Clearingstelle

Beiträge zum Thema Clearingstelle

Politik

Gedanken zur Bundestagswahl
Wen kann man noch wählen? Achtung: Idee am Textende

Diese Frage ist so grundsätzlich nicht zu beantworten. Sie ist abhängig davon, was der Wähler erwartet, welche Themen ihm wichtig sind und wie groß sein Vertrauen in die Demokratie ist. Jede Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahl ist für mich persönlich eine Herausforderung. Es ist schon ein Unterschied, ob eine Partei die Belange in der Kommune lösen kann oder welche Partei Lösungen für meine Themen im Land oder Bund finden muss. Zur Bundestagswahl 2021 fällt mir auf: So schwer wie jetzt, war...

  • Recklinghausen
  • 11.06.21
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Haben für junge Menschen in Notlagen ein offenes Ohr: (v.l.) Larissa Reitzer, Anna Schürmann, Anika Stillger-Berchner (alle Diakonie) und Gerhard Benz (Koordinierungsstelle der Stadt).

„Jugend stärken im Quartier“
Hilfe für junge Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Zu Hause herrscht Stress, vielleicht hast du auch die Schule oder die Ausbildung geschmissen? Droht die Wohnungslosigkeit oder hast du kein gesichertes Einkommen und brauchst Hilfe bei Behördengängen? Einen Ausweg bietet das Projekt „Jugend stärken im Quartier". Das Projekt „Jugend stärken im Quartier“ unterstützt gezielt junge Menschen bis 26 Jahren in schwierigen Lebenssituationen und gerade im Übergang von Schule zum Beruf.Neben der Jugendberufsagentur (JBA) ist dieses Projekt ein weiterer...

  • Ratingen
  • 02.11.20
Politik

Clearingstelle kann Arbeit fortsetzen
490.000 € Förderung

Die vor drei Jahren mit Förderung des Landes aufgebauten Clearingstellen für Menschen ohne oder mit ungeklärtem Krankenversicherungsschutz können ihre Arbeit fortsetzen. Knapp drei Millionen Euro stellt das Land für den zweiten Förderzeitraum bis Herbst 2022 zur Verfügung. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat heute im Sozialen Zentrum an der Westhoffstraße den ersten Förderbescheid übergeben. Der Clearingstelle stehen damit für die nächsten drei Jahre 490.000 Euro zur Verfügung. „Es gibt...

  • Dortmund-City
  • 24.05.19
Politik
NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Mitte) eröffnete die neue Clearingstelle an der Bronnerstraße zusammen mit (von links) AWO-Geschäftsführerin Gudrun Wischnewski, den Mitarbeiterinnen der Clearingstelle Elena-Alina Cojocaru, Christina Hoffmann, Katharina Bleiker und Susanne Winter sowie Heike Lorenz, Leitende Sozialarbeiterin des Diakoniewerks Gelsenkirchen und Wattenscheid. Foto: Gerd Kaemper

Neue Clearingstelle in Gelsenkirchen kümmert sich um Krankenversicherung von Zugezogenen

Hoher Besuch am Mittwoch in Gelsenkirchen: NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Bündnis 90/Die Grünen) eröffnete die neue Clearingstelle zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung von zugewanderten EU-Bürgern an der Bronnerstraße 13. "Die Annahme, dass in Deutschland jeder Zugang zum Gesundheitswesen hat, ist falsch", sagte die Ministerin. So gebe es eine große Anzahl an zugezogenen EU-Bürgern, die weder krankenversichert sind noch über die finanziellen Mittel verfügen, sich selbst zu...

  • Gelsenkirchen
  • 22.09.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.