Bund

Beiträge zum Thema Bund

Politik

Starke Unterstützung des Bundes ab 2018 – Städte und Gemeinden im Märkischen Kreis werden dauerhaft entlastet

Ab dem Jahr 2018 werden die Städte und Gemeinden des Märkischen Kreises dauerhaft und in erheblichem Umfang durch den Bund entlastet, teilt SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag mit. Die Zahlen für den Märkischen Kreis II finden Sie hier: Altena: 538.000 Euro Balve: 259.000 Euro Hemer: 1.144.000 Euro Iserlohn: 3.047.000 Euro Menden: 1.565.000 Euro Nachrodt-Wiblingwerde: 110.000 Euro Neuenrade: 350.000 Euro Plettenberg: 1.313.000 Euro Werdohl: 636.000 Euro Darüber hinaus erhält...

  • Iserlohn
  • 19.07.16
  •  1
Ratgeber

Klimaschutz beim Kochen

Unter dem Motto "Klimaschutz in Topf und Pfanne" lädt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gemeinsam mit der Volkshochschule zum ökologischen Kochen am Samstag, 27. August, von 11 bis 15 Uhr ein. Verwendet werden ausschließlich pflanzliche Produkte der Saison, aus der Region und aus ökologischem Anbau. Bekanntlich verursachen die Produktion von Fleisch und weite Transporte hohe Treibhausemissionen. Die Veranstaltung soll zeigen, dass man auch schmackhafte Gerichte unter...

  • Dortmund-City
  • 14.07.16
Natur + Garten
Gut leben. Natur und Umwelt schützen.

Ökotipp der Woche: Gesunder Sonnenschutz

Um sich vor gefährlichen UV-Strahlen zu schützen, ist Sonnencreme unverzichtbar. Doch bei der Fülle der Produkte hat man oft die Qual der Wahl. Bei Sonnencremes kann zwischen Mitteln mit chemischen und mineralischen UV-Filtern unterschieden werden. Aber Vorsicht: chemische Inhaltsstoffe können Allergien auslösen. Zudem beeinflussen sie häufig den Hormonhaushalt. Cremes mit mineralischen Filtern wie Zinkoxid lassen sich wegen der in ihnen enthaltenen Nano-Partikeln mittlerweile besser auf der...

  • Dorsten
  • 14.07.16
  •  2
Politik
Parlamentarischer Staatssekretär Enak Ferlemann, Michael Gerdes und Sven Volmering bei der Übergabe im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin.
2 Bilder

Bund fördert Breitbandausbau in Dorsten mit 50.000 Euro

Die Bewerbung der Stadt Dorsten für die umfangreichen Breitband-Fördermaßnahmen war erfolgreich. Der Ausbau der digitalen Infrastruktur in Dorsten geht somit weiter voran: Am Mittwoch, 6. Juli, wurden die Förderbescheide des Bundes für Mittel aus dem milliardenschweren Bundesförderprogramm für den Breitbandausbau an die Städte und Gemeinden übergeben. Dorsten erhält zunächst 50 000 Euro für Beraterleistungen, die eine rasche Entwicklung kommunaler Netzausbau-Projekte ermöglichen sollen. In...

  • Dorsten
  • 08.07.16
Vereine + Ehrenamt

BUND Ortsgruppe Heiligenhaus sammelt alte Handys

Wertvoller Beitrag zum Ressourcenschutz Die BUND Ortsgruppe sammelt seit (22. Juni 2016) gebrauchte Mobiltelefone in Heiligenhaus und lässt diese anschließend verwerten. Aktuell liegen mehr als 100 Millionen ungenutzte Handys in deutschen Haushalten, so eine repräsentative Studie des Branchenverbands Bitkom. „Jedes einzelne Gerät enthält wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber und Kupfer, die heutzutage problemlos recycelt werden können“, sagt AnsprechpartnerIn Judy Pliquett, Rainer...

  • Velbert
  • 01.07.16
Politik
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) übt massive Kritik an der von der EU geplanten Zulassungsverlängerung für Glyphosat.

Glyphosat-Entscheidung ist Affront gegen überzeugte Europäer

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kritisierte die Ankündigung des EU-Kommissars für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Vytenis Andriukaitis, zur Zulassungsverlängerung von Glyphosat um 18 Monate. „Nachdem die EU-Kommission es vier Mal nicht geschafft hat, den Widerstand der Mitgliedstaaten gegen das Pestizid zu brechen, drückt sie jetzt dessen Weiterverwendung durch. Diese Glyphosat-Entscheidung ist ein Affront gegen viele überzeugte Europäer“, sagte der...

  • Dortmund-Ost
  • 29.06.16
  •  1
LK-Gemeinschaft

Exkursion der BUND Ortsgruppe Heiligenhaus

Die Mitglieder der Ortsgruppe Heiligenhaus treffen sich wieder zur Orchideenwanderung im oberen Ahrtal. In einer Fahrgemeinschaft wird nach Alendorf in die Eifel gefahren und anschließend circa 9,1 km in etwa drei Stunden mit drei Rastmöglichkeiten gewandert. Die Wanderung findet am 22. Juni statt. Treffpunkt ist um 8.45 Uhr am Parkplatz Westfalen / Ecke Bahnhofstraße. Es wird gebeten an wetterfeste Kleidung, das richtige Schuhwerk sowie Fernglas, Fotocamera und Lupe mitzubringen. Alle...

  • Heiligenhaus
  • 19.06.16
Überregionales

Warteschleife bei der VHS

Dorsten.Tausende integrationswillige Flüchtlinge warten in Nordrhein-Westfalen oft monatelang auf die Zulassung des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) zur Teilnahme an einem Integrationskurs – so auch in Dorsten. Viele Flüchtlinge, die einen ersten Sprachkurs abgeschlossen haben, befinden sich gegenwärtig in der Warteschleife. Wie eine Stichprobe des Landesverbandes der Volkshochschulen von NRW ergab, warten bei 57 Volkshochschulen über 2.200 dieser Flüchtlinge oft schon seit über...

  • Dorsten
  • 13.06.16
  •  1
Natur + Garten
Der beschädigte Apfelbaum

BUND: Zerstörter Apfelbaum treibt aus

Der vom Bund für Umwelt und Natur (BUND) Hilden auf dem Spielplatzgelände der Hochdahler Straße gepflanzte "Apfelbaum der Hoffnung" wurde Mitte Mai durch Vandalismus zerstört. Doch noch bevor ein neuer Baum gepflanzt werden konnte, trieb der in der Mitte durchgebrochene Stamm erneut aus und fing an zu blühen. Der BUND sieht dies als "doppeltes Mahnmal gegen die die Bebauung von Freiflächen im dicht besiedelten Hilden." Im Frühjahr hatte der BUND auf drei Freiflächen, die mit neuen Wohnungen...

  • Hilden
  • 02.06.16
  •  1
Natur + Garten

BUND - Kreisgruppe Oberhausen beim Naturgartentag: Kräutertausch und Informationen zum Schutz von Wildbiene & Co

Bei sommerlich schönem Wetter kamen viele Besucher zum Naturgartentag bei Haus Ripshorst, um Kräuter zu tauschen, zu kaufen oder sich zu informieren über die Anlage von Naturgärten und Möglichkeiten zum Naturschutz. Denn es müssen nicht immer Geranien & Co sein, die im Sommer Pflanzkästen- und Kübel auf Balkon und Terasse schmücken. Kräuter bieten oft eine interessante Alternative. Das Angebot der BUND-Kreisgruppe Oberhausen im Rahmen des Naturgartentags Kräuter zu tauschen, wurde sehr...

  • Oberhausen
  • 02.06.16
Natur + Garten

Naturkundliche Wanderung

Zu einer naturkundlichen Wanderung „Rund um Barop“ lädt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland am Sonntag, 1. Mai ein. Start ist um 10.45 Uhr an der S-Bahn-Station Barop (S 5) an der Baroper Bahnhofstraße. Die Wanderung dauert etwa drei Stunden. Es geht zunächst zum renaturierten Rüpingsbach, der das Naturschutzgebiet „An der Panne“ begrenzt. An der Ostenbergstraße werden Umweltkulturpark und Streuobstwiese besichtigt. Vom Vogelpothsweg/Gardenkampgeht es ins Rahmkebachtal und von dort...

  • Dortmund-Süd
  • 25.04.16
Politik
3 Bilder

Umweltverbände: Der Bundesverkehrswegeplan ist grundlegend überarbeitungsbedürftig!

Die Umweltverbände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Naturschutzbund Deutschland (NABU), der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) und der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) kritisieren den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 und dessen Umweltberichts als grundlegend überarbeitungsbedürftig. Die Verbände fordern einen Stopp der derzeit laufenden öffentlichen Beteiligung, da die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür nicht erfüllt seien. Der Entwurf des...

  • Marl
  • 31.03.16
  •  2
Natur + Garten
Ein Ostseestrand bei Stockholms südlichen Schärengarten in der Gemeinde Nynäshamn.

Fischerei: Umweltverbände fordern wirksameren Meeresschutz

Wirksameren Meeresschutz fordern deutsche Umweltverbände von Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) und Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD). Für die deutschen Natura-2000-Schutzgebiete in der sogenannten Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) müssen künftig deutliche strengere Regeln für die Fischerei gelten, so die Forderung der Verbände in einer gemeinsamen Stellungnahme. Noch bis zum 22. März läuft das offizielle Beteiligungsverfahren zu den von Umwelt- und...

  • Dortmund-Ost
  • 16.03.16
Politik
Kulturzentrum Alois-Fulneczek-Haus Bottrop, Foto: Sahin Aydin, 2014

Mahnwache gegen den Ausbau der B224

Der Kulturzentrum Alois-Fulneczek Bottrop unterstützt die Mahnwache gegen den Ausbau der B 224 zur A 52 am kommenden Freitag, 18.3. ab 16 Uhr an der Kreuzung Horsterstr./ B224. Leiter der Kulturzentrum Alois-Fulneczek-Haus Bottrop Sahin Aydin

  • Bottrop
  • 16.03.16
Überregionales

Beyer: Sieben Sprach-Kitas werden vom Bund gefördert

„Geld vom Bund für unsere Kinder. Ich freue mich, dass nun insgesamt sieben Kindertagesstätten (Kitas) in meinem Wahlkreis vom Bund gefördert werden“, erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer. Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ richtet sich an Einrichtungen, die viele Kinder mit sprachlichem Förderbedarf haben. „Durch Sprache erschließen wir uns die Welt, eignen uns Wissen an. Durch sprachliche Förderung leisten die Kitas einen wichtigen Schritt hin zur Integration und...

  • Heiligenhaus
  • 11.03.16
Politik
2 Bilder

BUND Ortsgruppe "Westliches Vest" setzt sich für Transparenz bei der geplanten Massentierhaltungsanlage in Marl ein

Der Kreis Recklinghausen hat auf Drängen des Bund für Umwelt und Naturschutz die Unterlagen zur umstrittenen Ferkelproduktionsanlage in Marl im Internet öffentlich zugänglich gemacht. Bislang waren die Unterlagen nicht im Netz einsehbar. Dazu ist der Kreis aber durch einen Erlass des Umweltministeriums verpflichtet. Die Unterlagen sind einsehbar unter dem Link: http://www.kreis-re.de/Inhalte/Buergerservice/_index2.asp?seite=angebot&id=19040 Ferkelproduktionsanlage war Thema beim...

  • Marl
  • 11.03.16
  •  4
Politik

BUND - Mahnwache

Das AntiAtom- Bündnis Niederrhein ruft anlässlich des fünften Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Fukushima zu einer Mahnwache auf der König-Heinrich-Straße in Duisburg auf. In einer Ausstellung werden die Folgen von Atomunfällen dokumentiert und auf aktuell bestehende Gefahren, die Duisburg direkt betreffen, hingewiesen. Nach einem verheerenden Erdbeben und anschließendem Tsunami kam es am 11. März 2011 in Japan zu einer der größten atomaren Katastrophen der Menschheit. Die Folgen wirken...

  • Duisburg
  • 09.03.16
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

BUND ‚Westliches Vest‘ sieht geplante Ausweitung der Massentieranlage in Marl kritisch

Die Ortsgruppe ‚Westliches Vest‘ des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht die geplante Ausweitung der Sauenhaltung und Ferkelerzeugung am Markenweg in Alt-Marl (Frentrop) kritisch und unterstützt die Forderung der Anwohner nach einer Informationsveranstaltung noch VOR Ablauf der Einwendungsfrist am 24. März 2016. Die Ortsgruppe des Bund für Umwelt und Naturschutz hat in Alt-Marl die Anwohner mit Flyern aufgerufen, von ihrem Informationsrecht Gebrauch zu machen und sich...

  • Marl
  • 08.03.16
  •  2
Politik
440000 Euro hat die Stadt 2015 in den Ausbau der Straße Im Rabenloh samt zusätzlicher Ampel und zweiter Linksabbiegespur auf der Wittekindstraße investiert.

Verkehr an Spieltagen: Offener Brief des VCD

Zu den Verkehrsproblemen bei der Anfahrt zu Fußballspielen Im Rabenloh schreibt Lorenz Redicker, Vorsitzender Verkehrsclub Deutschland, Kreisverband Dortmund-Unna an Stadtrat Martin Lürwer, Amtsleiterin Sylvia Uehlendahl sowie die die Ratsfraktionen der Stadt: „Man könnte sich ja hämisch freuen, weil wir, die Dortmunder Umweltverbände, es doch vorhergesagt hatten: Der Ausbau des Knotens Wittekindstraße/Im Rabenloh hilft dem Autoverkehr bei BVB-Spielen nicht, stört aber dauerhaft Radfahrer...

  • Dortmund-City
  • 01.03.16
Politik

Kein Steuergeld für alte Technik: Förderung von Elektroautos und Plug-in-Hybriden dient der Autoindustrie statt Innovation und Klimaschutz

Anlässlich des heute im Kanzleramt stattfindenden Treffens von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Vertretern der Automobilindustrie hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die Überlegungen zur Absatzförderung von elektrischen oder teilelektrischen Pkw kritisiert. Der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger sagte, Sonderabschreibungen oder auch Kaufprämien für Elektroautos und Plug-in-Hybride würden für Verbraucher und Umwelt keinen Nutzen bringen, da sie weder einen Beitrag zur...

  • Dortmund-Ost
  • 02.02.16
Überregionales
3 Bilder

Einzelhandel in Langenbochum im Fokus

Die Werbe- und Interessengemeinschaft Langenbochum lud zum bereits sechsten Neujahrsempfang in den Räumen des BUND an der Paschenbergstraße 161 in Herten. Als Gastredner konnte man Alexander von Keyserlingk gewinnen, der nach vielen aktiven Jahren im Einzelhandel, dem Handel nun beratend zur Seite steht. Sein Credo: Die Zukunft gehört den einzigartigen Läden. Sein Vortrag kam dabei bestens an.

  • Herten
  • 29.01.16
  •  1
Politik
Der heute veröffentlichte „Waldreport 2016 – Schatten und Licht“ des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zeigt in Fallstudien aus elf Bundesländern, dass in der Forstwirtschaft nach wie vor erhebliche Defizite bestehen.

BUND-Waldreport 2016: Defizite & positive Entwicklungen der Forstwirtschaft - Bundeswaldgesetz mit ökologischen Mindeststandards gefordert

Der heute veröffentlichte „Waldreport 2016 – Schatten und Licht“ des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zeigt in Fallstudien aus elf Bundesländern, dass in der Forstwirtschaft nach wie vor erhebliche Defizite bestehen. „Beim Schutz des Waldes gibt es nach wie vor große Versäumnisse. Wir beobachten massive Holzeinschläge, Fällungen wertvoller Altbäume, Kahlschläge, Bodenschäden und dies teilweise in streng geschützten Gebieten“, sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. Der...

  • Dortmund-Ost
  • 29.01.16
Politik
Eine Windkraftanlage der 3-MW-Klasse.

BUND und BWE sehen Bürgerwindparks und kleinere regionale Investoren bedroht - Dynamischer Ausbau der Erneuerbaren Energien gefordert

Die Konferenz der norddeutschen Bundesländer am Montag in Wismar zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ist für den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und den Bundesverband Windenergie (BWE) ein Signal dafür, dass die Energiewende am Scheideweg steht. Für einen Fehler halten beide Verbände die geplante Systemumstellung auf Ausschreibungen für Erneuerbare-Energien-Anlagen. Die daraus resultierenden höheren Kosten und Risiken für Investoren würden der Energiewende...

  • Dortmund-Ost
  • 23.01.16
Ratgeber
3 Bilder

„Fleischatlas Deutschland Regional 2016“ erschienen

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat in Berlin den ersten „Fleischatlas Deutschland Regional 2016“ mit Daten, Fakten und Grafiken zu Fleischproduktion und -konsum in den 16 Bundesländern veröffentlicht. Demnach konzentriert sich die Produktion von Fleisch auf immer weniger Betriebe, zugleich setzt sich das Höfesterben ungebremst fort. Barbara Unmüßig, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, sagte anlässlich der Präsentation des Atlas: „In den letzten 15 Jahren...

  • Marl
  • 13.01.16
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.