Corona Wesel

Beiträge zum Thema Corona Wesel

Ratgeber
Die Zahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 124, Stand 20.03.2020, 12 Uhr. 
Zum Vergleich, Stand 19.03.2020, 12 Uhr = 99 Fälle.

Corona Schermbeck
Acht Schermbecker mit COVID-19 infiziert

Die Zahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 124, Stand 20.03.2020, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 19.03.2020, 12 Uhr = 99 Fälle. Die Lage stellt sich folgendermaßen dar: Alpen: 2 Dinslaken: 16Hamminkeln: 11Hünxe: 17Kamp-Lintfort: 7 Moers: 26Neukirchen-Vluyn: 6 Rheinberg: 7 Schermbeck: 8 Sonsbeck: 1 Voerde: 9 Wesel: 12Xanten: 2 Gesamt: 124Die Meldedaten werden mit jenen, bereits...

  • Dorsten
  • 20.03.20
Ratgeber
Ab Donnerstag, 19. März 2020, sind bis auf weiteres keine Patientenbesuche im Evangelischen Krankenhaus Wesel mehr möglich.

Corona Schermbeck
Ab sofort Besuchsverbot im Evangelischen Krankenhaus Wesel

Das Evangelische Krankenhaus Wesel hat angesichts der momentanen Entwicklung diverse Maßnahmen getroffen, um einer Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus (Corona) entgegen zu treten. Dieser Regelkatalog wird täglich aktualisiert und die resultierenden Entscheidungen an die jeweilige Lage angepasst. Das Krankenhaus hat die primäre Aufgabe, die medizinische und notfallmedizinische Versorgung der Bevölkerung im Kreis Wesel, aber auch der Covid-19-positiven Patientinnen und Patienten, die einer...

  • Schermbeck
  • 19.03.20
Ratgeber

Corona-Pandemie
So erreichen Sie die Verbraucherzentrale in Wesel

Um die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu verringern, haben auch wir unsere Beratungsstelle bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Natürlich sind wir weiterhin für Sie da! In unserer Beratungsstelle erreichen Sie uns telefonisch zu den Öffnungszeiten unter der Nummer: 0281 / 47 36 84 01 oder per Email über unser Kontaktformular. Bei Fragen rund ums Thema Energie können Sie sich telefonisch und per Videochat an unsere Experten wenden. Bestellungen von Ratgebern...

  • Wesel
  • 19.03.20
Ratgeber
Als Ergebnis eines Abstimmungsgespräches zwischen allen Krankenhäusern und der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) werden im Kreis Wesel zwei zentrale Abstrichzentren eingerichtet und betrieben.

Corona Schermbeck
Kreis Wesel organisiert zentrale Abstrichzentren

Als Ergebnis eines Abstimmungsgespräches zwischen allen Krankenhäusern und der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) am Donnerstag, 12. März 2020, werden im Kreis Wesel zwei zentrale Abstrichzentren eingerichtet und betrieben. Mit Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und in Abstimmung mit der KV kann nach Moers nun auch in Dinslaken ein Screening außerhalb der zu schützenden medizinischen Infrastrukturen durchgeführt werden, mit dessen Hilfe die Arztpraxen entlastet werden...

  • Schermbeck
  • 19.03.20
Kultur

Der gemeinnützige Scala Kultur-und Förderverein Wesel e.V. bittet um Hilfe
Spendenaufruf für die Weseler Kultur!

Um die Gesundheit der Menschen zu schützen stellen Weseler Kulturbetriebe, wie auch viele andere öffentliche und private Einrichtungen, ihren Betrieb bis mindestens 19. April ein. Leider bietet die aktuelle, sich täglich eher verschärfende Situation auch über diesen Termin hinaus keinerlei Planungssicherheit. Durch die Schließungen verlieren die Weseler nicht nur ihre Kulturveranstaltungen. Für die gesamte Kultur-und Kreativwirtschaft bedeutet der Ausfall eine große existentielle Belastung, von...

  • Wesel
  • 16.03.20
  •  1
  •  2
Kultur
Kreis Wesel: Gravierende Veränderungen im öffentlichen Leben Auch die Veranstaltung "Restkultur inne Schule", die in der Waldorfschule Dinslaken stattgefunden hätte, ist von der Regelung betroffen.

Allgemeinverfügungen in Dinslaken, Voerde und Hünxe
Bürgermeister per Video: Gar keine Veranstaltungen mehr!

Öffentliche Veranstaltungen in den Städten Dinslaken, Voerde und Hünxe sind bis auf weiteres untersagt. Bürgermeister Dirk Haarmann aus Voerde geht noch einen Schritt weiter. von Laura Otten "Die Verbreitung des Coronavirus stellt eine der größten Herausforderungen dar, die wir auch in der Stadt Dinslaken in den letzten Jahren zu bewältigen hatten", so Bürgermeister Dr. Michael Heidinger in einer Videobotschaft an die Dinslakener Bevölkerung. Daraus zieht er als Leiter des Stabs für...

  • Dinslaken
  • 16.03.20
LK-Gemeinschaft
Video
18 Bilder

Aktion für die Community-Mitglieder - Corona zeigt, wie Menschen ticken!
Die Sache mit dem Klopapier... oder die Dummheit der Menschen - Streit um Klopapier ufert aus!

CORONACorona zeigt uns, wiedie Menschen ticken! Heutiges Thema: Das Klopapier !!!Corona und die Folgen Zugegeben, bis jetzt war ich auch eher unbekümmert... aber langsam wird es mir wegen dem Corona-Virus doch etwas mulmig zumute! Natürlich, es werden viele Veranstaltungen abgesagt und die Schulen geschlossen. Doch das alles sind Sicherheitsmaßnahmen, die ein Ausbreiten und Anstecken hier verhindern sollen! Besonnen und umsichtig handeln und die, die wirklich in Gefahr sind oder...

  • Herne
  • 15.03.20
  •  73
  •  6
Ratgeber
2 Bilder

124 Coronavirus - Fälle im Kreis Wesel - laufend werden Kontaktpersonen ermittelt
UPDATE, 20. März: Corona-Hotline im Kreis eingerichtet

Die Zahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt bei 124, Stand 20.03.2020, 12 Uhr. Aktuell wurden in Dinslaken 16, in Hünxe 17 und in Voerde 9 infizierte Personen gezählt. vorherige News: Einen sehr überraschenden Rückgang um rund 30 Prozent der bestätigten Corona-Fälle meldete die Pressestelle Kreises Wesel am vergangenen Donnerstag. Die Zahl der gemeldeten 152 Infektionen von Mittwoch wurde am...

  • Dinslaken
  • 13.03.20
Ratgeber

Coronavirus weiter Thema Nummer 1 - Absprache bei Kreis und Kommune(n
Gemeinsames Vorgehen bei Corona-Neuinfektion im Einzelfall entscheiden

Eine weitere Woche ist vergangen, in der das Coronavirus das Thema Nummer 1 in den Städten ist. Es zeigt sich in den Medien, an abstürzenden Börsenkursen, und auch in den Märkten, in denen die Menschen einkaufen - auch im Kreis Wesel.  Inzwischen sind die Regale in den Supermärkten wohl aber wieder gut gefüllt. Wo einst gähnende Leere, stehen wieder Produkte. Auch bei einer Drogeriefiliale in Dinslaken fiel auf: Desinfektionsgel für die Hände ist wieder vorhanden und reichlich Arztseife....

  • Dinslaken
  • 06.03.20
Ratgeber
Dieses Bild hatten am Wochenende viele Menschen in Drogerien vor Augen: Gähnende Leere.
2 Bilder

Der Niederrhein-Anzeiger sammelte ein paar Eindrücke
Corona-Virus und der Ausverkauf der Dinge

Wer sich am Wochenende in Voerde oder Dinslaken zum Großeinkauf aufgemacht hat, hat spätestens beim Blick in leere Supermarktregale gemerkt: Die Angst der Bürger vor dem Coronavirus ist spürbar. Und sie sorgen offensichtlich für den Fall vor, dass sie das Haus nicht mehr verlassen dürfen. Voerde. Mehl, Zucker, Nudeln und stilles Mineralwasser – Fehlanzeige. Vor allem der Verkauf von haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln wie Konserven, Toilettenpapier und Desinfektionsmittel scheint...

  • Dinslaken
  • 03.03.20
LK-Gemeinschaft

POINTEN AUS STAHL
Glosse: Coronanieren im Viruswahn

„I want you to panic!“ So hatte Greta das gar nicht gemeint. Was beim Klimawandel noch nicht ganz so gut geklappt hat, funktioniert jetzt umso besser mit Blick auf Sars-CoV-2. Das ist nicht der Name eines Androiden aus dem Star-Wars-Universum, sondern die Bezeichnung der Corona-Virus-Variante, die gerade die Nation erregt – in mehrfachem Sinne. Ein ganzes Land liegt in Infektionsketten. Bald sind auch alle Experten im Heute-Journal und den Tagesthemen interviewt worden:...

  • Bottrop
  • 01.03.20
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

Erster Corona-Fall betrifft Frau in Kamp-Lintfort, die "wohlauf ist"
Die Neuigkeiten zum Coronavirus im Kreis Wesel

Am Sonntagabend meldete die Pressestelle des Kreises Wesel, dass die mit dem Coronavirus infizierte Frau aus Kamp-Lintfort wohlauf sei: Aus den Redaktionen Dinslaken, Wesel und Moers (ältere Meldungen stehen unten) "Der mit dem Coronavirus infizierten Frau aus Kamp-Lintfort geht es nach Angaben des FD Gesundheitswesen der Kreisverwaltung Wesel gut. Sie befindet sich in häuslicher Quarantäne. Dies gilt auch für ca. 40 Personen. Diese hatten in den letzten zwei Wochen einen engeren Kontakt...

  • Dinslaken
  • 26.02.20
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.