Bombenentschärfung

Beiträge zum Thema Bombenentschärfung

Ratgeber
Im Zuge der Entschärfung müssen 2400 Menschen evakuiert und die Bundesstraße 1 am Abend in beide Fahrrichtungen gesperrt werden.

Dortmund
Bomben-Blindgänger im Westfalenpark: B1 wird beidseitig gesperrt - 2400 Menschen werden evakuiert

Heute (14.11.2019) ist im Westfalenpark im Bereich des Kaiser-Wihelm-Hauses ein amerikanischer 500-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg im Zuge von Baumaßnahmen gefunden worden. Dieser muss heute noch entschärft werden. Im Zuge der Entschärfung müssen 2400 Menschen evakuiert und die Bundesstraße 1 am Abend in beide Fahrrichtungen gesperrt werden. Die Evakuierung wird im Verlauf des Nachmittags beginnen. Update 14.26 Uhr: Mit Beginn der Evakuierung ist auch der Westfalenpark...

  • Dortmund-Süd
  • 14.11.19
Blaulicht
Während der Entschärfung wir die Ardeystraße zwischen der Bunsen-Kirchhoff-Straße und der Straße Am Rombergpark Ecke Stockumer Straße gesperrt.

Dortmunder Süden
Bomben-Entschärfung in der Kleingartenanlage „Am Segen“

Im Rahmen einer geplanten Baumaßnahme im Bereich der Kleingartenanlage „Am Segen“ wurde heute ein britischer 250-kg-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Das Kampfmittel muss noch heute durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet (siehe Karte) in einem Radius von 250 Metern evakuiert werden. Von der Evakuierung sind u.a. ca.200 Anwohner betroffen sowie die...

  • Dortmund-Süd
  • 11.11.19
  •  1
Ratgeber
In diesem bereich muss für die Entschärfung evakuiert werden.

Bomben werden heute entschärft
Evakuierung von 150 Menschen

Im Rahmen einer geplanten Baumaßnahme im Bereich der Kleingartenanlage Am Segen wurden drei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Es handelt sich um eine amerikanische 250-Kilogramm-Bombe und zwei britische 250-Kilogramm-Bomben. Die drei Kampfmittel müssen heute durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet in einem Radius von 250 Metern vom jeweiligen Fundort...

  • Dortmund-Süd
  • 20.05.19
Blaulicht

Verkehrsbehinderungen in der Anschlussstelle Dortmund-Süd
Bombenentschärfung auf der A45

Am Montag, 20. Mai wird die Autobahnniederlassung Hamm in der Anschlussstelle Dortmund-Süd zwischen 14 und 17 Uhr zwei Verbindungen sperren. Gesperrt wird die Verbindung von der A45 aus Frankfurt kommend auf die B54 nach Dortmund sowie die A45 in Fahrtrichtung Süden ebenfalls auf die B54 nach Dortmund. Umleitungen werden eingerichtet. In den drei Stunden muss eine Bombe entschärft werden.

  • Dortmund-City
  • 17.05.19
Blaulicht
In einem Radius von 250 Metern um den Fundort (siehe Kreis) müssen 270 Anwohner evakuiert werden.

Fliegerbombe
Blindgängerfund in Derne – 270 Anwohner müssen evakuiert werden

Heute (12.2.) ist im Bereich Derne, Derner Straße Höhe Hausnummer 462, im Zuge einer Baumaßnahme ein britischer 250 Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Diese Bombe muss noch heute durch einen Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. In einem Radius von 250 Metern um den Fundort (siehe beigefügte Karte) müssen 270 Anwohner evakuiert werden. Eine Evakuierungsstelle wird im Heisenberg Gymnasium. Preußische Straße 225,...

  • Dortmund-Nord
  • 12.02.19
Blaulicht
Zwei britische und eine amerikanische Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurden im Westfalenpark gefunden.
2 Bilder

Bomben-Entschärfung
Drei Fliegerbomben im Westfalenpark gefunden

Bei Sondierungsarbeiten wurden heute (11.12.)  zwei britische und ein amerikanischer 250-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg im Westfalenpark nahe des Sonnensegels gefunden. Sie müssen heute noch durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Die Bevölkerung ist nicht von Evakuierungsmaßnahmen betroffen. Den Evakuierungsradius sehen Sie in der Karte. Aufgrund der Entschärfung wird der Westfalenpark ab sofort geschlossen. Die...

  • Dortmund-Süd
  • 11.12.18
Ratgeber
In diesem Radius wird evakuiert.

Planmäßige Bombenentschärfung am Leibnitz-Institut

Die Entschärfung der 250 Kilo schweren Fliegerbombe am Dortmunder Leibnitz-Instituts für Analytische Wissenschaften auf dem Gelände an der Bunsen-Kirchhoff-Straße 11 verlief am gestrigen Donnerstag planmäßig. Der Experte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg begann mit seiner gefährlichen Arbeit um 17.44 Uhr, die Entschärfung war um 18.18 Uhr abgeschlossen. Ardeysstraße und Bahnlinie betroffen Aus Sicherheitsgründen musste das umliegende Gebiet in einem...

  • Dortmund-Süd
  • 15.10.15
Überregionales
Dieser Bereich sollte eigentlich menschenleer sein - zwei Einbrechern gelang es trotzdem, hier ihr Unwesen zu treiben - bis die Polizei sie schnappte.

Bombenentschärfung in Hörde: Polizei sucht Tatorte des Einbrecherduos

Im Rahmen der bombenentschärfung in Hörde warennicht nur Rettungs- und Ordnungsdienste im Großeinsatz, auch die Dortmunder Polizei war mit zahllosen Beamten im Einsatz. Sie sicherten nicht nur die Evakuierung, sondern kümmerten sich auch um den Schutz der verlassenen Gebäude. Insbesondere Einbrecher hatten die Ordnungshüter im Visier. Mit Erfolg. Gegen 11.45 Uhr war es nämlich so weit. Aufmerksame Beamte erblickten auf der Gildenstraße zwei polizeilich bekannte Diebe / Einbrecher. Beide...

  • Dortmund-Süd
  • 01.12.14
Ratgeber

Geglückte Bombenentschärfung in Hombruch - Evakuierung für 1.600 Hombrucher

An der Kuntzestraße in Hombruch ist nach Luftbildauswertungen, die für eine geplante Baumaßnahme durchgeführt wurden, eine amerikanische 250-Kilo-Weltkriegsbombe gefunden worden. Die Bombe wurde gegen 21 Uhr am montagabend (29. September) erfolgreich entschärft. In einem Radius von 250 Metern um die Bombe wurden Gebäude evakuiert. Circa 1.600 Personen waren von diesen Maßnahmen betroffen. Rund 140 von ihnen nahmen das Angbot war, sich die Zeit in der Betreuungsstelle in der Turnhalle des...

  • Dortmund-Süd
  • 29.09.14
Überregionales
Wieder ein Bombenfund in Dortmund. Gestern war die nördliche Gartenstadt betroffen.
3 Bilder

Britischer 250-Kilo-Blindgänger in St. Martin entschärft // 1200 Gartenstädter betroffen

Rund 1200 Menschen waren heute (13.12.) ab dem späten Vormittag in einem 250 Meter großen Umkreis des Gemeindezentrums St. Martin in der nördlichen Gartenstadt von der Entschärfung eines britischen Bomben-Blindgängers betroffen. Somit mussten auch die Hohwart- und die Tremonia-Schule am Winkelriedweg, als auch Teile der Gartenanlagen Hohwart und Zehnthof geräumt werden. Kampfmittel-Expertin benötigte 65 Minuten Mit der eigentlichen Bombenentschärfung konnte der Kampfmittel-Räumdienst aus...

  • Dortmund-Ost
  • 13.12.13
Überregionales
2 Bilder

Bombenentschärfung im Schnelldurchgang: Zwei Blindgänger in Dortmund-Gartenstadt entschärft

Nach der Entschärfung einer gefährlichen Luftmine in Hombruch hat die Stadt Dortmund nun erneut eine Bombenentschärfung erfolgreich überstanden. In der Dortmunder Gartenstadt waren auf Luftbildern zwei unmittelbar benachbarte Einschlagstellen südlich der B1 an der Hueckstraße lokalisiert worden. Durch die Nähe der beiden Blindgänger war die Entschärfung ein besonderes Risiko. Die erste Bombe lag unter einer Wiese direkt vor dem Schulgelände der dort angesiedelten Gesamtschule und war bereits...

  • Dortmund-Ost
  • 19.11.13
Überregionales
Regierungspräsident Gerd Bollermann schaut sich die Zünder an
8 Bilder

Skrupellose Einbrecher nutzten die Notlage der Hombrucher während der Bombenentschärfung

"Sie sehen mich heute in großer Freude im Angesicht der gelungenen größten Evakuierungsaktion, die wir je zu stemmen hatten." Mit diesen Worten zieht Bezirksbürgermeister Hans Semmler ein erstes Fazit der Bomenentschärfung in Hombruch vom vergangenen Wochenende. Rund 20.000 Menschen mussten den Stadtbezirk verlassen, "das waren für uns vier Tage Ausnahmezustand", so Hans Semmler. Umso größer sei jetzt die Erleichterung, dass die Bombe ohne Zwischenfälle entschärft werden konnte. "Da gilt...

  • Dortmund-Süd
  • 04.11.13
Ratgeber
Die genaue Lage der Bombe ist mit einem blauen Kreuz markiert.
2 Bilder

Bombenblindgänger im Westfalenpark entschärft - Verkehr rollt wieder

Im Rahmen geplanter Baumaßnahmen im Westfalenpark werden zurzeit im Bereich der Minigolfanlage Überprüfungen der Kampfmittelbeseitigung durchgeführt. Am Dienstag, 9. Juli, wurde ein 250 Kilo schwerer Bombenblindgänger britischer Herkunft mit einem Aufschlagzünder ans Tageslicht befördert . Dieser ist am heutigen Mittwoch, 10. Juli, durch Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft worden. Um 11.10 Uhr ist der Zünder kontrolliert gesprengt worden....

  • Dortmund-Süd
  • 09.07.13
Überregionales

Friday FIVE: Bombe und Bachelor

Duisburger wollten die Entwarnung Busse und Bahnen blieben stehen, der Hauptbahnhof wurde evakuiert und das Einkaufszentrum musste seine Türen schließen: In Duisburg wurde am Freitag, 15. Februar, ab 11 Uhr, eine am Mercatorkreisel vorgefundene Zehn-Zentner-Bombe vom Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft. Zum Glück ging alles glatt. Hannes Kirchner veröffentlichte zahlreiche Fotos und die Kollegen der Redaktion vom Wochen Anzeiger berichteten ausführlich vom Ort des Geschehens. Foto:...

  • Essen-Süd
  • 22.02.13
Überregionales

Friday Five: Bad news und good news

Für große Aufmerksamkeit sorgte diese Woche die Bomben-Entschärfung in Mülheim-Dümpten, wo weiträumig evakuiert werden musste. Die bisher erfolglose Suche nach dem 23jährigen Anatoli beschäftigte die Menschen in Lünen sehr - ob die Community hier helfen kann? Da verläuft die Suche nach dem Gesicht des Sommers erfolgreicher: Auch in Arnsberg meldeten sich einige nette Gesichter an. Gut gelaunt waren auch unsere Festival-Reporter, die - mal wieder inklusive tollem Video - vom...

  • Essen-Süd
  • 24.08.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.