Briefwahl

Beiträge zum Thema Briefwahl

Politik
Falsche Stimmzettel für die Briefwahl hat die Stadt Schwelm verschickt.

Fehler bei den Stimmzetteln
Schwelm stellt Unterlagen für Briefwahl falsch zusammen

Im Rahmen der Organisation der Kommunalwahlen am 13. September hat die Stadt Schwelm mit dem Versenden von beantragten Briefwahlunterlagen begonnen. Diese Unterlagen beinhalten jeweils den Wahlschein und fünf Stimmzettel: einen für die Wahl zur Ratsvertretung der Stadt Schwelm, einen für die Bürgermeisterwahl, einen für die Wahl der Vertretung des EN-Kreises, einen für die Wahl zum Landrat und einen für die Wahl zum Ruhrparlament. Bei der Zusammenstellung der Unterlagen ist der Stadt...

  • Schwelm
  • 17.08.20
Politik
In der Turnhalle am Parkplatz Roonstraße ist ab 17. August das Hattinger Briefwahlbüro.

Hattinger wählen erstmals in der Turnhalle an der Roonstraße
Briefwahlbüros sind eingerichtet

Am Montag, 17. August, öffnet das Hattinger Briefwahlbüro für die Kommunalwahl am 13. September. Es befindet sich erstmals nicht im Rathaus, sondern nebenan in der Turnhalle Bismarckstraße am Parkplatz Roonstraße. Grund für den Umzug sind die Corona bedingten Hygiene- und Sicherheitsvorschriften, die in der Turnhalle umgesetzt werden können. „Wir mussten das Briefwahlbüro vor allem aus logistischen Gründen und Platzproblemen verlagern. Da wir ein Einbahnstraßensystem und genügend...

  • Hattingen
  • 14.08.20
Politik

Briefwahl startet in Schwelm

Soeben sind sie bei der Stadtverwaltung eingetroffen, die Stimmzettel für die gut 22.000 Schwelmer, die laut Wählerverzeichnis berechtigt sind, an der Landtagswahl am 14. Mai teilzunehmen. Wer bis zum 23. April keine Wahlbenachrichtigungskarte in der Post hatte, soll sich beim Wahlamt unter Telefon 02336/801223 melden. Die Bürger entscheiden selbst, ob sie ihre Stimme am Wahltag im Wahllokal abgeben oder ob sie per Briefwahl wählen. Wer sich für die Briefwahl entscheidet, kann sich die...

  • Schwelm
  • 21.04.17
Politik

"Wählen gehen - Jetzt erst recht!"

Peter Schnurbusch, Ehrenvorsitzender des SPD-Ortsvereins Ennepetal, wandte sich nach Bekanntwerden der Panne bei der Briefwahl, mit einem Aufruf an die Bürger. Unter dem Titel "Wählen gehen - Jetzt erst recht!" appelliert Schnurbusch an die Ennepetaler, trotz des Fehlers in der Verwaltung von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Sämtliche bislang abgegebenen Briefwahlstimmen zur Bürgermeister- und Landratswahl sowie alle bereits verschickten Briefwahlunterlagen sind ungültig geworden. "Daher...

  • Schwelm
  • 02.09.15
Politik
Anita Schönberg, Bürgermeisterkandidatin der SPD, spricht von einem "Briefwahl-Desaster". Foto: Archiv/wap

Anita Schöneberg: Neuwahl steht „ins Haus“

Die SPD-Bürgermeisterkandidatin für Ennepetal, Anita Schöneberg, hat mit einem Forderungskatalog auf die Panne bei der Briefwahl reagiert. Zum, so wörtlich, "Krisenmanagement im Briefwahl-Desaster durch Fehler bei der Stadtverwaltung" fordert Schöneberg u.a., dass die Hotline der Stadtverwaltung muss bis 20 Uhr geschaltet sein müsse. Die Stadtverwaltung hatte eine Hotline, die von 8 bis 16 Uhr zu erreichen sei, eingerichtet. Um darauf hinzuweisen, dass alle Briefwahlen ungültig sind, solle...

  • Schwelm
  • 02.09.15
Politik
Wegen des Fehlers bei der Briefwahl hat das Briefwahlbüro seine Öffnungszeiten ausgeweitet. Foto: Jarych

Wahlamt weitet Öffnungszeiten aus

Aufgrund der fehlerhaften Stimmzettel und der daraus resultierenden notwendigen Wiederholung der Stimmabgabe für diejenigen, die bereits gewählt haben, hat das Briefwahlbüro im Ennepetaler Rathaus, Bismarckstaße. 21, Zimmer 318 (3. Etage), ab sofort die Öffnungszeiten ausgeweitet. Das Briefwahlbüro ist nun wie folgt geöffnet: Montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr. Lesen Sie auch: Panne bei Briefwahl: 2.000 Wähler müssen neu abstimmen Anita Schöneberg: Neuwahl steht „ins Haus“ "Wählen...

  • Schwelm
  • 02.09.15
Politik
Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen und Anke Velten-Franke, Leiterin des Amtes des Bürgermeisters und des Rates, mit dem richtigen Wahlzettel (grün) und dem falschen (weiß). Foto: Jarych

Panne bei Briefwahl: 2.000 Wähler müssen neu abstimmen

Rund 2.000 Bürgern wurden für die bevorstehenden Kommunalwahlen auf ihren Antrag hin bereits Briefwahlunterlagen ausgestellt oder sie haben direkt im Wahlamt der Stadt Ennepetal gewählt. Diese Stimmen sind ungültig. Versehentlich wurden die Stimmzettel zur Wahl des Landrats und zur Wahl der Bürgermeisterin gleichfarbig auf weißem Papier gedruckt. Dies ist nach der Kommunalwahlordnung des Landes NRW nicht zulässig. „Für uns ist das ein Supergau“, kommentierte Volker Rauleff,...

  • Schwelm
  • 02.09.15
Politik

Briefwahl: Zweite Wahlpanne in Sprockhövel

Nachdem in der vergangenen Woche rund 2.200 Wahlscheine aufgrund eines Fehlers auf dem Stimmzettel zur Bürgermeistwahl von Amts wegen für ungültig erklärt werden mussten, gab es jetzt noch eine Panne. Mit dem Neuversand der entsprechenden Briefwahlunterlagen war zwar rasch begonnen worden, aber: In dem Bemühen, den Fehler schnell zu beheben und den Betroffenen die neuen Briefwahlunterlagen schnell zukommen zu lassen, wurde bei etwa 480 Wahlscheinen übersehen, dass die Versicherung an Eides...

  • Hattingen
  • 19.05.14
  • 1
Politik
Geht ihr wählen oder macht ihr's per Post?

Frage der Woche: Wie geht Briefwahl?

Manch einer mag es schon gehört haben: am Sonntag, 25. Mai, sind Kommunalwahlen in NRW. Aber nicht jeder überzeugte Demokrat mag sonntags mit der ganzen Baggage ins Wahllokal laufen, nur dort um ein paar Kreuzchen zu machen. Irgendwie geht das doch auch per Post, nicht wahr? Was muss man bei der Briefwahl beachten? Gibt es da gesetzliche Regeln und Fristen? Braucht man spezielle Umschläge oder Partei-Briefmarken? Welche Fehler sollte man beim Ausfüllen der Unterlagen vermeiden? Und wen kann...

  • Essen-Süd
  • 25.04.14
  • 8
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.