Busfahren

Beiträge zum Thema Busfahren

Ratgeber

Bus-Fahrscheine kaufen in Orsoy und Borth
Mobiles Kundencenter steht am Dienstag (23.06.) in Orsoy und am Donnerstag (25.06.) in Borth

Wer normalerweise den Fahrschein erst im Bus kauft, steht aufgrund von Corona vor einem Problem: dort werden keine Fahrscheine mehr verkauft und Verkaufsstellen sind selten. Schrittweise werden die Busse der NIAG jetzt mit einer Plexiglas-Abtrennung für den Busfahrer versehen, dann funktionieren Einstig vorn und Kartenverkauf wieder wie gewohnt. Bis alle Busse damit ausgerüstet sind, fahren weiterhin zwei umgebaute Busse als mobiles Kundencenter durch die Kreise Kleve und Wesel, die das volle...

  • Rheinberg
  • 19.06.20
Ratgeber
NimmBus ist ein Gemeinschaftsprojekt von der VKU und dem Kreis Unna. Foto: VKU

VKU beschreitet neue Wege - Aktion NimmBus wird digital
Online-Busschule für Grundschüler

Bus fahren muss man lernen. Dafür kommt die Busschule "NimmBus" normalerweise zu den Kindern in die Schule. In einem praktischen und einem theoretischen Teil wird Grundschülern alles rund um den öffentlichen Nahverkehr beigebracht. Aufgrund der Corona-Krise kann die Busschule zurzeit leider nicht vor Ort sein. Deshalb startet NimmBus nun die deutschlandweit einzigartige Online-Busschule. „Ein wenig Gutes hat die Corona-Krise doch: Wir kommen endlich dazu, Ideen für eine Online-Version unserer...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.06.20
Ratgeber
Fahrgäste dürfen nur noch hinten einsteigen. Foto: VKU

In den Bussen der VKU gilt ab Samstag: Vordertür bleibt geschlossen
Busfahrer vor Coronavirus schützen

Schutz vor Coonaviren: Ab dem morgigen Samstag, 14. März, bittet die VKU ihre Fahrgäste, nur noch die hinteren Türen der Busse zum Ein- und Ausstieg zu nutzen. Vorläufig wird es auch keinen Ticketverkauf mehr beim Fahrer geben. Die VKU trägt mit dieser Maßnahme ihren Teil dazu bei, die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Gesundheit des Fahrpersonals ist dabei ebenso entscheidend wie die der Fahrgäste. „Ziel unserer Bemühungen ist es, die Verkehre langfristig und möglichst vollständig...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.03.20
Ratgeber

"Umsonst und Draußen" zwingt die Busse zum Umweg
Gladbeck: Haltestellen werden am Freitag nicht angefahren

Aufgrund der Veranstaltung "Umsonst und Draußen" fahren einige Busse in Gladbeck einen Umweg. Die Sperrung dauert von Freitag, 23. August um 14 Uhr, bis Samstag, 24. August um 8 Uhr. Die Haltestellen "Stadtbad" und "Willy-Brandt-Platz" entfallen für diesen Zeitraum und werden nicht angefahren. Von der Umleitung betroffen, sind die Linien NE2, SB91 und 259. Die beiden nächsten Haltestellen die befahren werden sind "Goetheplatz" und "Wittringer Schule". Wer an einer der gesperrten Haltestellen...

  • Gladbeck
  • 22.08.19
Kultur
Diesmal drehte sich bei den Kindern alles ums Busfahren. Foto: VKU

Spiel und Spaß rund ums Busfahren
Ferienaktion von "Minikamen"

 „Was ist im Bus verboten?“ fragt Spielleiterin Melanie Strohschein in die Runde der jungen Mitspielenden. Die Kinder wählen entschlossen Ihre Antwortkarte aus. Es ist der erste Einsatz von „NimmBus – clever unterwegs“. Dies ist ein neu entwickeltes Klasse(n)spiel für weiterführende Schulen. Während der Aktion „Minikamen“ testeten Kinder das brandneue, spannende Spiel auf seinen Spaßfaktor. An zwei Tagen rätselten Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren fleißig mit. Sie waren bei den Aufgaben...

  • Kamen
  • 01.08.19
Politik

Busfahren zu teuer?

Ob das Busfahren zu teuer ist kann ich nicht beurteilen weil man ja auch nicht ďie Ausgaben kennt. Was mich aber richtig ärgert ist das es nicht möglich ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln abends nach Herten Westerholt zu kommen. Hauptsache man kommt in 10 Takt von der Polsumerstraße nach Buer. Da ich keinen Führerschein besitze bin ich auf Bus und Bahn angewiesen, ich habe auch das Ticket 2000. Und es kotzt  mich an das ich  viele Veranstaltungen nicht wahrnehmen kann weil ich dann nicht mehr...

  • Herten
  • 24.07.19
  • 1
Politik
Busfahren muss konkurrenzlos attraktiv und klimafreundlich werden. Das beantragt die GFL-Fraktion.

Ratssitzung am 11. Juli
GFL unterstützt Bürger-Resolution zum Klimaschutz

Die GFL-Ratsfraktion freut sich über den Resolutionsantrag der Initiative Fridays for Future, der LIGA und anderen engagierten Bürgern, wonach der Klimanotstand in Lünen ausgerufen werden soll. Die Fraktion beschloss jetzt einstimmig, der Resolution im Rat am 11. Juli zuzustimmen. Zudem will sie den Worten Taten folgen lassen. „Der gemeinsame Bürgerantrag der Umwelt- und Sozial-Gruppen ist authentisch und rückt das zentrale Thema in den Fokus der nächsten Ratssitzungen“, so Johannes Hofnagel....

  • Lünen
  • 21.06.19
Ratgeber
Kostenfreie Fahrt mit Bus und Bahn am Weltkindertag. Foto: VKU

Weltkindertag: Am heutigen Donnerstag Busfahren ohne Fahrschein

Am Weltkindertag dürfen alle Kinder bis 14 Jahren in ganz Nordrhein-Westfalen Busse, StadtBahnen und Nahverkehrszüge den gesamten Tag kostenfrei nutzen und natrülich macht die VKU im Kreis Unna auch mit. Wie bereits in den letzten Jahren, nehmen die Verkehrsunternehmen in NRW den Weltkindertag zum Anlass und schenken ihren jungen Fahrgästen einen Tag lang freie Fahrt in Bus und Bahn. Am Donnerstag, 20. September können alle Kinder bis 14 Jahren die lokalen Verkehrsmittel (Busse, Straßen-,...

  • Kamen
  • 20.09.18
Überregionales
Ursula Eggensten durfte selbst ans Steuer eines Linienbusses hat dabei eine Riesenspaß. Neben ihr sorgt Fahrlehrer Andreas Stratmann für den sicheren Umgang mit dem Bus. Foto: VKU

Witzige Aktion: Buskunden durften selbst ans Steuer

Als Buskunde den Bus einmal selber lenken. Wo gibt es denn sowas? - Auf dem VKU-Busbetriebshof in Lünen starteten Abokunden, die mit einem Glücklos in ihrem Couponheft eine Fahrstunde in der Königsklasse gewonnen hatten, am Samstag ihre Tour. Unter genauer Anweisung des Fahrlehrers Andreas Stratmann durften die Amateure einmal mit dem Riesengefährt umherkutschieren. Nach einem kleinen Einblick in den Berufsalltag eines Busfahrers und einer Einweisung in die Technik, führten die Fahrten durch...

  • Kamen
  • 27.11.17
Ratgeber
Die VKU erhöht die Fahrpreise um durchschnittlich 2,1 Prozent.

Busfahren bei der VKU wird teurer

Busfahren bei der VKU wird teurer. Oder wie es die VKU selbst etwas charmanter formuliert "etwas teurer".  Ab Dienstag, 1. August 2017, wird das Busfahren bei der VKU teurer, wie die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna mitteilt. Die laut VKU moderate Preisanpassung von durchschnittlich 2,1 Prozent beruhe auf steigende Kosten insbesondere bei Personalund Material sowie sinkenden öffentlichen Mitteln. Auch der Eigenanteil für das Sozialticket erhöht sich. In der Preisstufe A für die Gemeinde sind...

  • Schwerte
  • 27.07.17
Ratgeber
Ab August wird Bussfahren schon wieder teurer. Gemeinde. Foto: VKU

VKU: Warum wird Busfahren schon wieder teurer?

Ab dem 1. August 2017 wird das Busfahren bei der VKU schon wieder teurer. Dabei soll es sich lediglich um eine moderate Preisanpassung von durchschnittlich 2,1 Prozent handeln.  Der Grund: steigende Kosten, insbesondere bei Personal und Material, sowie sinkende öffentliche Mittel. Auch der Eigenanteil für das Sozialticket erhöht sich leicht. In der Preisstufe A für die Gemeinde sind es 24 Cent pro Monat und in der Preisstufe B für das gesamte Kreisgebiet beträgt die Erhöhung 43 Cent pro Monat....

  • Kamen
  • 27.07.17
Politik
Schau mal, da können wir demnächst wohl nicht mehr hinfahren!

Kreis Wesel reagiert auf PRO BAHN: "Nahverkehrsplan beachtet Nachfrage und Wirtschaftlichkeit"

Der Kreis Wesel steht als Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr vor der besonderen Herausforderung, für die im Kreis wohnenden Menschen ein ÖPNV-Angebot vorzuhalten, welches ihren täglichen Mobilitätsbedürfnissen entspricht. Die Grundlagen hierfür werden im Nahverkehrsplan nach dem ÖPNV-Gesetz des Landes NRW festgelegt. Der Nahverkehrsplan wird zurzeit fortgeschrieben und soll dem Kreistag in seiner Sitzung am 13. Juli 2017 zur Entscheidung vorgelegt werden. Dabei lässt sich...

  • Wesel
  • 21.06.17
Überregionales
Ersatzhaltestelle in Bönen! Bild: LK-Archiv

Sperrung Hubertusstraße – VKU LinieC91 fährt Umleitung

Bönen. Aufgrund von Baumaßnahmen können ab Freitag, 2. Juni, 14 Uhr bis einschließlich Dienstag, 6. Juni, die Haltestellen „Hubertusstraße“ und „Gemeindehaus“ von der C91 und dem TaxiBus jeweils in Richtung Bönen nicht angefahren werden. Eine Ersatzhaltestelle ist auf der Hammer Straße Höhe Hubertusstraße eingerichtet. Weitere Auskunft zum Thema Bus und Bahn gibt es bei der kreisweiten ServiceZentrale fahrtwind unter Tel. 08003/504030 (elektronische Fahrplanauskunft, kostenlos) oder...

  • Kamen
  • 02.06.17
LK-Gemeinschaft

Unfreundliche Busfahrer, oder: Wo Türken sich intensiver um ihre Gäste kümmern ...

Als Eltern schulpflichtiger Kinder hören Sie über die Jahre hinweg so manche Geschichte über kauzige Busfahrer. Nach einigen Wochen ohne fahrbaren Untersatz, in denen ich auf den ÖPNV angewiesen war, kann ich das bestätigen. Da gab's zum Beispiel diesen Busfahrer (die Linie behalte ich jetzt mal für mich), der zwei Wartende einsteigen ließ und dann die Tür wieder schloss, obwohl er mich schon gesehen hatte. Meine Verfehlung: Ich erreichte den Einstieg wohl drei Sekunden zu spät und erntete...

  • Wesel
  • 21.03.17
  • 7
  • 3
Überregionales
Der Nikolaus fährt mit und verteilt süße Überraschungen. Foto: VKU

Süße Überraschungen für VKU-Fahrgäste

Kreis Unna. Schlitten war gestern. Der Nikolaus fährt mit den Bussen der VKU. In der 49. Kalenderwoche (5. bis 11. Dezember) fahren die Nikoläuse im Kreisgebiet hin und her. Für alle Fahrgäste haben die Nikoläuse dann auch eine süße Überraschung parat. Mitfahren lohnt sich also mehrfach: Sie schonen die Umwelt, den Geldbeutel und werden von unserem Fahrpersonal sicher an ihr Ziel chauffiert. Übrigens: Wer als Nikolaus mit weißem Bart, rotem Mantel und Geschenksack verkleidet ist, darf am 6....

  • Kamen
  • 02.12.16
Ratgeber
Wer im Bus ein Einzelticket kauft, zahlt demnächst mehr. Foto: VKU

Busfahren im Kreis Unna: Einzelticket wird teurer

Ab Januar 2016 gilt ein Preis für eine Stadt: Aus den Preisstufen 1 und 2 wird Preisstufe A. Außerdem: Für die Preisstufen A und 3 gibt es dann auch 10erTickets. „Ziel ist es“, so der VKU-Bereichsleiter Dr. Uwe Rennspieß, „es für die Fahrgäste einfacher zu machen.“ Fahrten in einer Stadt oder Gemeinde kosten ab 2016 die Preisstufe A, Fahrten in die Nachbarstadt kosten weiterhin die Preisstufe 3, und für Fahrten im gesamten Kreis muss nach wie vor die Preisstufe 4 bezahlt werden. Für kurze...

  • Kamen
  • 11.12.15
Überregionales

70.000 Schüler in der Busschule der Vestischen

Landrat Cay Süberkrüb und Vestische-Geschäftsführer Martin Schmidt konnten jetzt den Busschüler Nummer 70.000 begrüßen. Ein freudiger Anlass auch für Projektleiterin Cornelia Wegener. Zu Gast war dieses Mal die zweite Klasse der Gudrun-Pausewang-Schule aus Recklinghausen. Zu Beginn des Schuljahres 1997 startete das erfolgreiche Projekt, bei dem Kinder lernen, mögliche Gefahren beim Busfahren zu erkennen und zu vermeiden. Bereits im gleichen Jahr wurde die Busschule vom damaligen...

  • Recklinghausen
  • 30.01.14
Überregionales

Lern- und Spielbroschüre der MVG für Grundschulen

Die Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG) hat Lern- und Spielbroschüren aufgelegt, die für Grundschulen aufbereitet ist. Mit ihr soll den jungen Schülerinnen und Schülern der „Busbetrieb und seine Nutzung nähergebracht“ werden. In Iserlohn wurden die kostenlosen Broschüren samt Buntstifte an die Erstklässler der Grundschulen Im Wiesengrund, Bömberg, Bleichstraße, Saatschule, Kilianschule, Sümmern, Nußberg, Kalthof, Brabeckschule und Bartholomäus-Schule überreicht. Den Ortstermin an der...

  • Iserlohn
  • 27.03.13
Ratgeber
Machen Sie Mit! Werden Sie Busgeleiter in Arnsberg
3 Bilder

Die Busbegleiter - Für mehr Mobilität im Alltag!

Eine interessante und spannende Aufgabe wartet auf Sie! Die Busbegleiter in Arnsberg - Für mehr Mobilität im Alltag! Eine Initiative des Seniorenbeirates Arnsberg, in Kooperation mit der Stadtentwicklung und der Fachstelle Zukunft Alter der Stadt Arnsberg und RLG-Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH. Das Ziel dieser Initiative ist die Unterstützung insbesondere älterer und hilfsbedürftiger Menschen bei der Nutzung der Linienbusse im Stadtverkehr. Die Busbegleiter sind ehrenamtlich tätig und fahren...

  • Arnsberg
  • 22.03.13
  • 10
Politik
Sie hoffen auf eine rege Beteiligung (v. li.): Jürgen Venghaus, Horst Schiereck, Wolfgang Neige und Sportwissenschaftler Prof. Dr. Horst Hübner.

Was will der Herner?

Wer in den nächsten Tagen Post von der Stadt Herne bekommt, hat gute Chancen zu den Auserwählten zu gehören, die im Rahmen der Bürgerumfrage 2013 befragt werden. Insgesamt 4000 nach dem Zufallsprinzip ausgesuchte Bürger werden angeschrieben. „Wir müssen wissen, was der Bürger will“ erklärt OB Schiereck ganz einfach den Grund für die alle zwei Jahre stattfindende Befragung. Und er schickt sogleich einen Appell hinterher: „Je mehr den Bogen sorgfältig ausfüllen, desto besser können wir auf die...

  • Herne
  • 08.02.13
  • 2
Ratgeber
Alles auf einen Blick: Oliver Wiegand, Marketingleiter Vestische, stellte das neue Angebot im KundenCenter vor.

Vestische: "Interaktiver Liniennetzplan" soll Busfahren einfacher machen

„Kommt mein Bus heute pünktlich? Oder muss ich wieder früher losgehen?!“ Diese Fragen sollen künftig schon vor Verlassen des Hauses am heimischen PC beantwortet werden. Mit der Internetseite www.netzplan-gladbeck.de möchte die Vestische Busfahren in Gladbeck transparenter und insgesamt einfacher gestalten. „Mithilfe dieses interaktiven Netzplans werden die gewünschten Verbindungen online mit nur wenigen Mausklicks angezeigt,“ erklärt Norbert Konegen, Pressesprecher, das neue Angebot der...

  • Gladbeck
  • 22.11.12
Ratgeber
„Mit dem Rollator immer rückwärts aussteigen“, so die Empfehlung der Vestischen. Dies und mehr Ratschläge finden sich in der Broschüre „Ganz einfach mobil bleiben“. Vorgestellt von Friedhelm Horbach, Seniorenbeirat, Fahrgast Petra Kelch, Pressesprecher Norbert Konegen und Busfahrer Volker Verriet .
2 Bilder

„Mobilität ist Lebensqualität“ - Ratgeber der Vestischen für Senioren

„Vielen unserer Gladbecker Senioren ist das Busfahren leider immer noch nicht ganz geheuer“, weiß Friedhelm Horbach vom Seniorenbeirat. Insbesondere der sonst so dienliche Rollator stelle sich allzu oft als Hindernis dar. Nach dem viel gelobten Mobilitätstraining im letzten Jahr und auf Anregung des Seniorenbeirats möchte die Vestische nun mit dem Ratgeber „Ganz einfach mobil bleiben“ den Menschen die Scheu nehmen, Unfällen vorbeugen und wichtige Tipps für eine sichere Busfahrt geben. Denn:...

  • Gladbeck
  • 22.06.12
Ratgeber

Bus- und Bahnfahren wird wieder teurer

Die Preise für Busse und Bahnen im verbundübergreifenden Nahverkehr von Nordrhein-Westfalen, dem sogenannten NRW-Tarif, sollen zum 1. Januar 2012 um durchschnittlich 3,9 Prozent angehoben werden. Ein entsprechender Antrag liegt zur Zeit der zuständigen Bezirksregierung in Köln zur Genehmigung vor. Die Preisanpassung wird notwendig durch die in 2011 erneut gestiegenen Kosten für Energie, Material und Personal. Die gemeinsame Empfehlung der neun Verkehrsverbünde in NRW sieht folgende...

  • Monheim am Rhein
  • 22.12.11
Überregionales
V.l.: Ralf-Peter Bernhardt („frischmarkt“), Bürgermeister Detlef Lins, Margarete Fromm (Personenschifffahrt Sorpesee), Michael Breier (Bürgerbus), Martin Levermann (Sorpesee GmbH) und Reinhold Dürdoth (Bürgerbus).

Sorpecard: Kostenlos Busfahren mit "Schwanentalern"

„Der Wunsch kam schon vor einiger Zeit von den Bürgern“, erklärte der Vorsitzende des Bürgerbus Reinhold Dürdoth bei der Pressekonferenz, „fahrt doch mal zur Sorpe, da kommen wir sonst nicht hin.“ Jetzt ist es soweit: Ab dem 16. Januar wird ein neuer Personennahverkehr von Sundern über Amecke entlang des Sorpesees nach Langscheid aufgenommen. Wie bereits beim Bürgerbus Sundern mit der Sparkassencard wird dann mit der Sorpecard eine Freifahrt angeboten. Mit der Sorpecard werden „Schwanentaler“...

  • Sundern (Sauerland)
  • 09.12.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.