Brems Dich

Beiträge zum Thema Brems Dich

Ratgeber
Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer (2.v.l.) und Klaus Voussem, Vizepräsident der LVW NRW, appellieren an alle Autofahrer in den kommenden Wochen besonders aufmerksam zu sein. Da wegen Corona in den Kindertagesstätten die Verkehrsprävention nicht so wie üblich stattfinden konnte, sollten – falls noch nicht geschehen - Eltern mit ihren Kindern den Schulweg üben.

„Brems Dich! Schule hat begonnen“
Schulministerin Gebauer und Landesverkehrswacht appellieren an Autofahrer

Rund 162.000 Schülerinnen und Schüler werden diese Woche in NRW eingeschult und an allen Schulen im Land startet ein angepasster Schulbetrieb in Corona-Zeiten. Aber auch so heißt es dieses Jahr wieder „Brems Dich! Schule hat begonnen!“. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer und Klaus Voussem, Vizepräsident der Landesverkehrswacht NRW, appellieren an alle Verkehrsteilnehmer in den kommenden Wochen besonders aufmerksam zu sein. „Schulanfänger sind auch Verkehrsanfänger“, so Gebauer. „Sie...

  • Dorsten
  • 12.08.20
LK-Gemeinschaft
Polizei, Verkehrswacht und Kinder der KiTa Pöösteblume hängten in Saarn ein Banner zum Schulstart an die Fußgängerbrücke über die B1.

Brems Dich! - Schule hat begonnen
Vorsicht, Erstklässler machen sich auf den Schulweg

Am Donnerstag, 29. August, starten auch in Mülheim fast 2000 Erstklässler ihre Schullaufbahn. Die Kleinen werden nun bald selbstständig ihren Schulweg antreten. Verkehrswacht, Polizei und Kindergärten haben wieder alles unternommen, um den Nachwuchs über die Gefahren aufzuklären und auf riskante Situationen vorzubereiten. Nun wird an die Rücksicht der Autofahrer appelliert. Auf Bannern fordert die Verkehrswacht "Brems dich!" Gemeinsam mit den Kindern der KoTa Pöösteblume wurde in Saarn auf der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.08.19
Überregionales
Ministerpräsident Armin Laschet und Prof. Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann, Präsident der Landesverkehrswacht NRW, üben mit Erstklässlern der Düsseldorfer Henri-Dunant-Schule das Überqueren der Straße.
2 Bilder

„Brems Dich! Schule hat begonnen“ – Ministerpräsident Armin Laschet gibt Startschuss für Verkehrssicherheitsaktion der NRW-Verkehrswachten

Dorsten/NRW. 151.000 Erstklässler werden zu Beginn des Schuljahrs 2017/18 in Nordrhein-Westfalen eingeschult. Mit der Aktion „Brems Dich! Schule hat begonnen“ appellieren die NRW-Verkehrswachten an alle Verkehrsteilnehmer, auf die Verkehrsanfänger Rücksicht zu nehmen. Autofahrer sollen besonders im Umfeld von Schulen ihr Tempo reduzieren und sich bremsbereit halten. „Passt auf unsere i-Dötze auf! Die kleinen Schulanfänger können dievielen Gefahren im Straßenverkehr noch nicht kennen und...

  • Dorsten
  • 31.08.17
Politik
Hannelore Kraft appeliert an alle: Brems Dich! Schule hat begonnen.

Ministerpräsidentin Kraft und Landesverkehrswacht NRW appellieren an Eltern: „Zu Fuß zur Schule ist besser!“

Nordrhein-Westfalen/Dorsten. 155.000 Mädchen und Jungen werden in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen eingeschult. Mit dem Start in einen neuen Lebensabschnitt wächst für die Erstklässler auch die Selbstständigkeit: Der Weg zur Schule und zurück ist häufig der erste, den die Kinder nach einer Eingewöhnungszeit ganz ohne Aufsicht von Erwachsenen bewältigen. Diese Erfahrung verleiht ihnen Selbstbewusstsein und macht sie auch auf anderen Wegen sicher. Zum Schuljahresauftakt wandte sich...

  • Dorsten
  • 26.08.16
  • 1
Ratgeber
Autofahrer aufgepasst: Die Schule beginnt bald und viele Kinder kennen sich mit den Gefahren im Straßenverkehr noch nicht aus. Rücksicht und Vorsicht ist geboten.

Autofahrer aufgepasst - bald beginnt wieder die Schule

Ab dem 21. August werden rund 600 Erstklässler auf Gladbecks Straßen unterwegs sein, weitere Schüler wechseln in eine weiterführende Schule - allen gemeinsam ist, dass sie sich mit einem neuen Schulweg, neuen Verkehrsmitteln und Risiken vertraut machen müssen. Grund genug für die Verkehrswacht Gladbeck, die Autofahrer um eine vorsichtige Fahrweise zu bitten. Mit der Kampagne der Verkehrswacht „Brems dich!“ Schule hat begonnen“ soll an die Gefahren für die schwächsten Verkehrsteilnehmern...

  • Gladbeck
  • 13.08.14
  • 1
Ratgeber

Im Oktober wieder Blitz-Marathon

Zum 24-Stunden-Blitzmarathon am 25./26. Juni 2012 meldeten im Kreis Kleve 410 Bürgerinnen und Bürger 455 Stellen, an denen nach ihren Feststellungen zu schnell gefahren wird. Bereits während des damaligen Blitzmarathons wurden an 40 dieser gemeldeten Stellen, teilweise unter Beteiligung der Melder, die gefahrenen Geschwindigkeiten überprüft. Überschritten Fahrer die zulässige Geschwindigkeit, wurde dies sanktioniert. Inzwischen wurden an mehr als 90 Prozent der Gefahrstellen ESO-, Radar- oder...

  • Kleve
  • 20.09.12
  • 2
Überregionales
Vielerorts sind die Schulanfänger jetzt mit leuchtenden Westen unterwegs.Foto: ADAC

Brems Dich!

Heute sind auch in NRW die Schulferien zu Ende gegangen und für viele Kinder beginnt nun mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Zur Schulzeit gehört für die ABC-Schützen immer auch der Schulweg. Autofahrer müssen sich daher jetzt der neuen Situation anpassen. Nicht nur Eltern, sondern auch die Verkehrswachten und die Polizei widmen Schulkindern besondere Aufmerksamkeit. Die Verkehrswachten vor Ort starten jedes Jahr zum Schulbeginn die Schulanfangsaktion „Brems Dich! Schule hat...

  • Schwelm
  • 22.08.12
Überregionales
JA und das immer !  UND vor u.an Schulen immer den Fuß über dem Bremspedal ! !
6 Bilder

KINDER sind KINDER. Und KEINE kleinen Erwachsenen !

so die Aussage des Verkehrs-Spezialisten, der Deutschen VERKEHRSWACHT Gladbecks, den " jedes Kind in Gladbeck " inzwischen kennen sollte ! Klaus PARMA, seit eh u. je gehörte und gehört er noch zu d e n leidenschaftlichen Verkehrsspezialisten in Gladbeck, der inzwischen eigentlich , seit Jahren in Pension ist , aber diese ehemalige Aufgabe als Polizist nun Privat, für die Verkehrswacht weiterhin und gerne ausübt ! Herr Klaus PARMA rät : · Zuallererst sollten Mütter und Väter sich klar machen:...

  • Gladbeck
  • 20.08.12
Politik
Das Plakat zur Kampagne "Brems Dich"

24h Blitz-Marathon: 1403 Autofahrer zu schnell

Als Teil der neuen Verkehrskampagne „Brems Dich - rette Leben“ kontrollierte die Polizei 24 Stunden lang die Geschwindigkeit von Verkehrsteilnehmern im Stadtgebiet und auf den Autobahnen. Die Bilanz: nicht alle halten sich ans Limit. Die rund 200 Beamten ahndeten in der Zeit von Freitag, 6 Uhr, bis Samstag, 6 Uhr, insgesamt 1403 Geschwindigkeitsüberschreitungen.Im Stadtgebiet kam es zu 322 Verstößen, auf den Autobahnen im Bereich des Regierungsbezirkes zu 1081 Verstößen. 24 Fahrverbote wurden...

  • Düsseldorf
  • 15.02.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.