Bushaltestelle

Beiträge zum Thema Bushaltestelle

Politik
Künftig darf man sich in Bushaltestellenhäuschen nur aufhalten, wenn man auf den Bus wartet.

Änderungen der Straßenordnung beschlossen
Kein Alkohol am Bushäuschen

Künftig darf man sich in Bushaltestellenhäuschen nur aufhalten, wenn man auf den Bus wartet. Diese und weitere Änderungen der Straßenordnung haben die Mitglieder des Betriebsausschusses 1 in der vergangenen Sitzung mehrheitlich beschlossen. Das Ergebnis wurde in der Ratssitzung am Donnerstag (4. Juli) bestätigt. „Wenn es regnet, darf man sich natürlich unterstellen“, erläutert der Erste Beigeordnete Michael Eckhardt im Gespräch mit dem Stadtanzeiger. Allerdings hätten sich an manchen...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.07.19
  • 1
LK-Gemeinschaft
"Wie lange müssen die Fahrgäste noch auf die Instandsetzung des Buswartehäuschens an der Haltestelle Beethovenstraße warten?", fragt Reiner Fuest. Foto: Thiele

Bürger fragt: "Wann erfolgt die Instandsetzung an der Beethovenstraße?"
Warten aufs Wartehäuschen

"Am 25. August 2018 wurde das überdachte Buswartehäuschen an der Haltestelle Beethovenstraße am Stadtgarten durch einen Verkehrsunfall total zerstört. Seitens des EUV wurde damals gegenüber der Presse angegeben, dass das städtische Immobilienmanagement einen Ersatz/eine Erneuerung veranlassen werde. Bisher ist allerdings immer noch nichts passiert", schreibt uns Reiner Fuest. "Müssen die Fahrgäste jetzt so lange auf den Ersatz für den Witterungsschutz warten, wie es bei den jahrelangen...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.06.19
Politik
Drei Wochen früher als ursprünglich geplant soll der dritte Bauabschnitt am Altstadtmarkt fertig werden, teilte der EUV Stadtbetrieb mit.

Kürzere Bauzeit für den Altstadtmarkt

Der dritte Bauabschnitt am Altstadtmarkt soll drei Wochen früher fertig werden als ursprünglich geplant.Zunächst war eine Bauzeit von etwa drei Monaten geplant. Nach Abstimmung mit der ausführenden Baufirma sei es möglich, die Bauzeit zu verkürzen, teilt der EUVStadtbetrieb mit. Dafür sei es allerdings erforderlich, den Bereich vor dem Gretenkordhaus für die Dauer von fünf Wochen komplett für den Verkehr zu sperren. Im Anschluss erfolgten weitere Arbeiten, für die allerdings keine...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.09.18
Überregionales
Mit einer Lampe macht sich Amy (10) an der Haltestelle Oestricher Straße/Landhaus Köster bemerkbar, damit der Bus sie nicht übersieht.

Schülerin wartet im Dunkeln: EUV will Beleuchtung an der Oestricher Straße prüfen

Stockdunkel ist es, wenn die zehnjährige Amy morgens an der Bushaltestelle Oestricher Straße/Landhaus Köster auf den Bus in Richtung Castrop wartet, der sie zur Schule bringt. „Das ist richtig gefährlich“, sagt ihre Mutter Ramona Merdin, denn im Bereich der Haltestelle gibt es keine Beleuchtung. Deshalb begleitet sie Amy jeden Morgen zur Haltestelle, und zusammen machen sie mit einer Taschenlampe auf sich aufmerksam. Damit der Bus anhält, und damit er Amy im Dunkeln nicht anfährt. „Das machen...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.12.17
Politik

Wartezeiten am Bahnübergang Westring sorgen für Ärger / Bürgerausschuss tagte in Pöppinghausen

Die seit den Bauarbeiten im Sommer deutlich längeren Wartezeiten für Fahrzeuge am Bahnübergang Westring sorgen für Missstimmung bei den Pöppinghausern. Dies wurde am Mittwoch (8. November) während der Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung im Center Pöppinghausen deutlich. Dabei sorgen sich die Bürger auch, weil Feuerwehr und Rettungdienst ihren Stadtteil nun schlechter erreichen. „Der Ortsteil ist vom Westring abhängig“, betonte eine Bürgerin. Wie EUV-Chef...

  • Castrop-Rauxel
  • 11.11.17
Überregionales
Elvira Marth hatte die Idee, dass ein Shuttlebus die Aapwiesen anfahren könne. Foto: Thiele

"Alte Leute nicht aufs Abstellgleis schieben!"

"Wie sollen wir hier wegkommen?", fragt Elvira Marth. Die 79-Jährige wohnt in den Ickerner Aapwiesen. Wegen Kanalarbeiten auf Höhe der Emscherbrücke an der Waldenburger Straße wird die Buslinie 482 unter anderem die Haltestellen "Waldenburger Straße" und "Stettiner Straße" nicht anfahren. Und das bis voraussichtlich Anfang September. Dies stellt einige Senioren vor ein großes Problem. Sie sei gesundheitlich nicht auf der Höhe, sagt Elvira Marth. Fußläufig könne sie nur kurze Strecken...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.08.17
  • 1
Politik
Die Bushaltestelle Waldfriedhof an der Schulstraße wird nach den Ferien barrierefrei ausgebaut.

Barrierefreie Bushaltestellen: Eine teure Aufgabe für die Stadt

Eine von 264 Bushaltestellen im Stadtgebiet ist die Haltestelle Waldfriedhof an der Schulstraße. Nach den Sommerferien wird sie barrierefrei ausgebaut. Denn wie das Personenbeförderungsgesetz vorschreibt, müssen bis 2022 alle Haltestellen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) barrierefrei sein. Klar ist, dass dies eine teure Aufgabe für die Stadt darstellt. Wie teuer genau sie sein wird und wie viele Haltestellen noch umgebaut werden müssen, hat der EUV Stadtbetrieb in den vergangenen...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.08.16
Politik

Konjunkturpaket III: Stadt will neun Millionen Euro investieren

Neun Millionen Euro möchte die Stadt in den Jahren 2016 bis 2018 in städtebauliche und energetische Projekte sowie Maßnahmen zur Barrierefreiheit und Lärmsanierung investieren. Wie berichtet, erhält die Stadt aus dem Kommunalinvestitionsförderungsfonds des Bundes, der für finanzschwache Kommunen bestimmt ist, eine Summe von 8,06 Millionen Euro. Einen zusätzlichen Eigenanteil von ca. einer Million Euro muss die Stadt selbst stemmen. 45 Maßnahmen hat die Stadtverwaltung in den vergangenen...

  • Castrop-Rauxel
  • 11.11.15
Überregionales
Am Busbahnhof am Münsterplatz sind die Haltestellen schon barrierefrei ausgebaut. Hier kann man niveaugleich den Bus besteigen.
2 Bilder

Barrierefrei bis 2022: Bushaltestellen müssen ausgebaut werden

Bis zum 1. Januar 2022 müssen alle Haltestellen im Öffentlichen Personennahverkehr barrierefrei ausgebaut sein. Das sieht das Personenbeförderungsgesetz vor. In Castrop-Rauxel gibt es insgesamt 265 Haltestellen. Wie viele davon noch umgebaut werden müssen, lässt der EUV zurzeit prüfen. Dessen Chef Michael Werner rechnet mit einem Kraft- und Finanzakt. Von den 265 Bushaltestellen in Castrop-Rauxel sind 130 mit einem Wartehäuschen versehen; 135 verfügen nur über Schild und Fahrplan. „Wir sind...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.07.15
Überregionales
Angelika Harms und Thomas Frauendienst.

Lange Straße: „Wo bleibt das Bushäuschen?“

Am 3. Mai wurde die Lange Straße nach ihrer mehr als einjährigen Umbauphase mit einem Fest neu eröffnet. Und seit demselben Tag wartet der Habinghorster Thomas Frauendienst darauf, dass auf dem erneuerten Straßenabschnitt die noch fehlenden Bushäuschen installiert werden. „Die Straße ist sehr schön geworden“, betont Frauendienst. „Aber was nützt die schönste ,Soziale Stadt Habinghorst‘, wenn keine Inklusion erfolgt?“, fragt er nicht nur in seinem Namen, sondern auch in dem anderer...

  • Castrop-Rauxel
  • 11.07.15
  • 1
Überregionales
„Open Air“: Dieses Wartehäuschen bietet derzeit keinen Schutz vor Regen. Foto: Thiele

Hauptbahnhof: Wartehäuschen mit "Totalschaden"

„Seit fast einem Jahr bieten die Bushaltestellen am Hauptbahnhof den Fahrgäs­ten keinen Schutz mehr“, wies Rüdiger Melzner (SPD) in der Sitzung des Bauausschusses noch einmal auf den desolaten Zustand der Wartehäuschen am Berliner Platz hin. Vandalen hatten sich hier zu schaffen gemacht. „Hier liegen fast zwei Totalschäden vor“, bestätigte der Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt. In einem Fall habe man den Verursacher nicht ermitteln können. „Bei der zweiten Haltestelle wissen wir, wer...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.02.15
  • 1
Politik
Zwischen Messenkamp und Herner Straße wird der Kanal an der Bladenhorster Straße ausgetauscht.

Dreivierteljahr Baustelle an der Bladenhorster Straße

Eine mehrmonatige Baustellenzeit steht den Anwohnern der Bladenhorster Straße bevor. Ab Januar 2015 wird der Stadtbetrieb EUV zwischen Herner Straße und Messenkamp den Kanal erneuern. Auf einer Länge von etwa 450 Metern werde der Kanal, der aus dem Jahr 1927 stamme, herausgerissen und anschließend ein neuer Kanal verlegt, erläutert EUV-Chef Michael Werner. „Da die Straße relativ eng ist und der Kanal mittig liegt, geht die Straßendecke dabei kaputt.“ Daher müsse diese ebenfalls komplett...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.