Bombe

Beiträge zum Thema Bombe

Politik
„Grundsätzlich ist man bei jeder Baumaßnahme, die in den Untergrund eingreift, verpflichtet, die Kampfmittelfreiheit abzuklären“, sagt Michael Werner.

Eine Million Euro für Kampfmittel
Überprüfung auf Bomben vor Baumaßnahmen kostet Geld und Zeit

Seit etwa drei Wochen wird der Bereich der künftigen Hochwassertrasse unter der Altstadt auf Kampfmittel untersucht. Rund eine Million Euro kostet dies. Neben den Kosten nimmt die Überprüfung im Vorfeld der eigentlichen Bauarbeiten auch viel Zeit in Anspruch. „Wir haben Monate eingeplant“, erklärt EUV-Chef Michael Werner. Dies ist kein Einzelfall, wenn auch eine Überprüfung besonderen Ausmaßes. „Grundsätzlich ist man bei jeder Baumaßnahme, die in den Untergrund eingreift, verpflichtet, die...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.03.19
Blaulicht
Am Montagnachmittag (26. November) entschärften Einsatzkräfte des Kampfmittelräumdienstes in einer Gewerbehalle am Westring eine britische Fünf-Zentner-Bombe. Bildquelle: Stadt

Einsatz
Bombe am Westring erfolgreich entschärft

Am Montagnachmittag (26. November) haben Einsatzkräfte des Kampfmittelräumdienstes in einer Gewerbehalle am Westring eine britische Fünf-Zentner-Bombe unschädlich gemacht. Nach Bohrungen am Bombenverdachtspunkt stand fest, dass es sich um einen Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg handelte. Er war in mehrere Teile zerschellt aufgefunden worden, und das Bombenteilstück mit Aufschlagzünder und Sprengstoff musste entschärft werden. Straßensperrungen etwa am Westring oder an der Herner...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.11.18
Überregionales
Erfolgreiche Bombenentschärfung. Foto: Stadt
2 Bilder

Bombenblindgänger an der Stadtgrenze zu Herne erfolgreich entschärft

An der Stadtgrenze zu Herne wurde heute (3. Juli) ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft. Dafür musste etwa ab 11.15 Uhr die Strecke der Emschertalbahn (RB 43) gesperrt werden, und auf der A 42 wurde auf Höhe der Autobahnrastplätze Lusebrink und Holthauser Bruch der Verkehr kurzzeitig angehalten. Auf Castrop-Rauxeler Stadtgebiet wurde ein Haus an der Holthauser Straße evakuiert. Um 11.50 Uhr war der Blindgänger erfolgreich entschärft, und alle Sperrungen konnten...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.07.18
Überregionales
Bei Dieter Gerth liefen alle Fäden zusammen für die mögliche Teil-Evakuierung des Evangelischen Krankenhauses sowie für alle bei der Entschärfung eines Blindgängers erforderlichen Maßnahmen wie etwa die Sperrung der B 235 und der Autobahnabfahrten.

Blindgängerverdacht: Generalstabsmäßige Arbeit

Alles war vorbereitet. Bis ins Detail. Der Verdacht, auf der Baustelle der neuen Gastronomie an der Grutholzallee könnte möglicherweise ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg liegen und die Entschärfung eine Evakuierung von Teilen des Evangelischen Krankenhauses (EvK) erfordern, hat Dieter Gerth von der Feuerwehr drei Wochen lang in Atem gehalten. Am Ende konnten alle aufatmen. Kein Blindgänger, keine Sperrung, keine Evakuierung. Nein, bei all dem, was Dieter Gerth, bei der Feuerwehr...

  • Castrop-Rauxel
  • 31.01.17
Überregionales
Dieter Gerth (l.), Sachbearbeiter für Bevölkerungsschutz, und Karl-Friedrich Schröder vom Kampfmittelbeseitigungsdienst betrachten eine Übersichtskarte des Bladenhorster Waldgebietes.

Bombenfund: Feuerwehr und Kampfmittelbeseitigungsdienst arbeiten Hand in Hand

Nicht jeder Verdacht auf eine Bombe erhärtet sich. Oft muss der vermeintliche Sprengkörper zur endgültigen Überprüfung freigelegt werden. „Es ist immer erst eine Bombe, wenn wir sie sehen“, sagt Karl-Friedrich Schröder, technischer Einsatzleiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Westfalen-Lippe. In diesem Fall war es eine Bombe – der erste Fund dieses Jahres. Im Waldstück an der Victorstraße/Ecke Westring schlummerte eine britische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. In einer Tiefe...

  • Castrop-Rauxel
  • 01.08.15
  • 2
Überregionales

Friday FIVE: Bombe und Bachelor

Duisburger wollten die Entwarnung Busse und Bahnen blieben stehen, der Hauptbahnhof wurde evakuiert und das Einkaufszentrum musste seine Türen schließen: In Duisburg wurde am Freitag, 15. Februar, ab 11 Uhr, eine am Mercatorkreisel vorgefundene Zehn-Zentner-Bombe vom Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft. Zum Glück ging alles glatt. Hannes Kirchner veröffentlichte zahlreiche Fotos und die Kollegen der Redaktion vom Wochen Anzeiger berichteten ausführlich vom Ort des Geschehens. Foto: Hannes...

  • Essen-Süd
  • 22.02.13
Überregionales

Friday Five: Bad news und good news

Für große Aufmerksamkeit sorgte diese Woche die Bomben-Entschärfung in Mülheim-Dümpten, wo weiträumig evakuiert werden musste. Die bisher erfolglose Suche nach dem 23jährigen Anatoli beschäftigte die Menschen in Lünen sehr - ob die Community hier helfen kann? Da verläuft die Suche nach dem Gesicht des Sommers erfolgreicher: Auch in Arnsberg meldeten sich einige nette Gesichter an. Gut gelaunt waren auch unsere Festival-Reporter, die - mal wieder inklusive tollem Video - vom Area4-Festival...

  • Essen-Süd
  • 24.08.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.