Brustkrebspatientinnen

Beiträge zum Thema Brustkrebspatientinnen

Ratgeber
 v.l.n.r.: Pflegeexpertinnen Renate Andrzejewski, Ulrike Kwiatowski und Gudrun Andrzejewski, so genannte Breast-Care Nurses; Dr. Dorothee Drüppel, Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am St. Vincenz-Krankenhaus.

Datteln: Modenschau des „Kaffee Spezials“ zu Wasser auf dem Schiff MS-Monika

Das „Kaffee Spezial“ des Brustzentrums am St. Vincenz-Krankenhausin Datteln lädt am Mittwoch, 10. Juli, zu einem besonderen Ausflug auf das Schiff MS Monika ein. Pünktlich um 13.30 Uhr wird derseetüchtige Dampfer MS Monika in Datteln/Henrichenburg anlegen, um ab 14 Uhr in gemütlicher Runde auf dem Wasser eine Modenschau für an Krebs erkrankte Frauen zu präsentieren. Gezeigt werden Dessous und Bademoden nach neustem Chic, die einen hohen funktionalen Wert haben und Fehlhaltungen vorbeugen...

  • Datteln
  • 09.07.19
LK-Gemeinschaft

Schicksalsschlag Brustkrebs: Jede achte Frau ist betroffen

Patientinnen-Seminar der Klinik für Gynäkologie im St. Barbara-Hospital Die Klinik für Gynäkologie am St. Barbara-Hospital Gladbeck (Chefarzt Dr. med. Rudolf Gossen) lädt zu einem Patientinnen-Seminar ein. Im Rahmen der Veranstaltung am Donnerstag, 23. Mai 2019, 18 Uhr geht es um das Thema Brustkrebs. Veranstaltungsort ist das Kompetenzzentrum KKEL vor Ort, Barbarastr. 2, 45964 Gladbeck (gegenüber dem Haupteingang des Krankenhauses). Auch wenn bereits jede achte Frau von diesem...

  • Gladbeck
  • 16.05.19
Vereine + Ehrenamt
50 "Pink Paddler" aus ganz Deutschland waren zum Trainingslager nach Lünen gekommen.
2 Bilder

2. Trainingslager beim KSC in Lünen
"Pink Paddler" nehmen weiter Fahrt auf

50 "Pink Paddler", Drachenbootfahrerinnen mit Brustkrebshintergrund, trafen sich jetzt zum 2. Trainingslager in Lünen. Eigentlich sollte es nur ein kleines, gemütliches Wiedersehenstreffen der Teams werden, die in 2018 gemeinsam bei der internationalen Regatta in Florenz gestartet waren.  Doch dann wurde es doch eine etwas größeres Happening.  Das merkten die "Ladybugs", die mit viel Freude und Enthusiasmus beim KSC in Lünen paddeln, bereits sehr früh bei ihren Planungen. Und so waren...

  • Lünen
  • 02.04.19
Ratgeber
v.l.n.r.: Pflegeexpertinnen Renate Andrzejewski, Ulrike Kwiatowski und Gudrun Andrzejewski, so genannte Breast-CareNurses; Dr. Dorothee Drüppel, Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am St. Vincenz-Krankenhaus

Datteln: „Kaffee Spezial“ im St. Vincenz-Krankenhaus

Das Brustzentrum am St. Vincenz-Krankenhaus in Datteln, Rottstraße 11, lädt am Mittwoch, 10. Oktober, zum „Kaffee Spezial“ ein. Dort treffensich Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind, zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen. Die lockere Runde findet an jedem zweiten Mittwoch im Monat von 15 bis 17 Uhr in der Mitarbeiter-Cafeteria des St. Vincenz-Krankenhauses in der sechsten Etage statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die drei Pflegeexpertinnen für Brustkrebserkrankungen,...

  • Datteln
  • 08.10.18
  •  1
Überregionales
Trainingseinheit auf der Lippe: Die Ladybugs waren in ihren bunten Drachenbooten nicht zu übersehen.
3 Bilder

Drachenboot: "Ladybugs" trainieren für Regatta in Florenz

Florenz, wir kommen – so lautete das Motto des Drachenboot-Trainingslagers, das die Ladybugs, die "Pink Paddler" beim KSC Lünen organisiert hatten. Auf dem Gelände des KSC trafen sich bei strahlendem Sonnenschein rund 50 Frauen aus ganz Deutschland, die zwei Gemeinsamkeiten haben: Bei ihnen wurde irgendwann in ihrem Leben Brustkrebs diagnostiziert, und sie paddeln mit viel Spaß und Enthusiasmus im Drachenboot. Diese Sportart gilt für Brustkrebspatientinnen inzwischen als gute Ergänzung zu...

  • Lünen
  • 30.04.18
Ratgeber
Das Brustzentrum Wesel leiten Dr. Birgit Zilch-Purucker und Pfarrerin Gesine Gawehn.

"Mamma mia" - Neue Gesprächsgruppe für Brustkrebspatientinnen in Wesel

Wesel. Frauen, die an Brustkrebs oder einem "Carcinoma in situ" erkrankt sind oder waren, haben meist viele Fragen und sind häufig durch die Diagnose verunsichert. In dieser besonderen Situation kann es sehr hilfreich sein, sich in einer Gruppe von Gleichgesinnten mit krankheitsbezogenen Gefühlen auseinanderzusetzen und Erfahrungen auszutauschen, um neuen Lebensmut zu finden. Das Brustzentrum am Standort Evangelisches Krankenhaus Wesel bietet wieder die geleitete Gesprächsgruppe „mamma mia“...

  • Wesel
  • 01.08.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.