Alles zum Thema brand

Beiträge zum Thema brand

Kultur
Am 29. Mai vor 40 Jahren stand der Großmarkt Selbego am Westring lichterloh in Flammen.
(Foto: Stadtarchiv Rees / Repro: Dirk Kleinwegen)
3 Bilder

Vor 40 Jahren brannte die Selbego nieder

40 Jahre Stadtanzeiger - 1978 bis 2018 Größter Brand in der Reeser Nachkriegsgeschichte Am 29. Mai 1978 legte ein Großfeuer den Großmarkt für Wiedereinkäufer Selbego in Schutt und Asche. Die Feuerwehren aus Rees, Kleve, Goch und Kalkar waren zur Bekämpfung des infernalischen Brandes eingesetzt. Der Schaden belief sich auf mehrere Millionen Mark. Der Großmarkt Selbego, direkt neben dem Schulzentrum, verkaufte ausschließlich an gewerblichen Kunden, daher hatte am 29. Mai vor 40 Jahren der...

  • Rees
  • 01.10.18
Natur + Garten

Gartenhütte geriet in Rees in Brand

War die Hitze daran schuld? Da brennt einfach ein Gartenhäuschen ab. Am Montag (30. Juli 2018) gegen 13.50 Uhr geriet aus bislang unbekannter Ursache eine drei mal drei Meter große Gartenhütte aus Holz in Brand. Die Hütte stand im Garten eines Einfamilienhauses an der Straße Op de Baerbet. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Die Hütte brannte aus. Darin befanden sich unter anderem Spielgeräte.

  • Rees
  • 31.07.18
Natur + Garten

Sechs Großraumgaragen in Rees wurden Opfer eines Feuers

Als hätten wir nicht schon genug Hitze. Jetzt geriet in Rees eine Hecke in Brand, der griff auf Großraumgaragen über. Am Dienstag (24. Juli 2018) gegen 11.25 Uhr geriet bei Abflämmarbeiten an der Rudolf-Diesel-Straße eine Tujahecke in Brand. Das Feuer griff auf eine Garagenhalle einer angrenzenden Firma über. In den sechs Großraumgaragen waren Fahrzeuge und Motorboote untergestellt. Die Feuerwehr hatte den Brand gegen 12.45 Uhr gelöscht. Es entstand hoher Sachschaden, der noch nicht genau...

  • Rees
  • 24.07.18
Überregionales
In diesem Haus an der Schüttestraße starben in der Nacht von Montag auf Dienstag (29./30. Dezember 2014) zwei Kinder.

Update, 16 Uhr: In Kleve sterben zwei Kinder bei Brand, 19-Jähriger rettet sechs Geschwister

Aus noch ungeklärter Ursache brach heute (Dienstag, 30. Dezember 2014) gegen 01.25 Uhr in einem Einfamilienhaus an der Schüttestraße ein Brand aus. Das Haus wurde von einer 42-jährigen Frau mit 11 Kindern im Alter von 3 bis 19 Jahren bewohnt. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs hielten sich 10 Personen im Haus auf. Die Mutter sowie 7 Kinder konnten gerettet werden. Sie wurden aufgrund von Schocksymptomen in ein Krankenhaus gebracht. Zwei Kinder im Alter von 3 und 8 Jahren verstarben trotz...

  • Kleve
  • 30.12.14
Kultur

Friday Five: Lauter schlechte Nachrichten

Diese Woche gab es zwar viel Positives, aber ins Auge stachen vor allem die "bad news": In Hagen gab es an einem Tag ein Familiendrama mit Schusswechsel (1), am nächsten passierten gleich zwei schwere Unfälle (2) mit fünf Verletzten und vier schwer Verletzten. In Gladbeck geriet ein LKW auf die Gegenfahrbahn und verursachte eine Massenunfall (3). Und in Lünen brannte ein Dachstuhl lichterloh (4). Zuguterletzt gab es in der Datenbank des Lokalkompass einen schwerwiegenden Fehler in der...

  • Essen-Süd
  • 14.12.12
  •  21
Überregionales
Die Feuewehr ist im Einsatz.
3 Bilder

Brand im Reeser Altenheim Geriaticus

Rees. Kurz nach dem Sirenenalarm trafen die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Rees, die Einsatzeinheit der Malteser im Kreis Kleve und die Helfer des Technischen Hilfswerkes aus Emmerich (THW) am "Altenheim Geriaticus" in der Neustraße ein, um im Rahmen einer groß angelegten Übung den Ernstfall zu üben. "In einem mit zwei Bewohnern belegten Zimmer war ein Brand ausgebrochen. Die erhebliche Rauchentwicklung führte zur Verrauchung der gesamten Etage. Nach Löschversuchen des...

  • Emmerich am Rhein
  • 04.10.12
Ratgeber
2 Bilder

Bezirksregierung: LANUV stuft Emissionen nach Krefelder Großbrand als ungefährlich ein

Der Brand bei der Firma Compo in Krefeld ist inzwischen gelöscht. Brandursache ist laut Pressemitteilung der Bezirksregierung in Düsseldorf "nach derzeitigem Kenntnisstand ein technischer Defekt im Bereich der Förderanlagen in der Lagerhalle". Hier seien die weiteren Ermittlungen abzuwarten. Die Bezirksregierung als zuständige Genehmigungs- und Überwachungsbehörde werde die Fa. Compo auffordern, umgehend einen Gutachter nach Paragraf 29a Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) zu...

  • Wesel
  • 28.09.12
  •  5
Überregionales

Futtersilo brannte: Große Rauchsäule an der Wardstraße

Ein Futtersilo von ca. 40x50m geriet am Mittwoch, 09.05.12, gegen 15:00 Uhr aus bisher nicht geklärten Gründen in Brand. Das Feuer auf der Wardstraße wurde durch die Feuerwehren Haffen-Mehr, Bienen und Rees abgelöscht. Da die komplette Abdeckung aus Kunststoff mit zur Beschwerung verwendeten Autoreifen abbrannte, war eine große Rauchsäule kilometerweit zu sehen. Probemessungen der Feuerwehr ergaben jedoch keine Gefährdung für Mensch und Umwelt. Der Schaden beträgt ca. 130000,- Euro.

  • Rees
  • 09.05.12
Überregionales

Zigarettenkippe Ursache für Großbrand?

Am Montag (23. Januar 2012 ) gegen 02.30 Uhr brannte eine Spielhalle an der Straße Am Bahndamm vollständig aus. Mit Unterstützung eines Brandsachverständigen ermittelte die Kripo Kalkar als Brandursache eindeutig, dass sich der Brand aus einem Metallabfallbehälter entwickelt hatte. Vermutlich wurden dort Zigarettenreste entsorgt, die den Inhalt des Abfallbehälters in Brand gesetzt haben. Der Sachschaden beträgt ca. 500.000.- Euro.

  • Rees
  • 25.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.