Burn-Out

Beiträge zum Thema Burn-Out

Ratgeber

BurnOut... ausgebrannt und leer...
Hätte ich mir doch lieber ein Bein gebrochen....

....dann bräuchte ich nicht versuchen zu erklären, was eh niemand versteht.  Ein gebrochenes Bein ist so offensichtlich. Man hat einen Gips, Krücken oder ist vielleicht sogar für kurze Zeit auf einen Rollstuhl angewiesen. Man kann natürlich gerade körperlich keine Leistung erbringen. Es gibt mitleidige Blicke und verständnisvolles Nicken. Ich habe "nur" Kopf.  Ich habe eine Depression. Eine Erschöpfungsdepression. BurnOUT.... Ich bin oft sehr leistungsfähig, schaffe meine Aufgaben, die...

  • Oberhausen
  • 21.08.19
  •  7
  •  3
Kultur
GUTES BUCH!!! :-)
  7 Bilder

BÜCHER/RATGEBER zu psychischen Erkrankungen wie Depressionen u v m
etwa ein MÄNGEL-EXEMPLAR...?!?

... ein fast ZEHN Jahre altes BUCH... wieder neu im BÜCHERREGAL entdeckt... ...EINE DEPRESSION ist ein fucking EVENT! Sarah Kuttner "MÄNGELEXEMPLAR"... aus 2009... … lesender weise auf dem Balkon liegend, kommt mir der Gedanke, dass ich doch endlich einmal auch dieses Eine, wie hieß es noch gleich, zum Thema psychische Erkrankungen und so, lesen könnte… das BUCH von dieser Moderatorin damals, gerade so um die 30 war die seinerzeit und betonte oft, dieses Buch hätte KAUM...

  • Essen-Ruhr
  • 25.06.19
  •  9
  •  4
Ratgeber

Übrigens
55.000 Krankheiten

Nun haben wir es schwarz auf weiß. Burn-out ist jetzt von der Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen (WHO) in Genf offiziell als „Krankheit im beruflichen Umfeld“ anerkannt worden. Jetzt erst? Ja, denn in einer einer mehrtätigen Zusammenkunft von Vertretern aus 190 Ländern wurde eine neue Liste erstellt, in der 55.000 (!) Krankheiten aufgezählt sind, jeweils mit längeren Beschreibungen und Erklärungen. Das Gefühl des Ausgebranntseins resultiere aus chronischem Stress am...

  • Duisburg
  • 30.05.19
Ratgeber
Immer mehr Menschen erkranken an Depressionen. Die Selbsthilfegruppe "Aufbruch" bietet Hilfe an.

Selbsthilfegruppe sucht Betroffene
Gladbeck: "Aufbruch" bietet Hilfe bei Depressionen

Seit fünf Jahren bietet die Selbsthilfegruppe "Aufbruch" in Gladbeck Hilfe bei Depressionen und ähnlichen psychischen Erkrankungen. Für weitere Betroffene sind auch in diesem Jahr noch Plätze frei. „Wenn ich so zurückblicke, haben wir als Gruppe schon viel erreicht“ sagt Michael Skerstinat. Er ist Gruppenleiter der vor fünf Jahren gegründeten Selbsthilfegruppe "Aufbruch". Und für einige Menschen war es tatsächlich der Aufbruch in ein neues Leben. Da war zum Beispiel der Umzug in eine andere...

  • Gladbeck
  • 02.04.19
  •  3
  •  2
Ratgeber
Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt ist oder unter einer Suchtproblematik leidet, ist das für alle Familienmitglieder schwierig. Das Familienbüro Gladbeck bietet nun Hilfe an.

Hilfe bei psychischen Erkrankungen und Suchtkrankheiten
Familienbüro Gladbeck: Wenn Mama oder Papa krank werden

Ab April 2019 bietet das Familienbüro der Stadt Gladbeck in Kooperation mit "Blickkontakt", der Initiative für Kinder psychisch und suchterkrankter Eltern des Caritasverbandes Gladbeck, an jedem ersten Dienstag im Monat eine Elternsprechstunde an. Betroffene können sich hier mit Blick auf ihre Kinder beraten und entlasten lassen. Wenn Familienmitglieder schwer erkranken, ist es für alle Beteiligten eine große Herausforderung, die Situation zu bewältigen. So ergeht es auch Familien, in denen...

  • Gladbeck
  • 28.03.19
Sport
Qigong in den Bergen des Laoshan-Gebirges in CHina bei Qingdao.

Spezielles Qigong-Angebot für Frauen im Zentrum für Bewegungskunst Taijiqigong
Ba Duan Jin, 8 Brokate nach den Prinzipien der Lebenspflege der TCM, YangSheng

Gezieltes Training des Beckenbodens und der Faszien der inneren Organe, nach den Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin. In diesen Seminaren sind, mit Ausnahme des Lehrers, nur Frauen anwesend. Inhalt dieser speziellen Seminare ist die Führung/Lenkung der Atmung und die selbstständige aktive Bewegung der Muskulatur im Unterkörper. Dabei wird erklärt, wie durch korrekte Ausführung der Atmung und eigener aktiver Bewegung der entsprechenden Muskulatur, der Beckenboden...

  • Bochum
  • 05.01.19
Sport
Taijiquan in den Bergen des Laoshan-Gebirges in China bei Qingdao

Taiji, auch Tai Chi oder Tai Chi Chuan geschrieben, zur Förderung des harmonischen Gleichgewichts zwischen Körper, Geist, Psyche und Atmung.
Taiji leicht gemacht mit 24 Figuren, Pekingform

Mit langsamen, achtsamen Bewegungen die Muskeln stärken, zu mehr Flexibilität gelangen, den Geist zur Ruhe bringen und Wohlbefinden erlangen. All dies ist möglich mit Taiji und Qigong. Quan, oder Chuan, bedeutet: nur mit der Hand. Da es auch Formen mit Fächer Schwert, Stock und, und, und gibt, ist das eigentliche Prinziep: Taiji. Je nach Form wird dann z.B. bei Handformen das Quan, bzw. Chuan, hinten angehängt, oder halt z.B. Fächer oder Schwert. Am 12. Januar 2019 beginnt unsere...

  • Bochum
  • 05.01.19
Vereine + Ehrenamt
LongFeng-Schwert in Paris auf der Europa TaiChi 2018 am 17. Juni 2018
  2 Bilder

Taiji aus Bochum erfolgreich auf der Europa Tai Chi 2018 in Paris

Europa Tai Chi 2018 in Paris, 14. - 17. Juni 2018, Manuel Schröder Der Bochumer Lehrer des Zentrums für Bewegungskunst Taijiqigong, Manuel Schröder, hat erfolgreich an der Europa Tai Chi 2018 mit der Form: LongFeng-Schwert, Drachen-Phönix-Schwert, teilgenommen. Manuel Schröder führte die Taiji-Form im NeiJia Stil des Wushu vor und wurde mit dem 1. Platz von 16 Teilnehmern in der Kategorie: Taiji mixed Sword all Style, ausgezeichnet. Somit ist ein Bochumer Lehrer des Taiji & Qigong...

  • Bochum
  • 18.06.18
  •  1
Ratgeber

Du bist doch so ein starker Mann...

Wie, du kannst nicht mehr? Mach` ein paar Tage Urlaub und dann reiß dich gefälligst zusammen. Wie, du schaffst die ganze Arbeit nicht alleine? Das schaffst du doch schon seit einem halben Jahr? Du machst deinen Job doch richtig gut. Ich verstehe dich nicht! Hör´auf zu jammern, jeder hat mal einen schlechten Tag, meinst du mir geht es immer gut? Wenn jetzt jeder bei der kleinsten Kleinigkeit einen Krankenschein nehmen würde, wo kämen wir denn da hin? Warum liegst du denn die ganze...

  • Oberhausen
  • 19.05.18
  •  1
  •  3
Ratgeber

Wenn Mama nicht mehr kann...

Mama ist eine starke Frau. Alle bewundern sie. Sie hat alles im Griff. Ein wahres Allround Talent ist sie. Flexibel und spontan ( denn das erfordert oft die Situation)  Sie behält die Ruhe, wenn der Nachwuchs wieder mal seine 5 Minuten hat, wieder mal trotzig, bockig durch die Gegend schlurft. Sie bleibt cool, wenn der größere Nachwuchs mal wieder die Türen schmeißt, laute Musik das Haus beschallt. Sie nimmt es in die Hand... alles was erledigt werden muss... ( macht ja sonst keiner) Sie...

  • Oberhausen
  • 18.05.18
  •  2
  •  7
Ratgeber

Selbsthilfegruppe Burn-out sucht weitere Mitglieder

Fast jeder kennt das: noch mal eben dies, noch mal eben das erledigen. Der Job, der Partner, die Kinder, der Haushalt, die Freunde, die Oma ... und zack ist der Tag herum und wie immer hat man nicht im Ansatz das geschafft, was man eigentlich schaffen wollte. Man wälzt sich nachts im Bett von einer Seite auf die andere, um am nächsten Tag das Hamsterrad wieder neu zu starten. Durch einen völlig überladenen Alltag kommen irgendwie immer alle zu kurz – am allermeisten jedoch man...

  • Duisburg
  • 30.01.18
  •  1
Ratgeber

BURNOUT-SELBSTHILFEGRUPPE

Am 28.9.2017 startete zunächst in kleiner Gruppe die Selbsthilfegruppe zum Thema „Burnout“ in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes auf der Musfeldstraße in Duisburg-Hochfeld. Alle Beteiligten waren positiv überrascht, wie schnell sich die dort anwesenden Teilnehmer geöffnet haben und so schnell ein reger Austausch in Gang kam. Allein die Möglichkeit zu haben, offen über seine Probleme reden zu können, erleichtert vielen Betroffenen den Alltag, denn viele erhalten noch immer wenig...

  • Duisburg
  • 05.10.17
  •  1
Ratgeber

Treffen für Menschen mit Burnout

Mit Gesprächsrunden zu neuer Balance Termindruck, Überforderung im Beruf und im Privatleben und schließlich Burnout. Viele Menschen fühlen sich dem hektischen Alltag nicht mehr gewachsen. Am kommenden Mittwoch, 13. September, findet um 16.30 Uhr beim Paritätischen Wohlfahrtsverband, Bahnhofstraße 41, ein erstes Treffen für Menschen mit einem Burnout-Syndrom statt. Immer mehr Menschen geraten in eine Situation, der sie nicht mehr gewachsen sind. Gesellschaftliche Entwicklungen führen immer...

  • Hagen
  • 08.09.17
Überregionales
Len Mette schrieb ein Buch über seine schwere Krankheit. Der Titel "Burn-out oder voll Banane?!"
  2 Bilder

Burn-out machte Len Mette zum Wrack

Fans kennen Len Mette voller Power, aktuell auf Tour mit Musical-Star Carl Ellis. Im Leben des Musikers gab es aber andere Zeiten. Len Mette hatte Burn-out und geht mit seiner Geschichte nun in einem Buch an die Öffentlichkeit. Hochzeit, Hausbau, die Geburt seiner Kinder, berufliche Projekte, Freundschaften pflegen, die Musik-Karriere, die Arbeit im Garten und ein Nebengewerbe. Langeweile kannte Len Mette nicht in seinem Leben. Im Gegenteil. Vollgas, sieben Jahre auf der Überholspur. Die...

  • Lünen
  • 27.03.17
  •  3
  •  2
Ratgeber
Nervenärztin Dr. Rita Wietfeld hielt im Altenzentrum am Schwesternpark an der Pferdebachstraße einen Vortrag zum Thema Burn-out.

Thema Burn-out: Erkrankung oder Modeleiden?

Das Modeleiden der Starken und Leistungsfähigen: Nervenärztin Dr. Rita Wietfeld informierte beim Vortrag im Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser über Burn-out. Mit einem spannenden Vortrag zum Thema „Burn-out  – eine Modediagnose“ hat Dr. Rita Wietfeld, niedergelassene Ärztin für Neurologie und Psychiatrie, eine neue Veranstaltungsreihe im Café „Am Schwesternpark“ begründet. Dabei stellte sie ausführlich die verschiedenen Facetten des Themas vor und beantwortete zahlreiche...

  • Witten
  • 24.02.15
  •  2
  •  4
Kultur

KKV: „Mensch bleib im Gleichgewicht – Mut zur Balance zwischen Arbeit und Freizeit“

Jeder hat das Recht auf Unerreichbarkeit! ESSEN/Monheim am Rhein. „Weil die Arbeit nie aufhört, muss der Mensch immer wieder mit der Arbeit aufhören – zumindest im Urlaub und am Sonntag. Deshalb fordern wir eine "Kultur der Unerreichbarkeit" als Teil einer neuen Arbeitsphilosophie.“ Mit diesen Worten appelliert Bernd-M. Wehner, Monheimer Bundesvorsitzender des KKV, Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung, zu Beginn der Sommerferien in NRW vor allem an Arbeitgeber und Vorgesetzte,...

  • Monheim am Rhein
  • 09.07.14
  •  1
Ratgeber

Hab ich Burnout?

Burnout ist in aller Munde. Man hört es an jeder Ecke! Der Nachbar hat es, der Arbeitskollege, die Lehrerin aus der Grundschule, ja sogar vor der Promiwelt macht Burnout keinen Halt! Also, was ist das nun dieses Burnout? Eine neue Modekrankheit oder nur ein anderes Wort für „Ich habe keine Lust“?! Seit dem Jahr 2000 haben sich die Fehltage aufgrund seelischer Leiden fast verdoppelt. 12,5 Prozent aller Krankheitsausfälle gehen auf psychische Erkrankungen zurück, die Tendenz ist steigend. Seit...

  • Essen-West
  • 29.06.14
  •  1
Politik
Buntgemischte Zielgruppe: Vom Schüler bis zum Ingenieur.
  2 Bilder

Gegen Fachkräftemangel: Jobmesse kommt

Die bundesweite jobmesse deutschland tour startet ins die Saison 2014! Unter den insgesamt 17 Stationen der Recruiting-Reise darf Düsseldorf natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Bereits zum siebten Mal macht der Tour-Truck der Messeagentur Barlag am 22./23. März Halt in der Rhein-Metropole und stellt in Zeiten von Fachkräftemangel und demographischem Wandel wichtige Weichen für die Zukunft von Unternehmen und Bewerbern. Zwei Tage lang haben Unternehmen die Chance, sich motivierten...

  • Düsseldorf
  • 15.01.14
Ratgeber
Zahlreiche Plätze blieben gestern im Multifunktionsraum des PAN leer. Das PräventionsNetzNiederrhein hatte zum Infotag in Sachen betrieblicher Gesundheitsprävention eingeladen. Foto: WachterStorm

Geringes Interesse am Infotag

Das Interesse war überschaubar und viele Plätze im Multifunktionsraum des PAN blieben am gestrigen Samstag leer. Der Verein PräventionsNetzNiederrhein hatte zum ersten Informationstag mit zahlreichen Referenten eingeladen. Initiatoren waren die Gründungsmitglieder Professor Dr. Wilhelm Kirchner und seine Frau Dr. Helga Kirchner. Beide wohnen seit einigen Jahren in der Stadt am Rhein und unterrichten an der Hochschule Rhein Waal. Im März vergangenen Jahres gründeten sie den gemeinnützigen...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.01.14
Kultur

KKV-Neujahrswunsch: „Mut zur Balance zwischen Arbeit und Freizeit“

Tagträumen ist nicht verlorene Zeit, sondern Auftanken für die Seele „Die Meldung, dass knapp 75.000 Männer und Frauen im vergangenen Jahr wegen psychischer Störungen arbeitsunfähig geworden seien und erstmals eine Erwerbsminderungsrente bezogen hätten, zeigt, dass wir mit unserem Jahresthema ‚Mensch bleib im Gleichgewicht – Mut zur Balance zwischen Arbeit und Freizeit’ den Nerv der Zeit getroffen haben.“ Mit diesen Worten plädiert Bernd-M. Wehner, Monheimer Bundesvorsitzender des KKV,...

  • Monheim am Rhein
  • 31.12.13
Politik
Ute Brettner (r.) und ihrem Team macht Reparieren Freude. Fotos: Backmann-Kaub
  10 Bilder

Warum wegwerfen? Hier wird Kaputtes repariert

Der elektrische Wasserkocher ist kaputt. Der schöne alte Stuhl wackelt. Der Videorecorder funktioniert nicht mehr richtig. Weg damit und ein neues Teil kaufen? Nein. Das muss nicht sein. Fast alles lässt sich reparieren. Und wer das selbst nicht schafft, findet Rat und Hilfe im Lüner Repair Café. Es ist das erste in der Region. Eine Anlaufstelle für alle, die Kaputtes nicht einfach in den Müll werfen wollen. Einmal im Monat öffnet das Reparatur-Café, ein Angebot der Lüner Grünen, samstags im...

  • Lünen
  • 19.10.13
  •  6
  •  7
Kultur
das BUCH-Cover...
  3 Bilder

Psychologie Menschen Leben Gesund bleiben´
NUR für Bekloppte...oder wie???

Thema: LESEN BUCH-Titel " Da gehen doch nur BEKLOPPTE hin" von Andrea Jolander... erzählt richtig nett + frisch wahre (!?!) Geschichten aus dem nicht ganz sooo "normalem" PSYCHOTHERAPEUTEN-Alltag... Ja, muss man verrückt sein, um dieses Buch zu lieben, oder zumindest erst einmal zu lesen?! NEEEE, muss man/frau NICHT!?! Mich, das gebe ich hier offen zu, hat zunächst einfach der Titel gereizt! Naja, und, weil ich glaube zu wissen, wie bekloppt angeblich "Bekloppte" wirklich...

  • Essen-Ruhr
  • 16.10.13
  •  31
  •  5
Überregionales

Interview mit Bottroper Autorin: Statt Psychopillen lieber Freunde, Geschichten zum Mutmachen und ein Stück Schokolade

Das Buch von Dr. Michaela de Groot „Von Postboten, Partygags und Immerfindern“ soll zur Diskussion anregen. Die Autorin aus Bottrop beleuchtet die durchaus kuriose Welt der Psychiatrie. 2008/09 betreute sie den Bottroper Psychiatrieplan redaktionell und kennt sich in dem Umfeld aus. Ich traf mich mit der Autorin in einem Düsseldorfer Café. In 26 Sachgeschichten schreibt die Autorin mal ernst, mal witzig von der bizarren Lebenswelt der Pyschiatrie. Man kann jedes Kapitel für sich lesen. Das...

  • Düsseldorf
  • 08.07.13
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.