Brackeler Straße

Beiträge zum Thema Brackeler Straße

Politik
  15 Bilder

Stellungnahme der Bürgerinitiative "Schützt unseren Freiraum" zur SPD Ankündigung
BISUF: “Die OWIIIa / L663n kommt nicht!“

Am Mittwoch 8. Juli 2020 wurde im Ostanzeiger und am Montag den 13. Juli in der WR in einem langen Artikel den Befürwortern der OWIIIa / L663n in der SPD äußerst ausführlich Gelegenheit gegeben, ihre Argumente pro Bau dieser Landesstraße im Norden von Asseln und Wickede vorzutragen. Dabei wurde allerdings in bisher unbekannter Art und Weise so negativ mit den Tatsachen umgegangen, dass sich die "Bürgerinitiative Schützt unseren Freiraum" (BISuF) zu einer sehr deutlichen und umfänglichen...

  • Dortmund-Ost
  • 18.07.20
  •  2
  •  6
Vereine + Ehrenamt
Aktuelles Ende der vierspurigen Brackeler Straße kurz vor Asseln und Kurl.

Bürgerinitiative BISuF ruft zur Teilnahme auf
Demo gegen Ausbau der Brackeler Straße

Ende der Schnellstraße: Die Bürgerinitiative "Schütz unseren Freiraum" (BISuF) ruft gemeinsam mit weiteren Verbänden zur Demo gegen den Ausbau der OWIIIa von Asseln in Richtung Unna auf. Vor Beginn der nächsten Sitzung des Rates der Stadt Dortmund am morgigen Donnerstag, 18. Juni, um 14 Uhr, treffen sich die Mitglieder von BISuF sowie von verschiedenen Parteien und Umweltverbänden vor dem Eingang zur Westfalenhalle 2, wo die Ratssitzung stattfinden wird. Ziel soll es sein, den...

  • Dortmund-Ost
  • 17.06.20
  •  1
Politik
Bislang geht es am Ende der Brackeler Straße nicht geradeaus nach Unna, sondern links nach Kurl und rechts nach Asseln.

Ortsverband Brackel weist auf hohe Kosten für Planstellen hin
Grüne gegen OWIIIa/Ausbau Brackeler Straße

Der Ortsverband Brackel von Bündnis 90/Die Grünen spricht sich einstimmig, erneut und vehement gegen die Wiederaufnahme der Planungen zum Weiterbau der OWIIIa aus. Die Gründe, die gegen einen Weiterbau dieser Schnellstraße sprechen, sind vielfach genannt und diskutiert. "Es ist für uns völlig absurd, dass nun trotzdem eine Wiederaufnahme der schon nahezu 90 Jahre alten Planung durch Schaffung von zwei Planstellen erfolgen soll", so die Grünen: "Nur diese Planstellen, die die Planung...

  • Dortmund-Ost
  • 16.06.20
  •  1
Politik
"Stop, hier entsteht eine Schnellstraße" steht auf dem Radweg.

Grüne informieren über OWIIIa/Brackeler Straße
"Viele kennen die Pläne nicht"

Die Planungen für die Fortsetzung der Brackeler Straße, OWIIIA, schreiten voran. Bekanntlich sind die Grünen im Rat der Stadt Dortmund gegen den Ausbau. Um auf den Bau und ihren Kampf gegen die Zerstörung der Felder nördlich von Asseln und Wickede aufmerksam zu machen, markieren die Grünen regelmäßig auf Straßen und Feldwegen mit Kreide die geplante Trasse der OWIIIa / L663n. "Zuletzt waren wir am Freitag vor Pfingsten wieder aktiv", berichtet Thomas Mitra, Fraktionssprecher. Am...

  • Dortmund-Ost
  • 15.06.20
  •  1
Politik
Logo Grüne Ratsfraktion Dortmund

Grüne weiterhin gegen OWIIIa
Forderung: Kein Geld für den Weiterbau der Brackeler Straße

Die Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grüne spricht sich dagegen aus, Kosten für den Weiterbau der L663n/OWIIIa nördlich Asseln und Wickede zu übernehmen. "Das Vorhaben muss endgültig ad acta gelegt werden", heißt es in einer Mitteilung. Bislang scheiterte der aus Umweltgründen äußerst umstrittene Weiterbau der L663n oder OWIIIa im Stadtbezirk Brackel daran, dass das Land nicht bereit war, den Städten Dortmund und Unna Geld für Planungsleistungen vorzustrecken. Das hat sich nun geändert: Das Land...

  • Dortmund-Ost
  • 19.05.20
  •  1
  •  2
Politik
Die Brackeler Straße (L663n), auch als OWIIIa bekannt, kurz vor ihrem Ausbauende zwischen Kurl und Asseln.
  4 Bilder

Die Grünen im Stadtbezirk Brackel sind anderer Ansicht:
"CDU zündet Nebelkerze" // Grüne setzen auf breite Unterstützung durch die Bevölkerung gegen den Weiterbau der OWIIIa

Die Grünen im Stadtbezirk Brackel haben auf den Jubel bei der Dortmunder CDU in Sachen Weiterbau der L663n (Brackeler Straße) mit Kopfschütteln reagiert. Sie sind der Ansicht: "Noch gibt es keine Neuigkeiten zum Weiterbau der umstrittenen OWIIIa." In einer heute (25.1.) verbreiteten Pressemitteilung heißt es: "Auch wenn die Dortmunder CDU dazu jetzt erneut eine Nebelkerze zündet: Der Weiterbau ist kein Stück näher gerückt." Und das ist aus Sicht der Grünen auch gut so: "Denn das...

  • Dortmund-Ost
  • 25.01.19
  •  1
Politik
An dieser Stelle in den Feldern zwischen Asseln im Süden und Kurl im Norden endet die Brackeler Straße - bislang. Die CDU ist für einen raschen Weiterbau.

Landesregierung übernimmt Planungskosten für Landstraße OW IIIa zwischen Asseln und Kurl
Weiterbau der Brackeler Straße rückt näher

Aus einem Schreiben des Landesverkehrsministers Hendrik Wüst an den CDU-Kreisvorsitzenden Steffen Kanitz sowie den planungspolitischen Sprecher der CDU-Ratsfraktion Uwe Waßmann geht hervor, dass der Weiterbau der L 663n (OW IIIa) vom Dortmunder Osten in Richtung Autobahn A1 möglichst noch in dieser Legislaturperiode angegangen werden soll. Kanitz und Waßmann hatten sich im Dezember 2018 direkt an Minister Wüst gewandt und ihm eine Dringlichkeit des Weiterbaus von Asseln über Unna nach Kamen...

  • Dortmund-Ost
  • 22.01.19
Politik
Kowalewski, Utz, Die Linke, Fraktionsvorsitzender Die Linke / Piraten

Linke & Piraten im Rat kritisieren Beschluss zum Weiterbau der OW III a

Die politische Mehrheit in der Bezirksvertretung Brackel möchte die OW III a weiterbauen lassen. So lautet ein aktueller Beschluss aus dieser Woche. Utz Kowalewski, Vorsitzender der Ratsfraktion DIE LINKE & PIRATEN, hat daraufhin folgenden Brief an den Bezirksbürgermeister geschrieben: Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister Czierpka, mit Interesse haben wir die Aufforderung der Bezirksvertretung Brackel an den Dortmunder Rat zur Kenntnis genommen, wonach der Rat Schritte einleiten möge,...

  • Dortmund-City
  • 10.11.17
  •  1
Politik
Die Brackeler Grünen am Sonntag auf dem Pleckenbrink im Gespräch mit einer Reiterin (©Manfred Brocks)
  2 Bilder

Grüne: "Weiterbau der Brackeler Straße Unsinn"

"Das Landschaftsschutzgebiet zwischen Husen, Asseln und Wickede bleibt durch die Pläne zum Weiterbau der Brackeler Straße existenziell gefährdet," so Dr. Thomas Mitra am Sonntag (17.9.) zu Spaziergängern im Asselner Feld. Die Brackeler Grünen hatten zur kleinen Radtour durch das Asselner Feld eingeladen. Während der etwa 10 km langen Fahrt wurde an Ort und Stelle gezeigt, wo die Fortsetzung der Brackeler Straße entlangführen soll: quer durch Wiesen, Felder und das Erholungsgebiet nördlich von...

  • Dortmund-Ost
  • 05.10.17
  •  1
Politik
Die Vertreter der CDU Wickede um Ortsunions-Chef Jendrik Suck (2.v.l.) am wahrscheinlichen weiteren Trassenverlauf der L663n nördlich von Asseln und Wickede.
  2 Bilder

CDU Wickede: "SPD ohne Umsetzungskompetenz in Sachen Weiterbau der L663n"

Inhaltlich sind CDU und SPD im Stadtbezirk Brackel eigentlich einer Meinung, was die Notwendigkeit des Weiterbaus der Hellweg-Entlastungsstraße OWIIIa/L663n über Asseln hinaus in Richtung Unna betrifft. Doch die Ortsunion Wickede spricht den örtlichen Sozialdemokraten aktuell die „Umsetzungskompetenz“ in Sachen Brackeler Straße ab. „Die scheint offensichtlich nur bedingt vorhanden zu sein“, findet Wickedes CDU-Chef Jendrik Suck. Suck, in Personalunion auch CDU-Fraktionsvorsitzender in der...

  • Dortmund-Ost
  • 08.04.14
  •  1
Politik
Derzeit endet die Hellweg-Entlastungsstrecke quasi "im Feld" an der Einmündung in die Asselner Straße. Am Weiterbau der L663n scheiden sich die Geister.
  2 Bilder

Wahlkampfthema "Weiterbau der L663n" // Linke: Lkw sollen Autobahnring nutzen

Utz Kowalewski, Ratsvertreter der Linken aus Wickede, hat den Vorstoß des Brackeler SPD-Bezirksvertreters Hartmut Monecke begrüßt, den Weiterbau der L663n (OWIIIa; siehe Foto) zum zentralen Wahlkampfthema im Dortmunder Osten machen zu wollen. Dies hatte Monecke in der letzten Bezirksvertretungssitzung erstmals so deutlich gemacht. Kowalewski prophezeit den Sozialdemokraten indes, dass das Festhalten der SPD am Weiterbau „einer mehrspurigen Schnellstraße direkt an der Wohnbebauung in Wickede...

  • Dortmund-Ost
  • 21.02.12
Politik
Die versammelte OWIIIa-Gegnerschaft meist aus Reihen der beiden Bürgerinitiativen, der Naturschutzverbände und der Linken. Hier bei der Protestveranstaltung vor Ort im vom Straßenbau bedrohten Freiraum im November.

Linke in Sachen L663n: "Motive für Straßenbau sind anderswo zu suchen"

Nach dem Abblasen der Gesprächsrunde zwischen Befürwortern und Gegnern des Weiterbaus der L663n (OWIIIa) durch Initiator Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka und die Bezirksvertretung (BV) Brackel meldete sich am Montag (13.2.), anders als in der BV-Sitzung am Donnerstag (9.), auch Bezirksvertreter Hannes Fischer von der Partei Die Linke zu Wort. Per Pressemitteilung. Die Linke bedauerte darin die Absage des Meinungsaustausches über die OWIIIa, verbunden mit scharfer Kritik am Brackeler...

  • Dortmund-Ost
  • 14.02.12
Politik
Wo geht‘s lang in Sachen Weiterbau der L663n. Die vorgeschlagene Gesprächsrunde zwischen Befürwortern und Gegnern ist geplatzt.
  2 Bilder

Gesprächsrunde in Sachen L663n endgültig geplatzt - Czierpka zieht Antrag zurück

Es wird definitiv keine Gesprächsrunde zwischen Befürwortern und Gegnern des Weiterbaus der L663n (OWIIIa) am 6. März geben. Stattdessen soll es zu gegebener Zeit eine Bürgerinformation - in bewährter Form unter Regie der Bezirksvertretung - zum Straßenbauprojekt geben. Wenn neue Fakten vorliegen. Vor dem Hintergrund des „perfiden Spiels“, das mit dem vorgesehenen Moderator Ulf Schlüter getrieben worden sei - in Folge der Angriffe auf ihn im Internet hatte der Asselner Pfarrer seine...

  • Dortmund-Ost
  • 10.02.12
  •  4
Politik
Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka.
  3 Bilder

Diskussion um Weiterbau der L663n: Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka regt öffentlichen Meinungsaustausch aller Betroffenen an

„In meinen fast 20 Jahren an der Spitze der Bezirksvertretung Brackel hat es kein Thema gegeben, das die Menschen im Stadtbezirk Brackel derart entzweit hat wie die Frage um den Weiterbau der L 663 n“, urteilt Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka. Nun schlägt der Wickeder Sozialdemokrat einen öffentlichen stadtbezirksinternen Meinungsaustausch aller Betroffenen über den Weiterbau der Brackeler Straße (OW III a) vor. Czierpka: „Jede Seite legt ihre Sichtweise dar und auch...

  • Dortmund-Ost
  • 20.12.11
Politik
Noch endet die Brackeler Straße (L663n) im Asselner Norden quasi im Feld. Über den Weiterbau und den Nutzen als Hellweg-Entlastungsstraße streiten sich die Politiker.
  2 Bilder

Linke: „L 663 n bringt keine Entlastung“ - Utz Kowalewski will SPD-Argument nicht gelten lassen

Das Hauptargument der Wickeder SPD, dass ein Weiterbau der L 663 n (OW III a ) den Asselner und Wickeder Hellweg von Verkehren aus Unna entlasten würde, mag die Partei Die Linke nicht gelten lassen. „Wenn ich auf dem Wickeder Hellweg nach Kennzeichen aus Unna Ausschau halte ,sehe ich da so gut wie nichts. Die Verkehre entstehen vielmehr, weil die Wickeder und Asselner Anwohner auch mit dem Auto fahren. Und sie werden ihre Wohnungen im jeweiligen Ortskern auch dann noch erreichen wollen, wenn...

  • Dortmund-Ost
  • 03.11.11
Politik
Linken-Bezirksvertreter Hannes Fischer aus Asseln, hier bei der Info-Veranstaltung der Bürgerinitiative „Schützt unseren Freiraum“ (BISuF) am Mittwochabend.

Linke will Weiterbau der OWIIIa verhindern - Hannes Fischer warnt vor negativen Folgen des Straßenbaus

Die Partei Die Linke will den Weiterbau der OW IIIa (Brackeler Straße) in den letzten großen Freiraum im Dortmunder Osten hinein verhindern. „Wenn diese Schnellstraße kommt und Wickede und Asseln zwischen Flughafen und Gewerbegebiete auf der einen Seite und einer Schnellstraße auf der anderen Seite eingeschlossen werden, sinkt hier die Lebensqualität rapide ab. Die Abwärtsbewegung der Stadtteile lässt sich dann kaum noch aufhalten“, befürchtet Hannes Fischer, Bezirksvertreter der Linken in...

  • Dortmund-Ost
  • 07.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.