Bufdis

Beiträge zum Thema Bufdis

LK-Gemeinschaft
Tom Schimanski (Mitte) hat in seiner Zeit als Bundesfreiwilligendienstler wichtige Erfahrungen gemacht.

Nachfolger gesucht
Bufdi als wichtige Erfahrung für Tom Schimanski

Der Bundesfreiwilligendienst von Tom Schimanski (19) geht noch bis August, für die Zeit danach wird nun die Nachfolge gesucht. Bewerbungen, auch für andere Freiwilligendienste bei Fliedner, sind möglich. Noch zwei Monate, dann ist das Jahr auch schon wieder vorbei. Tom Schimanski macht seinen Bundesfreiwilligendienst seit Dezember im Waldhof, dem Angebot für Betreutes Wohnen für Senioren im Fliedner-Dorf. Bereut hat er seine Entscheidung nicht, im Gegenteil. „Nach dem Abi wusste ich noch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.06.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Im Freiwilligendienst hat Ruth Voyé den Fahrdienst für die Frühförderstelle übernommen. In der Verwaltung, Kitas und anderswo gibt es weitere Einsatzstellen für Freiwillige.

Bundesfreiwilligendienst
Awo EN bietet Einblick in verschiedene Arbeitsfelder

Der Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) in der Awo-Frühförderstelle „Rat und Begleitung“ hat Ruth Voyé einen Umweg erspart. Die 19-Jährige weiß jetzt, dass sie doch nicht Grundschullehrerin werden, sondern nach dem Studium „Management & Economics“ lieber im organisatorischen Bereich arbeiten möchte. "Mit einzelnen Kinder zu arbeiten, das geht, aber mit vielen Kindern auf einmal, das liegt mir doch nicht so sehr", sagt die Abiturientin. Nur fünf statt der geplanten zwölf Monate war sie vor...

  • Witten
  • 29.04.19
Ratgeber
Wie gewinnt man junge Menschen für die Pflegebranche? Diese Frage stellten sich Experten im Stadtteilzentrum Pluto. 
Foto: Thomas Schmidt/Stadt Herne

Experten entwickeln Ideen für die Zukunft der Pflege
Es braucht Zeit und Geld

Die Gesundheitsbranche gehört zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen in Herne. Wie es gelingt, dass Pflegeeinrichtungen auch in Zukunft genügend Mitarbeiter finden, diskutierten Experten im Stadtteilzentrum Pluto. Vertreter der Agentur für Arbeit, der Stadt und von Arbeitgebern der Pflegebranche erarbeiteten gemeinsam Ideen, wie sie Auszubildende, aber auch Wiedereinsteiger in den Beruf gewinnen können. „Es gibt nicht die eine Lösung für die Probleme in der Pflege. Wir müssen an vielen...

  • Herne
  • 10.04.19
Überregionales
Der städtische Eigenbetrieb Fabido und sein Geschäftsführer Daniel Kunstleben begrüßte die Neuen auf dem Gelände der Erlebniswelt Fredenbaum am Big Tipi in Lindenhorst.

Kita-Eigenbetrieb Fabido begrüßt neue Auszubildende, Berufspraktikanten und Bufdis am Big Tipi in Lindenhorst

Am Big Tipi in der Erlebniswelt Fredenbaum in Lindenhorst sind alle Neuen beim städtischen Eigenbetrieb Fabido in die Ausbildung beziehungsweise ins Berufspraktikum gestartet und von Fabido-Geschäftsführer Daniel Kunstleben am Montag (3.9.) begrüßt worden. Für 46 Berufspraktikantinnen und -praktikanten hat am 1. September das Anerkennungsjahr als abschließender Bestandteil ihrer Ausbildung zur Erzieherin und Erzieher bei Fabido begonnen. In 40 Kindertagesstätten (Kitas) starteten zudem 40...

  • Dortmund-City
  • 06.09.18
Überregionales
Mosharof Hossin arbeitet als Bufdi in der Küche der Lebenshilfe Werkstatt.

Als "Bufdi" in ein neues Leben: Mosharof Hossins Weg zu einem Ausbildungsplatz als Koch in Deutschland

Seit einem halben Jahr arbeitet Mosharof Hossin aus Bangladesch im Bundesfreiwilligendienst in der Lebenshilfe Werkstatt am Schornacker. Er hat einen großen Traum: Er möchte Koch werden. Jetzt hat er zum ersten Mal die Möglichkeit, in einer Großküche mitzuarbeiten und die speziellen Anforderungen an Service, Qualität und Hygiene kennenzulernen. Mosharof Hossin ist der erste Flüchtling, den Werkstattleiter Gabriel Trandafir beschäftigt. Dank eines speziellen Programms kann er als Asylbewerber...

  • Wesel
  • 31.07.18
Politik
Lamratou Ibrahim Halilou (l.) und Meike Siedler sind als „Freiwillige“ zur AWO gekommen und geblieben. Beide haben eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement absolviert.

Awo EN sucht Bufdis

Kindern mit Entwicklungsverzögerungen in der Frühförderung helfen, die Abläufe in der Verwaltung eines Verbandes mit über 1000 Mitarbeitern praktisch kennenlernen, Menschen mit Behinderungen an ihren Arbeitsplätzen unterstützen, in einer Kita mitarbeiten – die Awo EN bietet interessante Arbeitsfelder für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD). „Wer zwischen 16 und 27 Jahre alt ist und jetzt nach dem Schulabschluss noch nicht weiß, welche Ausbildung...

  • Witten
  • 26.06.18
Überregionales
Leon Kleine-Möllhoff  und Florian Zaczek spielen mit  Dieter Godehardt eine Partie "Mensch ärgere dich nicht".

Durch Bundesfreiwilligendienst an Selbstbewusstsein gewonnen

Eigentlich wollte Leon Kleine-Möllhoff nach der Schule eine Ausbildung im Bereich Mechatronic beginnen. Doch der 19-Jägrige bekam keinen Ausbildungsplatz. Um das Jahr sinnvoll zu überbrücken, entschied er sich für einen Bundesfreiwilligendienst (BfD) im Diakonischen Werk. Seit fast zehn Monaten arbeitet er als Bundesfreiwilliger im Seniorenzentrum Hans Dringenberg. Hier kümmert er sich unter anderem um die Betreuung der Bewohner, geht mit ihnen spazieren, spielt „Mensch ärgere dich nicht“ oder...

  • Bottrop
  • 16.06.17
Ratgeber
Mobiler sozialer Dienst für die Hilfe am Menschen
4 Bilder

Ein Plan B der sich lohnt – Bundesfreiwilligendienst während der Wartezeit auf Ausbildungs- oder Studienplatz

Wenn viele Schüler das Abitur machen, wird es voll an den Universitäten. Diese bemühen sich zwar, auf den Ansturm der Bewerber vorbereitet zu sein, doch klar ist: Nicht für jeden wird sein Traumstudienplatz vorhanden sein. Dafür gibt es nach dem Abitur zahlreiche Alternativen zum schnellen Studienstart. In Wattenscheid sind noch einige Stellen für ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ (FSJ) oder den „Bundesfreiwilligendienst“ (BFD) beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) zu haben. Es stehen hier...

  • Wattenscheid
  • 08.06.17
  •  2
  •  2
Überregionales
Mobile soziale Dienste sorgen dafür, dass ältere Menschen länger in den eigenen 4 Wänden verbleiben können.
2 Bilder

Bufdis und Minijobber sollen Personalbedarf in den sozialen Diensten des Roten Kreuzes zusätzlich sichern

Seit mehr als fünf Jahren gibt es den Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) nun. Er wurde damals als Reaktion auf das Aussetzen der Wehrpflicht und damit auch des Zivildienstes geschaffen. Aktuell ist der Dienst auch beim Roten Kreuz so etabliert wie es der Zivildienst früher war. Doch der verlässliche Nachschub, den es bei den „Zivis“ gab, ist bei Bufdis nicht immer gegeben und kann bei Aufgabenerweiterungen, -verschiebungen oder auch eingeschränkten Stellenkontingenten zu mancher Zeit des Jahres...

  • Wattenscheid
  • 15.03.17
Ratgeber
Bundesfreiwilligendienst im Behindertenfahrdienst
4 Bilder

Plätze im Bundesfreiwilligendienst frei: DRK sucht ab sofort Bufdis für soziale Dienste

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) startet aktuell in die neue Bewerbungsphase und war in den Vorjahren auch beim heimischen Deutschen Roten Kreuz (DRK) ein voller Erfolg. Ab sofort sucht das DRK im Behindertenfahrdienst und den mobilen sozialen Diensten nebst Essen auf Rädern Personal. Die Bewerber sollten möglichst mindestens 19 Jahre alt sind und ein Jahr regelmäßig mit einem PKW am Straßenverkehr teilnehmen. Durch das Turbo-Abi hat sich die Zahl der Bewerber bisher nicht sonderlich...

  • Wattenscheid
  • 11.01.17
Überregionales
Fünf Jahre nach der Einführung des Bundesfreiwilligendienstes zogdas DRK Wattenscheid jetzt Bilanz (v.l.): Markus Eisenhuth, Leiter Freiwilligendienste, die Bufdis Silas Münch und Giulia Hegerkamp, Thorsten Junker, Präsident des DRK-Kreisverbands Wattenscheid, sowie Bufdi Adrian Dümenil.

DRK zieht Bilanz nach fünf Jahren Bundesfreiwilligendienst

„Für uns ist es gleich geblieben“, sagt Thorsten Junker, Präsident des DRK-Kreisverbands Wattenscheid., fünf Jahre nach dem Start des Bundesfreiwilligendienstes (BFD). Die anfängliche Befürchtung, dass der BFD den Zivildienst nicht adäquat ersetzen und es an Personal mangeln könnte, hat sich nicht bewahrheitet. Seit durch das Wehrrechtsänderungsgesetz die Wehrpflicht und damit auch der Zivildienst ausgesetzt wurden, kommen beim Wattenscheider Roten Kreuz Bundesfreiwilligendienstleistende...

  • Wattenscheid
  • 01.07.16
Überregionales
Die Schülerinnen und Schüler in Sümmern freuen sich über Hilfe durch die "Bufdis".           Foto: Raffi Derian/Märkischer Kreis
2 Bilder

Förderschulen suchen "Bufdis"

Insgesamt zehn Interessenten sucht der Märkische Kreis für den Bundesfreiwilligendienst an zwei seiner Förderschulen. Der Märkische Kreis sucht dringend Freiwillige für den Bundesfreiwilligendienst. Er ist Träger von zwei Förderschulen mit dem Schwerpunkt „Geistige Entwicklung“: der Schule an der Höh in Lüdenscheid und der Carl-Sonnenschein-Schule in Iserlohn. Für diese Schulen werden „Bufdis“ gesucht. Die Freiwilligen helfen hauptsächlich bei der Pflege und der Betreuung der Schülerinnen...

  • Iserlohn
  • 02.06.16
Vereine + Ehrenamt
Bufdi oder FSJ - bei den Johannitern sind noch Plätze frei.

Helfen statt Pausieren - Bei den Johannitern sind noch FSJ- und Bufdi-Stellen frei

Ihre Schulzeit haben sie hinter sich gebracht, ihren Abschluss längst in der Tasche: „Doch wie soll es nun weitergehen?“, fragten sich Jaqueline Hoti und Fabian Kreisel vergangenen Sommer. Die eine möchte Betriebswirtschaftslehre und Französisch studieren, „aber noch nicht sofort nach dem Abitur; das ist ja sowieso schon verkürzt“. Der andere will zur Polizei. Bei der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) überbrücken die beiden 19-Jährigen die Zeit bis zum neuen Lebensabschnitt – nicht aus Not...

  • Essen-Borbeck
  • 11.05.16
  •  1
Überregionales
Behindertenfahrdienst ist der Schwerpunkt der Bufdi-Einsatzgebiete beim DRK in Wattenscheid
4 Bilder

DRK sucht ab dem Sommer "Bufdis" - Plätze im Bundesfreiwilligendienst frei mit Schwerpunkt Behindertenfahrdiernst

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) startet aktuell in die neue Bewerbungsphase und war bisher auch beim heimischen Deutschen Roten Kreuz (DRK) ein voller Erfolg. Im Sommer sucht das DRK im Behindertenfahrdienst und den mobilen sozialen Diensten nebst Essen auf Rädern wieder "Bufdis". Die Bewerber sollten mindestens 19 Jahre alt sein und ein Jahr regelmäßig mit einem PKW am Straßenverkehr teilgenommen haben. Durch das Turbo-Abi hat sich die Zahl der Bewerber bisher nicht sonderlich erhöht,...

  • Wattenscheid
  • 09.05.16
  •  1
Politik

Dagmar Freitag: Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug gestartet

Der Bundesfreiwilligendienst erhält 10.000 zusätzliche Stellen für die Arbeit mit Flüchtlingsbezug. Dafür wurden weitere 50 Millionen in den Bundeshaushalt eingestellt. „Ich begrüße es sehr, dass der erfolgreiche Bundesfreiwilligendienst um diesen Bereich erweitert wird und der Bund zusätzliche Stellen finanziert. Dies ist ein großer Beitrag zur Flüchtlingsarbeit“, so die SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag. Die Stellen können von engagierten deutschen Helferinnen und Helfern aller...

  • Iserlohn
  • 24.11.15
Überregionales
André Müller (l.), Vorsitzender des Caritas-Verbands Gladbeck, begrüßt Christian Hotze, der als Projektbeauftragter „youngcaritas“  in Gladbeck leiten wird. Seine Aufgabe wird sein, junge Menschen für soziales Engagement zu begeistern.

Youngcaritas: Mit der Caritas auf Suche nach Engagement

Soziales Engagement - für viele Menschen ist die Arbeit für gemeinnützige Zwecke zum Alltag geworden. Ob in der Pflege, als pädagogische Kraft oder in einer religiösen Gemeinschaft, bundesweit entfällt ein großer Prozentsatz der Beschäftigten auf den sozialen Bereich. „Die Frage ist“, sagt André Müller, Vorsitzender des Caritasverbands Gladbeck, „ob Jugendliche in unserer heutigen Gesellschaft noch die Zeit und die Anlaufstellen finden, sich über ihre soziale Ader klar zu werden.“ Seit 2003...

  • Gladbeck
  • 19.08.15
Überregionales

Abitur bestanden und dann? Freiwilliges Soziales Jahr bei den Maltesern möglich

Der Malteser Hilfsdienst in Langenfeld bietet ab sofort wieder Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr und für den Bundesfreiwilligendienst. Gesucht werden engagierte Menschen aller Altersgruppen. Freiwillige können aktiv werden im Hausnotruf, Sanitätsdienst und in der Erste-Hilfe-Ausbildung. Wer sich für einen Freiwilligendienst entscheidet, kann nicht nur für sich persönlich wertvolle Erfahrungen sammeln, etwas Geld verdienen und vielleicht die Stimmigkeit eines gehegten...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 03.05.15
Kultur
Kultur-Dezernentin Beate Schiffer. Foto: Stadt Hattingen

Hattingen: Kulturforum unter städtischer Leitung kommt doch nicht

Hattingen wird doch kein Kulturforum bekommen – zumindest nicht unter städtischer Leitung. Dieses Ergebnis brachte die jüngste Sitzung vom „Runden Tisch Kunst & Kultur“. „Das Treffen des runden Tisches hat ergeben, dass wir kein Kulturforum anbieten werden“, so Kulturdezernentin Beate Schiffer zum STADTSPIEGEL. An besagter Sitzung, so war zu vernehmen, hätten in erster Linie Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie an Kunst interessierte Hattinger teilgenommen. Künstler waren sozusagen...

  • Hattingen
  • 20.01.15
  •  4
  •  3
Vereine + Ehrenamt
Jeanna, Bundesfreiwilligendienstlerin beim Malteser Hilfsdienst e.V. in Leverkusen

Malteser Freiwilligendienst: Gut für mich - wertvoll für andere

Die letzten Prüfungen und Klausuren sind geschrieben, die Ballkleider und Anzüge sind gekauft. In den nächsten Wochen starten viele junge Frauen und Männer in ein neues Leben. Dennoch haben manche Schulabgänger für dieses Jahr noch keinen Ausbildungs- oder Studienplatz oder sind im Wartesemester für ihr Wunschstudium. Viele möchten auch einfach nur die einmalige Chance ergreifen, sich vor dem Start ins Berufsleben für die Gesellschaft und die Menschen, die Hilfe benötigen, einzusetzen. Der...

  • Gladbeck
  • 01.08.14
Vereine + Ehrenamt

Malteser suchen engagierte Helfer für FSJ und BFD

Im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) bieten die Malteser ab sofort Interessenten ab 18 Jahren abwechslungsreiche Einsatzmöglichkeiten. Wer sich für einen begrenzten Zeitraum verpflichtet, soziale Dienste tatkräftig zu unterstützen, bekommt dafür im Rahmen der beiden staatlich geförderten Freiwilligendienste ein Taschengeld, Sozialversicherung und interessante Seminare geboten. Die Einsatzgebiete liegen im Hausnotruf, Menüservice,...

  • Essen-Nord
  • 05.06.14
Ratgeber
Das Fahrdienst-Team 2012 noch vollzählig! Das DRK hofft, auch 2014 noch alle sechs Fahrzeuge mit Personal besetzen zu können! (Foto: Junker)

DRK sucht Bufdis für den Fahrdienst - Stellen im Bundesfreiwilligendienst werden im Sommer frei!

Zum Sommer hin hat das DRK Wattenscheid wieder bis zu 18 Stellen im Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu besetzen! Gesucht werden Frauen und Männer, die zwischen Juli und Oktober ihren Dienst beginnen können, mindestens 19 Jahre alt sind und ein Jahr Fahrerfahrung mit einem PKW mit sich bringen. Hierbei hofft man auf Bewerber, die weder einen Ausbildungs- oder Studienplatz bekommen haben bzw. sich beruflich orientieren wollen. Einstellungen sind jeweils zum ersten eines Monats möglich und...

  • Wattenscheid
  • 26.05.14
Ratgeber
Insgesamt sind bis zu 15 Bufdi-Plätze zu besetzen beim DRK in Wattenscheid
3 Bilder

DRK sucht Bufdis: Stellen im Bundesfreiwilligendienst ab Sommer frei

Zum Sommer hin hat das DRK Wattenscheid wieder bis zu 15 Stellen im Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu besetzen! Gesucht werden Frauen und Männer, die ab Juli möglichst mindestens 19 Jahre alt sind und ein Jahr Fahrerfahrung mit sich bringen. Hierbei hofft man auf Bewerber, die weder einen Ausbildungs- oder Studienplatz bekommen haben bzw. sich beruflich orientieren wollen. Einstellungen sind jeweils zum ersten eines Monats möglich und erfolgen grundsätzlich für zwölf Monate, eine...

  • Wattenscheid
  • 22.04.14
Ratgeber
Pia Sonntag (l.) misst bei Erika Henkel den Blutdruck. Foto: privat

Plätze für „Bufdis“ und „FsJler“ im St.-Laurentius-Stift Waltrop zu vergeben

Seit drei Jahren arbeiten sie im St.-Laurentius-Stift auf den Stationen, im Archiv, Lager und im technischen Dienst: Sogenannte „Bufdis“ und „FsJler“. Für viele Jugendliche ist das eine echte Alternative nach der Schule. Ein Jahr Zeit herauszufinden, welcher Beruf sie wirklich interessiert. Nach 13 Jahren Schule wollte Pia Sonntag im direkten Kontakt mit hilfsbedürftigen Menschen arbeiten. Ein Besuch in der Geriatrischen Tagesklinik im St.-Laurentius-Stift überzeugte sie: „Die Atmosphäre in...

  • Waltrop
  • 18.03.14
Vereine + Ehrenamt
Die neuen Freiwilligendienstleistenden wollen bei den Maltesern viele neue Erfahrungen machen: Mareike Holtkamp und Benedikt Filzen.

Freiwillige erzählen - FSJ bei den Maltesern

Soziales Engagement lohnt sich - Erwartungen und Erfahrungen von drei jungen Freiwilligendienstleistenden Drei junge Menschen haben etwas gemeinsam: Benedikt Filzen (18), Mareike Holtkamp (21) und Nils Schultz (19) haben sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr bei den Maltesern entschieden. In Essen werden sie in verschiedenen Bereichen und Diensten eingesetzt. Benedikt Filzen ist vor allem im Bereich der Erste-Hilfe-Ausbildung eingesetzt. „Ich habe gelernt, offen und frei vor Gruppen zu...

  • Essen-Nord
  • 20.11.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.