Corona-Warn-App

Beiträge zum Thema Corona-Warn-App

LK-Gemeinschaft
warn App
  2 Bilder

Corona App
Bringt die Corona App überhaupt etwas?

Groß wird die App vom Gesundheitsministerium beworben. 14 Millionen haben diese App auf ihrem Smartphone installiert. Man schaut täglich darauf und sieht, Niedriges Risiko. Das sollte beruhigen, aber... 14 Millionen habe die App geladen, aber nur 300 Personen, haben bis jetzt der App gesagt, ich bin infiziert. Man Denke an die Fleischfabriken, da gab es doch schon 1500 Fälle. Laut dem RKI gibt es in NRW 43660 Fälle.  Wer hat sich da denn nicht eingetragen? So kann die App wirklich...

  • Essen-Süd
  • 03.07.20
  •  2
Ratgeber
Die Apotheken vor Ort: Persönliche Gesundheitsberater und digitale Vorreiter im Gesundheitswesen
Foto: Adobe Stock, Lev Dolgachov

Baustein im Kampf gegen das Coronavirus
Oberhausener Apotheker empfehlen Corona-Warn-App

Mitte Juni ging die Corona-Warn-App der Bundesregierung an den Start. Seither wurde die App laut Robert-Koch-Institut (RKI) bereits über 14 Millionen Mal heruntergeladen.Sie ist neben Maskenpflicht, Abstand halten und Händewaschen ein weiterer wichtiger Baustein im Kampf gegen das Coronavirus. Die neue Warn-App istzudem ein Beispiel dafür, wie die Digitalisierung Menschen helfen kann, gesund zu bleiben. Die Apotheken in Oberhausen empfehlen ihren Patienten und Kunden ausdrücklich, die...

  • Oberhausen
  • 03.07.20
  •  1
Ratgeber
Übersicht über die Verteilung der bestätigten Corona-Fälle auf die Städte und Gemeinden des Märkischen Kreises.

Märkischer Kreis
Ein weiterer Coronafall in Hemer– Gesamtzahl bleibt stabil

Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet eine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Hemer. Durch eine gesundete Person in Iserlohn bleibt die Zahl stabil. 40 Personen befinden sich insgesamt unter Quarantäne. Trotz einer Neuinfektion in Hemer bleibt die Zahl der momentan an Covid-19 Erkrankten stabil bei acht Infizierten. Außer den Erkrankten stehen 32 Kontaktpersonen unter Quarantäne. Die Anzahl der Gesunden bleibt konstant. Seit Ausbruch der Pandemie meldet das Kreisgesundheitsamt 31...

  • Hemer
  • 23.06.20
Ratgeber

Auch Bürgermeister Kolter nutzt Corona-Warn-App

Unnas Bürgermeister Werner Kolter ist Nutzer der neuen Corona-Warn-App. „Die App hilft, sich selbst, Ihre Familie, Ihre Freunde und Ihr gesamtes Umfeld zu schützen“, sagt Bürgermeister Kolter. Mit der Nutzung der App tragen die Nutzer aktiv zur Eindämmung der aktuellen Pandemie bei. Je schneller positiv-getestete Personen und ihre Kontaktpersonen informiert werden, desto weniger kann sich das Virus verbreiten.„Das Prinzip hinter der Corona Warn-App ist einfach: Je mehr Leute sie nutzen,...

  • Unna
  • 21.06.20
LK-Gemeinschaft

Tönnies Blockiert die Zusammenarbeit
jetzt schon 1090 Infizierte Corona Mitarbeiter

Tönnies Blockiert die Zusammenarbeit 1090 Infizierte Mitarbeiter In der Fleischfabrik von Tönnies haben sich bis heute 16 :00 Uhr 1090 Mitarbeiter angesteckt. Die Behörden sind höchst verärgert über das Verhalten des Konzerns. Da die Herausgabe von Mitarbeiteradressen blockiert und erst nach einem Beschluss herausgegeben worden sind. Auch das hatte dann noch einmal 5 Stunden gedauert. Zudem sind bis dato 30 Adressen falsch. An den Adressen gibt es keine Mitarbeiter von Tönnies. Daher...

  • Essen-Süd
  • 20.06.20
Politik
Die Verbraucherzentrale hat Fakten zur Nutzung der Corona-App zusammengestellt.

Mit Smartphones gegen das Virus - Fakten zur Nutzung
Die Corona-App ist da

Mehrere Monate wurde diskutiert und entwickelt – seit Dienstag steht die offizielle deutsche Corona-Warn-App zur Installation bereit. Die Verbraucherzentrale Gelsenkirchen hat sich mit dem Thema beschäftigt... Die App soll einen wichtigen Beitrag zum Eindämmen der Covid-19-Pandemie leisten: zuverlässig über das Infektionsrisiko zu informieren, aber mit hohem Datenschutz. Die Nutzung ist freiwillig. Ende Mai haben Apple und Google die technischen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass auf...

  • Gelsenkirchen
  • 20.06.20
  •  1
Ratgeber
Die Corona-Warn-App soll einen wichtigen Beitrag zum Eindämmen der COVID-19-Pandemie leisten. Die Verbraucherzentrale  informiert, wie die App funktioniert und was Nutzer beachten sollten.

Mit Smartphones gegen das Virus
Corona-Warn-App: Das sollten Sie wissen

Mehrere Monate wurde diskutiert und entwickelt, seit einigen Tagen steht  die offizielle deutsche Corona-Warn-App zur Installation bereit. Sie soll einen wichtigen Beitrag zum Eindämmen der COVID-19-Pandemie leisten: zuverlässig über das Infektionsrisiko zu informieren, aber mit hohem Datenschutz. Damit das zusammenpasst, hat die Entwicklung länger gedauert als geplant. Wie die App funktioniert und was Anwender beachten sollten, fasst Petra Golly, Leiterin der Arnsberger Beratungsstelle der...

  • Arnsberg
  • 20.06.20
Ratgeber
Die neue App soll Nutzer vor einer möglichen Infizierung warnen.

App gegen Virus
Hinweise zur Nutzung der Corona-Warn-App

Jetzt steht die offizielle deutsche Corona-Warn-App zur Installation bereit. Sie soll einen wichtigen Beitrag zum Eindämmen der COVID-19-Pandemie leisten. Wie die App funktioniert und was Anwender beachten sollten, fasst die Verbraucherzentrale NRW zusammen. Die Nutzung ist freiwillig. Apple und Google haben die technischen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass auf Smartphones mit den Betriebssystemen iOS und Android die Corona-Warn-App einsatzfähig wird. Während Apple-Nutzer das...

  • wap
  • 19.06.20
Politik

Kolumne von Monika Meurs
Redaktionschefin des WochenMagazins Moers steht der Corona-Warn-App kritisch gegenüber

Monika Meurs, Redaktionschefin des WochenMagazins Moers, in ihrer prominenten Erste-Seite-Kolumne der Printausgabe diese Woche zur Corona-App: "Big Brother war einmal, jetzt kommt die Corona-App. Die App soll jetzt nach etwa sechswöchiger Entwicklungszeit freigeschaltet werden und helfen, Corona-Infektionsketten schneller zu erkennen, nachzuverfolgen und damit die Ansteckungsgefahr zu durchbrechen. Aha. Also, man soll sozusagen dokumentieren, mit wem man wann in Kontakt getreten ist. Das...

  • Rheinberg
  • 18.06.20
  •  11
LK-Gemeinschaft
Download
  2 Bilder

6,4 Millionen Downloads am ersten Tag
Corona Warn App und mögliche erste Schwachpunkte

6,4 Millionen Downloads am ersten Tag Die Corona warn App und mögliche Schwachpunkte.  Es gibt sie für Android und iOS Geräte neuerer Version. Mit der Corona Warn-App hofft die Bundesregierung, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen Nach mehrmonatiger Verzögerung hat die Bundesregierung nun die Corona Warn-App veröffentlicht. Als Entwickler in den App Stores wird das Robert Koch-Institut genannt. Aber tatsächlich hat der deutsche Softwarekonzern SAP und die Telekom mit weiteren...

  • Essen-Süd
  • 17.06.20
  •  2
Ratgeber
Seit dem 16. Juni kann die Warn-App auf dem Smartphone installiert werden.

Die Verbraucherzentrale informiert
Fakten zur Nutzung der Corona-Warn-App

Mehrere Monate wurde diskutiert und entwickelt – jetzt steht die offizielle deutsche Corona-Warn-App zur Installation bereit. Sie soll einen wichtigen Beitrag zum Eindämmen der COVID-19-Pandemie leisten: zuverlässig über das Infektionsrisiko zu informieren, aber mit hohem Datenschutz. Damit das zusammenpasst, hat die Entwicklung länger gedauert als geplant. Wie die App funktioniert und was Anwender beachten sollten, fasst die Verbraucherzentrale NRW zusammen. Die Nutzung ist freiwillig. Ende...

  • Velbert
  • 16.06.20
Politik
Anlässlich des offiziellen Starts der Corona-Warn-App der Bundesregierung wirbt der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete und Arzt Dr. Peter Liese für die App.

Digitale Lösung auch für Menschen ohne Smartphone gefordert
Peter Liese wirbt für Corona-Warn-App

Anlässlich des offiziellen Starts der Corona-Warn-App der Bundesregierung wirbt der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete und Arzt Dr. Peter Liese für die App. „50 Prozent der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus werden übertragen, bevor der Überträger überhaupt Krankheitssymptome hat. Deswegen können die Gesundheitsämter auch beim größtmöglichen Engagement nicht alle Betroffenen so schnell informieren, dass die Ausbreitung langfristig effektiv gestoppt wird. Um eine zweite Welle,...

  • Arnsberg
  • 16.06.20
Ratgeber
Michael Kodrin (li.) und Michael Lammers haben verschiedene Meinungen, was die neue App betrifft.
  4 Bilder

Corona-Warn-App steht zum Download bereit – Infektionsgeschehen durch freiwillige Kontaktverfolgung eindämmen
Kampf gegen COVID-19: Wo lauert das Virus?

Seit Monaten wurde darüber diskutiert: seit einigen Tagen kann die Corona-Warn-App heruntergeladen werden. Aber, was kann die App eigentlich und wie funktioniert sie? Die Bundesregierung will mit der sogenannten Tracing-App die Infektionsketten des Coronavirus besser und vor allem frühzeitig erkennen. Die App soll Menschen nachträglich darüber informieren, wenn sie sich in der Nähe von infizierten Personen aufgehalten haben. Alles läuft natürlich unter Datenschutz, man erfährt weder, wer die...

  • Moers
  • 12.06.20
Ratgeber
Aktuell gibt es im Hochsauerlandkreis 85 Erkrankte und fünf begründete Verdachtsfälle (Stand: 19 März, 14 Uhr).

Corona-Virus im HSK: Aktuell 39 Infizierte
7. August: 4 Neuinfektionen, 2 stationär

7. August: Im Hochsauerlandkreis werden am Freitag, 7. August, 9 Uhr, vier Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag verzeichnet. Somit gibt es aktuell 39 Infizierte, 682 Genesene und 18 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Stationär werden zwei Personen behandelt. Die Zahl aller bestätigten Erkrankten beträgt 739. Die Erkrankten insgesamt verteilen sich auf die Städte Arnsberg (12), Eslohe (1), Marsberg (4) Meschede (7), Olsberg (1), Schmallenberg (5), Sundern (5) und...

  • Arnsberg
  • 20.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.