Christliches Hospiz Werden

Beiträge zum Thema Christliches Hospiz Werden

Vereine + Ehrenamt
Bei der Scheckübergabe (v.l): Dr. Cornelia Sack, Geschäftsführerin St. Josef Krankenhaus Werden, Kasimir Schlimok, Betriebsratsvorsitzender St. Josef Krankenhaus Werden, Franz K. Löhr, Geschäftsführer Christliches Hospiz Essen-Werden, Andrea Swoboda, Pflegedienstleitung Christliches Hospiz Essen-Werden.

Restcent-Spende unterstützt das Christliche Hospiz in Werden
Aktion des St. Josef-Krankenhaus

Die Restcent-Aktion hat bei den Mitarbeitern des St. Josef-Krankenhaus in Werden eine lange Tradition: Bei der Auszahlung des Monatsgehalts verzichtet ein Großteil von ihnen freiwillig auf die Cent-Beträge hinter dem Komma. Für den Einzelnen sind das nur kleine Beiträge im Monat, in der Summe können sie allerdings viel bewirken: 609,28 Euro kamen im Laufe des vergangenen Jahres auf diesem Weg zusammen. „Wir alle entscheiden gemeinsam über den Zweck der Gelder – in diesem Jahr möchten wir das...

  • Essen-Werden
  • 25.11.20
Vereine + Ehrenamt
Barbara Scharenberg (l.) und Hedwig Reinhard vom Förderverein der ökumenischen Hospizgruppe. 
Foto: Henschke

Beim Welthospiztag am 10. Oktober wird zugehört
Ein offenes Ohr

Am 10. Oktober ist Welthospiztag, initiiert durch die „Worldwide Hospice and Palliative Care Alliance“ und unterstützt von der Weltgesundheitsorganisation WHO. Ein offenes Ohr und Zeit zum Zuhören gibt es bei der ungewöhnlichen Aktion der „Gesprächsbänke“. Von 10 bis 13 Uhr sitzen ehrenamtliche Hospizbegleiter auf Bänken und warten auf Gesprächspartner: In Kettwig stehen die Gesprächsbänke an Weberbrunnen und Märchenbrunnen, Rathaus und Evangelischer Kirche. In Werden warten die Zuhörer am...

  • Essen-Werden
  • 30.09.20
Vereine + Ehrenamt
Der Männertreff serviert duftenden Kaffee und vieles mehr. 
Foto: Bangert
2 Bilder

Der ökumenische Männertreff lud zum Waffelbacken für die gute Sache
Aber bitte mit Sahne

Heute ist der große Tag: Waffelbacken und sehr viel mehr im Haus Fuhr. Koordinator Thomas Leven und seine 14 Mitstreiter legen sich in Zeug. Der ökumenische Männertreff trifft sich regelmäßig jeden dritten Mittwoch des Monats im Haus Heck. Ein Kreis vielseitig interessierter Männer findet gerade die Themenvielfalt der einzelnen Abende spannend: Ganz ungezwungen möchten irgendwas zwischen fünfzehn und vierzig Männer von tollen Referenten etwas lernen und dabei noch in Ruhe ein Bier genießen....

  • Essen-Werden
  • 05.12.19
Vereine + Ehrenamt
Hospiz-Geschäftsführer Franz K. Löhr und Pflegedienstleiterin Andrea Swoboda bei der Scheckübergabe durch Andreas Diekmann. 
Foto: Henschke

Spendenübergabe von EDEKA Diekmann für das Christliche Hospiz „Dorle-Streffer-Haus“
Im Herzen von Werden und im Herzen der Menschen

„Eine tolle Idee von Herrn Diekmann.“ Als der Werdener Kaufmann sich bei Franz K. Löhr meldete und von Pfandbons sprach, konnten beide noch gar nicht abschätzen, wie viel die Kunden des EDEKA-Marktes tatsächlich spenden würden. Es handelt sich ja um Kleinstbeträge, die man am Leergutautomaten mithilfe einer Wahltaste entweder auszahlen lässt oder einem guten Zweck spendet: Dem Christlichen Hospiz in Werden. Franz K. Löhr ist dort Geschäftsführer und strahlt nun mit der Pflegedienstleiterin...

  • Essen-Werden
  • 21.02.19
Ratgeber
Hospizgruppe informierte am Werdener Rathaus
2 Bilder

Die Angst vor dem Tod nehmen: Christliches Hospiz Werden informiert

Der Tod- für viele Menschen ist das ein Tabuthema. Sie haben Angst davor, dass sie oder Nahestehende irgendwann einmal sterben. Doch, dass wir gehen müssen, das ist sicher- und die Angst vor der Endlichkeit nehmen und vor allem Hilfe, wenn das Ende in Sicht ist zu bieten, gibt es beim christlichen Hospizverein Werden. Auf dem Werdener Markt möchten die Mitglieder des Hospizvereins anlässlich des Welthospiztages durch ihre Präsenz und Ansprache den Menschen die Angst nehmen. „Oft möchte man...

  • Essen-Werden
  • 17.10.16
Überregionales
Das Christliche Hospiz Werden an der Dudenstraße.
5 Bilder

„Die Würde auch im Sterben wahren“ Werdener Hospizarbeit stellt sich vor

Das schöne Wetter lockt, vorm Rathaus warten Luftballons auf die Kinder, Infomaterial und gute Gespräche auf die Erwachsenen. Das Christliche Hospiz und der Verein zur Förderung der ökumenischen Hospizgruppe sind mit einem Infostand präsent. Ein absolutes Tabu-Thema ist der Tod, dem sich Dorle Streffer, Franz Löhr und viele Mitstreiter tapfer stellen. Es ist wie so oft in Werden ein ökumenisches Projekt: Ein Kreis ehrenamtlicher Mitarbeiter aus den katholischen und evangelischen Gemeinden...

  • Essen-Werden
  • 13.10.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.