Bosnien

Beiträge zum Thema Bosnien

Vereine + Ehrenamt
Schafe als Hilfe zur Selbsthilfe: Dieses Projekt der Caritas-Bosnienhilfe unter Leitung von Heribert Hölz kommt bei Klein und Groß seit Jahren besonders gut an. Das liegt auch daran, dass die Spender "ihrem" Schaf einen Namen geben können und ein Foto als Beweis für die Übergabe an eine Kleinbauernfamilie erhalten.
  2 Bilder

Duisburger Caritas-Bosnienhilfe auch in der Corona-Krise weiter aktiv
Heribert Hölz will niemanden enttäuschen

Das abgewetzte, ausrangierte Vorgänger-Modell seiner "Millionentasche" hat es in Bosnien, genauer in Fojnica, als Symbol der unermüdlichen Hilfe ins heimatkundliche Museum geschafft. Jetzt wollte sich Heribert Hölz, Initiator und Motor der Caritas-Bosnienhilfe, wieder auf den Weg machen. Wieder um den Ärmsten der Armen zu helfen. Doch die Corona-Krise hat ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Spenden sind allerdings sicher angekommen! "Das Taxi zum Flughafen stand quasi schon vor...

  • Duisburg
  • 02.06.20
  •  1
LK-Gemeinschaft
Ajla Hakic (22) aus Oberhausen vermisst während des diesjährigen  Ramadans das Fastenbrechen mit Freunden.
  2 Bilder

Gläubigen fehlt die Gemeinschaft beim Ramadan - Ajla Hakic aus Oberhausen berichtet
Corona schränkt Muslime ein

Der muslimische Fastenmonat Ramadan lebt eigentlich von seiner Gemeinschaft. Aufgrund der Corona-Pandemie ist in diesem Jahr jedoch alles anders. So erlebt es Ajla Hakic aus Oberhausen. Etwa 1,4 Millionen Muslime leben in Nordrhein-Westfalen. Die meisten von ihnen stammen aus der Türkei, dem arabischen Raum und Bosnien-Herzegowina. Ajla Hakic ist eine von ihnen. Die 22-jährige Wirtschaftsstudentin aus Oberhausen erzählt, wie die weltweite Corona-Pandemie den "schönsten Monat des Jahres"...

  • Oberhausen
  • 30.04.20
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Heribert Hölz mit seiner alten Aktentasche, die immer dabei war, wenn der Caritas-Mann in Bosnien weilte. Die Menschen dort nannten sie Millionentasche, weil sie die Pläne für die vielen Projekte enthielt. Nun ist die Tasche im Völkerkundemuseum in Fojnica ausgestellt.
  2 Bilder

Heribert Hölz war wieder in Bosnien - Seine Tasche hat es ins Museum geschafft
Unverändert arm

Bei der Weezer Landjugend und in den Schulen hört man es gern: Heribert Hölz von der Caritas war in diesem Herbst zum mittlerweile 91. Mal in Bosnien, um mit dem Erlös aus der Altkleidersammlung in der Gemeinde den Menschen im "Armenhaus von Europa" zu helfen. VON FRANZ GEIB "In diesem Jahr waren meine beiden Töchter Dorothea und Monika wieder mit dabei, um zu schauen, was sich dort seit ihrem letzten Besuch verändert hat", erzählt der "Bosnien-Mann" im Gespräch mit dem Gocher...

  • Weeze
  • 13.12.19
Kultur
Bei UnaRock bilden junge Musikerinnen und Musiker aus Essen und Dubica, Bosnien, eine Band auf Zeit und gehen gemeinsam auf Tournee.

Evangelische Jugend Essen
Musikerinnen und Musiker für internationales Bandprojekt gesucht

Das internationale Bandprojekt UnaRock geht in eine neue Runde! 16 Jugendliche aus Essen und aus Bosnien gründen vom 10. bis zum 26. August eine Band auf Zeit, studieren mehrere Musikstücke ein und gehen anschließend auf eine Mini-Tournee mit Konzerten in Walberberg bei Köln, im bayerischen Landshut und schließlich in Dubica, einer bosnischen Stadt an der Una. Sie kennen sich nicht, sprechen unterschiedliche Sprachen und leben in unterschiedlichen Kulturen, doch ihre Liebe zur Musik...

  • Essen
  • 30.03.19
Vereine + Ehrenamt
Prof. Tomo Knezevic trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Links neben ihm steht Ursula Hölz. Auch ihr Mann Heribert (Zweiter v.l.)und die anderen ehrenamtlichen Helfer der Caritas freuen sich, gemeinsam mit Bürgermeister Manfred Osenger, über den Gast vom Balkan.

Duisburg erhielt hohen Besuch vom Balkan

Das  Duisburger Rathaus bekam vor Kurzem hohen Besuch aus Sarajevo. Prof. Tomo Knezevic, Präsident der Caritas in Bosnien-Herzegowina, wurde mit einer Delegation von ehrenamtlichen Mitarbeitern der in Duisburg bekannten Bosnienhilfe von Bürgermeister Manfred Osenger herzlich begrüßt. Osenger sagte, er freue sich, den Gast vom Balkan kennenzulernen. Auch Prof. Knezevic freut sich und ist glücklich über die Einladung. Er schätzt die unentwegte Hilfe der Duisburger Bevölkerung, die immer noch...

  • Duisburg
  • 14.09.18
  •  1
Überregionales
Heribert Hölz ist der "Freund Bosniens". Foto: Frank Preuß

Unermüdlicher Helfer - Heribert Hölz ist Initiator der Bosnienhilfe

"Man setzt große Hoffnungen in mich, die ich alle gar nicht erfüllen kann. Dennoch: Aufhören ist keine Alternative!" Der Initiator der Bosnienhilfe, Heribert Hölz, fährt nach Bosnien. Das ist an sich nichts Besonderes, denn er tut das oft. Er sagt: Da kenn´ ich alles. So ein Riesenland ist das ja nicht. Und man kennt ihn dort als den Mann von der Bosnienhilfe der Caritas. Das dies auch eine Hypothek ist verschweigt der Mann aus Neukirchen-Vluyn, der in ein paar Wochen 76 Jahre alt wird,...

  • Moers
  • 28.08.18
Kultur
  2 Bilder

Chorale Feminale singt für Jugendhaus in Bosnien

Am Sonntag singt die Chorale Feminale für ein Jugendhaus in Dubica (Bosnien). Alle Einnahmen werden gespendet. Die Chorale Feminale ist ein Frauenchor, der vor allem mit ziemlich frechen und lustigen Texten auffällt. Die Frauen machen also nicht nur gute Musik, sondern auch richtiges Kabarett! 17 Frauen beim Friseur Im aktuellen Programm singen die 17 Damen über ihren Lieblings Friseur-Salon - wie sollte es anders sein. Titel: „An den Haaren herbei gezogen“. Die Frauen aus Essen...

  • Essen-Steele
  • 13.03.18
  •  2
Sport

Familienfest bei Blau-Weiß Fuhlenbrock am 9. September

BW Fuhlenbrock feiert wieder sein großes Familienfest für die Bambinis bis zu den Alten Herren, für alle Spieler, Trainer, Betreuer und Fans. Das Beste: Der Erlös geht an behinderte Kinder in Bosnien. Nach einem Jahr Pause steigt auf Jacobi in diesem Jahr wieder das große Familienfest. Die Frauenmannschaft hat das Event organisiert. BW Fuhlenbrock lädt alle Spieler, Trainer und Freunde des Vereins am 9. September auf unsere tolle Platzanlage. Es wird ein riesiges Event für die Bambinis bis...

  • Bottrop
  • 04.09.17
Sport

BWF-Familienfest am 9. September - Erlös geht an bosnische Kinder

BW Fuhlenbrock feiert wieder sein großes Familienfest für die Bambinis bis zu den Alten Herren, für alle Spieler, Trainer, Betreuer und Fans. Das Beste: Der Erlös geht an behinderte Kinder in Bosnien. Nach einem Jahr Pause steigt auf Jacobi in diesem Jahr wieder das große Familienfest. Die Frauenmannschaft hat das Event organisiert. BW Fuhlenbrock lädt alle Spieler, Trainer und Freunde des Vereins am 9. September auf unsere tolle Platzanlage. Es wird ein riesiges Event für die Bambinis bis...

  • Bottrop
  • 17.08.17
Überregionales
Una Rock ist ein deutsch-bosnisches Bandprojekt. Pressefoto: Una Rock

Sich einmal fühlen wie ein Rockstar: Bandprojekt Una Rock geht in die dritte Runde!

Das deutsch-bosnische Bandprojekt „Una Rock“ geht in die dritte Runde – und sucht ab sofort wieder acht junge Nachwuchsmusiker, die Lust haben, ab dem 10. Juli gemeinsam ein ambitioniertes Programm einzustudieren und damit auf eine Tournee durch mehrere Orte in Deutschland und Bosnien zu gehen. Ob Querflöte, Saxophon, Schlagzeug oder Gesang – wichtig sind keine Angst vor Live-Auftritten sowie Offenheit und Interesse am Leben und Alltag von Menschen aus einer anderen Kultur. Band auf Zeit -...

  • Essen-Nord
  • 12.05.17
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die Ladung ist bereits vor sortiert und kann nun verladen werden
  23 Bilder

Weihnachtstransport der Teddybären kommt rechtzeitig in Bosnien und Herzegowina an

Weihnachtstransport der Teddybären kommt rechtzeitig in Bosnien und Herzegowina an Den traditionellen Hilfstransport zum Weihnachtsfest haben die Vereinsmitglieder der Teddybären um Vorsitzenden Jürgen Kuran erfolgreich auf den Weg gebracht. 15 Tonnen Lebensmittel für die Flutopfer an der Save und die Armenküche der Franziskaner haben die Teddybären mit auf den Weg geben können. Zum Weihnachtsfest werden diese Lebensmittel den Armen in Bosnien ein besinnliches Fest ohne Hunger ermöglichen....

  • Hamminkeln
  • 01.01.17
  •  1
Politik
Bosnienhelfer Heribert Hölz
  2 Bilder

"Ihr seid nicht vergessen!": Caritas-Bosnienhilfe wirbt um Familienpatenschaften

Keine Arbeit, kein Geld, keine Perspektiven. Für viele Menschen in Bosnien stellt das Leben einen tagtäglichen Überlebenskampf dar. Über 47 Prozent Arbeitslosigkeit, 60 Prozent Jugendarbeitslosigkeit. Rentner, die mit 50 Euro im Monat auskommen müssen. "Das ist ein Hohn", sagt Heribert Hölz von der Caritas-Bosnienhilfe, der sich seit über 24 Jahren mit zahlreichen Mitstreitern und unzähligen Spendern für Bedürftige im einstigen Bürgerkriegsland, gleich welchen Glaubens, einsetzt. Unter...

  • Duisburg
  • 27.09.16
Vereine + Ehrenamt

Teddybären packen für den Weihnachtstransport

Teddybären packen für den Weihnachtstransport Schon seit Jahren schicken die Teddybären einen Weihnachtshilfstransport zu den Dörfern an der Save in Bosnien und Herzegowina, um den dortigen Weihnachtsmann zu unterstützen. Ziel sind dieses Jahr die Hochwasseropfer, die langsam in ihre Häuser zurückkehren können. Die Felder konnten in diesem Jahr nur notdürftig bestellt werden, da die Instandsetzung der Wohnungen im Vordergrund standen. Ertrunkenes Nutzvieh konnte zum Teil wieder angeschafft...

  • Hamminkeln
  • 13.11.15
  •  1
Überregionales
Hobbyautor Ibro Dzananovic schreibt am liebsten in der ruhigen Atmosphäre seines Schrebergartens. Mittlerweile sind drei Bücher mit seinen Gedichten und Prosatexten in bosnischer Sprache erschienen.

Geschichten aus Bosnien: Ibro Dzananovic floh 1992 nach Deutschland

Seit einigen Tagen ist der Zaun an der Grenze Ungarns zu Serbien fertig. Er soll Flüchtlinge davon abhalten, die „Balkan-Route“ zu nutzen. Dieselbe Grenze hat auch Ibro Dzananovic überquert – vor 23 Jahren. Seit 1992 lebt der Bosnier in Deutschland. „Man hat uns an der Grenze zwischen Serbien und Ungarn gestoppt“, erinnert sich der heute 54-Jährige. Zusammen mit seiner Frau, dem sechsjährigen Sohn und der zweijährigen Tochter wollte er damals aus seinem Heimatland fliehen. An der Grenze zu...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.09.15
Kultur

Einmal fühlen wie ein Rockstar - und dabei viel über sich selbst und andere Kulturen lernen

Das deutsch-bosnische Bandprojekt „una rock“ der Evangelischen Jugend Essen geht in die in die zweite Runde – junge Nachwuchsmusiker können sich ab sofort für die Sommertournee bewerben. Ob Querflöte, Saxophon, Schlagzeug oder Gesang – wichtig sind Offenheit und Interesse am Leben und Alltag von Menschen aus einer anderen Kultur. Band auf Zeit - in den Sommerferien „una rock“ ist eine Band auf Zeit, die aus insgesamt 14 jungen Essenern und Bosniern im Alter von 16 bis 26 Jahren besteht. Das...

  • Essen-Nord
  • 17.05.15
Vereine + Ehrenamt
Herbert Schröer, Vereinsvorsitzender, und Amela Halilovic stellten die Projekte des Vereins vor.

Neuer Verein „Leben und Lernen“ startet Hilfsprojekte für Bosnien

Mit dem Verein „Aktion – Leben und lernen in Bosnien“ hat sich eine neue Gruppe im Paritätischen Wohlfahrtsverband Bottrop gegründet, die sich mit verschiedenen Projekten gegen die Armut und für die Bildung junger Menschen in Bosnien einsetzt. Die 1.Vorsitzende Amela Halilovic ist selbst gebürtige Bosnierin, hat den Krieg in den 90iger Jahren miterlebt und kennt die Not der Menschen. Weil die Heizung in der Schule, die Amela Halilovic in ihrer Kindheit selbst besuchte, nicht mehr...

  • Bottrop
  • 06.05.15
Überregionales
  10 Bilder

Weeze hilft: "Ein ganz besonderer Ort“

Diese Aktion hat mehrjährige Tradition: Containerweise Altkleider sammelten Helfer der Katholischen Landvolkjugend sowie der katholischen Landjungend in Weeze. Mit dem Erlös unterstützt die Bosnienhilfe der Caritas eine Suppenküche im bosnischen Zenica. Im vergangenen Jahr habe die Aktion 2.000 Euro eingebracht. Diesmal würden es sicherlich nicht weniger sein. „Ich erfahre hier so viel Engagement und Hilfsbereitschaft. Weeze ist für mich ein ganz besonderer Ort“, sagt der rührige...

  • Goch
  • 27.03.15
  •  2
Überregionales
  2 Bilder

"Arm hier und arm dort ist was völlig Unterschiedliches"

Bananen mit Punkten bleiben bei Tafeln hierzulande oftmals liegen weiß Heribert Hölz. Armsein hierzulande ist nicht gleich Armsein "woanders". Denn der Armutsbegriff wird überall anders definiert. Eigentlich war er zur alten Schmiede nach Weeze gekommen, um „Danke“ zu sagen und ein klein wenig zurück zu geben. Dann wurde der rührige „Bosnienehelfer“ Heribert Hölz selbst zum Beschenkten . Heribert Hölz schaut mehr als überrascht, als ihm die Damen des VHS-Seniorentreffs in der Alten Schmiede...

  • Goch
  • 09.12.14
  •  1
  •  2
Politik

Linksjugend [ˈsolid] Bochum lädt ein: Der Balkan und die neue Linke

Ich dokumentiere hier eine Pressemitteilung von Linksjugend [ˈsolid] Bochum: Linksjugend [ˈsolid] Bochum lädt am Dienstag, den 9. 12. um 18:30h im Sozialen Zentrum ein zu einer Veranstaltung zum Thema “Der Balkan und die neue Linke – Die vergessene Region Europas”: »Egal ob im ehemaligen Jugoslawien, Bulgarien, Rumänien, Albanien, Griechenland oder Ungarn: Überall herrscht die Krise als Dauerzustand, in manchen Nachfolgerepubliken Jugoslawiens sogar seit über 20 Jahren. Egal ob brennende...

  • Bochum
  • 04.12.14
  •  1
Kultur

Frauen singen Benefizkonert für Jugendhaus in Dubica

Am Samstag singt der Frauenchor Chorale Feminale in der Alten Kirche in der Leither Str. 33 in Essen Kray für das Jugendhaus "Omladinski Centar UNA" in der bosnischen Stadt Dubica. Noch immer fehlt es dort am Nötigsten. Das Konzert startet um 19.30 Uhr und kostet 10€. Wenn sie kommen wird es immer lustig und frech: Der kaberettistische Frauenchor Chorale Feminale singt am Samstag unter dem Motto: "Auf halber Strecke” - das Glück der 2ten Pubertät. Sie singen über das Älterwerden und geben...

  • Essen-Steele
  • 06.11.14
Überregionales
Meterhoch überschwemmte der Schlamm die Straßen und Häuser in der Region um Zenica.
  2 Bilder

Hilfsgüter für Sturmflutopfer in Bosnien

„Alles ist leer und schlammig. Die Kinder haben kein Zuhause mehr. Häuser, an denen die Eltern 30 Jahre lang gebaut haben, sind weg“, schildert Alfons Lakenberg die Situation in der Region um Zenica. Der Vorsitzende von „Aktionen – Stiftung für Menschen in Not“ war jetzt in Bosnien, um Hilfsgüter in das zerstörte Gebiet zu bringen. Die Folgen der Sturmflut in Bosnien seien für die Anwohner noch immer spürbar, berichtet Lakenberg. Tonnen an Erde und Schlamm waren in der Nacht des 13. Mai...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.07.14
Überregionales
So sieht es derzeit in Maglaj/Bosnien aus. Bis zu drei Meter hoch stand das Wasser in den Häusern. Mit viel Glück wurde das Haus der Familie Gracic nicht beschädigt. Aber alle Einwohner leiden unter Lebensmittelknappheit, es gibt kein Frischwasser und nur selten Strom.
  6 Bilder

„Ein weiterer Schlag“

Wenn Elvir Gracic im Fernsehen und in sozialen Netzwerken Bilder aus seiner Heimat sieht, wird ihm ganz anders. Der 42-Jährige kam 1993 als Kriegsflüchtling aus Bosnien nach Velbert und ist geblieben. Seine Familie aber ist zurück nach Maglaj, einer 25.000-Einwohner-Stadt, und sendet jetzt Fotos, die „Land unter“ zeigen. Die Überschwemmungen und Erdrutsche der vergangenen Woche haben auch dort Zerstörung hinterlassen. Jetzt will die bosnische Gemeinde in Velbert einen Hilfstransport...

  • Velbert
  • 24.05.14
Politik

Unerklärliche Todesfälle nach dem Irakkrieg

Von Monika Schwarz Ich vermute, dass hier im Lokalkompass nicht viele Leser zu finden sind, die sich für solch speziellen Probleme eines Krieges interessieren ... - oder doch? - Ich lass' mich einfach überraschen. Geschrieben hatte ich diesen Artikel schon im November 2013. Unerklärliche Todesfälle nach dem Irakkrieg Immer wieder werden ehemalige Soldaten des Irakkrieges von Todesmeldungen geschockt. Doch dieser Tod kam nicht auf dem Schlachtfeld, sondern Jahre nach den Kriegen. Krebs....

  • Ennepetal
  • 04.05.14
  •  3
  •  1
Überregionales
Heribert Hölz zu Besuch bei der Altenhilfe in Bosanka Gradiska (Bosnien) mit Schwester Ksaveija und einer bedürftigen Seniorin.

Wohltäter Heribert Hölz gibt Bosnien nicht auf

Bereits zum 78. Mal fuhr Heribert Hölz vor Kurzem nach Bosnien, um seine dort bestehenden Hilfsprojekte zu besuchen. „Das Elend dort nimmt kein Ende“, so Hölz. Das größte Problem in Bosnien sei die Politik, meint der 71-jährige Wohltäter. „Die drei dort lebenden Ethnien, also orthodoxe Serben, katholische Kroaten und muslimische Bosniaken, schotten sich voneinander ab, anstatt gemeinsam für ein besseres Leben zu kämpfen.“ Hölz besuchte bei seinem letzten Aufenthalt unter anderem sein...

  • Moers
  • 23.04.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.