Blutverdünner

Beiträge zum Thema Blutverdünner

Ratgeber
Dr. Klaus Kattenbeck erklärt Sven Boßmann an einem 3-D Bild die Implantation des Okkluders zum Verschluss des Loches in der Herzscheidewand des jungen Patienten.

Spezialisten des St. Bernhard-Hospitals fanden Schlaganfall-Ursache
Sven Boßmann und sein Loch im Herz-Vorhof

Kaum war er von einem Langstreckenflug einer privaten Reise aus Mexiko zurück, plagten Sven Boßmann (25) Schwindel- und Taubheitsgefühle sowie Lähmungserscheinungen. Sein Hausarzt vermutete einen Schlaganfall und überwies ihn in eine Spezialklinik. Die dortigen Neurologen stellten den jungen Garten- und Landschaftsbauer auf den Kopf und sahen im Magnetresonanz-Tomografen (MRT) ein Blutgerinnsel. Es hatte einen kleinen Schlaganfall ausgelöst. Mit dem Hinweis, dass er nun sein Leben lang...

  • Kamp-Lintfort
  • 31.07.20
Ratgeber
Wer hätte das gedacht? Der Gladbecker Apotheker Christoph Witzke warnt vor der Kombination bestimmter Nahrungs-/Arzneimittel, denn durch deren Einnahme kann es  zu heftigen Nebenwirkungen kommen.

Wer hätte das gedacht? Medikamente und "gesunde" Lebensmittel können zu unerwünschten Nebenwirkungen führen!

Gladbeck. Das Kleingedruckte der Packungsbeilagen liest sich für so manchen Patienten wie eine „Horrorliste“. Dafür sorgen in der Regel die möglichen Nebenwirkungen, die durch ein Medikament im menschlichen Körper hervorgerufen werden können. Doch es gibt auch bestimmte Nahrungsmittel, die die Wirkung von Arzneimitteln beeinträchtigen können, warnt der Gladbecker Apotheker Christoph Witzek. „Aus diesem Grund hängt die Wirksamkeit der Medikamente nicht nur von der Uhrzeit und der Menge ab,...

  • Gladbeck
  • 22.12.14
  •  1
Ratgeber
Susi lebt nicht mehr. Vermutlich brachte Rattengift das schöne Tier um.   Foto: privat

War es ein Giftköder, an dem Hündin Susi aus Überruhr starb?

Susi starb in der Nacht auf den Dienstag dieser Woche. Die Mischlingshundedame war gerade mal fünf Jahre alt, stammte aus dem Tierheim und hatte bei der Familie in Überruhr-Holthausen ein liebevolles Zuhause gefunden. Ihre Menschen konnte ihren Schützling leider nicht vor diesem grausamen Tod bewahren, denn er lauerte möglicherweise im eigenen Garten. Vermutlich Rattengift war es, das Susi umbrachte. „Hunderprozentig kann man das allerdings nur sagen, wenn der Hund obduziert werden würde“,...

  • Essen-Ruhr
  • 12.01.12
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.