Coronaschutzverordnung NRW

Beiträge zum Thema Coronaschutzverordnung NRW

Politik

Neue Isolierungs- und Quarantäneregelungen bei SARS-CoV-2 Infektionen

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat eine geänderte Corona-Test-und-Quarantäneverordnung (CoronaTestQuarantäneVO) des Landes veröffentlicht. Damit werden die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) zur Verkürzung der Isolierung (Absonderung von infizierten Personen) und Quarantäne (Absonderung von Kontaktpersonen) bei SARS-CoV-2 Infektionen umgesetzt. Am Freitag hatten der Bundesrat und das Robert Koch-Institut (RKI) die nötigen Änderungen der bundesrechtlichen...

  • Marl
  • 17.01.22
Politik

Änderung der Coronaschutzverordnung: Ausnahmen von der Testpflicht für geboosterte Personen

Die Landesregierung setzt die Beschlüsse der Bund-Länder-Beratungen zur notwendigen Kontaktreduzierung und Eindämmung der Pandemie in Nordrhein-Westfalen um. Dazu hat sie die Coronaschutzverordnung entsprechend angepasst. Ausweitung der 2G+-Regel auch in der Gastronomie ab Donnerstag Zur weiteren Gewährleistung ausreichender medizinischer Versorgungskapazitäten und der Aufrechterhaltung kritischer Infrastruktur treten ab Donnerstag, 13. Januar 2022, weitere zielgerichtete Maßnahmen in Kraft,...

  • Marl
  • 12.01.22
Ratgeber

Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick
NRW: Änderung der Coronaschutzverordnung ab 13. Januar

Die Landesregierung setzt die Beschlüsse der Bund-Länder-Beratungen zur notwendigen Kontaktreduzierung und Eindämmung der Pandemie in Nordrhein-Westfalen um. Dazu hat sie die Coronaschutzverordnung entsprechend angepasst. Zur weiteren Gewährleistung ausreichender medizinischer Versorgungskapazitäten und der Aufrechterhaltung kritischer Infrastruktur treten ab Donnerstag, 13. Januar 2022, weitere zielgerichtete Maßnahmen in Kraft, die das Infektionsgeschehen bremsen und insbesondere die weitere...

  • Bedburg-Hau
  • 11.01.22
Politik

Die wichtigsten Neuregelungen der Coronaschutzverordnung ab Heute im Überblick

Die wichtigsten Neuregelungen der Coronaschutzverordnungim Überblick die ab heute in Marl gelten:  Reduzierung von Kontakten auch für Immunisierte Neben den bereits geltenden Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte erfordert die Ausbreitung der Omikron-Variante weitere Beschränkungen der Kontakte auch für Geimpfte und Genesene. Daher sind ab dem 28. Dezember 2021 private Zusammenkünfte im Innen- wie Außenbereich von Geimpften und Genesenen nur noch mit maximal zehn Personen (allerdings ohne...

  • Marl
  • 28.12.21
Politik

Quarantäne – aktuelle Regelungen in Marl: Besondere Vorgaben bei der Omikron-Variante

Aktuell mehren sich die Fragen von Corona-Infizierten und Kontaktpersonen, wann die Quarantäne endet und wie die Vorgehensweise ist. Rechtlich geregelt ist dies in der Test- und Quarantäneverordnung des Landes NRW. Für die Berechnung der Quarantänezeit ist der Tag des Abstrichs ausschlaggebend. Der Folgetag wird als Tag 1 gerechnet. Bei der Quarantäne wird unterschieden nach den Kriterien ungeimpft, geimpft und Virus-Variante Omikron. Quarantäne von infizierten Personen Ungeimpfte Personen: Bei...

  • Marl
  • 24.12.21
Politik

Neue Fassung der Coronaschutzverordnung NRW

Es gibt eine neue Fassung der Coronaschutzverordnung. Sie ist ab dem 1. Oktober gültig. Darin wird das Tragen einer Maske im Freien empfohlen, wenn ein Mindestabstand von anderthalb Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann, insbesondere in Warteschlangen und Anstellbereichen sowie unmittelbar an Verkaufsständen, Kassenbereichen oder ähnlichen Dienstleistungsschaltern. In Clubs, Diskotheken und ähnlichen Einrichtungen kann nun auf die Maske verzichtet werden, wenn ein höchstens...

  • Marl
  • 30.09.21
LK-Gemeinschaft
ZOOM Erlebniswelt Orang Utan
3 Bilder

Neue Coronaschutzverordnung ab Freitag. 20. August. 2021
ZOOM Erlebniswelt schließt ab Freitag erneut Tierhäuser

Gelsenkirchen. Aufgrund der ab Freitag, 20. August 2021, in Kraft tretenden Coronaschutzverordnung des Landes NRW wird die ZOOM Erlebniswelt die Tierhäuser erneut schließen. Das ELE Tropenparadies in der Erlebniswelt Asien sowie das ELE Dschungel Abenteuer in der Erlebniswelt Afrika sind ab diesem Freitag nicht mehr zugänglich. Für das ELE Dschungel Abenteuer in der Erlebniswelt Afrika gibt es einen barrierefreien Umgehungsweg. Der Weg um das ELE Tropenparadies in der Erlebniswelt Asien ist...

  • Gelsenkirchen
  • 18.08.21
LK-Gemeinschaft
Am Sonntag steigt der zweite Dorfflohmarkt in Lünern-Stockum

Leben in Lünern
Verein "Wir in Lünern" macht Dorftrödel möglich

Lünern/Stockum. Statt alles neu zu kaufen, lieber gutes Gebrauchtes kaufen! Gelegenheit dazu gibt es auf dem Dorftrödel in Lünern und Stockum am Sonntag, 22. August, von 10 bis 16 Uhr. Dem Verein "Wir in Lünern" ist es zu verdanken, dass der Flohmarkt 2021 überhaupt stattfinden darf; der Trödel stand aufgrund der Haftungsfrage und der Coronaschutzverordnung auf der Kippe. Der Verein veranstaltet den Trödel und hat dafür den ortsansässigen Versicherer Andreas Rienhoff von der Provinzial und den...

  • Unna
  • 18.08.21
Politik
2 Bilder

Neue Coronaschutzverordnung ab Freitag, 20. August 2021, 3-G-Regel

Die neue Verordnung ist damit geprägt von dem Grundsatz, dass Geimpften und Genesenen grundsätzlich alle Einrichtungen und Angebote wieder offenstehen. Von den bisherigen Schutzmaßnahmen verbleiben nur noch eine verbindliche Maskenpflicht in Innenräumen und an anderen infektionskritischen Orten sowie für nicht geimpfte oder genesene Personen bei Veranstaltungen in Innenräumen eine Testpflicht („3-G-Regel“). Die sonstigen bewährten Verhaltensregeln (AHA) bleiben für Privatpersonen weiterhin...

  • Marl
  • 18.08.21
LK-Gemeinschaft
Was kommt am Donnerstag aus dem Rathaus?

Kommen jetzt die Daumenschrauben in Essen
Die Inzidenz verdoppelt sich, Schluss mit Lustig?

Essen knackt über Nacht die 60er Marke und die Stufe zwei der Schutzverordnung muss umgesetzt werden. In Mettmann gilt diese ab Montag. Das würde Kontaktbeschränkungen und eine Begrenzung der Kunden in Läden bedeuten. Aber die Corona-Schutzverordnungen, ist zum 19.8 ausgelaufen und neue einheitliche Regeln gibt es nicht. Was wird dann ab dem 19.8 in Essen umgesetzt? Die Stadt Essen will pragmatisch damit umgehen. Die Stadt plant vielen Ausnahmen. Diese können per Mail beim Ordnungsamt beantragt...

  • Essen-Süd
  • 15.08.21
  • 2
Kultur
K.O.: Die letzte Hoffnung auf das Stadtfest in Unna wurde durch die Coronaschutzverordnung gesprengt. Archivfoto: Jürgen Thoms

Jetzt ist es amtlich
Kein Stadtfest in Unna

Bis zuletzt wurde gehofft, aber aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW ist ein Stadtfest Unna, in der bekannten Form, nicht genehmigungsfähig. "Nach Abstimmung mit Vertretern Ordnungsamtes und final in der Gesellschaftsversammlung der Unna Marketing GmbH, sind wir gemeinsam zu der Entscheidung gelangt, dass das Stadtfest Unna in 2021 nicht stattfindet", gibt Daniela Guidara vom Unna Marketing in einer Presseerklärung bekannt. Stattdessen plant Unna Marketing ein mobiles...

  • Unna (Region)
  • 02.07.21
Politik

Brautpaar darf sechs Personen mitbringen
Trauungen in Gelsenkirchen wieder mit Gästen

Gute Nachrichten für Brautpaare gibt es jetzt aus dem Standesamt der Stadt Gelsenkirchen: Nachdem zeitweise die Standesbeamtin oder der Standesbeamte die Zeremonie aus Coronaschutzgründen nur mit dem Brautpaar und zwei Gästen durchführen durfte, sind ab sofort kleine Hochzeitsgesellschaften mit maximal acht Personen zugelassen. Neben dem Brautpaar dürfen sechs weitere Personen an der Trauung teilnehmen. Diese Personenzahl ist unabhängig davon, ob die Personen bereits geimpft, genesen sind,...

  • Gelsenkirchen
  • 11.06.21
Politik
Bei der Außengastronomie ist der Negativtestnachweis nicht mehr erforderlich.

Duisburg in Inzidenzstufe 2 - ab Freitag, 4. Juni, gelten neue Corona-Regelungen
Mehr Kontakte, mehr Freizeitmöglichkeiten

Die aktuell gültige Coronaschutzverordnung in NRW sieht drei Inzidenzstufen vor. Stufe 1: Inzidenz bis 35; Stufe 2: Inzidenz über 35, aber höchstens 50; Stufe 3: Inzidenz über 50, aber höchstens 100. Die Corona-Regeln sind an diese drei Stufen geknüpft und können von Kommune zu Kommune variieren. Da die Inzidenz bereits seit dem 28. Mai kontinuierlich unter 50, aber über 35 liegt, gilt ab Freitag, 4. Juni, für Duisburg die Stufe 2. Damit sind weitere Lockerungen verbunden, beispielweise:...

  • Duisburg
  • 02.06.21
  • 1
Ratgeber
Ab dem heutigen Freitag, 28. Mai, gilt im Land Nordrhein-Westfalen eine neue Coronaschutzverordnung. Diese sieht drei Inzidenz-Stufen vor: Stufe 1 bei einer Inzidenz unter 35, Stufe 2 bei 35,1 bis 50 und Stufe 3 bei 50,1 bis 100. Bei Inzidenzen über 100 greift die Bundesnotbremse. Aktuell befindet sich der Kreis noch bis mindestens Dienstag in der Stufe 3.

Neue Coronaschutzverordnung ab heute gültig
Weitere Lockerungen im Kreis Recklinghausen frühestens ab Mittwoch

Ab dem heutigen Freitag, 28. Mai, gilt im Land Nordrhein-Westfalen eine neue Coronaschutzverordnung. Diese sieht drei Inzidenz-Stufen vor: Stufe 1 bei einer Inzidenz unter 35, Stufe 2 bei 35,1 bis 50 und Stufe 3 bei 50,1 bis 100. Bei Inzidenzen über 100 greift die Bundesnotbremse. Aktuell befindet sich der Kreis noch bis mindestens Dienstag in der Stufe 3. Aber auch in der Stufe drei lockert das Land bereits einige Regelung. So ist zum Beispiel die Personenbegrenzung bei Treffen zwischen zwei...

  • Dorsten
  • 28.05.21
Politik

Neue Coronaschutzverordnung in Marl ab heute Freitag, 28. Mai gültig

Ab dem heutigen Freitag, 28. Mai, gilt im Land Nordrhein-Westfalen eine neue Coronaschutzverordnung. Diese sieht drei Inzidenz-Stufen vor: Stufe 1 bei einer Inzidenz unter 35, Stufe 2 bei 35,1 bis 50 und Stufe 3 bei 50,1 bis 100. Bei Inzidenzen über 100 greift die Bundesnotbremse. Aktuell befindet sich der Kreis noch bis mindestens Dienstag in der Stufe 3. Aber auch in der Stufe drei lockert das Land bereits einige Regelung. So ist zum Beispiel die Personenbegrenzung bei Treffen zwischen zwei...

  • Marl
  • 28.05.21
Politik

Neue Regelungen in der Coronaschutzverordnung NRW ab Freitag 28. Mai

Die nordrhein-westfälische Landesregierung aktualisiert zu Freitag, 28. Mai 2021, die Coronaschutzverordnung. Die neuen Regeln sollen im Zusammenwirken mit dem fortschreitenden Schutz der Bevölkerung durch das Impfen Rahmenbedingungen für das öffentliche und private Leben setzen, die einerseits eine schrittweise größtmögliche Normalisierung aller Lebensbereiche ermöglichen und andererseits einen Wiederanstieg der Infektionszahlen und daraus resultierende gesundheitliche Gefahren und neuerliche...

  • Marl
  • 26.05.21
Ratgeber
Foto: gerd Altmann/pixabay

Mit Impfpass oder Nachweis einer Infektion an SARS-CoV-2
Anspruch auf Lockerungen muss nachgewiesen werden

Seit dem 3. Mai enthält die Coronaschutzverordnung des Landes Lockerungen für vollständig Geimpfte sowie für an SARS-CoV-2 erkrankte und wieder genesene Personen. Der darin geforderte Nachweis einer Genesung hat bei vielen Betroffenen zu einer Verunsicherung geführt. Das Gesundheitsamt der Stadt Gelsenkirchen weist daher auf die entsprechenden Regelungen hin. Die Lockerungen kann in Anspruch nehmen: Wer vollständig geimpft ist und das durch Vorlage des entsprechenden Impfpasses nachweisen kann....

  • Gelsenkirchen
  • 15.05.21
Ratgeber

Corona-Schutzverordnung rechtlich angepasst

Mit Bezug auf den von der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz am Donnerstag vorgelegten Entwurf der zwischen Bund und Ländern verabredeten Verordnung zu den Rechten von vollständig Geimpften und Genesenen hat das Land Nordrhein-Westfalen die Corona-Schutzverordnung rechtlich angepasst. Vollständig Geimpfte und Genese werden demnach den negativ Getesteten dort gleichstellt, wo in der Bundesnotbremse sowie in der Coronaschutzverordnung Regelungen bestehen, die Getesteten den...

  • Marl
  • 03.05.21
Politik

Gleichstellung von vollständig Geimpften und Genesenen mit negativ Getesteten

Mit Bezug auf den von der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz am Donnerstag vorgelegten Entwurf der zwischen Bund und Ländern verabredeten Verordnung zu den Rechten von vollständig Geimpften und Genesenen hat das Land Nordrhein-Westfalen die Corona-Schutzverordnung rechtlich angepasst. Vollständig Geimpfte und Genese werden demnach den negativ Getesteten dort gleichstellt, wo in der Bundesnotbremse sowie in der Coronaschutzverordnung Regelungen bestehen, die Getesteten den...

  • Marl
  • 01.05.21
Ratgeber
2 Bilder

Coronaschnelltest mit Testnachweis auch im Chemiepark Marl möglich?

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat die Test- und Quarantäneverordnung des Landes angepasst: Wer in seinem Betrieb einen vom Arbeitgeber angebotenen Coronaschnelltest macht, kann ab sofort über das Testergebnis einen offiziellen Testnachweis erhalten. Dieser ermöglicht auch die Nutzung von Angeboten, bei denen der Zutritt nach der Coronaschutzverordnung an einen Negativtest geknüpft ist (zum Beispiel Baumarktbesuche in Kommunen mit „Notbremse“). Auch bei verpflichtenden...

  • Marl
  • 12.04.21
Ratgeber
Mit negativem Test ist Einkaufen möglich.

Geschäfte bleiben offen
Mit Schnelltests ist vieles möglich

Die neue Coronaschutzverordnung des Landes, die am 26. März veröffentlicht wurde und heute, Montag, 29. März, in Kraft tritt, sieht für alle Kreise und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz über 100 die Möglichkeit vor, über eine Allgemeinverfügung Coronaschnelltests einzusetzen. Dies bedeutet, dass die zum 8. März 2021 vorgenommenen Öffnungen nicht wieder rückgängig gemacht werden müssen. Da Schnelltests mittlerweile an fast 50 dezentralen Standorten im gesamten Stadtgebiet angeboten werden,...

  • Oberhausen
  • 29.03.21
Politik
2 Bilder

Land ordnet Corona-Notbremse ab Montag für den Kreis Recklinghausen an

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat auf Grundlage der neuen Coronaschutzverordnung die Corona-Notbremse für den Kreis Recklinghausen angeordnet. Die Geltung der Corona-Notbremse ab Montag, 29. März 2021, wurde durch eine Allgemeinverfügung für den Kreis  festgestellt und bekanntgemacht. Es handelt sich dabei um die Kommunen, in denen die 7-Tages-Inzidenz der Neuinfektionen nach den  veröffentlichten Daten des Landeszentrum Gesundheit seit mindestens drei Tagen in Folge über...

  • Marl
  • 27.03.21
Politik

Anpassung und Verlängerung der Coronaschutzverordnung – Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen setzt die Beschlüsse der Beratungen zwischen Bund und Ländern  um und passt die Coronaschutzverordnung entsprechend an. Aufgrund der landesweiten 7-Tages-Inzidenz von 121,6 (Stand: 26. März 2021) greift auch in Nordrhein-Westfalen die bundesweit vereinbarte Notbremse: in allen Kreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz über 100 werden die zum 8. März 2021 vorgenommenen Öffnungen wieder rückgängig gemacht. Aufgrund der mit landesweit mehr als 4.800 Teststellen bereits...

  • Marl
  • 26.03.21
Politik

Nordrhein-Westfalen setzt OVG-Urteil zur Coronaschutzverordnung um

Aufgrund der heutigen Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen zur vorläufigen Außervollzugsetzung der Beschränkungen für den Einzelhandel hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales umgehend am Montag, 22. März 2021, eine angepasste Coronaschutzverordnung erlassen. Die vom Oberverwaltungsgericht ausdrücklich als insgesamt verhältnismäßig eingestuften Beschränkungen für den Einzelhandel bleiben damit weiterhin bestehen. Dies gilt vor allem für die Beschränkungen...

  • Marl
  • 22.03.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.