist nach Aussage des DRK-Blutspendedienst West ein erhebliches Problem, da es bereits seit längerem gravierend an Blutpräparaten fehlt. Der...

  • Velbert
  • 30.08.21
Vereine + Ehrenamt
Dringend gesucht: gesunde BlutspenderInnen.

Aufruf in den Ferien an Blutspender: Großer Mangel an Blut-Konserven in der Blutbank des Dortmunder Klinikums
Der Bestand ist stark gesunken

Die BlutspendeDO in der Alexanderstr. 6-10 sucht dringend nach gesunden SpenderInnen. „Wir brauchen das Blut ja nicht nur für Operationen, sondern unter anderem auch für Verbrennungspatienten oder die Krebstherapie von Kindern und Erwachsenen“, erklärt Priv.-Doz. Dr. Uwe Cassens, Leiter des Instituts für Transfusionsmedizin im Klinikum Dortmund. Auch umliegende Krankenhäuser werden über das Klinikum mitversorgt. Der bundesweit starke Rückgang von Blutspenden ist auch in der Blutspende des...

  • Dortmund-City
  • 22.07.21
Ratgeber
DRK ruft dringend zur Blutspende in Velbert und Monheim auf.

Die nächsten Blutspendetermine: Montag, 2. August, in Velbert und am Donnerstag, 5. August, in Monheim
DRK ruft dringend zur Blutspende in Velbert und Monheim auf

Der Hauptversorger mit Blutpräparaten in den beiden von dem Unwetter und der Flutkatastrophe massiv betroffenen Bundesländern NRW und RLP schlägt Alarm! Gerade in den tendenziell blutspendefreundlichen Gebieten beider Bundesländer ist die Infrastruktur dermaßen geschädigt, dass dort auf absehbare Zeit keine Blutspendetermine durchgeführt werden können. Dies ist nach Aussage des DRK-Blutspendedienst West (Zentrum für Transfusionsmedizin Ratingen-Breitscheid) ein erhebliches Problem, da es...

  • Velbert
  • 20.07.21
Blaulicht

Polizei Bochum
Nach einem Verkehrsunfall mit einem vermutlich Verletzten sucht die Polizei nach Zeugen

Bochum (ots) Nach einem Verkehrsunfall in Bochum-Eppendorf sucht die Polizei Zeugen. Am Unfallort fand sie am Freitagmorgen (16.) Blut und Fahrzeugteile, die vermutlich von einem E-Scooter stammen. Beschädigt wurde ein geparkter Pkw in der Straße Im Kattenhagen 6. Als die Besitzer des Autos am Freitagmorgen (16.) gegen 8.20 Uhr zu ihrem Wagen kamen, stellten sie nicht nur frische Beschädigungen am Heck ihres Fahrzeuges fest. Sie fanden auch Blut im direkten Umfeld. Zusammen mit einem ebenfalls...

  • Wattenscheid
  • 18.07.21
Ratgeber
Die Zahl der Blutspenden geht immer weiter zurück, Operationen könnten aufgrund des Mangels nicht stattfinden. Die Krankenhäuser rufen zu wichtigen spenden auf.

Wichtige Operationen sind in den Krankenhäusern in Gefahr
Engpass bei Blutkonserven

Die Lage in den Blutbanken der Region hat sich in den vergangenen Wochen wieder bedrohlich zugespitzt. Es fehlen Blutkonserven – und von dieser Entwicklung betroffen sind auch das Evangelische Klinikum Niederrhein in Fahrn und das Bethesda Krankenhaus in Hochfeld. Bedingt durch die Corona-Pandemie ist die Anzahl der Spender bei den Blutspendediensten, beispielsweise beim Blutspendezentren (BZD) und beim Deutschen Roten Kreuz, extrem zurückgegangen. Die beginnende Ferienzeit sorgt jetzt dafür,...

  • Duisburg
  • 13.07.21
Blaulicht
Ein Kriminaltechniker ist am Mittag auf dem Weg in das Gebäude der alten Hauptschule.
4 Bilder

Polizei ermittelt nach Blut-Fund in Schule

Polizisten wollten kontrollieren, warum eine Tür der alten Hauptschule in Wethmar offen stand - als sie das Gebäude durchsuchten, fanden sie in einem der Räume Blut. Im Moment ist laut der Pressestelle der Polizei in Dortmund unklar, ob es sich um menschliches oder tierisches Blut handele, es sei eine "etwas größere Menge". Kriminaltechniker der Polizei Dortmund sicherten am Donnerstag den Fundort und nahmen Proben. Hinweise auf eine Straftat habe man bisher nicht, so die Polizei. Die...

  • Lünen
  • 01.07.21
Blaulicht
Am Sonntag, 22, November, führte eine vermeintliche Blutspur auf dem Schlossberg zu einer Suchaktion der Polizei.

Suchaktion in Arnsberg
Blutspur an der Schlossruine: Kein menschliches Blut

Wie bereits berichtet, führte am Sonntag eine vermeintliche Blutspur auf dem Schlossberg zu einer Suchaktion der Polizei. Untersuchungen konnten jetzt ausschließen, dass es sich bei der blutähnlichen Substanz um Menschenblut handelt. Das teilte die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis mit. Vermutlich handelt es sich um Kunstblut. Die Polizei geht somit nicht von einem Gewaltverbrechen auf dem Arnsberger Schlossberg aus. Mehr unter Blutspur an der Schlossruine

  • Arnsberg
  • 25.11.20
Ratgeber
Blutspenden - wichtige Grundlage für den Klinikbetrieb.

Doppelte Herausforderung in diesem Jahr Corona- und Grippezeit: Blutspende des Klinikums Dortmund befürchtet großen Mangel
Blutspender gesucht

Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber und Schüttelfrost: Die Grippe zeigt sich oft mit einer Vielzahl an Symptomen und kann den Betroffenen für längere Zeit beeinträchtigen. In diesem Jahr kommt die Corona-Pandemie erschwerend hinzu. Daher warnt die Blutspende des Klinikums Dortmund vor einem möglichen Engpass in wenigen Wochen. „Noch geht es uns einigermaßen gut“, sagt Dr. Anna-Maria Zuliani, Oberärztin im Institut für Transfusionsmedizin des Klinikums Dortmund. „Aber angesichts steigender...

  • Dortmund-City
  • 21.11.20
Ratgeber
"Spendet Blut! Blutspende unter den geltenden Einschränkungen erlaubt!", heißt es im Aufruf des DRK Blutspendedienstes, der viele Blutspendetermine mit Terminreservierung anbietet, um gerade in Corona-Zeiten lange Warteschlangen vor der Blutspende zu verhindern.

DRK: "Blutspende unter den geltenden Einschränkungen erlaubt!" / Termine ab Montag, 23. November, u.a. in Hennen
Blutspende-Termine in Iserlohn und Umgebung

"Spendet Blut! Blutspende unter den geltenden Einschränkungen erlaubt!", heißt es im Aufruf des DRK Blutspendedienstes, der viele Blutspendetermine mit Terminreservierung anbietet, um gerade in Corona-Zeiten lange Warteschlangen vor der Blutspende zu verhindern. Diese Termine bietet DRK u.a. an: Montag, 23. November, 16 bis 19.30 Uhr im katholischen Pfarrheim "Herz-Jesu" (Schöneberger Straße 1, Iserlohn-Hennen);Montag, 23. November, 16 bis 20.30 Uhr in der ehemaligen Grundschule...

  • Iserlohn
  • 19.11.20
Vereine + Ehrenamt
Bürgermeister Tobias Stockhoff bei seinem Besuch bei der Lembecker Blutspende mit ehrenamtlichen Helfern.
2 Bilder

Corona Dorsten
Zahl der Blutspender über dem Durchschnitt in Vor-Corona-Zeiten

Auch Blutspenden sind derzeit nur eingeschränkt möglich – und deshalb gerade jetzt umso wichtiger. Bürgermeister Tobias Stockhoff konnte sich in der vergangenen Woche bei einem Blutspendetermin in Lembeck davon überzeugen, dass die Bürgerinnen und Bürger in Dorsten Solidarität leben mit all jenen, die jetzt auf eine Blutspende angewiesen sind. Im September hatte Stockhoff gemeinsam mit dem DRK Stadtverband Dorsten und dem DRK Ortsverein Wulfen appelliert, die wenigen und mit hohem Schutzaufwand...

  • Dorsten
  • 09.11.20
Ratgeber
Um in Corona-Zeiten lange Warteschlangen vor der Blutspende zu verhindern, hat sich der DRK Blutspendedienst dazu entschlossen, viele Blutspende-Termine mit Termin-Reservierung anzubieten. Unter anderem finden Termine im DRK Zentrum Iserlohn und in der Realschule Iserlohn Letmathe statt.

Aufruf: "Spendet Blut! Blutspende unter den geltenden Einschränkungen erlaubt!"
DRK Blutspende-Termine in Iserlohn

"Spendet Blut! Blutspende unter den geltenden Einschränkungen erlaubt!" Dazu ruft der  DRK Blutspendedienst auf. Um gerade in Corona-Zeiten lange Warteschlangen vor der Blutspende zu verhindern, hat sich der DRK Blutspendedienst dazu entschlossen, viele Blutspende-Termine mit Termin-Reservierung anzubieten. Angeboten werden aktuell folgende Termine: Mittwoch, 11. November, 10 bis 20 Uhr im DRK Zentrum Iserlohn (Karnacksweg 35 a)Freitag, 13. November, 15.30 bis 19.30 Uhr in der Realschule...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 05.11.20
Ratgeber
Chefarzt der Klinik für Kardiologie Priv.-Doz. Dr. med. Kaffer Kara freut sich über die neue schmerzfreie Behandlungsmethode.
2 Bilder

AM AKH
Kleine Wellen, große Wirkung: Neues Stoßwellen-Verfahren lässt das Blut im Herzen wieder fließen

Kleine Wellen, große Wirkung: Ab sofort können in der Klinik für Kardiologie am Agaplesion Allgemeinen Krankenhaus Hagen Patienten mit starken Kalkablagerungen in den Herzgefäßen mit der sogenannten intravaskulären Lithotripsie (IVL) behandelt werden. Dabei ist die Hagener Klinik eine der wenigen Kliniken in NRW, die diese schonende, aber sehr effektive Therapiemethode anbieten kann. Das grundlegende System ist seit Jahrzehnten beispielsweise bei der Zertrümmerung von Nierensteinen bekannt,...

  • Hagen
  • 21.10.20
Wirtschaft
Wer in diesen schwierigen Zeiten etwas gutes tun will kann am 26. Oktober Blut spenden gehen. Um eine Anmeldung wird gebeten.

Corona erfordert besondere Maßnahmen
Anmelden für die Blutspende am 26. Oktober

Am Montag, 26. Oktober, von 16 bis 20 Uhr kann an der Gem. Grundschule, Motenhof 10, Blut gespendet werden. Um gerade in Corona-Zeiten lange Warteschlangen vor der Blutspende zu vermeiden, bittet der DRK-Blutspendedienst alle, die Blut spenden möchten, sich vorab über die kostenlose DRK-Blutspende-App, die Website spenderservice.net oder folgenden Link https://terminreservierung.blutspendedienst-west.de/m/Rees-Haldern eine Blutspendezeit zu reservieren. So kann jeder ohne Wartezeit und unter...

  • Rees
  • 12.10.20
Ratgeber
Bürgermeister Tobias Stockhoff appelliert an alle Dorstenerinnen und Dorstener, einen der bis Jahresende noch anstehenden Termine des DRK-Stadtverbandes und des DRK-Ortsverbandes Wulfen zu nutzen.

Termine in den Dorstener Stadtteilen
Bürgermeister Stockhoff ruft zur Blutspende auf

Auch Blutspenden sind derzeit nur eingeschränkt möglich – und deshalb gerade jetzt umso wichtiger. Bürgermeister Tobias Stockhoff appelliert an alle Dorstenerinnen und Dorstener, einen der bis Jahresende noch anstehenden Termine des DRK-Stadtverbandes und des DRK-Ortsverbandes Wulfen zu nutzen. „Das Gesundheitsministerium NRW hat Ende Juli eindringlich darauf hingewiesen, dass in Deutschland täglich 15.000 Blutspenden und 5.000 Plasmaspenden benötigt werden. Deshalb war und bleibt die...

  • Dorsten
  • 03.09.20
  • 1
Ratgeber
Blut im Urin sollte immer ein Grund für einen Arztbesuch sein, so Pantelis Dimitroulis  von der urologischen Klinik im St. Barbara Hospital.
2 Bilder

Ernste Erkrankungen können frühzeitig erkannt und behandelt werden
Kann Stress Blut im Urin auslösen? - Vortrag zum Thema für Interessierte und Betroffene

Wer Blut im Urin sieht oder in einem Teststreifen sollte zum Arzt gehen, so Dimitroulis von der Urologischen Klinik in Gladbeck. Das ist vor allem wichtig, wenn eine ernste Erkrankung wie Blasenkrebs in 20 % für das Blut im Urin verantwortlich ist. Rote Beete, Rhabarber, Medikamente oder körperlicher Stress können eine Rotverfärbung auslösen. Ursache für Blut im Urin können auch ein Harnwegsinfekt, eine Nierenentzündung oder Harnsteine sein. Blasenkrebs ist der vierthäufigste Tumor bei Frauen...

  • Gladbeck
  • 27.07.20
Vereine + Ehrenamt
Daumen hoch für 44,5 Liter wertvolles Blut. So wurden die 89 Spenderinnen und Spender im Casino der Sparkassen-Hauptstelle vom DRK-Team empfangen.

89 Blutspender in der Sparkasse / 44,5 Liter für den guten Zweck
Neuer Rekord trotz Corona

Selbst Wartezeiten von drei Stunden wegen strenger Corona-Sicherheitsmaßnahmen hielten 89 Frauen und Männer nicht vom Blutspenden in der Sparkasse am Ostring ab. Insgesamt sammelte das DRK-Team 44,5 Liter Blut. So viel war noch nie zusammengekommen, seit der Blutspendedienst West in der Hauptstelle der Sparkasse am Niederrhein regelmäßig zu Gast ist. Eine gute Nachricht für Krankenhäuser, die dringend auf Blutpräparate angewiesen sind, beispielsweise für Unfallopfer und Not-Operationen oder für...

  • Moers
  • 24.04.20
Ratgeber
Blutspenden sind auch in Corona-Zeiten möglich. Foto: DRK-Blutspendedienst West
Aktion

Corona macht dem DRK Probleme
"Blutspendetermine nicht mit Schützenfesten gleichsetzen"

Das Deutsche Rote Kreuz ist immer auf Blutspenden angewiesen. In Zeiten von Corona werden zwar keine zusätzlichen Spenden gebraucht, aber es wird schwieriger, entsprechende Termine anbieten zu können. Das erklärt Stephan David Küpper, Pressesprecher beim Blutspendedienst West, im Gespräch mit dem Lokalkompass. Warum haben Sie momentan Schwierigkeiten, Blutspendetermine durchzuführen? "Die Räumlichkeiten stehen uns nicht mehr selbstverständlich zur Verfügung. Und ein Dach über dem Kopf zu haben...

  • Velbert
  • 26.03.20
  • 1
Ratgeber
Ruft die Menschen auf, auch in Corona-Zeiten Blut zu spenden: Prof. Dr. Peter Horn, Direktor der Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum Essen.

Prof. Horn: "Wir brauchen wieder mehr Spenden - Ängste wegen Corona unbegründet"
So wichtig ist Blutspenden

Die Blutspendebereitschaft nimmt in Zeiten von Corona deutlich ab. Die Menschen haben Angst, sich anzustecken. Warum diese Furcht unbegründet ist, erklärt Prof. Dr. Peter Horn, Direktor der Transfusionsmedizin am Universitätsklinikum Essen, im Lokalkompass-Interview. Herr Prof. Horn, wie sieht es mit der Blutspendebereitschaft in Zeiten von Corona aus? Die Bereitschaft, Blut zu spenden, ist in den letzten Wochen wegen des Coronavirus leider gesunken. Wir verzeichnen rund 15 bis 20 Prozent...

  • Essen-West
  • 20.03.20
Vereine + Ehrenamt
Blutspenden rettet Leben. Lebensretterin Adelheid Sandkühler weiß das und besuchte deshalb das Blutspendemobil in Ennepetal. Auch in Zeiten von Corona heißt es da: "Ruhig Blut!"
2 Bilder

Blutspenden trotz Corona?
Deutsches Rotes Kreuz (DRK) ruft dazu auf, auch weiterhin Blut zu spenden

Blutspenden sind für viele Patienten notwendig zum Überleben. Das gilt auch in Zeiten des Coronavirus' und genau deshalb ruft das Deutsche Rote Kreuz (DRK) zur Blutspende auf. Allerdings sollen nur gesunde Menschen zum Spenden kommen. "Wenn Sie gesund und fit sind, können Sie Blut spenden. Auch in Zeiten der Grippewelle, grassierender Erkältungen und des Coronavirus' (Sars-CoV-2) benötigen wir dringend Blutspenden, damit die Patienten weiterhin sicher mit Blutpräparaten in Therapie und...

  • wap
  • 19.03.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Im Rathaus Uedem wurden die Jubiläumsblutspender für ihr Engagement von Bürgermeister Rainer Weber geehrt.

Foto: Steve

Die Uedemer Bürger sind bereitwillige Blutspender
Bis aufs Blut

Der DRK-Ortsverein Uedem lud zur jährliche Jubiläumsehrung der Blutspender. Die 13 ins Rathaus eingeladenen Bürger hatten jeweils zum 25., 50., 75-, 100. oder gar 125. Mal bereitwillig ihren Lebenssaft zur Hilfe für erkrankte oder verletzte Menschen gegeben. UEDEM. Uedem ist ein echtes Blutspendegebiet, sagt Thorsten Hemmers, der für die Pressearbeit im Ortsverband zuständig ist. Seit der ersten Blutspende am 28. Juli 1956, zu der 87 Bürger und Bürgerinnen kamen, bis zur letzten am 11. Dezember...

  • Uedem
  • 28.02.20
Ratgeber

Zum Tag der seltenen Erkrankungen
Selbsthilfegruppe zur seltenen Bluterkrankung MPN

Die Selbsthilfeveranstaltung richtet sich an Menschen mit chronischen Myeloproliferativen Neoplasien (MPN) und interessierte Angehörige. MPN bezeichnet eine Gruppe seltener Erkrankungen des Knochenmarks, dazu gehören: die Myelofibrose (PMF), die Polyzythämia Vera (PV) und die Essenzielle Thrombozythämie (ET). Das Treffen findet am kommenden Sonntag, den 1.3.2020 um 15:00 in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Haus Dickelsbach, Musfeldstraße 161-163 in 47053 Duisburg – Hochfeld...

  • Duisburg
  • 26.02.20
Ratgeber

Leiche mit viel Schaum

In der letzten Glosse hatte ich über eine vermeintliche Leiche in meinem Kofferraum berichtet. Unter diesem Link der Beitrag dazu. Der dunkelrote Fleck rührte dann doch von tiefgekühlten Blaubeeren, die dort langsam aufgetaut waren und deren Saft sich in Tatort-bewährter Qualität im Fahrzeug-Heck verbreitet hatte. Und schon gab's - mehr oder minder - hilfreiche Tipps von unseren BürgerReportern in der Nachrichten-Community Lokalkompass.de: "Blaubeeren... hab' ich nie ganz weggekriegt... neue...

  • Essen-West
  • 23.02.20
  • 5
  • 2
Ratgeber

Blutrote Tropfen mitten im Flur
Leiche im Kofferraum

Und plötzlich sah ich sie mitten auf dem Parkett: Blutrote Tropfen mitten im Flur. Hat es in der eigenen Wohnung einen Mord gegeben? Die Spur führte zurück durch den Hausflur - bis hin zum zuvor geparkten Auto. Hatte ich unverhofft eine Leiche im Kofferraum? Und auch dort konnte ich eine riesige, dunkelrote Lache einer nicht genau zu definierenden Flüssigkeit entdecken. Wo war die Leiche geblieben? Das Rätsels Lösung war hingegen doch etwas profaner: Meine bessere Hälfte hatte eine Packung...

  • Essen-West
  • 16.02.20
  • 4
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.