Botanica

Beiträge zum Thema Botanica

Kultur
Botanica ist mit der small-beast-Reihe so erfolgreich, dass das nächste Konzert Samstag im Schauspielhaus läuft.

Band rockt das Theater

Die Band Botanica, Stuurbaard Bakkebaard und special guests treten Samstag, 9. März, ab 19.30 Uhr auf der Bühne im Schauspielhaus auf. Small Beast ist der Name des Musik-Salons, den Paul Wallfisch seit 2009 wöchentlich in New York organisierte. Benannt nach dem kleinen Piano auf der Bühne, hatte die Reihe über 150 Künstler zu Gast, deren Spektrum von Noise bis Pucchini reicht. Als musikalischer Leiter setzt Wallfisch die Reihe am Schauspiel Dortmund fort und begrüßte musikalische Wegbegleiter...

  • Dortmund-City
  • 08.03.13
Kultur
Botanica bekommt in der Reihe "Small beast" Besuch aus Holland.

Neues vom Biest

Für das „Small Beast“ am Freitag, 15. Februar, um 22 Uhr gibt es noch wenige Restkarten. Der kurzfristige Wechsel ins Studio macht’s möglich! Wer erstmalig die Gruppe The Almost Has Beens erleben möchte mit Paul Wallfisch, Thomas Truax, Markus Maria Jansen und The Jazz Butcher, sollte sich schnell noch Karten sichern. Auch für „Small Beast“ im März gibt es noch Karten, das wegen der großen Nachfrage im Schauspielhaus spielt. Neben Botanica, der Live-Band aus der Inszenierung „Der Meister und...

  • Dortmund-City
  • 15.02.13
Kultur
Beeindruckende Szenen, Top-Schauspieler, eine tolle Inszenierung und die Botanica Band machen "Der Meister und Margarita2 in Dortmund zum Erfolgsstück.

Im Theater: Der Meister und Margarita

Die Erfolgsproduktion „Der Meister und Margarita“ ist vom 8. bis zum 11. November ist die Inszenierung von Kay Voges mit Live-Musik von Paul Wallfisch und Botanica wieder im Schauspiel Dortmund zu sehen. Wegen der großen Nachfrage steht die aufwändige Produktion, für die es von Publikum und Presse viel Lob gab, wieder auf dem Spielplan. Es gibt noch Karten für alle vier Vorstellungen unter Tel: 502 72 22.

  • Dortmund-City
  • 07.11.12
Kultur
Paul Wallfisch (l.) und Kay Voges mit der Miniaturausgabe ihres Bühnenbildes

Der Leibhaftige kommt nach Dortmund und „Woran glaubst du?“

Michail Bulgakow (1881-1940) war nicht nur einer der größten Satiriker der russischen Literatur, er war gleichzeitig auch ihr größter Kritiker. Unterdrückt durch die stalinistische Bürokratie und Zensur wurden seine Werke ab 1930 nicht mehr veröffentlicht. Trotz der starken Einschränkungen schrieb Bulgakow bis zu seinem Tod zahlreiche Romane und Erzählungen. Sein bekanntestes Werk ist der Roman „Der Meister und Margarita“, der von einigen Kritikern als bester russischer Roman des 20....

  • Dortmund-City
  • 08.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.