Buch

Beiträge zum Thema Buch

Politik
Bürgermeister Roland Schäfer will die Identifikation mit der eigenen Stadt bei Kindern wecken und besuchte daher die Bärengruppe des Familienzentrums Mikado in Bergkamen.
2 Bilder

Bergkamen: Roland Schäfer im Familienzentrum Mikado
Ein Vormittag mit dem Bürgermeister im Kindergarten

Bürgermeister Roland Schäfer interessiert sich nicht nur für die "großen" Bürger seiner Stadt: Heute Vormittag besuchte er das Familienzentrum Mikado in Bergkamen und brachte den Kindern ein Buch mit, aus dem er vorlas. Das vom Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen herausgegebene Kinderbuch „Was macht meine Gemeinde? Ein Tag mit dem Bürgermeister“ kam bei den Kindern der Bärengruppe gut an. Interessiert lauschten die kleinen Zuhörer der Vorlesung und wussten selbst auch schon sehr viel...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.01.20
Vereine + Ehrenamt
Lionspräsident Martin Brandt (5.v.l.) freute sich, die ersten Exemplare an Vertreter*Innen verschiedenster Institutionen aus Kamen und Bergkamen überreichen zu können. Foto: S. Milk

Lionsclub BergKamen unterstützt Buchprojekt von „ProMensch“
„Das erste Mal, als ich das Meer sah"

Die Kamener Grafikdesign-Studentin Christina Hartmann hat im Rahmen ihre Bachelorarbeit mit sieben Personen der Kamener Initiative „ProMensch“ vorgeschlagenen Geflüchteten Interviews geführt. In diesen berichten sie über ihre alte Heimat, den Entschluss zur Flucht, die Ankunft in Deutschland und ihre Vorstellungen von der Zukunft. Entstanden ist ein qualitativ hochwertiges Buch in einem auffälligen Sonderformat mit faszinierenden und noch vielmehr berührenden Geschichten und Bildern. Kamen....

  • Stadtspiegel Kamen
  • 19.01.20
Reisen + Entdecken
Carina Felske hat ein Buch über ihre Begeisterung für Ägypten geschrieben.
2 Bilder

„Ägypten zieht jeden in seinen Bann“
Carina Felske schreibt Buch über Land der Pharaonen

Ägypten fasziniert viele – die Kamener Autorin Carina Felske besonders: „111 Gründe, Ägypten zu lieben“ heißt ihr Buch. Darin gibt sie Reisenden viele Tipps und lässt sie an ihrer Begeisterung teilhaben. Kamen. Auslöser für Carina Felskes Ägyptenbegeisterung Anfang der 80er-Jahre war Heike und Wolfgang Hohlbeins Roman „Die Prophezeiung“, in dem Pharao Echnaton, der im 14. Jahrhundert v. Chr. lebte, eine große Rolle spielt. „Ich war begeistert und habe mich sofort über Ägypten und dessen...

  • Kamen
  • 11.01.20
  •  2
Kultur
Heinrich Peuckmann ist Generalsekretär des PEN.

Im Einsatz für die deutsche Sprache
Der Kamener Schriftsteller Heinrich Peuckmann ist Generalsekretär des PEN

Der Generalsekretär der Schriftstellervereinigung PEN kommt aus Kamen: Seit Anfang Mai ist der Autor Heinrich Peuckmann zuständig für das Büro in Darmstadt. Als zweiter Mann des PEN hat Peuckmann einiges zu tun. „Als ich gewählt wurde, sagte eine Kollegin: ‚Heinrich, du mit deiner ruhrgebietsmäßigen, zupackenden Art wirst das schaffen’ “, erinnert sich der Kamener Schriftsteller etwas schmunzelnd. Momentan ist Peuckmann auch kommissarischer Geschäftsführer des PEN. Regelmäßig fährt er...

  • Kamen
  • 14.10.19
  •  1
Kultur
14 Bilder

Buchtauschbörse im Bürgerhaus Methler

Am 21.9.19 fand die 18. Buchtauschbörse als Gemeinschaftsaktion vom Bürgerhaus Methler mit der Verbraucherzentrale statt. Über 100 Leser konnten sich mit 2000 Büchern in allen Genres eindecken, dabei Klönen und Fair Trade Kaffee, Kekse so wie Fair Trade Schokolade genießen. Die nächste gemeinschaftliche Aktion Apfel und Kaffee findet am Donnerstag 10. Oktober von 15.30 bis 18 Uhr im Bürgerhaus Methler statt. Hierbei gibt es unter anderem selbstgemachten Apfelkuchen, so wie Tee und Kaffee aus...

  • Kamen
  • 21.09.19
  •  1
  •  3
Kultur
Martina Bracke aus Kamen hat Geschichten "voll erster Liebe" verfasst.

Martina Bracke aus Kamen mit Geschichten-Anthologie
Autorin aus Leidenschaft

Martina Bracke aus Kamenhat ihre Geschichte „Mannheim“ in der Anthologie „Ich glaube, verliebt“ vertreten, jetzt im Schreiblust-Verlag veröffentlichen dürfen. Martina Bracke ist im östlichen Ruhrgebiet zu Hause. Trotz spannender Chemie- und Matheleistungskurse studierte sie Verwaltungs- und Rechtswissenschaften sowie Betriebswirtschaft. Ihre Laufbahn begann sie dann aber als Ghostwriterin für Reden u. ä., während sie privat ihrer Theaterleidenschaft nachging. Diese führte zu Spiel, Regie...

  • Kamen
  • 08.07.19
Kultur
4 Bilder

Leseförderung am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Welttag des Buches

Am 23. April 2019 ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Bereits zum 23. Mal verschenken Buchhandlungen rund um diesen Tag das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ an eine Million Schülerinnen und Schüler. In diesem Jahr erhalten die Kinder den Fantasyroman „Der geheime Kontinent“ des Kinderbuchautors THiLO. „Das Marie-Curie-Gymnasium nimmt natürlich auch an dieser...

  • Kamen
  • 20.04.19
  •  1
  •  1
Sport
Nur noch zwei Wochen, dann startet die Fußball-WM! Grafik: dab
2 Bilder

Noch 14 Tage bis zur WM: Wir verlosen das Buch "Herz-Rasen"

Die Berichte, Fotos und Geschichten von Christiane Bienemann, Gudrun Wirbitzky oder Klaus Wurtz im Lokalkompass kennen schon viele. Nun sind diese und weitere BürgerReporter sowie Leser unserer Zeitungen gemeinsam mit ehemaligen Fußballprofis wie Roman Weidenfeller oder Uwe Seeler in einem neuen Buch zu finden: Herz-Rasen. Wir verlosen drei Exemplare. Wissen Sie noch, was Sie 2014 beim Siegtor von Götze gegen Argentinien empfunden haben? Wo Sie es gesehen haben und mit wem? Wahrscheinlich ganz...

  • Velbert
  • 31.05.18
  •  11
  •  15
Kultur
Fantasyromane schreiben ist Sabine Kalkowskis große Leidenschaft.
2 Bilder

„Ein guter Ausgleich zum Beruf“: Die Bergkamenerin Sabine Kalkowski schreibt Fantasyromane

Frauen, die Fantasy ohne Vampire, aber mit Abenteuern lesen wollen, sind Sabine Kalkowskis Zielgruppe: Die Bergkamenerin schreibt seit mehreren Jahren eigene Romane – und im Lokalkompass. Sabine Kalkowski schreibt Low Fantasy, die im Gegensatz zur High Fantasy wie Herr der Ringe oder Game of Thrones nicht vor phantastischen Gestalten wimmelt. Das Phantastische und Magische geschieht mehr im Hintergrund, oft in einer mittelalterlichen Welt. Frauen spielen immer eine wichtige Rolle in ihren...

  • Kamen
  • 11.03.18
  •  2
LK-Gemeinschaft
Am 12. Dezember verlosen wir drei Ruhrgebiets-Sets, bestehend aus einem Kalender und einem Buch.
3 Bilder

Lokalkompass-Adventskalender 2017: Kalender und Bücher aussem Pott

Kalender und Bücher aussem Pott - darüber freuen sich nicht nur "Ruhris". Heute verlosen wir drei Kalender "Pott sei Dank" im Set mit drei Büchern "Das sind keine Macken. Das sind Special Effects" von Kai Twilfer. Türchen Nummer 12 „Pott sei Dank!“ heißt der neue Typokalender fürs Ruhrgebiet, den der Droste Verlag herausgegeben hat. Zwölf schräge Sprüche für den Pott verschönern jede Ruhri-Wohnung und halten Monat für Monat ein neues typografisches Highlight bereit. So wird 2018 garantiert...

  • Velbert
  • 12.12.17
  •  4
  •  31
Kultur
Die Bauernvilla Kortmann-Fels an der Heerener Straße steht unter Denkmalschutz. Foto: HJürgen Möller
2 Bilder

Wer kennt alle Baudenkmale in Kamen?

Das Rathaus und die Kirchen, schöne Fachwerkhäuser und Stadtvillen, Bauernhöfe und Kötterstellen – diese Baudenkmale aus allen Kamener Stadtteilen, 100 an der Zahl, werden jetzt in einem neuen Buch in Wort und Bild vorgestellt. Verfasser ist der Heeren-Werver Ortsheimatpfleger Karl-Heinz Stoltefuß, der auch sachverständiger Bürger im Kamener Denkmalausschuss ist. Stoltefuß und der Fotograf Hans-Jürgen Moeller waren in den Sommermonaten unterwegs, um die Baudenkmale der Stadt für die...

  • Kamen
  • 21.11.17
  •  1
LK-Gemeinschaft
Foto: Pielorz

"Lesewinter" in der Stadtbücherei

Kamen. Am Mittwoch, 22. November, 19.30 Uhr, laden VHS und Stadtbücherei wieder zu einem unterhaltsamen Bücherabend in den Räumen der Stadtbücherei ein. Leseratten, die erfahren möchten, was es Neues auf dem Buchmarkt gibt, sind herzlich willkommen zu einem Abend mit Büchern und Texten, die vom Team der Stadtbücherei in gemütlicher Runde präsentiert werden. Im Mittelpunkt stehen wie gewohnt aktuelle Romane, aber auch Geschenktipps aus dem Sach- und Kinderbuchbereich für das Weihnachtsfest...

  • Kamen
  • 20.11.17
LK-Gemeinschaft

Ein Bild - Eine Geschichte

Stelldichein Freudig aufgeregt hüpfte Maja den schmalen Weg entlang. Sie wusste, dass dies wenig damenhaft aussah, aber es war ihr egal. Sie war verliebt und wollte im Moment vor lauter Glück die ganze Welt umarmen. Zur Mittagsstunde wollten Fred und sie sich bei ihrer Bank treffen. Auf dieser Bank hatte er sie das erste Mal geküsst und ihr seine Liebe gestanden. Immer wieder spielte sie diesen Moment in ihren Gedanken ab, die Schmetterlinge flatterten dabei in ihrem Bauch, als sei es eben...

  • Bergkamen
  • 03.05.17
LK-Gemeinschaft

Ein Bild - Eine Geschichte

Die Geheimtür Mit klopfendem Herzen erreichte Louise das Ende des Geheimganges. Die Flamme der Kerze, die ihr ein wenig Licht in dem langen, dunklen Gang gespendet hatte, flackerte in dem Luftzug, der durch die Tür drang. Sie lauschte angestrengt, doch sie konnte nichts hören. Sie wiederstand dem Drang, die Tür zu öffnen und einen Blick in das Zimmer dahinter zu riskieren. Sie war noch nie in diesem Zimmer gewesen, es war eines der Gästezimmer, für hohen Besuch. Sie wusste aber von Antoine,...

  • Bergkamen
  • 05.03.17
  •  1
Kultur
"Hundert und eine Erzählung" bringt mit über tausend Seiten drei Kilo auf die Waage.
2 Bilder

Buch erzählt von Hexen und Untoten

In Altlünen lebte eine schöne Hexe, in Alstedde musste der Teufel Korn zählen und in Bork verhalf ein schwarzer Ziegenbock einem jungen Ehepaar zu einem Schatz - alles Hirngespinste aus alten Zeiten oder ein Fünkchen Wahrheit? Fredy Niklowitz, Wilfried Heß und Dr. Widar Lehnemann machten sich in ihrem neuen Buch "Hundert und eine Erzählung" auf die Suche. Geschichten aus tausend und einer Nacht kennt jedes Kind, doch hundert und eine Erzählung bieten auch für Erwachsene so manche...

  • Lünen
  • 09.11.16
  •  2
LK-Gemeinschaft

Ein Bild - Eine Geschichte

Feuerrot „Rot, alles rot“, dachte Ruth zusammenhangslos. Ihr Kopf schmerzte heftig und über sich sah sie nur schemenhaft eine rote Masse. Was war passiert? Sie spürte, dass sie auf dem Boden lag. Die kalte Nässe des Bodens hatte bereits ihre Kleidung durchdrungen. Allmählich wurde ihr Blick schärfer und aus der roten Masse formten sich Blätter, die sie als die eines Feuerahorns identifizierte. Langsam drehte sie den Kopf und wurde mit einem stechenden Schmerz in der Schläfe bestraft. Sie...

  • Bergkamen
  • 07.09.16
LK-Gemeinschaft

Ein Bild - Eine Geschichte

Mauerblümchen „Komm Sida!“ Pepe lachte und kletterte flink die letzten Meter zum Felsvorsprung hinauf. Er wollte Sida den herrlichen Ausblick zeigen und er wollte sie fragen, ob sie seine Frau werden wolle. Er hatte den ganzen Tag über Mühe gehabt, seine Aufregung zu unterdrücken. Als er den Vorsprung erreicht hatte, zog er ein enttäuschtes Gesicht. Es war schon jemand da. Die Frau, die am Rand des Vorsprungs stand, drehte sich zu ihm um. Pepe stockte der Atem. Sie war unglaublich schön...

  • Bergkamen
  • 07.08.16
  •  1
  •  1
Kultur
Der Kamener Autor Heinrich Peuckmann hat einen Roman über eine Zugreise des französischen Schriftstellers Honoré de Balzac verfasst.

„Vier Monate im Jahr 1847 gelebt“: Heinrich Peuckmann verfasst Roman über Honoré de Balzac

Es geht um eine Zugfahrt, aber eigentlich um ein ganzes Leben: Mit „Die lange Reise des Herrn Balzac“ ist dem Kamener Autor Heinrich Peuckmann ein umfassender Roman über den französischen Schriftsteller Honoré de Balzac gelungen. „Eigentlich ist das eine ganz alte Idee von mir, ein Buch über Balzac zu schreiben“, erzählt Heinrich Peuckmann. „Mir fehlte nur immer die Idee, wie ich sein Leben gebündelt erzählen könnte.“ Einer seiner Söhne brachte ihn schließlich darauf, das Thema nach 25...

  • Kamen
  • 24.06.16
  •  1
Überregionales
Magnus See, Hartmut Marks, Gerd Puls, Meike Westermann und Heinrich Peuckmann präsentieren das erste Buch des gleichnamigen Krimifestivals "Blutige Lippe". Foto: Hilsmann

"Blutige Lippe"

Das neue Krimifestival "Blutige Lippe" läuft an. Die Kamener Autoren Gerd Puls und Heinrich Peuckmann haben Kurzgeschichten für das Krimifestival entlang der Lippe verfasst. Das Krimifestival "Blutige Lippe" lässt sich als "kleine Schwester von Mord am Hellweg" verstehen, so Magnus See vom Ventura Verlag in Werne. Mit mehreren Lesungen läuft das Festival von Ende Februar bis April entlang der Lippe. Für die Geschichten entlang der Lippe haben auch die Kamener Autoren Gerd Puls und...

  • Kamen
  • 29.02.16
Überregionales
Dichter und Satiriker Thomas Volkermann veröffentlicht sein erstes Buch: "Haufenweise Teufelskreise". Foro: privat

Bönener Wortakrobat veröffentlicht sein erstes Buch

Der Dichter und Satiriker Thomas Volkermann überzeugte mit seinem wilden Mix aus nachdenklicher Lyrik und teilweise bitterbösen Kurzgeschichen, in denen sich mancher Leser wiederentdecken wird, den Hattinger EPV-Verlag und Verlegerin Manuela Klumpjan. Ab sofort läd "Haufenweise Teufelskreise" (ISBN 978-3-945725-49-8) gleichermaßen zum Schmunzeln wie zum Grübeln ein und ist im Buchhandel erhältlich.

  • Kamen
  • 12.02.16
LK-Gemeinschaft

Ein Bild - Eine Geschichte

Tor zu einer anderen Welt „Warte mal, Dirk! Schau dir das mal an!“ Greta ignorierte den genervten Gesichtsausdruck ihres Freundes und hockte sich vor die bizarr aussehende Wurzel des knorrigen Baumes am Wegesrand. Sie nestelte am Verschluss ihres Rucksacks und holte ihre Kamera heraus. Dirk verdrehte die Augen, grinste entschuldigend in Richtung eines Pärchens, dass ihnen auf dem Wanderweg entgegen kam und neugierig schaute, was Greta da trieb. „Greta!“, Dirk war eindeutig...

  • Bergkamen
  • 04.08.15
  •  1
LK-Gemeinschaft

Große Buchtauschbörse im Bürgerhaus Methler

Jutta Eickelpasch von der Verbraucherzentrale (l.) und Anja Sklorz vom Bürgerhaus Methler (r.) freuen sich auf die große Buchtauschbörse im Bürgerhaus, Heimstraße 3, am Samstag, 30. Mai, ab 15 Uhr. Am 27. und 28. Mai werden an gleicher Stelle die Bücher von 15 bis 18 Uhr gesammelt.

  • Kamen
  • 28.05.15
Kultur
Möchte in seinen detailreichen Erfolgskrimis auf soziale Ungerechtigkeit hinweisen: Autor Heinrich Peuckmann.
3 Bilder

Sezieren ab Seseke - Literat Peuckmann im Gespräch

Schreiben ist für den Krimi-Autor Heinrich Peuckmann scharfe Wahrnehmung, fundiertes Wissen, genau Recherche und präzise Arbeit - wie die eines Mediziners. Die Tat- und Handlungsorte des Kameners liegen jedoch meist westlich der Seseke. „In den Büchern, da zieht es mich meist eher nach Dortmund. Da kenne ich mich bestens aus. Das ist mir wichtig, denn alles muss korrekt und stimmig sein“, erklärt der ehemalige Lehrer für die Fächer Deutsch, Religion und Literatur an einem Bergkamener...

  • Kamen
  • 04.05.15
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.