Caritasverband

Beiträge zum Thema Caritasverband

Blaulicht
Der Caritasverband Gladbeck warnt vor einem Paar, das angeblich im Auftrag des Verbandes um Spenden bittet.

Angebliche Spendensammlung auf Gladbecker Supermarkt-Parkplatz
Caritas warnt vor vermeintlichen Betrügern

Der Caritasverband Gladbeck schlägt Alarm. Grund dafür sind Hinweise, wonach auf dem Parkplatz eines Gladbecker Supermarktes ein Mann und eine Frau angeblich im Namen der Caritas um Spenden für in Not geratene Kinder bitten. Die Gladbecker Caritas weist ausdrücklich darauf hin, dass derzeit keine derartigen Spendensammlungen laufen. Darüber hinaus werden die Bürger u großer Vorsicht gebeten. Demnach sollten unbekannten Personen keine Kontodaten genannt werden und es sollten auch keine...

  • Gladbeck
  • 17.07.21
Politik
Sie führten einen intensiven Erfahrungstausch beim jüngsten Aktionstag. Auf dem Foto v.l. Amaranta Salasse, Eylem Sözeyataroglu, Doris Stegemann, Hund Rosie, Lilia Ismailov und Klaus Peter Bongardt
Foto: Caritas / Larissa Braunöhler

Caritas-Fachteam der Migrationsberatung traf sich zum Erfahrungsaustausch
Aktionstag machte Herausforderungen sichtbar

Anlässlich des siebten Aktionstages der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer trafen sich die in diesem Bereich tätigen Mitarbeitenden des Caritasverbandes am 30. Juni zu einem Austausch im Sozialzentrum St. Peter in Hochfeld. Nach einem Blick zurück und einer Status Quo Ermittlung richteten sie den Blick in die Zukunft. Bereits seit zwölf Jahren gibt es im Sozialzentrum St. Peter niederschwellige Angebote für Zugewanderte. Im Jahr 2015 startete die Migrationsberatung im...

  • Duisburg
  • 04.07.21
Vereine + Ehrenamt
Hat sich im Laufe der Jahre zu einer Attraktion entwickelt: Der Bootsverleih des Caritasverbandes am Wittringer Schlossteich. Ab sofort ist der Verleih wieder geöffnet.

Caritas-Bootsverleih ist wieder geöffnet
"Schiff ahoi" auf dem Wittringer Schlossteich

Auf dem Schlossteich in Wittringen können Freizeit-Kapitäne ab Samstag, 3. Juli, in See stechen, denn der Bootsverleih des Caritasverbandes ist wieder geöffnet. Die Ruder- und Tretboote können an Sonn- und Feiertagen und an Samstagen bei entsprechender Wetterlage in der Zeit von 13 Uhr bis 18 Uhr ausgeliehen werden. In den Sommerferien werden die Boote von donnerstags bis sonntags zwischen 13 und 18 Uhr zu Wasser gelassen. „Wir freuen uns, dass wir auch in dieser besonderen Situation unsere...

  • Gladbeck
  • 01.07.21
  • 1
Kultur
Der Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann wollte im Rahmen der Kampagne vielfalt. viel wert. anlässlich des Weltflüchtlingstags das großes interkulturelle Begegnungsfest One World Day durchführen. Wegen der Pandemie aber wurde eine Alternative gesucht und gefunden.

Video im Rahmen der Kampagne vielfalt. viel wert. anlässlich des Weltflüchtlingstags auf der Caritas-Homepage
Caritasverband Kreis Mettmann zeigt Live-Musik und Lesung zum Weltflüchtlingstag

Wie normalerweise jedes Jahr seit 2016 wollte der Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann im Rahmen der Kampagne vielfalt. viel wert. anlässlich des Weltflüchtlingstags am 20. Juni, am Samstag, 19. Juni, das großes interkulturelle Begegnungsfest One World Day durchführen. Wegen der Pandemie aber wurde eine Alternative gesucht und gefunden. „Aufgrund der Unwägbarkeiten wegen der Corona-Pandemie kann der One World Day noch nicht wieder in Präsenz...

  • Ratingen
  • 28.06.21
LK-Gemeinschaft
Der Eisbergsalat ist schon gepflanzt und gegossen.

Jetzt wird Gemüse gepflanzt
Ein neues Hochbeet für den Zauberstern

Dank der Edeka-Stiftung kann das Caritas-Familienzentrum an der Triftstraße in Kleve nun Gemüse anpflanzen. Kleve. Mit Gartenschürze und Gießkanne ausgerüstet machen sich Wiktor, Luca, Luana und Yakout ans Werk. In der rechten Hand halten sie eine Pflanze fest und setzen sie ins Loch. Mit der linken Hand drücken sie vorsichtig die Erde an. Fertig. Der Grüne Eisbergsalat ist gepflanzt. „Jetzt muss er nur noch gegossen werden. Dreimal im Kreis herum, dabei darf der Kopf nicht nass werden“, sagt...

  • Kleve
  • 02.06.21
LK-Gemeinschaft
Anlässlich des Weltnichtrauchertages hatte die Fachstelle für Suchtvorbeugung im Kreis Kleve zu einer Mal- und Schreibaktion aufgerufen.
4 Bilder

„Leben ohne Qualm“
Mal- und Schreibaktion zum Weltnichtrauchertag

„Leben ohne Qualm“ – so heißt die NRW-Initiative der ginko Stiftung für Prävention. Auch die Fachstelle für Suchtvorbeugung im Kreis Kleve, die in der Trägerschaft der Diakonie im Kreis Kleve und des Caritasverbandes Kleve liegt, macht bei der Initiative mit und hat zum Weltnichtrauchertag am heutigen Montag, 31. Mai, zu einer Aktion an den Schulen aufgerufen. Kreis Kleve. „Es handelt sich um eine kreative Mal- und Schreibaktion unter dem Titel ,Was ist schön an einem rauchfreien Leben‘“,...

  • Kleve
  • 31.05.21
Sport
 Wer hat auch früher auf dem Ossietzkyplatz gespielt?

Projekt der Caritas Witten "DasMachenWirGemeinsam"
Spielplatz ohne Autos - Kindheit auf dem Ossietzkyplatz

Der Caritasverband Witten hat das Projekt im Marien-Viertel "DasMachenWirGemeinsam" ins Leben gerufen. Witten aktuell veröffentlicht einige der dabei gesammelten Geschichten. In dieser Ausgabe erzählt Frau W. aus der Galenstraße: "Ich kam im Alter von sieben Jahren mit meinen Eltern aus Flensburg nach Witten und wir zogen an den Ossietzkyplatz. Mein Vater fand nach dem Krieg oben im Norden keine Arbeit und begann im Wittener Bagger Werk am Neddenburweg, später dann bei Dynamit Nobel. Das war...

  • Witten
  • 24.05.21
Kultur
Das Stadtarchiv als Kooperationspartner des Projekts stellt das Fotos des Marienhospitals nach Kriegszerstörung und im Wiederaufbau im April 1952 zur Verfügung.
2 Bilder

Marienviertel-Projekt der Caritas
Kindheit im Krankenhaus

Der Caritasverband Witten hat das Projekt im Marien-Viertel "DasMachenWirGemeinsam" ins Leben gerufen - hierbei soll es um Geschichten und Bilder gehen, die das Aufwachsen im Marien-Viertel dokumentieren. Witten aktuell veröffentlicht einige dieser Geschichten. Der erste Text stammt von Frau H.G. und heißt "Aufwachsen im Bunker", welcher die Kriegszeit im Marienviertel beschreibt: „Ich bin 1937 in Dortmund geboren, dort wurden wir 1943/44 ausgebombt und haben alles verloren. Eine Tante, die im...

  • Witten
  • 18.05.21
LK-Gemeinschaft
Vorstand Rainer Borsch übergibt Jutta Seven von der Gemeindecaritas die Urkunde für das erfolgreiche Handysammeln.

„Aktion Schutzengel“
Missio verleiht Urkunde an den Caritasverband

Eine schöne Überraschung in der Post des Caritasverbandes Kleve: Missio hat dem Klever Wohlfahrtsverband eine Urkunde verliehen. Damit bedankt sich das Internationale Katholische Missionswerk für die, wie es selbst sagt, „großartige Hilfe“ beim Handysammeln im Rahmen der „Aktion Schutzengel“. Kleve. Zum Hintergrund: Im November hatte der Caritasverband Kleve zum Handysammeln aufgerufen. Die damalige Leitung der Stabsstelle Gemeindecaritas, Norbert Gerding, und seine Kollegin Jutta Seven...

  • Kleve
  • 17.05.21
Ratgeber
Das FairKaufHaus des Caritasverbandes Geldern-Weeze in Weeze. Auf dem Bild von links: Doris Scholten (Leiterin des FairKaufHauses Weeze), Bürgermeister Georg Koenen, Caritasvorstand Stephan von Salm-Hoogstraeten und Julian Kroll (Leiter Berufliche Integration).

Viel mehr als Second-Hand: Das FairKaufHaus des Caritasverbandes Geldern-Weeze in Weeze
Das FairKaufHaus Weeze fördert Nachhaltigkeit und bietet Jobperspektiven

Das FairKaufHaus des Caritasverbandes Geldern-Weeze in Weeze bietet gut erhaltene Second-Hand-Waren zu fairen Preisen. Im kleinen Laden an der Schmiedestraße findet jeder, was er sucht – vom Schnäppchenjägern bis hin zu Menschen, die aus gebotener Sparsamkeit aus zweiter Hand einkaufen. Doris Scholten, Leiterin des FairKaufHauses: „Damit bieten wir Menschen mit kleinem Geldbeutel die Möglichkeit, bei uns einzukaufen. Zusätzlich leisten wir einen Beitrag zur Nachhaltigkeit.“ Denn je weniger...

  • Goch
  • 14.05.21
  • 1
  • 1
Kultur
Dr. Ehring widmete ihre Arbeit vor allem den Kindern.

Caritas-Projekt "DasMachenWirGemeinsam"
Aufwachsen im Marienviertel Witten - Erinnerungen an Dr. Ehring

Der Caritasverband Witten hat das Projekt im Marien-Viertel "DasMachenWirGemeinsam" ins Leben gerufen - hierbei soll es um Geschichten und Bilder gehen, die das Aufwachsen im Marien-Viertel dokumentieren. Witten aktuell veröffentlicht einige dieser Geschichten - der erste Text erzählt eine Begegnung mit der Wittener Ärztin Dr. Anne-Marie Ehring. „Ein kalter Winter, von Zentralheizung noch keine Spur. Die Wohnung wurde mit Kohle beheizt. Am 29. Oktober 1966 wurde unser Sohn geboren. Das...

  • Witten
  • 11.05.21
Kultur
Kinderärztin Dr. Ehring im Krankenhaus bei der Arbeit. Wer erinnert sich noch an sie?
2 Bilder

Fotos und Geschichten gesucht - Witten aktuell veröffentlicht sie
Aufwachsen im Marien-Viertel

Der Caritasverband Witten hat das Projekt im Marien-Viertel "DasMachenWirGemeinsam" ins Leben gerufen. Nun freuen sich die Verantwortlichen auf Bilder und Geschichten aus Kindheit und Jugend. Für manche ist die Kindheit heute noch die Burg, von der sie zehren: Freunde, draußen spielen, Abenteuer erleben. Und wenn es mal daneben ging, hatte man etwas gelernt. Manche freuten sich, dass sie der Kindheit und Jugend endlich entkommen waren. "All das finden wir spannend. Schreiben Sie uns", sagt...

  • Witten
  • 04.05.21
LK-Gemeinschaft

Für Menschen aus dem Quartier
Stadtteilmanagement Neustadt nimmt Arbeit auf

Im kleinsten Gelsenkirchener Stadtteil Neustadt gibt es eine neue Anlaufstelle für Bürger, Akteure, Gewerbetreibende und Eigentümer – kurz: für die Menschen aus dem Quartier. Das Stadtteilbüro Neustadt befindet sich in den Räumlichkeiten der Bochumer Straße 22 in der Fußgängerzone südlich des Bahnhofs und ist somit zentral gelegen und gut zu erreichen. Stadtteilbüro Neustadt Im Auftrag der Stadt Gelsenkirchen übernimmt die S.T.E.R.N. GmbH gemeinsam mit dem Caritasverband Gelsenkirchen und dem...

  • Gelsenkirchen
  • 04.05.21
Ratgeber
Unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen ist der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel mit seinen Diensten auch während der Corona-Pandemie für alle Ratsuchenden da. Das Beratungsangebot umfasst die Wohnberatung, Alten- und Demenzberatung, den Hospizdienst sowie das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Region Niederrhein.

Wohnberatung, Alten- und Demenzberatung, ambulanter Palliativ- und Hospizdienst und mehr Angebote der Caritas
Caritasverband Wesel und Dinslaken unterstützt Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen

Unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen ist der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel mit seinen Diensten auch während der Corona-Pandemie für alle Ratsuchenden da. Beratung und Begleitung wird bevorzugt telefonisch, per E-Mail oder mittels alternativer Medienformate angeboten, ist aber auch im persönlichen Kontakt möglich. Das Beratungsangebot umfasst die Wohnberatung, Alten- und Demenzberatung, den Hospizdienst sowie das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Region...

  • Wesel
  • 21.04.21
Vereine + Ehrenamt
Gerade in Corona-Zeiten droht besonders vielen Gladbecker Senioren Einsamkeit und ein nicht enden wollendes Schweigen. Doch nun bietet der Caritasverband sein neustes Projekt "Offenes Ohr" und damit "Besuche am Telefon" an.

Caritas-Projekt in Gladbeck bietet auf Wunsch "Besuche am Telefon" an
Ein "Offenes Ohr" gegen das Schweigen

Corona und kein Ende. Die meiste Zeit verbringen auch die Gladbecker - wie immer wieder gefordert - im engsten Familienkreis. Wenn denn Familie vorhanden ist. Denn es gibt viele Senioren, die inzwischen allein leben. Und bei jüngeren Menschen nennt man so was neudeutsch "Single". Eines haben Jung und Alt gemeinsam: Ihnen droht Einsamkeit und Schweigen. „Was Schweigen mit einem machen kann, das stelle ich mir sehr schlimm vor.“ Diana Hesse ist 42 Jahre alt und steht als Mutter zweier Kinder...

  • Gladbeck
  • 30.03.21
Politik
Eva Bittner-Geier ist Arbeitsmarktexpertin vom Caritasverband für die Stadt Gelsenkirchen.

Teilhabechancengesetz als Meilenstein in der Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit
Förderung bekommen

Sie arbeiten in Second-Handläden, Sozialkaufhäusern, in der Altenbegleitung, im Gartenbau, als Stromspar-Checker oder in Projekten wie dem Quartiersservice der Stadt Gelsenkirchen. Menschen wie Esther M., die aufgrund verschiedener „Vermittlungshemmnisse“ - wie es im Amtsdeutsch heißt - keine Arbeit auf dem ersten Arbeitsmarkt finden konnten. Für Menschen wie Esther M. ist das Teilhabechancengesetz gemacht. Verbände, Sozialpartner oder auch Unternehmen stellen - für fünf Jahre gefördert -...

  • Gelsenkirchen
  • 23.03.21
Ratgeber
Lebensmittel-Lieferungen für Senioren: Katja Overbeck von der Caritas Oberhausen (Mitte) und Friedhelm Bever und Petra Schiffmann von der Oberhausener Tafel machen es möglich.

Gegen den Hunger in der Corona-Krise:
Caritas und Oberhausener Tafel versorgen gemeinsam Senioren mit Lebensmitteln

Hungern wegen Corona? Auch in einem reichen Land wie Deutschland ist das möglich, denn Angebote für günstiges Essen sind schwerer zugänglich geworden. Gerade bedürftige Senioren, die nur eingeschränkt mobil sind, können nicht zur Tafel gehen oder sich günstige Mahlzeiten an Ausgabestellen abholen. Gleichzeitig fehlen ihnen die finanziellen Mittel für eine Versorgung über Essens- oder Lieferdienste. Hier setzt das neue Gemeinschafts-Projekt von Caritas Oberhausen und der Oberhausener Tafel an:...

  • Oberhausen
  • 19.03.21
Ratgeber
Ulrike Kamps, Leiterin des Suchthilfezentrums Nikolausburg der Caritas in Ruhrort, setzt mit ihrem Team jetzt ein gut angekommenes Projekt fort.
Foto: Tanja Kiwitt

Caritas Suchthilfezentrum DU-Ruhrort
Unterstützung bei exzessiver Mediensucht

Im Caritas Suchthilfezentrum Nikolausburg in Ruhrort fand von Oktober 2020 bis Januar 2021 der erste Projektdurchlauf von „Digitale (Lebens-)Welten“ zum Thema exzessive Mediennutzung statt. Das Programm geht nun in die zweite Runde. Es spricht gezielt junge Erwachsene an, die ihren Medienkonsum kritisch hinterfragen möchten. Gemeinsam werden in der Gruppe Ideen für Alternativerlebnisse entwickelt und realisiert. Das Projekt lief trotz erschwerter Corona-Bedingungen erfolgreich an. Ein...

  • Duisburg
  • 07.03.21
Ratgeber
Ludger Thiesmeier, Leiter des Familienhilfezentrums in der Beratungsstelle der Duisburger Caritas, weiß, dass gerade im Lockdown viele Familien an die Grenzen ihrer Belastbarkeit geraten.
Foto: Larissa Braunöhler

Die Familienberatungsstelle der Duisburger Caritas hilft bei familiären Herausforderungen
Überfordert mit Homeschooling oder Stress mit dem Partner?

Insbesondere in der Lockdown-Zeit nehmen Schwierigkeiten in Familien und Partnerschaften zu: verändertes Freizeitverhalten (zu viel Medienkonsum, zu wenig im „Freien“), kaum Sozialkontakte, Betreuungsengpässe, Beziehungsprobleme, Homeschooling, zu viele verbale Auseinandersetzungen und weiteres mehr. Hier geraten Familien oftmals an ihre Grenzen. Deshalb weisen die Mitarbeitenden der Familienberatungsstelle des Caritasverbandes Duisburg an der Grünstraße 12 im Dellviertel ausdrücklich darauf...

  • Duisburg
  • 01.03.21
Ratgeber
Corona-Ausbruch: Die Lage entspannt sich zunehmend im Seniorenhaus St. Franziskus in Sundern.

Corona-Ausbruch
Lage entspannt sich im Seniorenhaus St. Franziskus

Der Caritasverband Arnsberg-Sundern teilt neue Information zur Corona-Lage im Seniorenhaus St. Franziskus:  Die Lage entspannt sich zunehmend. Das  Besuchsverbot sowie der Aufnahmestopp wurden durch die WTG-Behörde des Hochsauerlandkreises zurückgenommen. "Die Lage war doch neu und zunächst ungewiss", aber viele Hände haben helfend ins Rad gegriffen, um die große Herausforderung des Corona-Ausbruchs in den Griff zu bekommen", berichtet Anna Skoczynski, Pflegedienstleiterin, über die Situation...

  • Sundern (Sauerland)
  • 23.02.21
Ratgeber
Erzieherin Denisa Eforija baut gerade eine Leihbücherei auf, damit die Kinder des Familienzentrums St. Christophorus im Lockdown zu Hause lesen können.

Recklinghäuser Familienzentrum St. Christophorus verleiht Bücher an Kita-Kinder
Lesen im Lockdown

„Lesen ist ein großes Wunder“, so Marie von Ebner-Eschenbach. Und dieses Wunder möchte das Familienzentrum St. Christophorus des Caritasverbands Recklinghausen auch zu Lockdown-Zeiten seinen Kindern näherbringen. Und so wurde eine Leihbücherei ins Leben gerufen, die vor allem für die Kinder gedacht ist, die nun viel Zeit zu Hause verbringen müssen. Initiiert wurde die Bücherei von Erzieherin Denisa Efovija, die erst seit rund einem Monat im Familienzentrum arbeitet. „Bücher sind so wichtig für...

  • Recklinghausen
  • 15.02.21
Ratgeber
Unter Tel. 02361/ 2361 21219 ist die Ansprechpartnerin für die Sammlung, Kerstin Guth vom Caritasverband Recklinghausen, zu erreichen.

Recklinghäuser Familienzentrum St. Christophorus startet zweite Sammlung
Spendenaktion für Kroatien wird fortgesetzt

Bereits im Januar hatte das Familienzentrum St. Christophorus des Caritasverbands Recklinghausen für die Erdbebenopfer in Kroatien gesammelt. 150 Kisten mit Spenden wurden per LKW nach Petrinja gebracht. Jetzt startet das Team um Einrichtungsleiterin Kerstin Guth mit dem Sänger des Duos Fantasy, Freddy Malinowski, die zweite Sammlung. „Gebraucht werden Babynahrung, Windeln, Hausrat und Geschirr, kleine Elektrogeräte, wie Mixer oder Toaster, Tierfutter. Da die Spendenbereitschaft beim ersten Mal...

  • Recklinghausen
  • 09.02.21
LK-Gemeinschaft
Ein Betreuungsangebot für Senioren und an Demenz erkrankte Menschen.
2 Bilder

Es gibt noch freie Plätze
Neue cse-Tagespflege eröffnet in Burgaltendorf

Zum 1. Februar hält eine neue cse (Caritas Sozialdienst katholischer Frauen Essen - cse gGmbH)-Tagespflege Einzug in Burgaltendorf. Mit der Tagespflege Edith Stein bietet der Träger damit ein zweites Betreuungsangebot für Senioren und an Demenz erkrankte Menschen. Mitte Oktober 2020 fiel der Startschuss für die Einrichtung.  Mit einem Tag der offenen Tür am 1. Februar öffnet die neue cseTagespflege in der Mölleneystraße 26 in Burgaltendorf ihre Pforten. Zwischen 8 und 16 Uhr gestalten die Gäste...

  • Essen-Ruhr
  • 27.01.21
Vereine + Ehrenamt
In der bunt gemischten Runde fanden sich alle Altersklassen zwischen U30 bis Ü80 wieder.

Online-Angebot
Digitaler Kaffeeklatsch und Spieletreff ist erfolgreich gestartet

Das Online-Angebot „Kaffeeklatsch mal anders, das digitale Klön-Cafè“ des Caritasverbandes ist erfolgreich gestartet. Ziel war es, trotz Corona eine Möglichkeit zur Begegnung und Austausch zwischen Menschen zu schaffen. Insgesamt acht Teilnehmer hatten sich für den digitalen Kaffeeklatsch am vergangenen Montag angemeldet. Bei Fragen bezüglich der Installation der App konnte Ilka Mainka, Mitarbeiterin im Quartiersbüro Neukirchen-Vluyn des Caritasverbandes vorab erfolgreich Hilfestellung leisten....

  • Xanten
  • 24.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.