Brot für die Welt

Beiträge zum Thema Brot für die Welt

Vereine + Ehrenamt
Die Essenerinnen und Essener haben 2018 erneut mehr Geld für das evangelische Hilfswerk "Brot für die Welt" gespendet.

Evangelische Kirche in Essen
Superintendentin Marion Greve dankt für Spenden zugunsten von Brot für die Welt

Das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ hat im Jahr 2018 aus Essen private Spenden und Kollekten in Höhe von insgesamt 322.691 Euro erhalten – damit ist das Spendenaufkommen gegenüber dem Vorjahr (311.884 Euro) erneut gestiegen. „Wir freuen uns sehr, dass die Spenderinnen und Spender in unserer Stadt Brot für die Welt wieder so zahlreich ihr Vertrauen geschenkt haben“, sagte Marion Greve, Superintendentin des Kirchenkreises Essen. „Mit Ihrer Unterstützung legen Sie das Fundament dafür,...

  • Essen
  • 01.08.19
Politik
Attac hat vom höchsten deutschen Finanzgericht die Gemeinnützigkeit abgesprochen bekommen – nichtsdestotrotz ist die Arbeit von Attac nach wie vor ungemein nützlich. Attac wird sich weiterhin unverdrossen und mit voller Kraft gegen Steuerflucht und Konzernmacht einsetzen, für einen fairen Welthandel, für soziale Gerechtigkeit und für Klimagerechtigkeit.

"Einflussnahme auf politische Willensbildung & Gestaltung der öffentlichen Meinung … erfüllt keinen gemeinnützigen Zweck"
Bundesfinanzhof sendet verheerendes Signal an Zivilgesellschaft - NGO bedrängt wie in Ungarn oder Brasilien

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, das bestätigende Urteil der ersten Instanz über die Gemeinnützigkeit von Attac aufzuheben und an das Hessische Finanzgericht zurückzuverweisen. In seiner Begründung stellt er fest, dass die „Einflussnahme auf politische Willensbildung und Gestaltung der öffentlichen Meinung […] keinen gemeinnützigen Zweck erfüllt.“ Erkennbar setzt der Bundesfinanzhof (BFH) darin den Rahmen für politisches Engagement von gemeinnützigen Organisationen sehr viel enger als...

  • Dortmund
  • 27.02.19
Vereine + Ehrenamt
Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt fördert in über neunzig Ländern der Erde Projekte zur Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit. Pressefoto: Kirchenkreis Essen/Brot für die Welt

Erneut mehr Spenden aus Essen für das Hilfswerk Brot für die Welt

Das evangelische Hilfswerk Brot für die Welt hat im Jahr 2017 aus Essen private Spenden und Kollekten in Höhe von 311.884 Euro erhalten – damit ist das Spendenaufkommen gegenüber dem Vorjahr (294.721 Euro) erneut leicht gestiegen. „Wir freuen uns sehr, dass die Spenderinnen und Spender Brot für die Welt wieder so zahlreich ihr Vertrauen geschenkt haben“, sagte Marion Greve, Superintendentin des Kirchenkreises Essen. „Mit Ihrer Unterstützung legen Sie das Fundament dafür, dass Millionen Menschen...

  • Essen-Nord
  • 09.08.18
Politik
Kieni Nzimbi (14 Jahre) stillt seinen Durst. Im aufgestauten Sand des ausgetrockneten Flussbettes speichert sich das durch das Sediment gereinigte und trinkbare Wasser.

In den Projektgebieten im Zentrum bzw. Osten Kenias leben fast 80 Prozent der Menschen unterhalb der Armutsgrenze. Hauptproblem ist die große Trockenheit. Durch die Einführung von standortgerechtem Landbau, Milchziegenhaltung, Gewächshäusern und Baumschulen unterstützen Helfer die Menschen bei der Ernährungssicherung.
2 Bilder

Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten: Brot und Wasser für die Welt

Die Kollekte in den Gottesdiensten am Heiligen Abend im Evangelischen Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten ist für die Evangelische Hilfsaktion „Brot für die Welt“ bestimmt.Fast 700 Millionen Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Jeder dritte lebt ohne sanitäre Einrichtungen. „Der Klimawandel verschärft diese Situation, die Folgen der weltweiten Erderwärmung für die Wasserversorgung sind bereits dramatisch“, weiß Klaus Göke (Bottrop), Regionalpfarrer des Amtes für...

  • Gladbeck
  • 19.12.17
  •  2
Politik
Spenden an Brot für die Welt.

Bochumer spendeten 2016 über 100.000 Euro für Brot für die Welt

Superintendent Hagmann dankt allen Spendern Die Zahl klingt rekordverdächtig: Über 100.000 Euro spendeten die Bochumer Bürgerinnen und Bürger im vergangenen Jahr für die evangelische Hilfsorganisation Brot für die Welt. Insgesamt belaufen sich die Kollekten und Spenden in der Revierstadt auf genau 109.800,47 Euro, teilte der Evangelische Kirchenkreis Bochum und Brot für die Welt mit. Davon entfallen auf Kollekten in den Gottesdiensten 3.801,48 Euro und auf Spenden 105.998,99...

  • Bochum
  • 01.09.17
Überregionales
Viele Spenden kamen zusammen.
2 Bilder

Startergottesdienst in der Martin-Luther-Kirche Holsterhausen

Holsterhausen. Am Sonntag, 2. Oktober fand passend zum Erntedankfest ein Gottesdienst zum Thema "Dankbarkeit" in der Martin-Luther-Kirche Holsterhausen statt. Der Altarbereich war aufwendig geschmückt und im Anschluss an den Gottesdienst wurden all die gespendeten Erntegaben verkauft und der Erlös der Hilfsorganisation "Brot für die Welt" gespendet. Es war eine erbauliche Feier des Gottesdienstes, geprägt durch alte und neue Lieder, einem Video und Texte, die zum Durchstarten und Neustarten im...

  • Dorsten
  • 06.10.16
Überregionales
Stolz präsentierten die Konfirmanden und Pfarrerin Ellen Kiener den Gottesdienstbesuchern die siebzig Brotlaibe, die sie in einer Filiale der Bäckerei Peter gebacken hatten. Pressefoto: Kirchengemeinde.
2 Bilder

Altenessener Konfirmanden backten Brot für die Welt

Die Arbeit des christlichen Hilfswerks „Brot für die Welt“ stand im Mittelpunkt eines Gottesdienstes zum Erntedankfest, den die Evangelische Kirchengemeinde Altenessen-Karnap am vergangenen Sonntag (2. Oktober) in ihrer Alten Kirche feierte. Zu den Mitwirkenden zählten auch die Konfirmanden der Gemeinde: Die Konfirmanden boten den Gottesdienstbesuchern 70 Brotlaibe zum Kauf an, die sie selbst im Rahmen des Projekts „5.000 Brote – Konfirmanden backen Brot für die Welt“ in einer Filiale der...

  • Essen-Nord
  • 04.10.16
  •  1
  •  2
Politik
Aktion vor der Londoner Börse
2 Bilder

Steuer gegen Armut: Finanztransaktionssteuer* Weitere Verwässerungen verhindern

"Wir begrüßen die Grundsatzeinigung zur Finanztransaktionssteuer (FTS), die zehn EU-Mitgliedsländer in Brüssel erzielt haben", erklärt der Sprecher der Kampagne Steuer gegen Armut, Detlev von Larcher. "Die vereinbarten Eckpunkte entsprechen zwar nicht unserer Idealvorstellung, sind aber ein akzeptabler Kompromiss." Die Tatsache, dass Estland sich vorläufig nicht mehr an dem Projekt beteiligt, sei zu verschmerzen. "Wir hätten uns gewünscht, dass es keine Ausnahmeregelungen gibt,...

  • Marl
  • 08.12.15
  •  3
Kultur
Der Alpener Gospelchor Confidence beteiligt sich am  bundesweiten Chor-Aktionstag und singt auf dem Xantener Markt.

Der Gospelchor Confidence singt gegen den Hunger

Am Samstag, 19. September, findet um 12 Uhr auf der Bühne am Xantener Markt ein ganz besonderes Konzert statt. Der Menzelener Gospelchor „Confidence“ beteiligt sich am bundesweiten Chor-Aktionstag „Gospelday - Gospel für eine gerechtere Welt“. Xanten. An diesem Tag werden mehrere tausend Sänger gemeinsam an über 200 Orten in Deutschland dasselbe Lied: „We are changing the world“ singen. Die Chöre wollen mit dem Lied auf Hunger, Armut und Sklaverei aufmerksam machen. Die...

  • Xanten
  • 16.09.15
  •  1
Politik
2 Bilder

„TTIP und CETA stoppen! – Für einen gerechten Welthandel!“

Ein in seiner Breite einmaliges zivilgesellschaftliches Bündnis von über 30 Organisationen fordert aus Anlass einer für den 10. Oktober in Berlin geplanten Großdemonstration den Stopp der Verhandlungen zum Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der Europäischen Union sowie die Nicht-Ratifizierung des Freihandelsabkommens CETA zwischen der EU und Kanada. „Mit den demokratiegefährdenden und intransparent verhandelten Abkommen TTIP und CETA drohen negative Auswirkungen auf viele Bereiche...

  • Marl
  • 16.09.15
  •  1
  •  4
Ratgeber
Das Motiv "hasse ma ne Maak" stammt von unserem Community-Mitglied Eckhard Manderla.

Frage der Woche: In welchem Fall sind Spenden sinnvoll?

Diese Woche widmen wir uns ebenfalls einem Thema, das vielerorts immer wieder für Gesprächsstoff sorgt: Spenden. Siegmund Walter schlug in unserer großen Community-Umfrage vor darüber zu reden: Ist das Spenden noch sinnvoll? Zum Stichwort Spende finden wir in unserem Portal weit über 1.000 Beiträge. Auch die Spendenaktion und die Spendenübergabe findet in unseren Berichten immer wieder Beachtung. Aber mal unter uns: In welchem Fall sind Spenden überhaupt sinnvoll? Spendet Ihr eher an...

  • 12.03.15
  •  19
  •  7
Überregionales
Ein echtes Highlight für die Besucher aus Tansania war der Besuch in der SchalkeArena.

Tansania-Besuch im Kirchenkreis Unna

Eine feste Institution geworden ist die Partnerschaft zwischen der ev. Kirche in Tansania und dem ev. Kirchenkreis Unna. Alle zwei Jahre findet ein gegenseitiger Besuch statt, 19 Gäste aus Tansania waren im Kirchenkreis zu Gast. Im Mittelpunkt der Begegnung stand das Thema Bildung. Mittelpunkt der thematischen Auseinandersetzung war ein Seminartag. Bildung und Armut, Familien- und Erwachsenenbildung: es gab viel zu lernen und zu hören. Weisheit ist besser als Gold ist zudem das Jahresthema...

  • Unna
  • 13.10.14
Überregionales
Die Konfirmanden der Johannisgemeinde hatten viel Spaß beim Kneten der Rohlinge in der Backstube von Backhaus.
2 Bilder

Johannis-Konfirmanden backen Brot für die Welt

Die Konfirmanden der Johannisgemeinde back­en Brot für die Welt  – und zwar nicht im übertragenen, sondern ganz praktischen Sinne. Der Erlös soll Bildungsprojekte in Kolumbien, Bangladesch und Ghana unterstützen. 5000 Brote waren es am Ende nicht – aber immerhin 180 selbst gebackene Weizenmischbrote konnten die Konfirmanden der Johannis-Kirchengemeinde in Witten aus dem Backhaus der Familie Grasshoff tragen: In deren Backstube trafen sich die Mädchen und Jungen um sechs Uhr in der Früh, um...

  • Witten
  • 11.10.14
  •  1
  •  1
Überregionales

Oxfam: Globale Ungleichheit untergräbt Demokratie

Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer - diese Aussage wird nun mit neuen Zahlen untermauert. Demnach verfügt ein Prozent der weltweiten Bevölkerung über die Hälfte des gesamten Reichtums. Und die 85 reichsten Menschen haben genauso viel, wie die ärmere Hälfte der Welt besitzt. spiegel.de Die jährliche aktualisierte Forbes-Liste gibt den Milliardären ein Gesicht. Und das Statistik-Portal Statistica nennt Zahlen. "Der bescheiden Dankbare hat vermutlich mehr Lebensqualität...

  • Iserlohn
  • 22.01.14
Überregionales
8 Bilder

Rainbow Gospelchor aus der Paulus Kirche in Marl Hüls beim Gospelday 2013 im Einkaufszentrum Marler Stern

  Am Samstag, 21. September 2013 beim 3. Bundesweiter Gospelday gegen Hunger und Armut – für Klimaschutz, ging der Rainbow Gospelchor aus der Paulus Kirche in Marl ins Einkaufszentrum Marler Stern. Die Sängerinnen nahmen an der Aktion 10.000 Stimmen - ein Song - für Gerechtigkeit teil. Mehre 100 Chöre und tausende Sängerinnen und Sänger beteiligten sich am 21.09. 2013 mittags um 12 Uhr am 3. bundesweiten Gospelday. Im Einkaufszentrum Marler staunten die die Kunden. Der Chor stellt sich...

  • Marl
  • 21.09.13
Politik
Sieht aus wie ein Haufen Kohle, vollkommen ungefährlich. VON WEGEN: DAS IST HOCHEXPLOSIVES SCHWARZPULVER! Grundstoff in unseren Feuerwerkskörpern
7 Bilder

ALLE JAHRE WIEDER....- kommt die Sprengstoffzeit

Weihnachten ist ja schon zu Silvester vorbei! Jedenfalls, wenn man die Zeitungen aufschlägt und sich die Anzeigen und Werbeprospekte anschaut. Aber nicht, weil man zum Umtauschen und Weihnachtsgeschenkegeld Ausgeben aufgefordert wird! Nein! Das Neue Jahr soll "gebührend" empfangen werden. "GEBÜHREND?"Mal schaun! Gegen die Ausgaben eines durchschnittlichen Haushalts für den Erwerb von Feuerwerkskörpern ist eine monatliche Handy - Flatrate ja gar nichts! Wirklich nicht. Und die Summe,...

  • Goch
  • 28.12.11
  •  28
Vereine + Ehrenamt
Gehören zu den Gründern der Aktion 100.000: v.l. Pastor a.D.  Karl-Heinrich Knoch, damals Jugendsekretär des CVJM Hattingen, Jürgen Andrees, Thomas Haep, damals Schüler und heute Vereinsvorsitzender der Aktion und Michael Lunemann, ehemaliger Beigeordnete

Seit vierzig Jahren sammelt die "Aktion 100.00"

Vierzig Jahre „Aktion 100.000“ – das ist eine lange Zeit mit beeindruckenden Zahlen: 1,7 Millionen Euro hat die Organisation in den letzten vierzig Jahren für fast genausoviele Projekte auf der ganzen Welt gesammelt. Wie hat alles angefangen: jeden Dienstagabend trafen sich in der alten „Emsche“, der damaligen Heimat des CVJM Hattingen, zwischen zehn und zwanzig Jugendliche zum biblischen Gespräch. Es waren Jugendliche beider Konfessionen, die zusammen mit Karl-Heinrich Knoch, damals...

  • Hattingen
  • 10.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.