Corona-Krise 2020

Beiträge zum Thema Corona-Krise 2020

Kultur
Um auf ihre schwierige Situation in der Corona-Krise aufmerksam zu machen, starten zwei Dortmunder Kulturorte eine Kunstaktion: Sie werden zu Fußballclubs, denn die interessierten in Dortmund immer. Im Bild Julian Gauda als Jörk Trenner, Trainer des SpvG Rekorder bei der Präsentation der Teams, die Sonntag erstmals spielen.

Kunstprojekt der von der Pandemie getroffenen Dortmunder Kulturorte
„Dann spielen wir halt auch Fußball“

Trotz Sommerpause wird in Dortmund endlich wieder Fußball gespielt. Nicht der große BVB startet in die Saison, sondern zwei Kulturinstitutionen, der Rekorder in der Nordstadt und das Salon Atelier im Unionviertel, treten am Sonntag, 26.Juli, um 15 Uhr gegeneinander an. Eigentlich bereichern die beiden Institutionen das Kulturleben der Stadt mit Ausstellungen, Konzerten und anderen Formaten. Doch aufgrund der Corona-Pandemie können sie ihre Türen gerade nicht öffnen. Um auf die schwierige...

  • Dortmund-City
  • 27.07.20
Wirtschaft
Ausbildung in einer Bäckerei: Die Gewerkschaft NGG fordert Betriebe auf, Fördermittel zu nutzen und auch in Krisenzeiten weiter auszubilden.

Zahl der Ausbildungsplätze in Dortmund gesunken
Sorge um Generation Corona

Vor dem Start des neuen Ausbildungsjahres hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) vor gravierenden Folgen der Pandemie für Berufsanfänger in Dortmund gewarnt. Bereits im ablaufenden Lehrjahr hätten viele Firmen die betriebliche Ausbildung deutlich zurückgefahren oder ganz eingestellt. Nach Angaben der Arbeitsagentur sank die Zahl der angebotenen Ausbildungsplätze in der Stadt zwischen Oktober und Juni um 5,6 Prozent im Vergleich zu 2019. „Trotz Krise sollten die Unternehmen...

  • Dortmund-City
  • 27.07.20
Politik

Anke Staar: Einheitliche Regeln zum Schulstart bei Vollbetrieb in Dortmund nach den Ferien
StadtEltern-Vorsitzende fordert Planungssicherheit

Sicherheit für Dortmunder Familien, wenn die Schule wieder beginnt, fordert die StadtEltern-Vorsitzende Anke Staar sowie einheitliche transparente Regelungen für Infektionsfälle und Tests. Die Kultusministerkonferenz habe ein nichtssagendes Hygienekonzept aufgestellt und die Strategien den Ländern überlassen, die Verantwortung den Gesundheitsämtern. "Es ist begrüßenswert, dass Schulministerin Yvonne Gebauer verlangen will, dass bei auftretenden Infektionen in einer Schule alle am...

  • Dortmund-City
  • 23.07.20
Ratgeber
Dr. Frank Renken, Leiter des Gesundheitsamtes.
  2 Bilder

Stadtbezirk liegt mit 207 Corona-Virus-Fällen vorn / Test-Nachfrage wird zum Ferienende steigen
Nordstadt bekommt Teststelle

Recht unterschiedlich entwickelt sich die Infektion mit dem Corona-Virus in den Stadtbezirken, die mit Rückkehrern aus dem Skiurlaub im Süden der Stadt begann. Der Leiter des Gesundheitsamtes Dr. Frank Renken erläutert: "Seit etwa vier Wochen hat sich das Infektionsgeschehen in Dortmund anhaltend verändert. Bis dahin waren die Stadtbezirke zwar nicht gleichmäßig betroffen, aber es waren auch keine anhaltenden Schwerpunkte erkennbar. In den letzten vier Wochen sind dem Gesundheitsamt jedoch...

  • Dortmund-City
  • 23.07.20
Wirtschaft

Dortmunder Weiterbildungsinstitut WbI lädt zu kostenlosen Workshops ein
Zukunft der Veranstalter

Die Veranstaltungsbranche war die erste, die hart von der Corona-Krise getroffen wurde. Und sie wird mit den Auswirkungen wahrscheinlich auch am längsten und schwersten zu kämpfen haben. In Dortmund sind alle Großveranstaltungen zunächst bis zum 31. August 2020 untersagt. „Unternehmen aus den Bereichen Messe und Event, aber auch Caterer, Konzertveranstalter, Künstler und Einzelun­ternehmer haben seit dem 10. März innerhalb weniger Tage ihre gesamten Auftragsbestände verloren. Wie es...

  • Dortmund-City
  • 20.07.20
Wirtschaft
Schwere coronabedingte Einbußen muss die Hotelbranche verkraften.

Dortmund: 86 % weniger Gästeankünfte im Mai
Pandemie trifft Hotels

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie macht der Tourismusbranche schwer zu schaffen. Wie als Statistisches Landesamt mitteilt, lag die Zahl der Übernachtungen im Mai nur bei 27.514 im Vergleich zum Mai 2019 mit 120.492. Nur 10.633 Gäste reisten an, statt 75.053 im Vergleichszeitraum. Laut Statistik verfügt Dortmund über 7.701 Betten in 64 Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten sowie 75 Camping-Stellplätze. Im Mai waren nur 16,9 % der Betten belegt.

  • Dortmund-City
  • 20.07.20
Kultur
"Super-Nova" wurde zuletzt bei Holiday On Ice aufgeführt.

Termin in der Westfalenhalle Dortmund verschoben
Eisshow erst im März 2022

Eiskunstlauf in Perfektion, atemberaubende Kostüme und Bühnenbilder, dafür steht Holiday On Ice, die weltweit tourende Eisshow, die regelmäßig mehr als eine halbe Million Besucher begeistert. Das Unternehmen sagt geplante Vorführungen vom 22 bis 24. Januar 2021 wegen der Corona-Beschränkungen ab. Aktuell wird eine neue Show für die Saison 2021/2022 erarbeitet: Vom 17. bis zum 20. März 2022 wird Holiday On Ice mit sieben Shows in der Westfalenhalle gastieren.

  • Dortmund-City
  • 20.07.20
Wirtschaft
Thomas Westphal (3.v.l.), Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, und Dirk Schaufelberger (M.), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund, übergaben den Gewinn an (v.l.) Monika Stosik, das Allegro, David Ehwein, Coiffeur Thadeusz, Kornelia Berger, zum Bürgerkrug, Heike Regener, meineHeimat.ruhr und Appoline Johr-Schlünder, Mirelda & Herr Bratskartoffel.

Virtuelle Dortmund-Map „Dortmund, wir stehen hinter dir!“ untertützt Firmen
760.000 € für Unternehmen

Mit über 760.000 Euro wurden von der Coronakrise betroffene Unternehmen über die virtuelle Dortmund-Map „Dortmund, wir stehen hinter dir!“ bisher unterstützt. Für 20 der registrierten Unternehmen gab es nun noch einen Grund zur Freude. Sie hatten Losglück und erhalten zusätzlich je 1.000 Euro von der Sparkasse. „Die Initiative der Wirtschaftsförderung haben wir von Beginn an gerne unterstützt“, sagt Dirk Schaufelberger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund. „Die Dortmunder haben in...

  • Dortmund-City
  • 20.07.20
Ratgeber
Heute wurden in  Dortmund 14  positive  Corona-Tests beim Gesundsheitsamt gemeldet.

Zur Corona-Warn-App wurden bislang kaum Anfragen an das Dortmunder Gesundheitsamt gerichtet
Noch kein App-Fall gemeldet

"Es ist kein Fall bekannt, bei dem die Warn-App tatsächlich ein hohes Risiko 'rot' angezeigt hat", berichtet Stadt-Sprecherin Anke Widow. Jedoch werde der Nutzer der neuen App, auch bei einem erhöhten Risiko, wenn die Anzeige auf "rot" schaltet, an den Hausarzt verwiesen. In Sachen „Coronavirus“ lässt sich für Dortmund folgendes Update geben:Am heutigen Donnerstag, 16.7., sind 14 positive Testergebnisse hinzugekommen. Somit liegen seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund...

  • Dortmund-City
  • 16.07.20
Reisen + Entdecken
Ab sofort kann auch der Amour-Leopard im Zoo eine Stunde länger besucht werden, geöffnet ist von 10 bis 17.30 Uhr.

Dortmunder Tierpark öffnet zuvor gesperrte Bereiche
Zoo wieder teurer und länger geöffnet

Der Zoo hatte nach der Corona bedingten Schließung die Eintrittspreise aufgrund der Einschränkungen durch die Hygiene- und Abstandsregelungen halbiert. Inzwischen sind zuvor gesperrte Bereiche der Klein- und Großkatzen wieder zugänglich und begehbare Gehege wieder geöffnet. Daher passt der Zoo die Eintrittspreise an. Der Eintritt für Erwachsene beträgt jetzt 7 Euro (statt regulär 8,50 Euro) für Kinder und Jugendliche 4,50 Euro, für einen Erwachsener und bis zu vier minderjährige Kinder 12 Euro...

  • Dortmund-City
  • 16.07.20
Kultur
Musik in der Dortmunder Thier Galerie?  warum nicht, Platz genug gibt's abends im Parkhaus, um Coronaschutz-Regeln einzuhalten.

1. Parkhauskonzert am 13. Juli in der Thier Galerie in Dortmund
Veranstalter bespielen neue Bühne

Eine kleine Gruppe von Veranstaltern hat sich zusammengeschlossen und sich überlegt, wie Künstlern eine Bühne geboten und den Menschen Kultur trotz Corona zu ermöglicht werden kann. Dabei ist die Idee der Parkhauskonzerte entstanden, die nun durch Österreich und Deutschland touren werden, ein Halt ist dabei Graz. Ein Konzertsaal wird durch ein halboffenes Parkhaus ersetzt, und das Publikum auf exklusive Parklücken verteilt – so kann der Sicherheitsabstand gewahrt werden. Die...

  • Dortmund-City
  • 11.07.20
Ratgeber
Die Dortmunder Arbeitsagentur informiert. Wenn der Anspruch auf Arbeitslosengeld I zwischen Mai und Dezember 2020 enden würde,  wird die Bezugsdauer automatisch verlängert.

Arbeitslosengeld I läuft weiter: Bewilligung erfolgt automatisch
Bescheide werden Ende Juli versandt

Aufgrund der außergewöhnlichen Situation auf dem Arbeitsmarkt haben diejenigen, die bereits vor der Krise arbeitssuchend waren und Arbeitslosengeld I bezogen, derzeit geringere Aussichten auf eine neue Beschäftigung. Hinzu kommt, dass die Vermittlungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit aufgrund des Gesundheitsschutzes aktuell eingeschränkt sind. Daher wird das Arbeitslosengeld I für diejenigen um drei Monate verlängert, deren Anspruch zwischen dem 01. Mai und 31....

  • Dortmund-City
  • 10.07.20
Reisen + Entdecken
Auch Erdmännchen warten auf Besuch.

Noch freie Plätze im Kinderprogramm des Dortmunder Zoos
Ferien im Zoo

Der Zoo Dortmund öffnet seit dieser Woche, einhergehend mit der gültigen Fassung der Coronaschutzverordnung, wieder die begehbaren Tiergehege sowie die bis dato gesperrten Bereiche bei den Katzen. Damit können Besucher des Zoos die Ibis-Voliere, das Felskänguru-Gehege und den Streichelzoo wieder betreten sowie den Jaguarundis, den Oncillas, den Nebelpardern und dem Amurleopard vor den Gehegen einen Besuch abstatten. Der Zoo bittet dabei, die aus der Coronaschutzverordnung hervorgehenden...

  • Dortmund-City
  • 09.07.20
Sport
Dortmunder Fans spektakulärer Show-Einlagen müssen sich bis zum Januar 2022 gedulden- dann gibt es drei Tage Show und Rennsport in der Westfalenhalle.
  2 Bilder

Spektakuläres Event im Januar 2022 in der Westfalenhalle Dortmund
Dortmunder Supercross 2021 abgesagt – neuer Termin für 2022 steht fest

Keine leichte Entscheidung und doch nicht anders möglich: Das 38. ADAC Supercross in Dortmund muss wegen Corona leider ausfallen. Ursprünglich waren im Januar 2021 wieder drei Tage Vollgasaction mit Racing vom Allerfeinsten, atemberaubendem Freestyle und fulminanter Lasershow in der Westfalenhalle geplant.  Auch das Supercross-Event in Stuttgart ist wegen der Pandemie abgesagt. Mit dem 5.-6. November 2021 und dem Wochenende 14.-16. Januar 2022 stehen die Termine für Stuttgart und Dortmund...

  • Dortmund-City
  • 09.07.20
Politik
"Terre des femmes". die Dortmunder Städtegruppe weist darauf hin, dass die Öffnung von Bordellen vor allem den Freiern, den Zuhältern und den Bordellbetreibenden nutzt.

Terre des femmes Dortmund begrüßt Urteil, Bordelle weiter zu schließen: Unterstützung und Ausstieghilfen nötig
Frauen informieren auf der Linienstraße

Die Städtegruppe Dortmund von "Terre des femmes" begrüßt das Urteil des Oberverwaltungsgerichts vom 25.Juni, dass durch die Corona Schutzverordnung keine „sexuellen Dienstleistungen“ in Prostitutionsstätten, Bordellen und ähnlichen Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen erbracht werden dürfen. Das heißt, dass die Bordelle in der Linienstraße nach wie vor geschlossen bleiben. Stellungnahme (Simone Kleinert, Koordinatorin Städtegruppe Dortmund): "..In der letzten Zeit interessieren sich die...

  • Dortmund-City
  • 06.07.20
Sport
Nachdem bereits die letzten Monate an echte Events nicht zu denken war und auch in Zukunft keine Großevents stattfinden dürfen, bietet der SOLO Run endlich wieder ein „reales“ Laufformat  – natürlich unter der Einhaltung aller Abstandsregeln!
  2 Bilder

Mit Abstand am 12. Juli auf Phoenix West in Dortmund
Lauf-Event geplant

Erst vor kurzem hat die Bundesregierung vermeldet, dass Großveranstaltungen bis Ende Oktober untersagt bleiben. Für die Läuferinnen und Läufer im Ruhrgebiet gibt es jedoch eine tolle Alternative: Am 12. Juli organisieren Hauptsponsor innogy und die Initiatoren Laufsport bunert sowie die BIG direkt Krankenkasse das erste Laufevent seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie auf dem Phoenix-West-Gelände. Läufer können nacheinander und mit Abstand gegen die Zeit laufen, getreu dem Motto „spezielle...

  • Dortmund-City
  • 02.07.20
Wirtschaft
 DSW21 Verkehrsvorstand Hubert Jung.

Dortmunder Verkehrsunternehmen erleichtert über Hilfen des Landes NRW
DSW21 begrüßt Corona-Rettungsschirm

Mit großer Erleichterung und Zustimmung haben die Dortmunder Stadtwerke – DSW21 die Entscheidung der nordrhein-westfälischen Landesregierung zur Kenntnis genommen, einen Corona-Rettungsschirm für die Verkehrsunternehmen aufzuspannen. Nachdem die Bundesregierung Anfang Juni im Rahmen ihres Konjunkturpakets bereits 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt hatte, um die Corona-bedingten Erlöseinbrüche im ÖPNV zu kompensieren, sagt das Land NRW jetzt in einem ersten Schritt weitere 200 Millionen Euro zu...

  • Dortmund-City
  • 02.07.20
Reisen + Entdecken
Abo-Tickets können in Ferien erweitert genutzt werden.

Abo-Kunden der DSW 21 und Inhaber des VRR-Sozialtickets dürfen weiter fahren
Dankeschön-Aktion

Als Abo-Kunde an den Wochenenden mit der ganzen Familie durch NRW reisen: Dies ist eine der Ticket-Erweiterungen im Rahmen der NRW-Sommerferienaktion. Damit bedanken sich der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und die im Verbund zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen wie DSW21 bei ihren Stammkunden für die Treue und das Vertrauen während der Corona-Pandemie. Die Zusatznutzen, die seit Beginn der Sommerferien bis Dienstag (11. August 2020) für alle VRR-Abo-Kunden und Nutzer des VRR-Sozialtickets...

  • Dortmund-City
  • 29.06.20
Kultur
Die TU-Studierenden vor der Nachholklausur in der Westfalenhalle 3: Jedem Prüfling wurde vor der Klausur ein fester Sitzplatz zugeordnet.
  2 Bilder

Klausuren der TU Dortmund starteten in der Westfalenhalle 3
Strikter Infektionsschutz

TU-Studierende schreiben Klausuren in der Westfalenhalle 3 Deutsch als Zweitsprache – unter diesem Thema stand die Klausur, die über 700 Studierende der TU Dortmund jetzt geschrieben haben. Erstmals in der Universitätsgeschichte war die Klausur in die Westfalenhalle 3 verlegt worden. Geschätzt 7500 Studierende werden dort in diesen Tagen ihre schriftlichen Arbeiten ablegen – begleitet von einem ausgeklügelten Hygienekonzept, das Ansteckungen mit dem Coronavirus vermeiden soll. Grund für die...

  • Dortmund-City
  • 25.06.20
  •  1
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Anja Butschkau (2. Von links) mit den Ehrenamtlichen der Begegnungsstätte Bittermark Karin Berghoff, Brigitte Westphal und Birgit Bode.

Begegnungsstätten in Dortmund planen schrittweise Öffnung ab dem 1.Juli
Voraussichtlich bald persönliche Begegnungen möglich

Die Begegnungsstätten in Dortmund stehen vor der schrittweisen Öffnung ab dem 01.07.2020: Das zumindest ist das Signal der Stadt und die Ehren- und Hauptamtlichen der AWO-Begegnungsstätten bereiten sich vor. Wie in vielen Lebensbereichen Lockerungen eingesetzt haben, soll dies jetzt auch für alle städtischen und verbandlichen Begegnungsstätten geschehen. Das stellt die AWO als Träger von 44 Treffs und Begegnungsstätten vor Herausforderungen, bei der besonders von den vielen Ehrenamtlichen...

  • Dortmund-City
  • 25.06.20
Vereine + Ehrenamt
Daniel Reinhart vom DRK-Einkaufsdienst übergibt Erika Schiller den Einkauf.

Ehrenamtliche springen in Dortmund ein, wenn man die Wohnung nicht verlassen soll
Mehr als 100 Einkäufe durch das DRK

Seit Mitte März kaufen die ehrenamtliche Helfer vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Kreisverband Dortmund nun schon für Dortmunder ein, die ihre Wohnung aufgrund der Corona-Pandemie nicht verlassen sollen. Über 100 Einkäufe wurden in dieser Zeit getätigt. In Spitzenzeiten war der DRK Einkaufsdienst mit vier Zweier-Teams unterwegs, um die Menschen mit Alltagseinkäufen zu unterstützen. Erika Schiller ist dankbar für die Unterstützung des Roten Kreuzes: „Das machen die alle ehrenamtlich. Mir ist...

  • Dortmund-City
  • 25.06.20
Vereine + Ehrenamt
Die Studierenden der HSPV verzichten zugunsten von "Gasthaus" und "Seebrücke" auf die Rückzahlung von Geldern, die sie für ihre Graduiertenfeier eingezahlt hatten.

Unterstützung für zwei Initiativen in Dortmund
Polizei-Studenten spenden Geld für Feier an Initiativen

Auch die Graduierungsfeiern der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)  Studierenden sind von der Corona-Krise betroffen. Aus diesem Grund entschieden sich die Studierenden des Studienortes Dortmund dafür, bereits für ihre Abschlussfeier eingesammeltes Geld an zwei lokale Initiativen zu spenden. Die Summe in Höhe von 2.800 Euro geht zu gleichen Teilen an die ökumenische Wohnungslosen-Initiative „Gasthaus statt Bank“ und die Bewegung „Seebrücke“,...

  • Dortmund-City
  • 20.06.20
Ratgeber
Über Möglichkeiten des Zuverdienstes zum Kurzarbeitergeld informiert die Agentur für Arbeit Dortmund.

Kurzarbeitergeld: Zuverdienst möglich
Hilfen für Arbeitnehmer

Zum Gesetz zur weiteren Abfederung der sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie (Sozialschutzpaket II), welches am 15. Mai im Bundesrat verabschiedet und am 28. Mai im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde, informiert die Agentur für Arbeit: Dabei geht es um Änderungen zur Höhe des Kurzarbeitergeldes und den Möglichkeiten des Hinzuverdienstes während der Kurzarbeit. Für Beschäftigte, die ihre Arbeitszeit um mindestens 50 Prozent reduziert haben, steigt das Kurzarbeitergeld...

  • Dortmund-City
  • 19.06.20
Ratgeber
Das Seniorenbüro in Brackel.

Nach Terminvereinbarung beraten Mitarbeiter in Dortmund wieder persönlich
Seniorenbüros öffnen wieder

Seit dem 17. Juni sind die Seniorenbüros wieder geöffnet:  Nach Terminvereinbarung beraten die Mitarbeiter wieder persönlich zu allen Anliegen rund ums Älterwerden. Besucher benötigen einen Mund-Nasen-Schutz, müssen Abstand halten und dürfen nur einzeln zur Beratung kommen, es sei denn, sie werden von Betreuern, Rechtsbeiständen oder Dolmetschern begleitet. Eine Plexiglaswand zwischen Besucher und Mitarbeiter sorgt dafür, dass der Mundschutz beim Gespräch abgenommen werden kann....

  • Dortmund-City
  • 18.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.