Blutproben

Beiträge zum Thema Blutproben

Politik
Eine Wittener Firma könnte ebenfalls PCB ausstoßen. Das gab die EN-Kreisverwaltung nun bekannt.

Neue Entwicklung im PCB-Fall
Kreis findet weitere mögliche Verursacherfirma in Witten

Aktuell steht im PCB-Skandal die Firm BIW aus Ennepetal im Fokus. Doch nun gibt der Kreis bekannt, dass ein weiteres Unternehmen zur PCB-Belastung im Kreis beigetragen haben könnte. Im Blick ist nun eine Firma aus Witten. Man wollte wohl auf Nummer sicher gehen. Gemeinsam mit dem Landesministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (LANUV) hat sich der Kreis auf die Suche nach weiteren Firmen gemacht, die, wie das Ennepetaler Unternehmen biw im Produktionsprozess auf...

  • wap
  • 17.02.20
Blaulicht

Vier Pkw beteiligt - Sachschaden beträgt mindestens 8.000 Euro
Unfallfahrer in Gladbeck war betrunken und stand unter Drogeneinfluss

Zunächst nicht bekannt war die Ursache für den Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, 11. August, auf der Kampstraße in Rentfort ereignete. Dabei prallte ein 29-jähriger Bottroper mit seinem Fahrzeug gegen 15 Uhr zunächst gegen ein am Fahrbahnrand geparktes Auto. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der abgestellte Wagen noch gegen zwei weitere Pkw geschoben. Menschen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden, es entstand allerdings ein Sachschaden in Gesamthöhe von mindestens 8.000 Euro. Da...

  • Gladbeck
  • 12.08.19
Blaulicht

Zwei Unfallfahrer waren betrunken unterwegs
Aus dem Gladbecker Polizeibericht

Gladbeck. Gleich mehrere Verkehrsunfälle verzeichnete die Polizei auch am vergangenen Wochenende in Gladbeck. Junge Radfahrerin fuhr Fußgängerin anGladbeck. Am Freitag, 26. April, kam es gegen 11.45 Uhr in Höhe des Hauses Sandstraße 43 zu einem nicht alltäglichen Unfall. Dort war ein achtjähriges Mädchen mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg unterwegs und fuhr von hinten eine 64-jährige Fußgängerin an. Bei der Kollission zogen sich die beiden Unfallbeteiligten leichte Verletzungen zu....

  • Gladbeck
  • 29.04.19
Politik
Hört intensiv zu: Ingrid Fischbach lässt sich von Pierre Amstutz (19) aus Herne erzählen, wie er mit dem Bundesfreiwilligendienst klarkommt. WB-Foto: Angelika Thiele

Es geht auch ohne Nörgeln

Endlich mal kein Gemecker über den neuen Bundesfreiwilligendienst! Das zaubert ein Lächeln auf das Gesicht der Bundestagsabgeordneten Ingrid Fischbach. Sie ist zu Gast im Evangelischen Krankenhaus Herne (EvK), um sich vor Ort über die Lage nach dem Ende des Zivildienstes zu informieren. Anders als andere Einrichtungen ist die Ev. Krankenhausgemeinschaft Herne/Castrop-Rauxel offenbar nicht vom Bundesfreiwilligendienst überrollt worden. Man jammert nicht, sondern hat sich frühzeitig gekümmert...

  • Herne
  • 30.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.