Buch

Beiträge zum Thema Buch

Vereine + Ehrenamt
Dr. Peter Kracht ist Westfale durch und durch.

40 Autoren aus der Region beteiligt
Spa, Solebad oder gute Höhlenluft inhalieren: „Schönes Westfalen“ im Buch

Kreisheimatpfleger Dr. Peter Kracht ist Westfale durch und durch. Er hat nun 40 renommierte Autorinnen und Autoren aus der Region begeistern können, an einem außergewöhnlichen Band mitzuarbeiten. „Schönes Westfalen“ lautet der Titel des Buches – und der Titel ist Programm.Wie bleibt man gesund (oder wird es wieder) und wie kann man sich sportlich fit halten? „Schönes Westfalen“ nimmt sich umfassend des wichtigen Themas „Gesund & aktiv in Westfalen“ an: Die Seele baumeln lassen, es sich in einem...

  • Unna
  • 14.11.20
LK-Gemeinschaft
Comedian Michael Mittermeier ist nicht nur auf der Bühne, sondern auch auf dem Papier lustig.
Aktion 2 Bilder

Stadtspiegel Unna/Kamen verlost Mittermeiers Corona-Chroniken
Lachen ist die beste Medizin gegen den Corona-Wahnsinn

Lachen ist die beste Medizin, heißt es. Und das hat sich Comedian Michael Mittermeier im Kampf gegen den Coronavirus-Wahnsinn zu Herzen genommen. Morgen erscheint sein Buch "Ich glaube, ich hatte es schon - Die Corona-Chroniken". Der Stadtspiegel Unna/Holzwickede verlost ab heute zwei frisch gedruckte Exemplare. von Nina Sikora Ganz anders und manchmal unfreiwillig komisch ist unser neuer Alltag mit Corona geworden. Gefundenes Fressen für einen Komiker wie Mittermeier. Wie viele Witze und...

  • Unna
  • 04.11.20
LK-Gemeinschaft
Der Kamener Autor Gerd Puls hat ein neues Buch,  "Silberfunken Schattenflug –  Erzählungen und Gedichte", veröffentlicht.  Foto: privat

Abwechslungsreiche Unterhaltung
Neues Buch des Kamener Autors Gerd Puls

Nachdem der frühere Kamener Lehrer und Schulleiter Gerd Puls bei dem Erzählband „Woher weht der Wind, der die Welt verändert“, in diesem Jahr bereits als Herausgeber in Erscheinung trat, ist aktuell mit "Silberfunken Schattenflug" ein weiteres Buch vom Autor erschienen. Kamen. „Ich wollte wieder ein persönliches und zugleich allgemeingültiges Buch herausbringen. Obwohl die Texte bereits vor der Corona-Seuche entstanden, ist es sehr aktuell und zeitgemäß. Es enthält zehn Erzählungen, daran...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.09.20
Politik
Bürgermeister Roland Schäfer will die Identifikation mit der eigenen Stadt bei Kindern wecken und besuchte daher die Bärengruppe des Familienzentrums Mikado in Bergkamen.
2 Bilder

Bergkamen: Roland Schäfer im Familienzentrum Mikado
Ein Vormittag mit dem Bürgermeister im Kindergarten

Bürgermeister Roland Schäfer interessiert sich nicht nur für die "großen" Bürger seiner Stadt: Heute Vormittag besuchte er das Familienzentrum Mikado in Bergkamen und brachte den Kindern ein Buch mit, aus dem er vorlas. Das vom Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen herausgegebene Kinderbuch „Was macht meine Gemeinde? Ein Tag mit dem Bürgermeister“ kam bei den Kindern der Bärengruppe gut an. Interessiert lauschten die kleinen Zuhörer der Vorlesung und wussten selbst auch schon sehr viel...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.01.20
Vereine + Ehrenamt
Lionspräsident Martin Brandt (5.v.l.) freute sich, die ersten Exemplare an Vertreter*Innen verschiedenster Institutionen aus Kamen und Bergkamen überreichen zu können. Foto: S. Milk

Lionsclub BergKamen unterstützt Buchprojekt von „ProMensch“
„Das erste Mal, als ich das Meer sah"

Die Kamener Grafikdesign-Studentin Christina Hartmann hat im Rahmen ihre Bachelorarbeit mit sieben Personen der Kamener Initiative „ProMensch“ vorgeschlagenen Geflüchteten Interviews geführt. In diesen berichten sie über ihre alte Heimat, den Entschluss zur Flucht, die Ankunft in Deutschland und ihre Vorstellungen von der Zukunft. Entstanden ist ein qualitativ hochwertiges Buch in einem auffälligen Sonderformat mit faszinierenden und noch vielmehr berührenden Geschichten und Bildern. Kamen. Um...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 19.01.20
Kultur
Martina Bracke aus Kamen hat Geschichten "voll erster Liebe" verfasst.

Martina Bracke aus Kamen mit Geschichten-Anthologie
Autorin aus Leidenschaft

Martina Bracke aus Kamenhat ihre Geschichte „Mannheim“ in der Anthologie „Ich glaube, verliebt“ vertreten, jetzt im Schreiblust-Verlag veröffentlichen dürfen. Martina Bracke ist im östlichen Ruhrgebiet zu Hause. Trotz spannender Chemie- und Matheleistungskurse studierte sie Verwaltungs- und Rechtswissenschaften sowie Betriebswirtschaft. Ihre Laufbahn begann sie dann aber als Ghostwriterin für Reden u. ä., während sie privat ihrer Theaterleidenschaft nachging. Diese führte zu Spiel, Regie und...

  • Kamen
  • 08.07.19
Sport
Nur noch zwei Wochen, dann startet die Fußball-WM! Grafik: dab
2 Bilder

Noch 14 Tage bis zur WM: Wir verlosen das Buch "Herz-Rasen"

Die Berichte, Fotos und Geschichten von Christiane Bienemann, Gudrun Wirbitzky oder Klaus Wurtz im Lokalkompass kennen schon viele. Nun sind diese und weitere BürgerReporter sowie Leser unserer Zeitungen gemeinsam mit ehemaligen Fußballprofis wie Roman Weidenfeller oder Uwe Seeler in einem neuen Buch zu finden: Herz-Rasen. Wir verlosen drei Exemplare. Wissen Sie noch, was Sie 2014 beim Siegtor von Götze gegen Argentinien empfunden haben? Wo Sie es gesehen haben und mit wem? Wahrscheinlich ganz...

  • Velbert
  • 31.05.18
  • 11
  • 15
LK-Gemeinschaft
Am 12. Dezember verlosen wir drei Ruhrgebiets-Sets, bestehend aus einem Kalender und einem Buch.
3 Bilder

Lokalkompass-Adventskalender 2017: Kalender und Bücher aussem Pott

Kalender und Bücher aussem Pott - darüber freuen sich nicht nur "Ruhris". Heute verlosen wir drei Kalender "Pott sei Dank" im Set mit drei Büchern "Das sind keine Macken. Das sind Special Effects" von Kai Twilfer. Türchen Nummer 12 „Pott sei Dank!“ heißt der neue Typokalender fürs Ruhrgebiet, den der Droste Verlag herausgegeben hat. Zwölf schräge Sprüche für den Pott verschönern jede Ruhri-Wohnung und halten Monat für Monat ein neues typografisches Highlight bereit. So wird 2018 garantiert...

  • Velbert
  • 12.12.17
  • 4
  • 31
Kultur
Die Bauernvilla Kortmann-Fels an der Heerener Straße steht unter Denkmalschutz. Foto: HJürgen Möller
2 Bilder

Wer kennt alle Baudenkmale in Kamen?

Das Rathaus und die Kirchen, schöne Fachwerkhäuser und Stadtvillen, Bauernhöfe und Kötterstellen – diese Baudenkmale aus allen Kamener Stadtteilen, 100 an der Zahl, werden jetzt in einem neuen Buch in Wort und Bild vorgestellt. Verfasser ist der Heeren-Werver Ortsheimatpfleger Karl-Heinz Stoltefuß, der auch sachverständiger Bürger im Kamener Denkmalausschuss ist. Stoltefuß und der Fotograf Hans-Jürgen Moeller waren in den Sommermonaten unterwegs, um die Baudenkmale der Stadt für die...

  • Kamen
  • 21.11.17
  • 1
LK-Gemeinschaft
Foto: Pielorz

"Lesewinter" in der Stadtbücherei

Kamen. Am Mittwoch, 22. November, 19.30 Uhr, laden VHS und Stadtbücherei wieder zu einem unterhaltsamen Bücherabend in den Räumen der Stadtbücherei ein. Leseratten, die erfahren möchten, was es Neues auf dem Buchmarkt gibt, sind herzlich willkommen zu einem Abend mit Büchern und Texten, die vom Team der Stadtbücherei in gemütlicher Runde präsentiert werden. Im Mittelpunkt stehen wie gewohnt aktuelle Romane, aber auch Geschenktipps aus dem Sach- und Kinderbuchbereich für das Weihnachtsfest...

  • Kamen
  • 20.11.17
Kultur
Möchte in seinen detailreichen Erfolgskrimis auf soziale Ungerechtigkeit hinweisen: Autor Heinrich Peuckmann.
3 Bilder

Sezieren ab Seseke - Literat Peuckmann im Gespräch

Schreiben ist für den Krimi-Autor Heinrich Peuckmann scharfe Wahrnehmung, fundiertes Wissen, genau Recherche und präzise Arbeit - wie die eines Mediziners. Die Tat- und Handlungsorte des Kameners liegen jedoch meist westlich der Seseke. „In den Büchern, da zieht es mich meist eher nach Dortmund. Da kenne ich mich bestens aus. Das ist mir wichtig, denn alles muss korrekt und stimmig sein“, erklärt der ehemalige Lehrer für die Fächer Deutsch, Religion und Literatur an einem Bergkamener...

  • Kamen
  • 04.05.15
  • 1
Kultur
Die Schüler der Pfalzschule haben als „Kulturstrolche“ viel Spaß in der Stadtbibliothek Bergkamen.

Mit Kultur auf Du und Du: Bergkamener Grundschüler lernen Bibliothek kennen

Ob Bücher, Gemälde oder Musik: Kinder werden in Bergkamen schon frühzeitig an Kultur herangeführt. Die Drittklässler der Pfalzschule Weddinghofen lernen jetzt im Rahmen des Projektes „Kulturstrolche“ die Stadtbibliothek kennen. Der erste Besuch dient dem Kennenlernen. Als „Bibliotheks-Detektive“ lernen die Schüler zunächst die Bücherei spielerisch kennen, indem sie einen Kriminalfall lösen. Sie bekommen Leseausweise und dürfen sich etwas aus dem Bestand der Kinderbibliothek ausleihen. Außerdem...

  • Kamen
  • 29.10.14
LK-Gemeinschaft
Ist der öffentliche Bücherschrank ein Trend? Habt Ihr dort schon mal antiquarische Werke abgestaubt?

Frage der Woche: Wann ist ein Buch antiquarisch?

Der Lokalkompass ist eine Online-Community, in der Texte hauptsächlich am Computer oder am Smartphone geschrieben und gelesen werden. Dennoch greifen viele von uns zusätzlich immer noch zum gedruckten Wort, weil das Erlebnis ein anderes ist. Manche Schmöker setzen allerdings schon Staub an. Kann man ein Buch schon antiquarisch nennen, wenn es von Großmutter stammt und seitdem im Schrank stand? Oder muss es im Antiquariat erhältlich sein, vielleicht sogar speziell registriert werden? Versucht...

  • Essen-Süd
  • 10.10.14
  • 25
  • 5
Kultur
Die Kamener Autorin Martina Bracke hat eine Horrorgeschichte veröffentlicht.
2 Bilder

Horror aus Kamener Feder: Martina Bracke veröffentlicht Kurzgeschichte

Mord und Totschlag ist ihr Ding: Die Kamener Autorin Martina Bracke ist mit ihrer Geschichte „Brüderchen, komm tanz mit mir“ in der Horror- und Dark-Fantasy-Anthologie „Die Putzfrau des Dr. Apokalypse“ vertreten. Für dieses Buch hatte der Dortmunder Schreiblust-Verlag eine Ausschreibung im Internet veröffentlicht, die mehrere hundert Autoren aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zum Anlass genommen haben, ihre Geschichten zu schicken. Der Verlag konnte für das Buch nur die Rosinen...

  • Kamen
  • 12.08.14
LK-Gemeinschaft
Welttag des Buches - welches Werk ist Euer liebstes?
42 Bilder

Foto der Woche 16: Bücher, Leseratten und Bücherwürmer - Welttag des Buches

Am Mittwoch, 23. April, ist der Welttag des Buches. Ein Festtag für Autoren und Leseratten, für Poeten und Bücherwürmer, für Bibliothekare und Büchereien jeder Art. Lasst uns diesen Tag mit zahlreichen Bildern zelebrieren - zeigt uns Eure Bücherfotos! Der Welttag des Buches und des Urheberrechts ist ein von der UNESCO weltweit eingerichteter Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren. Im Lokalkompass erfahrt Ihr nicht nur...

  • Essen-Süd
  • 21.04.14
  • 15
  • 17
Kultur
Langsam denken oder schnell? Nicht denken oder kein Egoist sein?

BÜCHERKOMPASS: Denken, Gedanken, Philosophie

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig die Werke von bekannten Autoren an Teilnehmer, die sich bereit erklären, nach der Buch-Lektüre eine kleine Rezension zu schreiben und zu veröffentlichen. Bereits vergeben wurden bisher diese Werke. Diese Woche machen wir uns Gedanken über das Denken und ziehen dabei Psychologen, Philosophen und einen Mönch zu Rate! Alle Teilnehmer bitten wir darum unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht...

  • Essen-Süd
  • 26.03.14
  • 13
  • 1
Überregionales

Heinrich Peuckmanns neuer Krimi „Angonoka“ handelt von Tiermafia

Ein Unbekannter wird im Kurler Busch erschlagen. Hundert Meter entfernt findet die Polizei eine Schildkröte und sieht keinen Zusammenhang. Anders Heinrich Peuckmanns literarischer Ermittler, Bernhard Völkel: Er kommt in „Angonoka“ illegalem Tierhandel auf die Spur. Der Titel des neuesten Romans des Kamener Autors zeigt, welches Geheimnis hinter der Schildkröte steckt: Das Tier gehört zu einer seltenen Art, der Madagassischen Schnabelbrustschildkröte. In freier Wildbahn gibt es schätzungsweise...

  • Kamen
  • 04.03.14
Kultur
2 Bilder

Adventskalender - Tag 18: "Schantall" live erleben!

Am Samstag, 8. März, ist es soweit: Kai Twilfer kommt mit seinem Buch "Schantall, tu ma die Omma winken" nach Gelsenkirchen! Und was er zu bieten hat, ist keine normale Lesung: vielmehr möchte er mit seinem Publikum interagieren und dem 'Kevinismus' dabei auf die Schliche kommen. Die besten Geschichten schreibt doch immer noch das Leben selbst, dachte sich Erfolgsautor als seinem Verlag von einem Leser eine echte Hochzeitsanzeige aus einer Mühlheimer Zeitung zugesandt wurde die verkündete:...

  • Gelsenkirchen
  • 17.12.13
  • 1
  • 12
Kultur

BÜCHERKOMPASS: Bergbau, Bergbahn, Bergfest

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an Community-Mitglieder, die bereit sind, für eines der jeweiligen Werke eine Rezension zu schreiben. Bereits vergeben wurden diese Bücher. Diese Woche bieten widmen wir uns einem regional historischen Thema und nähern uns aus verschiedenen Perspektiven dem Bergbau. Udo Kandler: Übertage im Revier Das Ruhrgebiet als herausragender Industriestandort, die Bahn als Rückgrat des Transportwesen: Auf den Spuren der Eisenbahn im...

  • Essen-Süd
  • 27.11.13
  • 10
  • 1
Kultur
Heinrich Peuckmanns neuer Lyrikband „Erinnern. Vergessen“ enthält auch Grafiken des verstorbenen Malers Willi Sitte.

Kamener Autor Heinrich Peuckmann hat Gedichtband "Erinnern. Vergessen" veröffentlicht

„Lyrik hat es heutzutage schwer“, erklärt der Kamener Schriftsteller Heinrich Peuckmann. Trotzdem hat jetzt er einen weiteren Gedichtband veröffentlicht: „Erinnern. Vergessen“ mit passenden Grafiken des verstorbenen Malers Willi Sitte. Thema das über 80 Seiten starken Bandes ist vor allem Selbstbefragung. „Ich habe mich gefragt, warum ich mich an manches erinnere oder es nicht vergessen kann“, beschreibt der Autor, der schon über 50 Werke veröffentlicht hat. In den 30 Gedichten geht es zum...

  • Kamen
  • 19.11.13
Kultur

BÜCHERKOMPASS: Kusselkopp, Pütts und Frau Malenki

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an Community-Mitglieder, die bereit sind, für eines der jeweiligen Werke eine Rezension zu schreiben. Bereits vergeben wurden diese Bücher. Diese Woche haben wir ein paar Bücher im Angebot, die sich mit den 50er Jahren und 60er Jahren beschäftigen Thomas Althoff: Komm, wir schießen KusselkoppDie verstaubte Zigarrenschachtel liegt ganz hinten im Kellerschrank. "Schatztruhe" steht in großen, leicht schiefen Buchstaben auf dem...

  • Essen-Süd
  • 30.10.13
  • 29
  • 8
Kultur
Tatort Emschergemeinde: Autorin Lucie Flebbe recherchiert

Sexy.Hölle.Holzwickede - Tatort Emschergemeinde:Autorin Lucie Flebbe recherchiert

7. Anthologie für Mord am Hellweg unter dem Motto: "Sexy.Hölle.Hellweg." Holzwickede und Krimihandlung, das passt für Lucie Flebbe perfekt zusammen. Drei Tage recherchierte die Autorin in der Emschergemeinde für die Anthologie Mord am Hellweg 2014, alle zwei Jahre Teil der Veranstaltungsreihe ist, die in 20 Städten der Hellweg-Region über die Bühne geht. Tatort des Verbrechens wird irgendwo zwischen Eco-Port und Haus Opherdicke sein, das Motto diesmal: „Sexy. Hölle. Hellweg“. Zwischen...

  • Holzwickede
  • 17.10.13
LK-Gemeinschaft
Was ist Euer Lieblingsplatz? Was zeichnet diesen Ort aus Eurer Sicht besonders aus?
379 Bilder

Mitmachaktion: Wir suchen Eure Lieblingsplätze - tolle Preise zu gewinnen!

An dieser Stelle suchen wir Eure individuellen Lieblingsplätze aus der Region, die Ihr der Community in Bild und Text ans Herz legen wollt. Unter allen Einsendungen verlosen wir attraktive Preise. Aus den schönsten Einträgen soll ein Buch entstehen - ein Buch, das ausschließlich aus Euren eigenen Beiträgen besteht!Dementsprechend geht es bei dieser besonderen Mitmach-Aktion nicht nur um tolle Bilder, sondern auch um den Nutzen und die Unterhaltung für alle. Macht uns neugierig und füttert uns...

  • Essen-Süd
  • 12.06.13
  • 116
  • 2
Ratgeber
Der erste Roman von Hundeprofi Martin Rütter

BÜCHERKOMPASS: Martin Rütter "Wie immer Chefsache"

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren – an denjenigen, der dafür hier eine kleine Rezension über das Gelesene schreibt. Bereits vergeben wurden diese Werke. Diese Woche im Angebot: Martin Rütter "Wie immer Chefsache" "Ich hätte da mal ne Frage..." Unter dem Pseudonym Mina R. beantwortet Chefredakteur Mattes Reuter die Fragen verzweifelter Hundehalter. Der vormals erfolglose Journalist krempelt in wenigen Wochen das Hundemagazin "Hassos herrchen - Finas...

  • Essen-Süd
  • 03.04.13
  • 11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.