Coronaschutzverordnung NRW

Beiträge zum Thema Coronaschutzverordnung NRW

Ratgeber
Die Gefahr durch das Coronavirus wird nicht geringer, auch nicht in Gelsenkirchen. Aber die dichte Besiedelung des Ruhrgebietes spricht für Oberbürgermeisterin Karin Welge gegen einen 15-km-Radius. Foto: Gerd Altmann/Pixabay

Inzidenzwert liegt weiter über 200
Keine 15 Kilometer-Grenze für Gelsenkirchen

Nach intensiven Beratungen in den letzten Tagen sowie Abstimmungen mit dem nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium wird der Krisenstab der Stadt Gelsenkirchen keine weiteren, über die aktuell geltende Corona-Schutzverordnung des Landes hinausgehenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens anordnen. Das ist das Ergebnis der Krisenstabssitzung von Montag, 11. Januar. Seit vergangenem Freitag, 8. Januar, hatte der Inzidenzwert in Gelsenkirchen die Marke von 200 Neuinfektionen/100.000...

  • Gelsenkirchen
  • 13.01.21
Politik
Die Stadt Duisburg beschränkt ab 29. Oktober die Zusammenkünfte im öffentlichen Raum auf zwei Personen.

Coronavirus in Duisburg
Stadt erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen

Die Corona-Wocheninzidenz hat in Duisburg den Wert 201,5 erreicht. Um Infektionsketten zu unterbrechen, ist es – so die Stadt Duisburg – deshalb ganz entscheidend, dass jeder Duisburger seine persönlichen Kontakte auf ein Minimum reduziert. Der Krisenstab der Stadt Duisburg legt durch eine Allgemeinverfügung fest, dass im öffentlichen Raum nur noch zwei Personen zusammenkommen dürfen. Die bisherigen Ausnahmen, die in der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt sind,...

  • Duisburg
  • 28.10.20
Blaulicht
Der Kreis Recklinghausen hat bekanntlich den Inzidenzwert von 35 überschritten. Da aber die Vorgaben der Coronaschutzverordnung NRW eingehalten werden müssen, können bislang keine weiteren rechtlichen Konsequenzen im Kampf gegen die Pandemie umgesetzt werden.

Inzidenzwert muss offiziell auf der Seite des LZG verkündet werden
Noch keine verschärften Corona-Maßnahmen für den Kreis Recklinghausen

Der Kreis Recklinghausen hat bekanntlich den Corona-Inzidenzwert von 35 überschritten. Doch zunächst, so eine Mitteilung der Pressestelle der Kreisverwaltung vom späten Nachmittag des 8. Oktober (Donnerstag), werde es noch keine weiteren Corona-Schutzmaßnahmen für das Kreisgebiet geben. Die Kreisverwaltung verweist diesbezüglich auf eine gemeinsame Telefonkonfernz mit Vertretern der Bezirksregierung, des Kreises Recklinghausen sowie des "Landeszentrum für Gesundheit" (LZG). In dieser Konferenz...

  • Gladbeck
  • 09.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.