Corona Virus

Beiträge zum Thema Corona Virus

Politik
Die Kita-Gebühren sind Thema im Haupt- und Finanzausschuss.

Kita-Gebühren werden Thema für Politik

Eltern in Lünen sollen im Mai keine Kita-Gebühren zahlen müssen, so will es die Stadt Lünen. Im Moment fehlt noch das Votum der Politik. Im Haupt- und Finanzausschuss solle die Politik noch in dieser Woche - am Donnerstag - entscheiden, Familien bei den Gebühren für Kita und Co. zu entlasten, das wünscht sich Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns. "Der Betreuungsaufwand ist gestiegen und gleichzeitig sind die Eltern finanziell belastet – mit Gebühren, für die sie im Moment keine oder zumindest...

  • Lünen
  • 27.04.21
Politik
Die Ausgangsbeschränkung in der Nacht ist rechtswidrig, entschied das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen.

Notbremse tritt um Mitternacht in Kraft

Mitternacht enden die aktuellen Richtlinien im Kreis Unna, dann tritt die einheitliche Bundes-Notbremse in Kraft. Das Gesetz wirkt sich aus auf Kontakte, Schulen, Kitas und viele andere Bereiche. Der Kreis Unna findet sich mit der aktuellen Inzidenz weit über dem vom Bund als Grenze benannten Wert von 100, daher tritt die Notbremse sofort in Kraft. Landrat Mario Löhr bitte die Menschen im Kreis, sich daran zu halten, denn viel zu hoch seien die momentanen Zahlen. Die Einschränkungen seien hart,...

  • Lünen
  • 23.04.21
Politik
Ordnungsamt und Polizei kontrollierten in den ersten fünf Stunden der Ausgangssperre rund fünfzig Fahrzeuge.
3 Bilder

Corona-Kontrollen nach Mitternacht

Mitternacht. Im Kreis Unna tritt die Ausgangssperre in Kraft. Menschen dürfen nun nur noch aus wichtigen Gründen vor die Tür, doch dafür rollen ziemlich viele Autos. Die Freunde haben Hunger, wollen kurz vor ein Uhr zu McDonalds. Dann kommt in Höhe des Heinz-Hilpert-Theaters in Lünen die Kelle. Guten Morgen, Polizei und Ordnungsamt. Führerschein und Fahrzeugschein, bitte. Heute bleibt es bei einer Ermahnung, doch in Zukunft kostet ein Verstoß gegen die Ausgangssperre Geld. Viel Geld. 250 Euro...

  • Lünen
  • 19.04.21
  • 1
  • 2
Politik
Der Aufenthalt im Freien ist zwischen 21 und 5 Uhr meist verboten - im Kreis Unna kommt die Ausgangssperre.

Ausgangssperre kommt im Kreis Unna

Der Krisenstab wollte sie mit der Idee eines Kontaktverbots verhindern, doch diese Pläne durchkreuzt nun das Land Nordrhein-Westfalen: Im Kreis Unna kommt die Ausgangssperre! Montag um Mitternacht tritt die Allgemeinverfügung in Kraft, ab dann müssen sich die Menschen auch an die nächtliche Ausgangssperre halten - jeweils in der Zeit zwischen 21 und 5 Uhr. Ausnahmen bestehen für die, die einen Beruf ausüben, für Pflegende oder Menschen, die sich um Sterbende kümmern oder ähnliche wichtige...

  • Lünen
  • 17.04.21
  • 1
Politik
Das Kontaktverbot verbietet das Land - aber kommt stattdessen die Ausgangssperre?

Corona: Land will kein Kontaktverbot

Im Krisenstab hatte der Kreis Unna über Schritte beraten, um die hohen Infektionszahlen zu senken, doch das Land tritt auf die Bremse. Die Idee eines Kontaktverbots lehnte das Gesundheitsministerium ab, noch unklar ist die Situation beim Notbetrieb in den Kitas. Der Kreis Unna verzichtet für den Moment auf das Inkrafttreten der Allgemeinverfügung mit den neuen Regeln. Termin dafür war am Samtag um Mitternacht. Im Krisenstab wollte man auf eine Ausgangssperre verzichten und setzte stattdessen...

  • Lünen
  • 16.04.21
Politik
Die Eintrittskarte für einen Einkauf im Einzelhandel vor Ort bleibt im Kreis Unna ein negativer Corona-Schnelltest.

Schulen weiter dicht, nachts kein Kontakt

Schulen im Kreis Unna bleiben dicht, nachts sind Treffen mit Personen aus anderen Haushalten bis auf Ausnahmen verboten und für den Handel ändert sich vorerst nichts - unter anderem diese Punkte beschloss der Krisenstab des Kreises Unna als Reaktion auf den neuen hohen Inzidenzwert. Der Inzidenz, also die Zahl derer, die sich unter hundertausend Einwohnern innerhalb einer Woche neu mit dem Corona-Virus infizieren, knackte im Kreis in der Nacht den Wert von 200. Der Krisenstab diskutierte...

  • Lünen
  • 15.04.21
Politik
Schüler im Kreis Unna bleiben - wenn die Inzidenz nicht über das Wochenende sinkt - im Distanzunterricht.

Schulen wohl weiter im Distanzunterricht

Schulen sollten nächste Woche auch im Kreis Unna auch für alle Schüler wieder öffnen, doch nun rücken die Pläne wohl wieder in weite Ferne. Der Inzidenzwert knackte die zweihunderter Grenze. Schulministerin Yvonne Gebauer hatte am Mittwoch verkündet, dass die Schulen in Nordrhein-Westfalen in der kommenden Woche wieder in den Wechselunterricht starten - zumindest in Städten und Kreisen mit einer Inzidenz von unter 200. Der Kreis Unna befand sich zu diesem Zeitpunkt  mit 181,8 Erkrankten auf...

  • Lünen
  • 15.04.21
  • 1
Politik
Im Ticker lesen Sie alle aktuellen Informationen zur Corona-Krise im Kreis Unna.

Schulstart frühestens in einer Woche

Das Corona-Virus bestimmt seit Monaten unser Leben. Im Ticker des Lüner Anzeigers lesen Sie die aktuellen Informationen zur Situation im Kreis Unna auf einen Blick. 6. MAI 17.41 Uhr Im Kreis Unna melden die Behörden heute hundert neue Corona-Fälle und 122 wieder Gesunde - so sinkt der Inzidenzwert. 160,3 sind es nun laut Robert-Koch-Institut. Todesfälle nach einer Corona-Infektion dämpfen aber die Euphorie: In Kamen starb ein 72 Jahre alter Mann, in Holzwickede ein Mann mit 85 Jahren und in...

  • Lünen
  • 12.04.21
Politik
Die Eintrittskarte für einen Einkauf im Einzelhandel vor Ort ist wohl ab Mittwoch ein negativer Corona-Schnelltest.

Corona-Notbremse: Einkauf nur mit Test

Einkauf nur noch mit aktuellem Schnelltest - so ist es wahrscheinlich ab Mittwoch auch im Kreis Unna. Grund ist die Corona-Notbremse. Im Kreis kletterte die Zahl der neuen Infektionen zuletzt - wie auch im Rest von Deutschland - stark in die Höhe und weil damit an mehr als drei Tagen hintereinander die Inzidenz bei über 100 stand, zieht das Land Nordrhein-Westfalen nun die Corona-Notbremse. Vertreter des Kreises Unna und die Bürgermeister der Städte und Gemeinden im Kreis beschlossen schon im...

  • Lünen
  • 30.03.21
  • 1
Politik
Der Mitarbeiter eines Krankentransports sorgt sich um die Gesundheit der Patienten.

Furcht fährt mit beim Krankentransport

Senioren fahren sie zum Arzt oder ins Krankenhaus, haben oft Kontakt zu Patienten mit besonderem Risiko. Mitarbeiter von Krankentransporten warten trotzdem weiter auf die Corona-Impfung - für Stefan Meier * aus Lünen der Grund zu deutlicher Kritik. Stefan Meier ist Mitarbeiter einer Firma für Krankentransporte und sieht in einer Arbeitswoche dutzende Praxen, Krankenhäuser und Seniorenheime von Innen. "Kein Mitarbeiter des Rettungsdienstes erreicht wohl unsere wöchentlichen Zahlen, doch die...

  • Lünen
  • 28.03.21
Politik
Corona-Impfung geschafft - das Team einer Grundschule in Lünen zeigt seine Impausweise.
4 Bilder

Corona: Ärzte stemmen Express-Aktion

Jubel brandet auf, als eine Frau aus der Tür des Gemeindezentrums St. Norbert kommt, den Impfausweis noch in der Hand. Ärzte aus Lünen impften hier in der letzten Woche rund fünfhundert Mitarbeiter aus Kitas und Schulen. Freitag sollte die zweite Runde anstehen, doch dann kam der Stopp für AstraZeneca. Die Menschen, die sich an diesem nassen Nachmittag vor dem Gemeindezentrum treffen, sind Teams aus Kitas und Grundschulen, wirken aber ein bisschen wie Schüler aus Klassenfahrt. Vorfreude ist da...

  • Lünen
  • 16.03.21
  • 1
Wirtschaft
Einen Corona-Schnelltest darf jeder Bürger einmal pro Woche kostenlos machen, dabei unterstützen auch Apotheken.

Apotheken helfen beim Gratis-Schnelltest

Deutschland setzt im Corona-Kampf auch auf die Schnelltest-Offensive. Bürger dürfen einmal pro Woche den Gratis-Test auf eine Infektion mit dem Virus in Anspruch nehmen, das fordert die Medizin-Branche. Hausärzte sind in ihren Praxen schon seit Wochen am Limit, denn der Corona-Kampf mit all seinen Facetten bedeutet teils erhebliche Mehrarbeit. In Lünen und Selm unterstützen nun zum Beispiel auch Apotheken. Tanja Adick erlebte eine turbulente Woche. Die Inhaberin der Bären-Apotheken in Selm...

  • Lünen
  • 12.03.21
Sport

Plätze sind für die jungen Kicker wieder frei

Wie Andreas Edelstein, stellvertretender Vorsitzender des Fußballkreises Dortmund mitteilt. sind ab dem heutigen Montag, 08.03.2021 die Plätze in Dortmund, Lünen und Schwerte unter den Vorgaben der jeweiligen Städte wieder freigegeben sind. Somit gelten ab sofort die am 03.03.2021 beschlossenen und mit der gültigen Corona-Schutzverordnung vom 08.03.2021 umzusetzenden Regeln. Im Namen aller Verantwortlichen bittet der Vorstand, die schon in der Vergangenheit genutzten Hygienekonzepte zu...

  • Lünen
  • 08.03.21
Politik
Lutz H. erreichten die Masken lose in diesem Brief. Der Lüner schickt die Masken deshalb zurück an das Jobcenter.

Lüner kritisiert Kreis und Jobcenter

Lutz H. bekam am Wochenende Post, ein Brief mit des Kreises Unna. Im Inneren fand der Lüner neben einem Schreiben mit den Unterschriften von Landrat und Jobcenter-Chef sechs Masken - und die sind der Auslöser für seinen Unmut. Lutz H. bezieht Arbeitslosen-Geld II und steht deshalb als einer von 24.350 anderen Menschen im Kreis Unna auf der Liste für den Versand der FFP2-Masken. Im Grundsatz freut Lutz H. sich auch darüber, kritisiert aber die Art und Weise. "Die Masken steckten einfach so in...

  • Lünen
  • 08.03.21
  • 1
  • 1
Sport
Mannschaften dürfen in Lünen noch nicht zurück aufs Grün.

Stadt Lünen erlaubt Sport im Freien

Walken, Tennis oder etwa Leichtathletik sind in Lünen wieder erlaubt - aber nur an der frischen Luft und mit bestimmten Vorschriften. Mannschaften dürfen weiter nicht auf den Platz. Die Stadt Lünen entschloss sich nach Rücksprache mit dem Land Nordrhein-Westfalen, dem Kreis Unna und dem Landessportbund zur Öffnung von Sportanlagen unter freiem Himmel - immer mit Blick auf die aktuellen Corona-Regeln. Die Vereine sind für die Nutzung und den Zugang zu den Plätzen vverantwortlich, darüber...

  • Lünen
  • 04.03.21
Sport

Lünens Sportanlagen bleiben dicht

Die Coronaschutzverordnung vom 22. Februar 2021 hat die Öffnung der Außensportanlagen für verschiedene Nutzergruppen genehmigt. „Leider lässt die Verordnung sehr viel Interpretationsspielraum zu. Ob und wie die Lüner Sportanlage wieder geöffnet werden, klärt die Stadt gerade mit dem Kreis und dem Land, um eine einheitliche und bestandsfähige Aussage für alle Anlagen veröffentlichen zu können. Wir wollen uns zeitnah wieder melden, um Ihnen die Ergebnisse weiterzugeben“, erklärte dazu David...

  • Lünen
  • 24.02.21
Ratgeber
Im Ticker lesen Sie alle aktuellen Informationen zur Corona-Krise im Kreis Unna.
2 Bilder

Lünen hat meisten neuen Corona-Fälle

Das Corona-Virus bestimmt seit Monaten unser Leben. Im Ticker des Lüner Anzeigers lesen Sie die aktuellen Informationen zur Situation im Kreis Unna auf einen Blick. 30. MÄRZ 16.25 Uhr Einkauf nur noch mit aktuellem Schnelltest - so ist es wahrscheinlich ab Mittwoch auch im Kreis Unna. Grund ist die Corona-Notbremse. 25. MÄRZ 18.42 Uhr Die Infektionen mit dem Corona-Virus nehmen im Kreis Unna deutlich zu, waren es vor einer Woche noch 44 neue Fälle, meldete der Kreis am Donnerstag dieser Woche...

  • Lünen
  • 22.02.21
Politik
Osterfeuer sind Tradition, stehen im zweiten Jahr der Pandemie aber wieder auf der Kippe.

Corona: Osterfeuer wieder auf der Kippe

Osterfeuer durften im letzten Jahr in Lünen und Selm nicht brennen, schuld war Corona. Das Virus ist noch immer Thema und so stehen auch dieses Mal die Osterfeuer auf der Kippe. Unna wird Osterfeuer in diesem Jahr nicht erlauben, in Castrop-Rauxel lodern ebenfalls keine Flammen und auch anderen Städten mehren sich solche Nachrichten. Selm und Lünen haben sich zwar noch nicht enschieden, ob zu Ostern Feuer brennen dürfen, zumindest in Selm ist die Tendenz aber klar: Die Stadt meldete sich...

  • Lünen
  • 03.02.21
  • 2
Wirtschaft
Die Agentur für Arbeit verzeichnet im Kreis Unna mehr Arbeitslose.

Firmen leiden unter Lockdown-Zweifeln

Corona wirkt weiter auf den Arbeitsmarkt im Kreis Unna: Saison-Kräfte aus Gastronomie, Hotellerie und der Eventbranche, die sonst im Januar arbeitslos werden, tauchen dieses Jahr nicht in der Statistik auf - denn entweder sind sie in Kurzarbeit oder schon seit Wochen oder Monaten ohne Job. Der Lockdown mache es Unternehmen schwer, in die Zukunft zu blicken und verlässlich zu planen, das sehe man auch im Einstellungsverhalten, analysiert Thomas Helm, Chef der Agentur für Arbeit, die Situation....

  • Lünen
  • 01.02.21
Wirtschaft
Der Kommentar im Lüner Anzeiger und im Lokalkompass.

Kommentar: Licht an für die Wirtschaft

Wochen werden zu Monaten, im Lockdown kommen immer mehr Unternehmen an ihre Grenzen. Hilfen - so berichten Gechäftsleute - kommen nicht an oder reichen nicht für die hohen Kosten. Ein Kommentar von Daniel Magalski: Im Internet schüttet eine verzweifelte Friseurin ihr Herz aus, die Frau aus Dortmund weint vor laufender Kamera. Der Lockdown bedroht ihre Existenz, das Geld reicht im Moment nicht einmal für die Miete, berichtet die verzweifelte Frau in ihrem Video, immer wieder unterbrochen von...

  • Lünen
  • 30.01.21
  • 1
Wirtschaft
Die Hübner-Märkte trifft nach einer Masken-Regelung ein Shitstorm.

Masken-Farbe ist Auslöser für Shitstorm

Kunden müssen seit dieser Woche beim Einkauf eine medizinische Masken aufsetzen, so entschied es die Politik. In Lünen müssen die OP-Masken in zwei Rewe-Märkten eine bestimmte Farbe haben - das ist Auslöser für Diskussionen und einen Shitstorm. Inhaberin Dominique Hübner erklärt im Gespräch mit unserer Redaktion die Gründe. Saftladen, Schwachsinn, Sch...laden und bescheuerte Idee - die Lawine, die seit Mittwoch im Netzwerk Facebook rollt, ist voll von solchen Ausrücken. Aufrufe zum Boykott der...

  • Lünen
  • 27.01.21
Wirtschaft
Die Sparkasse an der Lippe schickt vier Filialen in eine Art Corona-Pause.

Sparkasse: Filialen in "Corona-Pause"

Horstmar, Alstedde, Nordlünen und Werne-West - diese vier Filialen schickt die Sparkassen an der Lippe beim persönlichen Service in die "Corona-Pause". Die Sparkasse setzt mit dem Schritt im Rahmen der Corona-Arbeitsschutzverordnung auf verstärkten Schutz in der Pandemie, er tritt ab Mittwoch in Kraft. In Horstmar, Alstedde, Nordlünen und Werne-West bieten die Filialen dann bis auf Weiteres keinen persönlichen Service zu den Öffnungszeiten, sondern Terminabsprache per Telefon unter 02306 / 10...

  • Lünen
  • 25.01.21
Politik
Die Stadt Selm verzichtet im Februar auf die Kita-Gebühren.

Stadt Selm verzichtet auf Kita-Gebühren

Selm kassiert im Februar keine Kita-Gebühren. Die Stadt hält sich damit an das Vorbild vieler anderer Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Im Februar werde man keine Gebühren von den Eltern einziehen, auch wenn ein Kita-Betrieb möglich sein sollte,  erklärt Wolfgang Strickstrock, der Leiter des Jugendamtes. Selm entschied sich für den Februar, weil die Januar-Gebühren schon gebucht wurden, der Beschluss fiel aber erst in diesen Tagen. Die Ausfallkosten werden zur Hälfte vom Land und den Kommunen...

  • Lünen
  • 19.01.21
Ratgeber
Unterricht findet im Moment zwischen Kinderzimmer und Küchentisch statt - nicht immer läuft das ohne Probleme.

Extra-Kinderkrank: Idee hat noch Haken

Unterricht findet zu zwischen Kinderzimmer und Küchentisch statt, auch Kita-Kinder sollen zu Hause bleiben, appeliert die Politik. Eltern kommen in der Corona-Krise auch deshalb an ihre Grenzen. Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder beschlossen deshalb, die Kinderkrankentage in diesem Jahr zu verdoppeln - je Elternteil von zehn auf zwanzig Tage, für Alleinerziehende auf vierzig Tage. Eltern sollen so mehr Zeit bekommen, um ihre Kinder zu Hause zu betreuen, nicht nur im...

  • Lünen
  • 16.01.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.