Corona Virus

Beiträge zum Thema Corona Virus

Blaulicht
Auch im Laufe des heutigen 9. April ist die Zahl der neu positiv auf den Corona-Virus getesteten Personen auf Bezirks- und Kreisebene eher gering gestiegen. Für Gladbeck wird aber ein Anstieg der Neu-Infizierten von 11 Menschen gemeldet.

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 9. April um 17 Uhr liegen vor
Infizierten-Zahl in Gladbeck auf 89 gestiegen

Die leicht positive Entwicklung in Sachen Corona hat auch am heutigen Donnerstag, 9. April, ihre Fortsetzung gefunden: Bei der Zahl der Corona-Erkrankten gab es auf Kreis- als auch Bezirksebene nur eher geringe Steigerungszahlen. Insgesamt gibt es aktuell (Stand 9. April, 15.45 Uhr) in Gladbeck nun 89 an Corona Erkrankte. Hinzu kommen natürlich die 2 verstorbenen Seniorinnen. Weitere Angaben zu den vor Ort Erkrankten (Schwere der Infektion/Angabe des Stadtteils) gibt es von offizieller Seite...

  • Gladbeck
  • 09.04.20
  •  2
Kultur
Auf dem Bild von links: Mitarbeiter und Werberingvorstand freuten sich über die zügige Hasen-übergabe im Louise Schröder Zentrum. Dieter Sundermeier (GF Werbering), Birgit Langer (Leitung Zentrum 60+ Zollverein), Thomas Spilker (Schatzmeister Werbering), Colin Becker (Leitung Louise-Schröder-Zentrum) Silvia Blaskowski (Vorsitzende AWO Katernberg), Johannes Maas (Vorsitz. Werbering)

Nette Osterüberraschung am Louise -Schröder Zentrum.
Katernberger Werbering Osterhasen überraschen Seniorinnen und Senioren

Gestern Abend fand der zweite Digitale Nachbarschaftstreff „Katernberg; Zusammen Zuhause“ statt. Es wurde u.a. über die Situation im Louise-Schröder-Zentrum informiert und gesprochen. In Anlehnung an die Schokohasen-Spenden  Aktion des Freundeskreises um Ricarda Stauder und dem Jugendhilfenetzwerk Thomas Rüth wurde angeregt , die beiden für eine gleiche Aktion für die Bewohner des Louise-Schröder-Zentrums zu gewinnen. Noch während des einstündigen Internettreffens gab es jedoch die spontane...

  • Essen-Nord
  • 09.04.20
Ratgeber

Die Stadtverwaltung sperrt über die Ostertage weitere Ansammlungspunkte in Bottrop
Sowohl die Parkplätze an der Halde Haniel als auch Bereiche am ZOB werden gesperrt

Aufgrund der Überprüfung beliebter Treffpunkte in Bottrop, wurde bereits der Freizeitbereich „Grafenmühle“ für den Zeitraum der Ostertage gesperrt. Der Krisenstab der Stadt hat heute (09.04.) darüber hinaus beschlossen, zwei weitere Ansammlungspunkte zu sperren. Ab heute (09.04.) werden an der Halde Haniel die Parkplätze auf dem Bottroper Stadtgebiet bis einschließlich Ostermontag (13.04.) komplett abgesperrt. Dazu zählt auch die Parkmöglichkeit „Schachtanlage“ auf dem RAG-Gelände. Damit...

  • Bottrop
  • 09.04.20
Ratgeber

Stadt sperrt sämtliche Zufahrtsstraßen
Kein Biker-Treff "Zur Grafenmühle"

Da der Stadt und dem Kommunalen Ordnungsdienst vermehrt Verstöße gegen das Kontaktverbot am Biker-Treff „Zur Grafenmühle“ gemeldet wurden, hat die Stadtverwaltung nach einem Vor-Ort-Termin entschieden, dass die Verkehrssperrungen dort nochmals ausgeweitet und alle Zufahrten jetzt gesperrt werden. An den großen Zufahrtsstraßen „Alter Postweg/ Zur Grafenmühle“, „Bottroper Straße/ Vossundern“ und „Schneiderstraße/ Vossundern“ wurden große Hinweisschilder aufgestellt, die die Verkehrsteilnehmer...

  • Bottrop
  • 09.04.20
Ratgeber

Haus- und Nahrungsergänzungsmittel kein Schutz vor Coronavirus
Heilversprechen sorgfältig prüfen

Bei der Frage, wie man sich selbst am besten vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus schützen kann, gehen viele Menschen im Internet und in ihren sozialen Netzwerken auf die Suche nach hilfreichen Tipps und Mitteln, die gegen eine Coronaviren-Infektion helfen. Zum großen Teil stoßen Ratsuchende dort auf haarsträubenden Unsinn und wirkungslose Produktempfehlungen. “Falschinformationen zur angeblich wirksamen Virenabwehr werden von Scharlatanen gestreut und verbreitet, die Ratsuchenden das...

  • Bottrop
  • 09.04.20
Ratgeber
So sehen die Schutzmasken aus, die der Gladbecker Verein "Primus" auf Anfrage für Arzt- und Pflegepersonal sowie ehrenamtliche Helfer herstellen würde.

Gladbecker Verein möchte in Corona-Zeiten unterstützen
"Primus" bietet Produktion von Schutzmasken an

Eine besondere Hilfsaktion in der Corona-Krise bietet der Verein "Primus" mit Sitz an der Lambertistraße in Gladbeck-Mitte an: Dort ist man bereit, Aufträge für die Anfertigung von Mund- und Nasenschutzmasken auszuführen. Der Verein begründet sein Angebot damit, dass man in der aktuellen Situation Unterstützung für das Gladbecker Stadtgebiet anbieten wolle. Auch wenn das nur ein geringer Beitrag im Vergleich zum Einsatz von Ärzten und Pflegepersonal sowie anderer Mitmenschen sei, die Tag und...

  • Gladbeck
  • 09.04.20
  •  1
  •  1
Ratgeber
Die beliebten Tretboote am Kemnader See dürfen nicht ablegen.

Ruhrverband bittet Erholungssuchende
Meiden Sie an Ostern die Freizeit-Hotspots!

Die Corona-Ansteckungswelle macht auch an den Ostertagen keine Pause. Der Ruhrverband appelliert deswegen an die Menschen in der Region, die Talsperren im Sauerland und die Stauseen im Ruhrverlauf trotz des vorausgesagten schönen Wetters zu meiden. Bereits am vergangenen Wochenende kam es besonders am Essener Baldeneysee und an der Möhnetalsperre zu unerwünschten Menschenansammlungen, die die Ausbreitung des Coronavirus unnötig begünstigen. Wegen des erhöhten Aufkommens an...

  • Witten
  • 09.04.20
Blaulicht
Auch in den letzten Stunden ist die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen nur leicht gestiegen. In Gladbeck wurden allerdings vier neue Fälle gezählt.

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 9. April um 10.35 Uhr liegen vor
Erneut nur leichte Steigerung der Infizierten-Zahl in der Region

In den letzten Stunden ist die Zahl der Menschen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, im Kreis Recklinghausen erneut nur leicht gestiegen. Im Kreis Recklinghausen wurden, Stand 9. April, 10.35 Uhr, (in den Klammern die Fallsteigerung im Vergleich zu der Meldung vom Abend des 8. April) in den Städten Gladbeck 78 (+ 4) Infektionen, 2 (unverändert) Todesfälle sowie 30 (unverändert) Gesundete. Dorsten 125 (+ 8) Infektionen, 2 (unverändert) Todesfälle sowie 62 (+ 1)...

  • Gladbeck
  • 09.04.20
Ratgeber

Corona
295 Fälle im EN-Kreis, davon 152 gesundet, 18 stationär

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es aktuell (Stand Mittwoch, 8. April, 16 Uhr) 295 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 152 als genesen. Innerhalb eines Tages ist die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, damit um 10 gestiegen. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit 18 Corona-Patienten. 3 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, davon werden 2 beatmet. Die aktuell 140 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (3), Ennepetal (2), Gevelsberg...

  • Witten
  • 09.04.20
Natur + Garten

Einheimische Fledermäuse sind nicht mit SARS-CoV 2 infizier
Einheimische Fledermäuse sind nicht mit SARS-CoV 2 infizier

Einheimische Fledermäuse und SARS-CoV 2 In den Medien werden Fledermäuse regelmäßig als der Ursprung des neuartigen humanen Virus SARS-CoV 2 (SARS-Coronavirus 2) bezeichnet. Diese oft reißerische und stark vereinfachte Darstellung eines komplexeren Sachverhalts erzeugt falsche Vorstellungen, grundlose Vorbehalte und zunehmende Antipathien gegenüber einheimischen Fledermäusen. Fledermäuse aufgrund einer vermeintlichen Gesundheitsgefahr zu bekämpfen, ist völlig unbegründet und zudem in...

  • Gladbeck
  • 09.04.20
Ratgeber

Schon drei Corona-Tote

Das Corona-Virus hat in Bottrop inzwischen drei Todesopfer gefordert. Bereits am 25. März war ein 61-jähriger Mann ohne Vorerkrankungen gestorben, am Montag und Dienstag wurden die zwei weiteren Fälle bekannt. Stand 9. April: 78 nachgewiesene Coronavirus-Fälle (Brutto) 30 Personen davon sind wieder gesund 3 Personen davon sind verstorben 176 Personen befinden sich aktuell in Quarantäne

  • Bottrop
  • 08.04.20
Politik
DRK-Mitarbeiter, die bereits Erfahrung in der stationären Diagnostik gesammelt haben, übernehmen im Auftrag des Kreises den Einsatz in den drei Pflegeeinrichtungen.
2 Bilder

Corona-Tests in Pflegeheimen in Ennepetal, Gevelsberg und Witten
Kreis nimmt vorsorglich 780 Proben

Andreas Thol, Vannessa Vahle und Annika Muthmann stehen in aller Frühe im Wartebereich des Gesundheitsamts im Schwelmer Kreishaus vor großen Kartons mit Teststäben, Röhrchen und Plastiktüten. Der Mitarbeiter der Personalabteilung und die beiden Auszubildenden packen Stäbchen in Röhrchen, Röhrchen in Tüten, Tüten in Kisten. Die Kisten wandern in DRK-Einsatzfahrzeuge, bestimmt sind sie für das AWO-Seniorenzentrum Egge in Witten, das Haus Elisabeth in Ennepetal und das Dorf am Hagebölling in...

  • wap
  • 08.04.20
LK-Gemeinschaft

Corona sorgt für die Absage des alljährlichen Besuches in den Niederlanden
Wir bleiben zu Hause wegen Corona und das ist gut so

Es gibt bei uns so ein Ritual seit vielen Jahren und das ist das gemeinsame Kaffeetrinken mit unseren niederländischen Freunden, so wie es sich gehört, einmal hier und im nächsten Jahr dort. In diesem Jahr gibt es NIX. Die Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 führt auch in den Niederlanden zu verstärkten Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmesserungen und Einreisesperren. Zwischen den Niederlanden und Deutschland finden derzeit wieder ausgedehnte Grenzkontrollen...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.04.20
  •  6
  •  2
Ratgeber

Corona im EN-Kreis
285 Fälle, davon 119 gesundet - 49 Erkrankte aus Witten

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es aktuell 285 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 119 als genesen. Innerhalb eines Tages ist die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, damit um 6 gestiegen. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit 19 Corona-Patienten. 5 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, davon wird 1 beatmet. Die aktuell 163 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (3), Ennepetal (4), Gevelsberg (20), Hattingen (25), Herdecke (11),...

  • Witten
  • 07.04.20
Blaulicht
Auch am Dienstag, 7. April, ist die Zahl der neu an Corona erkrankten Personen im Vergleich zu den Vortagen nur leicht gestiegen.

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 7. April um 17 Uhr liegen vor
Zahl der neu an Corona erkrankten Menschen weiterhin recht niedrig

Die jüngste Entwicklung in Sachen Corona hat auch am heutigen Dienstag, 7. April, ihre Fortsetzung gefunden: Bei der Zahl der Corona-Erkrankten gab es auf Kreis- als auch Bezirksebene nur eher geringe Steigerungszahlen. Insgesamt gibt es aktuell (Stand 7. April, 16 Uhr) in Gladbeck nun 70 an Corona Erkrankte. Hinzu kommen natürlich die 2 verstorbenen Seniorinnen. Weitere Angaben zu den vor Ort Erkrankten (Schwere der Infektion/Angabe des Stadtteils) gibt es von offizieller Seite...

  • Gladbeck
  • 07.04.20
  •  1
  •  1
Ratgeber
Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 581. Als gesundet gelten inzwischen 298 der positiv getesteten Personen. Es gibt vier Todesfälle im Kreis Recklinghausen. In Dorsten ist jetzt bereits der zweite Mensch an einer Infektion durch Covid-19 gestorben.

Corona Dorsten
Zweiter Todesfall durch Corona-Infektion in Dorsten

Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 581. Als gesundet gelten inzwischen 298 der positiv getesteten Personen. Es gibt vier Todesfälle im Kreis Recklinghausen. In Dorsten ist jetzt bereits der zweite Mensch an einer Infektion durch Covid-19 gestorben.  Stand 7. April 2020, 16.09 Uhr Aktuell bekannte Fälle / Gesundete / Todesfälle (jeweils nach Städten) Castrop-Rauxel 62 / 35 / 0Datteln 32 / 27 / 0Dorsten 112 / 54...

  • Dorsten
  • 07.04.20
Ratgeber

Corona im EN-Kreis
279 Fälle, zur Zeit 51 in Witten am Virus erkrankt

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es aktuell 279 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 110 als genesen. Innerhalb eines Tages ist die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, damit um 19 gestiegen. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit 20 Corona-Patienten. 5 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, davon werden 2 beatmet. Die aktuell 166 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (3), Ennepetal (4), Gevelsberg (20), Hattingen (25), Herdecke (13),...

  • Witten
  • 07.04.20
Ratgeber
Auch an den vergangenen Tagen, an denen ja frühlingshaftes Wetter herrschte, hielten sich die Gladbecker an das so genannte "Corona-Kontaktverbot". Dies sollte auch bitteschön am bevorstehenden Oster-Wochenende so sein.

Corona-Einschränkungen bitte einhalten
Auch am Oster-Wochenende die Nerven behalten

Ein Kommentar Das Osterfest 2020 steht unmittelbar bevor. Und es wird auch in Gladbeck in die Geschichtsbücher eingehen. Denn es wird ein ganz besonderes Osterfest werden. Osterfeuer werden nicht brennen und der für viele Christen ansonsten üblichen Kirchengang fällt ersatzlos aus. Gleiches gilt für den Besuch in Restaurants, ebenso wie gemütliche Treffen mit Freunden und Bekannten in Gaststätten. Feierlichkeiten im Familienkreis sind zwar nicht grundsätzlich verboten, werden aber wohl...

  • Gladbeck
  • 07.04.20
  •  1
  •  1
Ratgeber
Bisschen Farbe im Gesicht mit einer DIY-Behelfs-Mund-Nasen-Maske. Gar nicht so einfach für Nähanfänger wie mich, aber wo ein Wille...
8 Bilder

Kreativ durch die Krise
Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nähen einer Gesichtsmaske

Zwar bieten sie keinen absolut verlässlichen Schutz gegen das Corona-Virus, dennoch kann es sinnvoll sein eine zu tragen: Die Rede ist von Gesichtsmasken, die momentan Mangelware sind. Auf Anfrage einer Leserin habe ich mich deshalb selbst an die Nähmaschine gesetzt und versucht, eine Mund-Nasen-Maske anzufertigen. Und wie das geht, beschreibe ich für Sie, liebe Leser, in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Diese Behelfsmasken schützen nur bedingt vor einer Ansteckung, sie können aber gegen...

  • Witten
  • 07.04.20
  •  1
Blaulicht
Lediglich acht, zwei davon in Gladbeck, neue Corona-Fälle wurden in den letzten Stunden im Kreis Recklinghausen registriert.

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 7. April um 10 Uhr liegen vor
Geringer Anstieg der Corona-Erkrankten im Kreis Recklinghausen

In den letzten Stunden ist die Zahl der Menschen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, im Kreis Recklinghausen erneut nur leicht gestiegen. Im Kreis Recklinghausen wurden, (Stand 7. April, 10 Uhr, (in den Klammern die Fallsteigerung im Vergleich zu der Meldung vom Abend des 6. April) in den Städten Gladbeck 69 (+ 2) Infektionen, 2 (unverändert) Todesfälle sowie 21 (+ 2) Gesundete. Dorsten 108 (+ 3) Infektionen, 1 (unverändert) Todesfall sowie 53 (+ 3) Gesundete. Haltern...

  • Gladbeck
  • 07.04.20
Ratgeber
Im EN-Kreis gibt es aktuell insgesamt 279 bestätigte Coronafälle.

Corona im EN-Kreis
279 Erkrankte, 20 werden stationär behandelt

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es (Montag, 6. April, 16 Uhr) 279 bestätigte Corona-Fälle, von ihnen gelten 110 als genesen. Innerhalb eines Tages ist die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, damit um 19 gestiegen. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit 20 Corona-Patienten. 5 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, davon 2 beatmet. Die aktuell 166 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (3), Ennepetal (4), Gevelsberg (20), Hattingen (25), Herdecke...

  • wap
  • 07.04.20
Blaulicht
Auch im Verlaufe des 6. April blieb die Zahl der in Gladbeck registrierten Corona-Fälle absolut unverändert. Um 3 auf 19 gestiegen ist hingegen die Zahl der Personen, die als "gesundet" gelten.

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 6. April um 16.45 Uhr liegen vor
Eher geringer Anstieg an neuen Corona-Fällen

Die Entwicklung des Wochenendes hat sich auch am heutigen Montag, 6. April, fortgesetzt: Bei der Zahl der Corona-Erkrankten gab es in Gladbecker absolut keine Veränderung. Und auch auf Kreisebene wurden lediglich 4 neue Krankheitsfälle registriert. Insgesamt gibt es aktuell (Stand 6. April, 15 Uhr) in Gladbeck weiterhin 67 an Corona Erkrankte. Hinzu kommen natürlich die 2 verstorbenen Seniorinnen. Weitere Angaben zu den vor Ort Erkrankten (Schwere der Infektion/Angabe des Stadtteils) gibt es...

  • Gladbeck
  • 06.04.20
  •  1
LK-Gemeinschaft
Der Corona-Virus hat im EN-Kreis bereits drei Opfer gefordert.

Schwelmerin verliert den Kampf gegen Corona
Zwei weitere Todesfälle im EN-Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es zwei weitere Corona-Todesfälle. Am gestrigen Sonntag ist ein vorerkrankter 36-jähriger Mann im Wittener Marienhospital verstorben. Am heutigen Vormittag starb eine 74-jährige Schwelmerin im Helios-Klinikum in der Kreisstadt. Aufgrund einer chronischen Grunderkrankung zählte der Wittener wie bereits ein am 19. März verstorbener 58-jähriger Ennepetaler zur Risikogruppe.  "Zwei weitere Maile müssen wir Verwandten, Bekannten und Freunden die Kraft wünschen, die sie...

  • wap
  • 06.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.