Burgruine

Beiträge zum Thema Burgruine

Ratgeber
Foto: ©Rainer Bresslein
17 Bilder

Ruhrtalfähre Hardenstein
Saisonende am 31.10.2019

Die Ruhrtalfähre Hardenstein zwischen der Schleuse Herbede und der Burgruine Hardenstein beendet die Saison am 31.10.2019 um 18:00 Uhr. Besucher der Burgruine und Radfahrer auf dem Ruhrtalradweg müssen dann leider einen Umweg in Kauf nehmen. Mit Beginn der neuen Saison- ab ca. Ende März 2020- läuft der Betrieb wieder normal. Die Fahrsaison 2019 der MS Schwalbe endete bereits am 27.10.2019. Hier noch einige Impressionen von dem zu jeder Jahreszeit lohnenden Ausflugsziel. Alle...

  • Witten
  • 30.10.19
  •  7
  •  4
Kultur
Die Burgruine der Freiheit ist bei gutem Wetter der Schauplatz für ein abwechselungsreiches Festprogramm zum 200jährigen Jubiläum der Mechanischen Werkstätte.
^Foto: Stadt Wetter

Historisches Singspiel, Lesungen und Familienfest locken zur Burgruine
Jubiläumswoche feiert Harkort

Wetter feiert in diesem Jahr das 200-jährige Jubiläum der Mechanischen Werkstätte, die Friedrich Harkort in der Burgruine der Freiheit gründete und aus der schließlich die Demag hervorging. Nach der „ExtraSchicht“, die am Samstag, 29. Juni, von 18 bis 2 Uhr rund um die Freiheit und im Distributionszentrum der Demag (Ruhrstraße) gefeiert wird, starten die Feierlichkeiten ab kommenden Sonntag, 30. Juni, noch einmal richtig durch.  Denn dann beginnt die Jubiläumswoche mit einem historischen...

  • Wetter (Ruhr)
  • 26.06.19
Kultur
©Rainer Bresslein
20 Bilder

Isenburg Hattingen
Letzte Herbsteindrücke von der Ruine Isenberg (Isenburg) in Hattingen

Hoch über der Ruhr auf einem Bergsporn und gut aus der Entfernung sichtbar liegt die Ruine Isenberg oder auch kurz Isenburg genannt. Die Isenburg in Hattingen, wurde für Arnold von Altena auf dem Isenberg westlich der Stadt in den Jahren 1193 bis 1199 errichtet. 1225 zerstört, ist die Spornburg heute als Ruine auf einem steilen Felssporn oberhalb der Hattinger Ruhrschleife erhalten. Besonders jetzt in der ruhigen Jahreszeit lohnt sich ein Abstecher auf den Isenberg. Zum Einen ist es jetzt...

  • Wattenscheid
  • 21.11.18
  •  5
  •  1
Kultur
Gasse innerhalb der Ringmauer, rechts eingebunden die Kirche St. Johann Baptist
22 Bilder

Nicht nur Romantik und Ruinen: Kronenburg in der Eifel

Burgen, Schlösser und Ruinen gehören zur Eifel wie Ginster und Maare. Von Heimbach in der Nordeifel aus machten wir einen Abstecher nach Kronenburg. Das idyllische Burgdorf liegt hoch über der Kyll und wurde 1277 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Von der einst stolzen mittelalterlichen Burg sind nur noch Ruinen erhalten. Aber der Aufstieg lohnt sich und wird mit einem weiten Blick über die typische Eifellandschaft belohnt. Mehr als 400 Einwohner leben in den durchweg alten Gemäuern....

  • Düsseldorf
  • 10.07.18
  •  23
  •  19
Reisen + Entdecken
17 Bilder

Entdecken und Erleben - Schloss Auerbach

Eine liebe Freundin aus Schulzeiten ist von NRW  nach Hessen "ausgewandert" Alle Möbel stehen, Kartons ausgepackt, wurde ich von ihr eingeladen, sie für ein paar Tage in ihrer neuen Heimat zu besuchen. Alte Gemäuer interessieren mich schon länger, also besuchten wir bei schönstem Sonnenschein das Schloss Auerbach, stiegen die Stufen rauf bis zum Turm und wurden mit einem herrlichen Ausblick belohnt. Die Burgruine steht in ca. 346 m Höhe auf dem Auerberg, der zu Auerbach, einem Stadtteil...

  • Wesel
  • 13.06.18
  •  11
  •  19
Natur + Garten
... schön schattig...
22 Bilder

ERKUNDUNGEN anne´ B U R G, Nuss-Sahnetorte und...eine NEUE!

SONNIGER MAI-Tag in Essen-Burgaltendorf EINFACH mal´ ein total terminfreier Samstag! HERRLICH! Der Wetterbericht hatte so Einiges GUTE versprochen, also zog ich bereits am Vormittag los, bewaffnet lediglich mit meiner kleinen (alten, wie sich später herausstellen sollte) DIGI-Camera! Naja, und ein Fläschchen Wasser, etwas kleines zu knabbern, bzw. sowas wie Traubenzucker und/oder Kaugummi habe ich meistens auch mit dabei, sicher ist sicher, zumal ja SONNIG-WARMES Wetter angesagt...

  • Essen-Steele
  • 16.05.18
  •  19
  •  26
Kultur
Dr. Stefan Leenen (rechts) begeistert das Team der Bürgerschaft Rellinghausen-Stadtwald mit Johannes Stoll, Paul Weber und Udo Kiesendahl (v. li.) mit der Geschichte der Isenburg
5 Bilder

Faszination Burgruine Isenburg

Was würde wohl der Graf von Isenburg dazu sagen, wenn er wüsste, dass die von ihm im 13. Jahrhundert erbaute Burg bis heute nichts an Reiz verloren hat? Er wäre sicherlich sehr beeindruckt, welche kulturhistorische Bedeutung sein Bauwerk gewonnen hat. Dem Charme der Ruine erlegen ist auch Dr. Stefan Leenen. Der Archäologe, der beim Landesmuseum Herne arbeitet, hat schon als Kind gerne dort gespielt und fand es ausgesprochen spannend sich nun als Erwachsener näher damit zu beschäftigen. So kam...

  • Essen-Süd
  • 22.04.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Burgfest in Burgaltendorf

Wärme, Dummheit, alte Akkus? Am Samstag haben für 25 Fotos 3 Akkus der Kamera den Geist aufgegeben. Wieso, weshalb, weswegen? Siehe oben. Ich werde recherchieren und es Sonntag hoffentlich besser machen. Sonntag: Es war warm, aber man konnte es aushalten. Es war voll an und in der Burg, doch man konnte sich noch gut auf dem Platz bewegen. Belagerungszustand an den Imbiss- und Getränkeständen. Dort floss der Schweiß bei den Helferinnen und Helfern in den "Servicestationen" in Strömen,...

  • Essen-Ruhr
  • 11.06.17
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die Burgruine Hardenstein ist in der Vergangenheit öfter zum Gegenstand von Vandalismus geworden.
3 Bilder

Ausgerechnet in Witten: Erste deutschlandweite Videoüberwachung einer Burgruine

Unrühmlich, unrühmlich: Die Burgruine Hardenstein wird die erste Burgruine Deutschlands sein, die mittels Videoüberwachung geschützt werden muss. Verantwortlich dafür sind einige unbelehrbare Schwachköpfe. „In den vergangenen Jahren hat der Vandalismus an der Ruine stetig zugenommen. 2016 wurden sogar die Bodenscheinwerfer zerstört“, beklagt Hans-Dieter Radke, erster Vorsitzender des ältesten Burgenvereins des Ruhrgebiets „Burgfreunde Hardenstein“. Verunstaltet wurde die mehr als 750 Jahre...

  • Witten
  • 18.05.17
  •  1
LK-Gemeinschaft
61 Bilder

Die Neue Isenburg (Essen)

Die Neue Isenburg ist eine Burgruine im Essener Stadtteil Bredeney. Einst wurde sie nach der alten Hattinger Isenburg benannt. Das imposante Gemäuer wurde um das Jahr 1240 von Graf Dietrich von Altena-Isenberg erbaut und nur 48 Jahre später, also 1288, wieder zerstört. Mit einem Umfang von ca. 135 x 45 Meter war sie eine der größten Burganlagen der Region. Friedrich von Isenberg (der Sohn) vom Erbauer (Dietrich von Altena-Isenberg) tötete 1226 den Kölner Erzbischof. Man könnte also sagen...

  • Essen-Steele
  • 23.04.17
  •  11
  •  14
Ratgeber
40 Bilder

Von der Kaiserpfalz durch Kaiserswerth.....

Düsseldorf-Kaiserswerth Donnerstag war ich mal wieder mit einem Rundgang durch Kaiserswerth unterwegs, ob es die Kaiserpfalz, St.Suitbertus Basilika,Kafferösterei oder die wunderschöne Innenstadt, es gab viel zu sehen für mich. Mein persönliches Dankeschön geht an den Betreiber von Rivercoffee für die Drehgenehmigung Nun wünsche ich gute Unterhaltung mit meinen Impressionen. ©Jupp Becker

  • Düsseldorf
  • 21.03.17
  •  5
  •  8
Kultur
Tagesanbruch über der Ruine (Foto: T. Richter-Arnoldi)
3 Bilder

Burgruine Hohnstein, Neustadt (Harz)

Ein altes Gemäuer, eindrucksvoll über dem Luftkurort gelegen und in den vergangenen gut zehn Jahren mit viel Hingabe und Erfolg freigelegt: Die Burgruine Hohnstein ist ein beliebtes Ziel für Urlauber und Kurgäste in Neustadt, aber auch für viele Einheimische. Ein Restaurant im Burghof verwöhnt mit typischer Harzer Kost. Der Weg lässt sich vom Ort aus bequem zu Fuß zurücklegen. Für geübtere Wanderer gibt es einen zunehmend schmaler und holpriger werdenden Hohlweg hinauf, für die anderen einen...

  • Hattingen
  • 25.10.15
  •  11
  •  12
Kultur
5 Bilder

Impression- Burgaltendorf

Bei dem heutigen Traumherbst-Wetter hatte ich wieder mal den Hummel im Hintern. Nix wie raus mit der Kamera, in die fabelhafte Umgebung von Essen. Diesmal die Burgruine in Burgaltendorf. So alt und immer noch da. Viel Spaß damit. Übrigens, ein Besuch loht sich.

  • Essen-Ruhr
  • 11.10.15
  •  3
Kultur
7 Bilder

Üb immer Treu und Redlichkeit; trink Wein bis hin zur Seligkeit!

Gewöhnlich wurden um 1400 auf dieser Burg jeden Monat 4 Fuder Wein vertrunken; es kam aber auch vor, waren noch trinkfreudige Gäste zugegen, dass nur in einer Nacht und dem drauffolgenden Tag 9 Ohm ( 1 1/2 Fuder ) Wein durch die Kehlen flossen. ( 1 Fuder = 6 Ohm = 955 Liter ) Auf welcher Burg wurde hier früher so gnadenlos gezecht?

  • Essen-Ruhr
  • 26.05.15
  •  11
  •  13
Natur + Garten

Burgruine Blankenstein

Ein, nicht nur um diese Jahreszeit, viel tausendfach abgelichtetes Motiv. Am frühen Samstagmorgen konnte ich diesem Reiz nicht widerstehen.

  • Sprockhövel
  • 03.11.14
  •  2
  •  14
Kultur
zur Burgruine Wachtendonk
18 Bilder

Burgruine Wachtendonk

Die außerhalb des historischen Zentrums von Wachtendonk (s. meinen vorherigen Beitrag) an der Niers gelegene Burgruine, von der heute leider nur teilaufgemauerte Fundamentreste erhalten sind, gehört zu den ältesten vorhandenen baulichen Zeugnissen im Gemeindegebiet. Die Reste der 1326 erstmals genannten und 1603 abgerissenen Burg Wachtendonk wurden in den 70er Jahren vom Rheinischen Landesmuseum Bonn weitgehend ausgegraben. Den Grundmauern zufolge bestand die kleine Wasserburg aus einer Haupt-...

  • Duisburg
  • 06.10.13
  •  19
  •  13
Natur + Garten
amö-Foto

Burgruine Hardenstein - der Hinkucker im Ruhrtal : ) Sage erinnert an grausigen Mord am Küchenjungen

Zwergenkönig "Goldemar" trieb sein Unwesen auf Hardenstein Der frisch restaurierte Kamintrakt der Ruine Hardenstein präsentiert sich fingerähnlich sowie unübersehbar im Tal der Ruhr und weist den Besuchern schon von Weitem den Weg zu einem der schönsten Orte im Ruhrgebiet. Der wütende Zwergenkönig Goldemar verfluchte die Burg mit: "Hardenstein soll künftig so unglücklich sein, wie sie vormals glücklich gewesen ist, und all ihr Gut soll zerrinnen ..."

  • Witten
  • 30.10.12
Kultur
Eingang nach Beilstein
29 Bilder

Moselland - Gang durch Beilstein an der Mosel (1)

Der idyllische Winzerort an der Mosel mit seinen etwa150 Einwohnern, gelangte auch im deutschen Film zu großer Berühmtheit. Unter anderem wurde hier die Filme „Moselfahrt aus Liebeskummer“ und „Der fröhliche Weinberg“ – die Älteren erinnern sich sicher – gedreht. Der kleine Ort liegt etwa zehn Kilometer flussaufwärts von Cochem an der Außenseite einer Kurve des Cochemer Krampens, hinein gebaut in ein Quertal zwischen der Burgruine Metternich und dem Klosterberg mit seiner Klosterkirche. Bei...

  • Essen-Süd
  • 23.09.12
  •  7
Überregionales
7 Bilder

Ritterspiele in den Ruinen einer mittelalterlichen „Ritterburg“

Historie: (Schautafel) Nach ihrer Zerstörung im Jahr 1288 verfiel die Isenburg immer mehr. In der Vorburg wurde ein kleiner Bauernkotten errichtet. Um 1900 waren nur noch wenige Mauerstücke zu sehen, der Rest lag unter einer dicken Schicht aus Trümmern und Erde. In der Hauptburg gab es ein Ausflugslokal mit Terrasse und Festsaal. 1927 begannen unter der Leitung von Ernst Kahrs, dem Leiter des Essener Ruhrlandmuseums, die archäologischen Grabungen. Bis 1933 wurden die Hauptburg und der...

  • Essen-Süd
  • 01.07.12
Kultur
Dieses Pferd ist 30 Jahre alt, verriet uns der einsame Reiter.
23 Bilder

Diese Wanderung zur Ruine der Isenburg lohnt auf jeden Fall

Das es Anfangs mühsam ist, sei verraten. Es geht steinig und ziemlich steil nach oben. Aber kein Problem, wenn die Füße in guten Wanderschuhen stecken. Unsere Wanderung beginnt in Nierenhof, ein Stadtteil von Velbert. Wir folgen nur wenige Meter der Hattingerstrasse,. Dann biegen wir nach links ab und wandern hoch zum Isenberg. Dann folgen wir dem Kammweg, vorbei an den Kletterfelsen - ein Schild warnt davor, den Weg nicht zu verlassen - und weiter bis zur Isenburg. Die Aussicht auf das...

  • Velbert
  • 19.04.11
  •  9
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.