Alles zum Thema Brecht

Beiträge zum Thema Brecht

Kultur
Bei der Filmpremiere "Brecht" freuen sich die Darsteller und die Verantwortlichen über eine Aufführung vor Publikum des eigentlichen Fernsehfilms.
3 Bilder

Am Dienstag feierte das Dokudrama "Brecht" Premiere in der Lichtburg
Wer war Brecht? - Filmpremiere "Brecht" in der Lichtburg

Am Dienstag, 19. Februar, fand in der Lichtburg Essen die Premiere von Heinrich Breloers Film „Brecht“ im Beisein der beiden Hauptdarsteller Burghart Klaußner und Tom Schilling statt. Bei dem Film „Brecht“ von Heinrich Breloer handelt es sich um ein zweigeteiltes Dokudrama, was das Leben und die Geschichten des Schriftstellers Bertholt Brecht thematisiert. Die Uraufführung feierte der Film bei der diesjährigen 69. Berlinale. Zu der Premiere in der Lichtburg kamen die zwei Hauptdarsteller Tom...

  • Essen-Süd
  • 24.02.19
  •  1
  •  1
Kultur

Darsteller und Regisseur sind zu Gast
Premiere des zweiteiligen Films "Brecht" in der Lichtburg Essen

In der Lichtburg Essen wird am Dienstag, 19. Februar, die Premiere des Films "Brecht" von Heinrich Breloer gezeigt. Der Film beginnt um 18.30 Uhr und wird in zwei Teilen à 90 Minuten (eine Pause) gezeigt. Zur Premiere werden die Darsteller Burghart Klaußner, Tom Schilling und Mala Emde sowie Regisseur Heinrich Breloer in der Lichtburg, Kettwiger Straße 36, zu Gast sein. Kartenvorverkauf (Eintritt: 15,- Euro): werktags ab 12 Uhr, sonntags ab 15 Uhr an der Kasse der Lichtburg und online...

  • Essen-Süd
  • 11.02.19
  •  1
  •  2
Kultur
Im Mariengymnasium näherten sich Georg Dücker und sein Chor der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen.
Foto: Bangert
2 Bilder

Irgendwo auf der Welt…

Ein ebenso lebenslustiger wie nachdenklich machender Abend mit dem Essener Vokalensemble Ein Konzert? Eine Lesung? Beides. Schöne Stimmen, umso bösere Texte. Der Schrecken lauert hinter den Worten. Fast vierzig Jahre lang lehrte Georg Dücker in Werden. Eine Institution. 1975 gründete der Dirigent, Komponist und Musikpädagoge das Essener Vokalensemble. Von Beginn an standen außergewöhnliche Interpretationen der a-Capella Musik im Mittelpunkt des Kammerchors. Im Mariengymnasium nähern sich...

  • Essen-Werden
  • 25.06.18
  •  1
Kultur
"New Worlds": Mit Texten und Musik sorgen Bill Murray und der Cellist Jan Vogler für einen kurzweiligen Abend.

Ruhrfestspiele: Vorfreude auf Bill Murray - Nina Hoss und John Malkovich begeistern

Hier einige persönliche Eindrücke von denr aktuellen Ruhrfestspiele Recklinghausen.   Ute Lemper hat schon mehrfach bei den Ruhrfestspielen das Publikum bezaubert. Sie ist zweifelsfrei eine Ausnahme-Künstlerin, die spielt, singt, erzählt, tanzt und setzt auf bemerkenswerte Weise Literatur, Religionen, Kulturen und Philosophien miteinander in Beziehung. Mit "Lieder für die Ewigkeit" ist Ute Lemper am 27. und 28. Mai im Großen Haus live zu erleben. Cate Blanchett, Juliette Binoche, Charlotte...

  • Recklinghausen
  • 22.05.18
  •  3
Kultur
Die große Untergangsshow zeigt das Staatstheater Saarbrücken.    Fotos (2):Hisaki Matsumoto Chiten (Kyoto)
2 Bilder

Fünfte Fatzer Tage - Variationen zu Brecht-Stück im Schuppen

Der Ringlokschuppen lädt im Juli zu den Fünften Mülheimer Fatzer Tagen. Eröffnet wird das Theaterfestival am Freitag, 8. Juni, um 19 Uhr von der Kyotoer Theatergruppe Chiten. Den einleitenden Vortrag hält Professor Günther Heeg vom Institut für Theaterwissenschaft in Leipzig über Brechts immernoch aktuelles Stück und die Sichtweise in verschiedenen Ländern. Und darum geht es: Der Bestand jedes zivilisatorischen Guts, jedes gesellschaftlichen Fortschritts ist ungesichert. Eine kleine Gruppe...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.06.16
  •  1
Kultur

Tucholsky und Brecht in der Kirche

Sophie White und Thomas Bode sind mit ihrem Programm "Sophie White singt Tucholsky, Kästner und Brecht" zu Gast beim Sonntagsereignis am 17. Januar um 17 Uhr in der ev. Paul-Gerhardt-Kirche an der Markgrafenstraße 125. Thomas Bode begleitet die Chansonette am Klavier. Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten.

  • Dortmund-City
  • 11.01.16
Kultur
Das Thema Krieg bestimmt in diesem Jahr die Fatzer Tage des Ringlokschuppens, Am Schloß Broich 38.

Fatzer Tage starten

Das Thema Krieg durchzieht in diesem Jahr die vierten Mülheimer Fatzer Tage. 100 Jahre nach Beginn des Ersten und 75 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkrieges ist das Fragment aktueller denn je. Brechts 500-seitiges Fragment gilt bis heute als Ausnahmetext. „Die Stoffvielfalt überragt alles“, resümiert Matthias Frense, Geschäftsführender Dramaturg des Ringlokschuppens bei der Vorstellung des Programms. Angesichts der Jahrestage rückt der Krieg ins Zentrum der Theaterschaffenden....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.07.14
Kultur
Chicago ist überall: In Roger Vontobels Inszenierung des Brecht-Stücks sind die Anklänge an das Ruhrgebiet unübersehbar.
2 Bilder

Premieren-Doppel an der Königsallee - Brecht im Großen Haus - neues Stück von Dirk Laucke im Theater Unten

Einen Premieren-Doppelschlag gibt es an diesem Wochenende im Schauspielhaus: Bereits heute ist im Großen Haus mit Brechts „Im Dickicht der Städte“ die neueste Inszenierung des Hausregisseurs Roger Vontobel zu sehen. Am Sonntag folgt im Theater Unten eine Uraufführung: „Jimi Bowatzki hat kein Schamgefühl“ ist das neue Stück von Dirk Laucke. Mit seiner Brecht-Inszenierung springt Roger Vontobel in eine Lücke - eigentlich sollte am heutigen Samstag Ibsens Hedda Gabler Premiere feiern. Doch weil...

  • Bochum
  • 01.02.13
Kultur

Glosse: Drei Groschen fallen schwer

„Bert-Brecht-Straße“, rufe ich der Dame durchs Telefon entgegen. „Bernd Brecht oder Berg Brecht?“, erwidert sie zurück. Ich bin leicht irritiert. Nuschele ich oder kennt sie wirklich den großen deutschen Lyriker nicht? Der Groschen fällt auch nicht, als ich erneut ansetze: „BERT Brecht, Sie wissen schon, Bert wie ...“ Sie unterbricht mich laut seufzend. „Ach ja, Bert wie der Bert aus der Sesamstraße.“ Mein Verstand möchte sich ins Exil verabschieden. So wie Bert Brecht damals. Die gute Dame ist...

  • Herten
  • 28.08.12
  •  1
Kultur

Dichterhain: Weingedicht 07 von Peter Reuter

Weingedicht 07 Be Punkt Brecht hat gern gegessen und getrunken Komma und das wirklich gut Punkt Ha Punkt Weigel hat nicht gern gekocht Komma selbst für den Brecht nicht Komma nur für Gäste Punkt Mehr davon bei http://viereggtext.blogspot.com/2012/02/dichterhain-weingedicht-07-von-peter.html

  • Monheim am Rhein
  • 08.03.12
Kultur
Maja Beckmann (Polly) und Nicola Mastroberardino (Mecheath) in der „Dreigroschenoper“. Foto: Küster

Doch dieser Haifisch hat keine Zähne...

„Dreigroschenoper“ erntet freundlichen Applaus, kann aber nicht wirklich überzeugen Schon der erste Auftritt setzt den Grundton des Abends: Raiko Küster, der „Finch“, einen der Bettler, spielt, betritt in einer Art Queen-Elisabeth-Kostümierung die Bühne, grimmassiert, stolpert und erklärt, dass man heute abend die „Dreigroschenoper“ geben werde. Das Bemühen um Klamauk und Groteske ist der zweiten Premiere der neuen Schauspielhaus-Spielzeit von der ersten Minute an anzumerken. Leider bleibt...

  • Bochum
  • 13.10.11
Kultur

Haus der Bildung und Kulturen

Feierstimmung, mit einem großen Programm wird das Bert-Brecht-Quartier am Freitag und Samstag eröffnet. In ganz neuem Licht präsentieren sich ab Freitag die Stadtbibliothek und die Volkshochschule am ebenfalls neu gestalteten Saporoshje-Platz. Mit etwa 10,5 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket ll wurden die Maßnahmen finanziert. Man habe eine einmalige Chance auch einmalig genutzt, so Kulturdezernent Apostolos Tsalastras. Eines der schönsten Gebäude Oberhausens sei jetzt zukunftsfähig und...

  • Oberhausen
  • 06.09.11
Kultur

Brecht jugendlich aktuell

Die junge Theatergruppe der KjG hat sich in Sterkrade in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht und einen erstaunlichen Freundes- und Fankreis gewonnen. Ab Freitag, 18. Februar, zeigt die junge Gruppe, die aus Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen zehn und achtzehn Jahren besteht, Bertold Brechts Klassiker „Das Leben des Galilei“ gleich fünf Mal in einer jugendlichen Theateradaption. Unter einer leuchtenden Kuppel von zwölf Meter Durchmesser spielen die über 30 Schauspieler...

  • Oberhausen
  • 26.01.11
Kultur

Galilei auf der Bühne

Die junge Theatergruppe der KjG hat sich in Sterkrade in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht und einen erstaunlichen Freundes- und Fankreis gesammelt. Im Februar kommenden Jahres zeigt die junge Gruppe, die aus Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 18 Jahren besteht, Bertolt Brechts Klassiker „Das Leben des Galilei“ in einer jugendlichen Theateradaption. Der Kartenvorverkauf beginnt am kommenden Wochenende. Unter einer leuchtenden Kuppel von zwölf Meter Durchmesser...

  • Oberhausen
  • 23.11.10
Überregionales
Die Schülerinnen und Schüler der Literaturstufe 12 am vergangenen Samstag bei einer kleinen Probenpause mit der Dr. Viola Herzig-Danielson (8. v. l.).

Der Sommernachtstraum und Brecht

Draußen knallt die Sonne, drinnen im Forum des Märkischen Gymnasiums wird kräftig geprobt. Der Grund ist der „Sommernachtstraum“. Seit Oktober proben die Schülerinnen und Schüler der Literatur-Stufe 12 zusammen mit Dr. Viola Herzig-Danielson für das Shakespeare-Stück. Aber Dr. Herzig-Danielson will es allen Beteiligten „nicht ganz so einfach“ machen. „Wie hätte Brecht den ,Sommernachtstraum‘ gesehen und umgesetzt?“, fragt sie ihre 38 Schülerinnen und Schüler. Wer sich von der Antwort ein...

  • Iserlohn
  • 29.06.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.