Contilia

Beiträge zum Thema Contilia

Ratgeber
Zur Zukunft des Philippusstifts hat die CDU einen Fragenkatalog erarbeitet.

CDU will in der BV dringende Fragen klären
Was passiert mit dem Philippusstift? - Frage jetzt Thema in der Bezirksvertretung

Als die Contilia GmbH Mitte Januar den Verkauf der Katholischen Kliniken Essen (KKE) bekanntgab, kam das als großer Schock. Erst Mitte 2018 hatte die Gesellschaft die KKE mit ihren drei Häusern Philippusstift, Marienhospital und St. Vinzenz Hospital übernommen. Jetzt wird gerätselt, wie es weitergeht, und auch die Bezirksvertretung IV wird sich in ihrer nächsten Sitzung am Dienstag, 11. Februar, um 17 Uhr mit dem Thema beschäftigen. von Alexander Müller „Dies stellt die Bevölkerung erneut...

  • Essen-Borbeck
  • 10.02.20
Politik
Oberbürgermeister Thomas Kufen plant einen Runden Tisch mit allen Krankenhäusern.

Runder Tisch mit Krankenhäusern geplant - Ratsfraktionen werden im Hauptausschuss informiert
Beteiligte arbeiten an Lösung für Contilia

Runder Tisch mit Krankenhäusern geplant Oberbürgermeister Thomas Kufen hat nicht lange gezögert: Nach Ankündigung der Contilia Gruppe, die Katholischen Kliniken Essen (KKE) GmbH veräußern zu wollen, hat Kufendas Gespräch mit den unterschiedlichen Prozessbeteiligten gesucht. Sowohl das Bistum Essen, die unterschiedlichen Akteure des Gesundheitsstandortes im Essener Norden, als auch die beteiligten Ministerien arbeiten gemeinsam mit der Stadtspitze an einer Lösung. Mit allen Krankenhäuser...

  • Essen-Borbeck
  • 17.01.20
LK-Gemeinschaft
Vom geplanten Verkauf der KKE GmbH betroffen: Das Philippusstift in Borbeck.

Gewerkschaft Ver.di fordert Stadt zur Vorsicht auf
Nicht in Privatisierungsfalle tappen

„Gesundheit darf nicht zur Ware werden! Gesundheitsversorgung gehört in die öffentliche Hand!“. Auch die Gewerkschaft ver.di schaltet sich in die Diskussion um den geplanten Verkauf der Contilia Kliniken im Essener Norder ein.   Henrike Eickholt, ver.di Geschäftsführerin im Bezirk Ruhr West, wendet sich strikt gegen weitere Privatisierungen von Kliniken. So geschehen in Oberhausen. Dort wurden die Katholischen Kliniken Oberhausen an die private Schweizer Unternehmensgruppe Ameos verkauft....

  • Essen-Borbeck
  • 16.01.20
Politik
Auch das Phlippusstift in Borbeck ist durch den Verkauf betroffen.

Stadt und Land sollen Überführung in öffentliche Hand prüfen
Linke fordert: KKE nicht an private Klinikgruppen verkaufen

Für DIE LINKE. Essen darf der von der Contilia beschlossene Verkauf der Katholischen Kliniken der KKG GmbH nicht zu einer Verschlechterung der Gesundheitsversorgung vor allem im Essener Norden und zu einer höheren Belastung der Beschäftigten führen. Gesundheitsversorgung ist Teil der Daseinsvorsorge, daher ist die Stadt Essen jetzt gefragt. „Deshalb ist es eine wichtige Frage, an wen die Contilia die Kliniken im Essener Norden verkauft“, so Gabriele Giesecke, Vorsitzende der Fraktion DIE...

  • Essen-Borbeck
  • 15.01.20
Politik
Thomas Kutschaty fordert gemeinsam mit seinen Essener SPD-Kollegen aus dem Bundes- und Landtag eine schnelle Lösung für eine gesicherte Gesundheitsversorgung im Essener Norden.

Gesundheitsversorgung darf nicht unter Contilia-Entscheidung leiden
SPD Politiker fordern schnelle Lösung für Bürger und Mitarbeiter

Die Wellen nach Bekanntwerden der Contilia-Pläne schlagen hoch. Vier Krankenhäuser im Essener Norden will die Träger GmbH verkaufen. Die Essener SPD-Abgeordneten aus Landtag und Bundestag Dirk Heidenblut MdB, Arno Klare MdB, Britta Altenkamp MdL, Thomas Kutschaty MdL sowie Frank Müller MdL sehen damit auch den Neubau des Marienhospitals gefährdet.   „Wir bedauern die Entscheidung der Contilia. Die Kliniken sind mit ihrem Angebot ein wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil, der...

  • Essen-Borbeck
  • 15.01.20
Politik
Auch Oberbürgermeister Thomas Kufen meldet sich in Sachen Contilia-Pläne zu Wort.

Sicherstellung der krankenhäuslichen Versorung hat absolute Priorität
Auch OB Kufen zeigt sich überrascht vom angekündigten Schritt der Contilia

Die Nachricht schlägt ein wie ein Bombe. Gestern Abend (13. Januar) hat die Contilia Gruppe  angekündigt, die Katholischen Kliniken Essen (KKE) GmbH nach rund eindreiviertel Jahren verkaufen zu wollen.  Auch Oberbürgermeister Thomas Kufen hat zu den Verkaufsplänen der Gruppe Stellung bezogen:"Der gestern durch den Aufsichtsrat der Contilia GmbH geschlossene Beschluss überrascht sehr. Ich bedaure diese Entwicklung und die neu entstandene Unsicherheit. Die Katholischen Kliniken Essen GmbH...

  • Essen-Borbeck
  • 14.01.20
Politik
Oliver Kern fordert die städtischen Verantwortlichen auf, zügig zu klären, ob die Stadt den Prozess nur beobachten oder aktiv mitgestalten will.

Versorgungssicherheit und Erhalt der Arbeitsplätze im Essener Norden
SPD: Stadt sollte Klinik-Übernahme ernsthaft prüfen

Nach der überraschenden Meldung, dass die Contilia die Katholischen Kliniken Essen GmbH (KKE) verkaufen möchte, steht für die Essener SPD der Erhalt der Arbeitsplätze an den drei heutigen Standorten sowie die Gesundheitsversorgung der Menschen im Essener Norden im Mittelpunkt. „Nach dieser Entwicklung müssen die städtischen Verantwortlichen nun zügig klären, ob die Stadt Essen den weiteren Prozess nur beobachten oder aktiv mitgestalten will“, bringt es Oliver Kern,...

  • Essen-Borbeck
  • 14.01.20
  •  1
Politik
Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Dirk Kalweit zeigt sich enttäuscht über die Pläne der Contilia zum Verkauf der KKE GmbH.

CDU kritisiert Pläne und fordert Bedingungen an neuen Investor zu stellen
Enttäuschung über Contilia-Entscheidung

Die Entscheidung des Aufsichtsrates der Contilia GmbH zum Verkauf der Katholischen Kliniken Essen GmbH stößt bei der CDU-Fraktion Essen auf großes Unverständnis. Hierzu erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Die CDU-Fraktion ist sehr enttäuscht über die Entscheidung der Contilia GmbH, die Katholischen Kliniken Essen GmbH nach nicht einmal zwei Jahren wieder verkaufen zu wollen. Monatelang wurde gestritten, gerungen und...

  • Essen-Borbeck
  • 14.01.20
Politik
Petra Hermann, sozialpolitische Sprecherin der FDP: Die Freien Demokraten reagierten überrascht auf die Pläne der Contilia.

Verwunderung über Verkaufspläne der Contilia Gruppe
FDP-Fraktion: Zukunft der Katholischen Kliniken Essen wichtige Versorgungsfrage

Die Freien Demokraten im Essener Stadtrat nehmen die Verkaufspläne der Contilia Gruppe ob der zuletzt vorgelegten Umstrukturierungs- und Neubaupläne der Krankenhäuser im Essener Norden verwundert zur Kenntnis und sehen die zukünftige Versorgungstruktur als wichtigstes Ziel bei den Verkaufsverhandlungen. „Die Ankündigung seitens der Contilia, von den bisherigen Plänen abzurücken und die aufgezeigte Neuaufstellung der medizinischen Klinikversorgung per Verkauf in dritte Hände zu legen, hat...

  • Essen-Borbeck
  • 14.01.20
LK-Gemeinschaft
Was wird aus dem Projekt "„Gesundheitsversorgung der Menschen im Essener Norden“ mit dem Neubau des Marienhospitals in Altenessen als Kernstück?

Contilia gibt Verkauf der Katholischen Kliniken Essen GmbH bekannt
Damit hat niemand gerechnet

Am Dienstag hatten die Mitarbeiter des Philippusstifts einen wichtigen Termin: Es gab eine Betriebsversammlung in den Räumen an der Hülsmannstraße. Dabei wurden die Fakten offengelegt. Bei der Aufsichtsratssitzung der Contilia wurde zu Wochenbeginn über die Zukunft der Katholischen Kliniken Essen Gmbh entschieden. Und die wird nicht unter dem Dach der Contilia stattfinden. Die KKE werden verkauft. von Christa Herlinger Die gemeinsame Geschichte der drei Kliniken im Essener Norden und der...

  • Essen-Borbeck
  • 14.01.20
  •  1
Ratgeber
Susanne Kalhöfer leitet die Koordinationsstelle für Pflege und Betreuung der Contilia mit Sitz an der Laarmannstraße.

Contilia bietet Vermittlung bei Beratungsbesuchen nach § 37.3 SGB XI an
Wer Fristen verpasst, dem drohen Kürzungen beim Pflegegeld

In Paragraph 37 SGB XI Absatz 3 ist er festgeschrieben, der verpflichtende Beratungseinsatz für Pflegegeldempfänger, die im häuslichen Umfeld leben. Damit sollen der Pflegebedürftige geschützt und die Pflegepersonen unterstützt werden. Die Pflegekassen möchte sichergehen, dass die Qualität der Pflege stimmt, der Pflegebedürftige optimal versorgt und nicht vernachlässigt wird. "Doch diese Verpflichtung stellt Patienten beziehungsweise deren Angehörige nicht selten auch vor eine große...

  • Essen-Borbeck
  • 07.12.19
LK-Gemeinschaft
Die Seniorin hat die Ausfahrt mit dem Trike in vollen Zügen genossen.

Für Bewohnerin des Seniorenstifts Kloster Emmaus ging Herzenswunsch in Erfüllung
Annegret gab nochmal richtig Gas

Ein Herzenswunsch geht in Erfüllung: Annegret Thomeczyk, Bewohnerin des Seniorenstifts Kloster Emmaus, hatte davon geträumt, noch einmal Motorrad zu fahren. Früher sei sie "leidenschaftlich mit ihrer BMW durch Essen gebrettert", so etwas wäre noch einmal schön. Diesen Wunsch trug das Seniorenstift der Christlichen Biker-Gruppe "Flying Angels" der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Essen-Altendorf vor und diese Truppe ließ sich nicht lange bitten. Mit zehn Trikebikes fuhren sie an der...

  • Essen-Borbeck
  • 13.10.19
  •  1
  •  3
Ratgeber
Susanne Kalhöfer

Frühzeitige Information liefert Antworten auf viele Fragen des Älterwerdens
Expertin mit jeder Menge Praxiserfahrung

Ihr Büro im Seniorenstift St. Franziskus an der Laarmannstraße hat sie bereits im vergangenen Jahr bezogen. Koordinationsstelle für Pflege und Betreuung in der Contilia Gruppe stand bis dato auf dem Türschild. Zum 1. Juli dieses Jahres hat sich das geändert. Seitdem gibt es die Pflegeberatung in der Contilia Gruppe. Ansprechpartnerin vor Ort ist Susanne Kalhöfer.  Die examinierte Krankenschwester und ausgebildete Pflegeberaterin bringt in die neue Aufgabe eine Menge Praxiserfahrung mit ein....

  • Essen-Borbeck
  • 14.07.19
Ratgeber
Carsten Preuß, Prof. Dr. Birgit Hailer und Dr. Dirk Albrecht konnten im Residenzsaal von Schloß Borbeck Antworten auf die meisten Fragen zur Zukunft des Gesundheitsstandorts Borbeck beantworten.
2 Bilder

Ab 2025 wird das Philippusstift in Gesundheitsquartier umgewandelt
Jetzt liegen die Karten auf dem Tisch

 „Wenn wir über Zukunft nachdenken – und dabei sprechen wir über die nächsten 30 Jahre – stehen wir vor großen Herausforderungen“. Dr. Dirk Albrecht, Geschäftsführer der Contilia GmbH, stellte im Schloß Borbeck jetzt das Konzept zur Neugestaltung von vier Gesundheitsquartieren im Essener Norden vor. Damit kommt endlich auch Licht ins Dunkel, was genau mit dem Borbecker Philippusstift passieren soll. Denn das wird ebenso wie Haus Berge und das St. Vincenz Krankenhaus in ein...

  • Essen-Borbeck
  • 04.03.19
Ratgeber
Sascha Ehmke gehört zu den ersten Patienten der neuen Station. Jessica Paul misst den Blutdruck.
2 Bilder

Interdisziplinäre Station C2 im Philippusstift komplett renoviert
24 Betten für 1 Million

In den letzten Monaten hatten die Handwerker das Sagen. Wände wurden versetzt, Nasszellen entkernt und komplett neu eingerichtet. Beispielsweise mit bodentiefen Duschen. Die Flure und Zimmer bekamen neue Oberböden, ein komplett neues Interieur. Alles wirkt offen, freundlicher und moderner. Eine Million Euro hat die Modernisierung und Renovierung der Station C2 im Philippusstift gekostet. Sascha Ehmke gehört zu den ersten Patienten. Der Essener Familienvater ist begeistert. "Ich bin das...

  • Essen-Borbeck
  • 17.02.19
Ratgeber
Prof. Dr. Birgit Hailer und Dr. Matthias Käunicke, Oberarzt und Leiter der Herz Katheter-Labore, werfen einen Blick auf die Pläne.
2 Bilder

Neue Zeiten fürs Philippusstift sollen zeitnah anbrechen
Wenig Konkretes zu den Contilia-Plänen

 20 Millionen Euro will die Contilia-Gruppe in die Hand nehmen. Mit der stolzen Investitionssumme sollen die Standorte St. Vincenz Krankenhaus in Stoppenberg und das Borbecker Philippusstift modernisiert werden. "Um dort nachhaltige, innovative und zukunftsfähige Medizin anbieten zu können", erklärt Thomas Kalhöfer, Ansprechpartner für die Unternehmenskommunikation der Gruppe. Dennoch ist die Verunsicherung, die Angst vor möglichen negativen Veränderungen im Stadtteil groß. Am...

  • Essen-Borbeck
  • 30.01.19
Vereine + Ehrenamt
Wie sieht die Zukunft für das Philippusstift nach Bekanntwerden der Contilia-Pläne aus? Durch den Abriss und Neubau des Marienhospitals in Altenessen wird sich auch in dem Haus an der Hülsmannstraße einiges ändern. Was genau, das soll auf Wunsch des Borbecker Bürger- und Verkehrsvereins auf einer Informationsveranstaltung vorstellt werden.
2 Bilder

Borbecker Bürger- und Verkehrsverein plant Infoveranstaltung zu Contilia-Plänen
Was passiert mit dem Philippusstift?

Noch weiß niemand so genau, was die Zukunft für das Borbecker Philippusstift bringen wird. Und dennoch schlagen die Wogen seit Wochen hoch. Nach Bekanntwerden der Contilia-Pläne von einer Neuordnung der Krankenhauslandschaft im Essener Norden, in deren Mittelpunkt der Abriss und Neubau des Altenessener Marienhospitals steht, machen Angst und Unsicherheit die Runde in Borbeck. "Es ist auch für uns alles sehr nebulös, was bislang über die Pläne für das Philippusstift bekannt geworden ist",...

  • Essen-Borbeck
  • 17.01.19
Ratgeber
Am Freitag, 21. September, geht der Campus-Tag Haus Berge in die zweite Runde.

2. Campus-Tag Haus Berge startet am Freitag

Nach dem erfolgreichen Debut im vergangenen Jahr laden das Seniorenstift Haus Berge und das Geriatrie-Zentrum Haus Berge anlässlich des Welt-Alzheimertags am 21. September zum 2. Campus-Tag Haus Berge ein. Vorträge, Workshops und Infostände Unter dem Motto „Neues und Bewährtes“ können betroffene Patienten, Angehörige und Interessierte von 14 bis 19 Uhr Vorträge, Workshops und Infostände besuchen. Auch ein Gedächtnis-Check kann vor Ort gemacht werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die...

  • Essen-Borbeck
  • 19.09.18
Überregionales
An der Laarmannstraße fand das diesjährige Contilia-Projekt „Jahrhundertstimmen“ jetzt seinen krönenden Abschluss. Ein Kalenderblatt erinnert auch zukünftig  an das besondere Gesangserlebnis mit „99 Luftballons“. Fotos: Debus-Gohl
12 Bilder

99 Luftballons im Seniorenstift St. Franziskus

Fröhlichen Gesang und rhytmisches Klatschen, das hört man im Seniorenstift St. Franziskus häufiger. Dieses Mal ist es jedoch etwas ganz besonderes: Das diesjährige Contilia-Projekt „Jahrhundertstimmen“ findet an diesem Nachmittag seinen krönenden Abschluss in der Einrichtung an der Laarmannstraße in Essen-Bedingrade. Von Rebecca Spielkamp Bei diesem Projekt präsentieren zwölf Chöre aus den Contilia Senioreneinrichtungen Lieder aus zwölf Jahrzehnten Musikgeschichte. Die jeweiligen Lieder...

  • Essen-Borbeck
  • 16.12.15
Überregionales
So soll der Neubau im Klostergarten in Schönebeck aussehen.

Geplanter Neubau am Kloster Emmaus stößt auf Kritik

Dass die Pläne, im Garten des Seniorenstifts Kloster Emmaus ein neues Mutterhaus für die Barmherzigen Schwestern der heiligen Elisabeth zu errichten, nicht uneingeschränkt auf Zustimmung stoßen, wurde bereits bei Vorstellung des Projektes im Dezember vergangenen Jahres deutlich. Vor allem die Anwohner der Bonnemannstraße äußerten Bedenken. Das zu erwartende Verkehrsaufkommen während der Bauphase, mangelnde Transparenz während des eigentlichen Planungsprozesses und die Lage des Neubaus...

  • Essen-Borbeck
  • 27.02.15
Überregionales
So soll der Neubau nach den Entwürfen des Architekten aussehen.
4 Bilder

Neubau am Kloster Emmaus: Ordensschwestern kehren nach Schönebeck zurück

Für viele wird es eine Rückkehr an die ehemalige Wirkungsstätte sein und dennoch ein absoluter Neubeginn. Direkt am Seniorenstift Kloster Emmaus entsteht ein Haus für 24 Schwestern des Ordens der Barmherzigen Schwestern von der heiligen Elisabeth. Der bisherige Ordenssitz, das Kloster in Schuir, wird aufgegeben. Dreigeschossig ist das neue Wohnhaus geplant, quer in den bisherigen Klostergarten hinein. „Dafür werden Teile des Gartens“, so räumte Contilia-Geschäftsführer Thomas Behler bei...

  • Essen-Borbeck
  • 05.12.14
Ratgeber
Thomas Behler und Marita Neumann in den hell und freundlich gestalteten Räumen der neuen Tagespflege.
3 Bilder

Neue Tagespflege für Menschen mit Demenz in Borbeck

Thomas Behler, Geschäftsführer der Contilia Pflege und Betreuung, sowie Einrichtungsleiterin Marita Neumann sind sich einig: Das Angebot der „Tagespflege und -betreuung Haus Berge“ am Standort an der Laarmannstraße ist einzigartig in Essen. Es richtet sich ausschließlich an Menschen mit Demenz oder anderen gerontopsychiatrischen Erkrankungen. Am 1. September geht es los. 24 Betreuungsplätze stehen zur Verfügung. „Da die Menschen nicht jeden Tag zu uns kommen werden, gehen wir davon aus,...

  • Essen-Borbeck
  • 12.08.14
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.