Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

LK-Gemeinschaft

Wie WhatsApp und Skype den Coronageschädigten die Abende retten
Fotochallenge mit oder ohne Knusperpuffreis: Digitale Bespaßung kann die Langeweile besiegen

Dass in einigen Monaten ein paar Prozente von uns allen möglicherweise keinen Job mehr haben, schiebe ich jetzt mal kurz beiseite. Es gibt nämlich auch von amüsanten Dingen zu berichten ... So erzählte mir die Mitarbeiterin einer bekannten Lebensmittelmarktkette kürzlich, die Kunden seien nicht nur scharf auf Toilettenpapier, Nudeln und Milch. Was man außerdem vergeblich in den Regalen suche, sei Knusperpuffreis. Witzig, nä?! Oder auch diese Fotochallenges, die seit rund zwei Wochen...

  • Wesel
  • 07.04.20
  •  1
Politik
NRW-Ministerpräsident fordert die Bevölkerung auf, in Sachen Corona-Schutzmaßnahmen "mindestens bis nach Ostern durchzuhalten". Foto: Daniel Magalski

NRW-Ministerpräsident möchte "Fahrplan zurück in die Normalität"
Laschet: "Wir müssen jetzt noch durchhalten"

In NRW würden die zum Schutz vor dem Coronavirus getroffenen Maßnahmen wirken, das Infektionsgeschehen verlangsame sich weiter. Das sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) heute in Düsseldorf. Dennoch mahnte Laschet die Bevölkerung zur Geduld: "Wir müssen mindestens bis zum Ostermontag durchhalten." 11,1 Tage dauert es in NRW zurzeit, bis sich die Infektionsraten verdoppeln. Die Quote ist leicht besser als in anderen Bundesländern. Eine Lockerung der Maßnahmen zum jetzigen Zeitpunkt sei...

  • Essen-Süd
  • 07.04.20
  •  7
Politik

Update: Stand der amtlich registrierten Corona-Erkrankungsfälle am 7. April 2020
303 Infizierte - rund die Hälfte der Erkrankten ist mittlerweile genesen

Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 303, Stand 07.04.2020, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 06.04.2020, 12 Uhr = 286 Fälle. Die Lage stellt sich folgendermaßen dar (in Klammern: Genesungen): Alpen 7 (5) Dinslaken 44 (23) Hamminkeln 23 (8) Hünxe 22 (16) Kamp-Lintfort 14 (6) Moers 56 (33) Neukirchen-Vluyn 28 (12) Rheinberg 16 (9) Schermbeck 19 (13) Sonsbeck 3 (1) Voerde 33...

  • Wesel
  • 07.04.20
Reisen + Entdecken
So munter ging es in früheren Jahren zum Beispiel bei den Hamminkelner Jungschützen zu.

Kreisverwaltung Wesel betont nochmals das Brauchtums-Verbot
Osterfeuer in diesem Jahr aufgrund von Corona untersagt

In diesem Jahr können Osterfeuer bzw. Brauchtumsfeuer in bisheriger Tradition nicht stattfinden. Die Presseabteilung der Kreisverwaltung teilt (trotz aller geltenden Selbstverständlichkeit) mit ... Osterfeuer werden üblicherweise als sogenannte Brauchtumsfeuer als rechtliche Ausnahmen zugelassen, soweit diese im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung für jedermann zugänglich sind und von Glaubensgemeinschaften, Organisationen oder Vereinen ausgerichtet werden. Aufgrund der geltenden...

  • Wesel
  • 07.04.20
  •  1
LK-Gemeinschaft
Von links Sandra Schlißke von der Academy Fahrschule sowie der ärztliche Direktor Dr. Marc Achilles (M.) und Dr. Levent Özokyay, Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie.

Nervennahrung fürs Marien-Hospital Wesel
Süßer Dank: Fahrschule spendierte 800 Schokoeier

„Nervennahrung“ zu Ostern spendierte jetzt die Academy Fahrschule PIF Wesel dem Marien-Hospital. Etwa 800 Schokoladeneier sollen in erster Linie jenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Arbeit versüßen, die unmittelbar an der Versorgung von Covid-19-Patienten beteiligt sind, zum Beispiel auf der Intensivstation, in der Notaufnahme oder in der Fieberambulanz. „Wir wollen mit dieser Aktion einen besonderen Akzent setzen und Danke sagen“, erklärte Sandra Schlißke, die mit Ehemann Peter die...

  • Wesel
  • 07.04.20
Kultur
2 Bilder

Ungewöhnliche Zeiten im und um das Deichdorf
Deichdorfmuseum Bislich sammelt Eindrücke und Kinderzeichnungen aus der Corona-Krise

Von der ungewohnten Stille, dem abgesagten Schützenfest, der improvisierten Rezeptausgabe aus dem Praxisfenster bis hin zur notgedrungenen Lernstation am Küchentisch … Auch in Bislich und den umgebenden Dörfern hinterlassen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus Spuren und liefern ungewohnte Bilder. Das Deichdorfmuseum Bislich möchte diese Eindrücke sammeln, um eine Ausstellung daraus zu erstellen und zumindest einen Teil davon ins eigene Archiv zu übernehmen. Ob Kinderzeichnung,...

  • Wesel
  • 07.04.20
  •  1
LK-Gemeinschaft

Sonderteil der evangelischen Kirchengemeinden am 8. April
Wegen und trotz Corona: Online-Gottesdienste, Hoffnungsworte und noch ganz viel mehr

Kirchen, Pfarrämter, Presbyterbüros und Jugendheime sind beliebte Anlaufstationen für Viele. Doch wie fast alle Einrichtungen auch haben die Kirchengemeinden ihre flexiblen Angebote und festen Termine allerorten fast auf Null heruntergefahren. Aber eben nur fast. Dass Kirche auch in Zeiten eines dräuenden Virus für ihre "Schäfchen" da sein kann, lesen Sie in der Ausgabe des Weselers am 8. April. Die Arbeit der evangelischen Kirchengemeinden in Wesel und Hamminkeln läuft weiter. Das...

  • Wesel
  • 06.04.20
Politik

Update - die amtlich vermeldeten Covid-19-Erkrankungsfälle im Kreis Wesel
Immer noch alles halb so wild - aber: Ein 94-jähriger Infizierter starb in Neukirchen-Vluyn

Im Kreis Wesel entwickeln sich die aktuellen Corona-Zahlen trotz der schönen Wetterlage relativ moderat. Für die Zeit zwischen Freitagmittag und Sonntagabend meldet die Pressestelle der Kreisverwaltung: Am vergangenen Wochenende verstarb im Kreis Wesel ein 94jähriger Mann aus Neukirchen-Vluyn, der sich mit dem Coronavirus infiziert hatte. Bis zu seiner Erkrankung lebte er in laut Angaben der Kreisverwaltung einer Mietwohnung. Damit steigt die Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus...

  • Wesel
  • 06.04.20
Politik
2 Bilder

Coronavirus COVID-19
Ein -persönlicher- Einwand zur aktuellen Diskussion

Von Wissenschaftlern und Medienvertreter, die offensichtlich die Interessen der Großkonzernen vertreten, wird derzeit massiv ein Szenario aufgebaut, warum eine Verlängerung der Kontaktsperre über den 20. April hinaus nicht möglich sei. Wer heute ernsthaft fragt, wann genau die Kontaktsperre aufgeboben wird, hat ganz offensichtlich nicht verstanden, was weltweit passiert und weshalb diese Maßnahmen überhaupt notwendig sind. Weltweit sind aktuell heute, 06. April, 10:00 Uhr, fast 1.300.000...

  • Hamminkeln
  • 06.04.20
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
Video

Lehrer vermissen ihre Schüler
Die Antwort auf einen Pink Floyd Song aus "The Wall" kommt aus Wesel

"We don`t need no education" hieß es 1979 in dem Pink Floyd Song ANOTHER BRICK IN THE WALL und ich sang fleißig mit. Leider ändern sich die Zeiten gerade und der ein oder andere Schüler vermisst sicher schon sein tägliches Miteinander im Schulalltag. ... doch heute kam das netteste Video raus, das ich seit langem im Netz entdeckt habe, denn die ANDERE SEITE zeigt Lehrer, die ihre Schüler vermissen – HERRLICH – und es beginnt (passenderweise) vor einer Mauer. Anschauen lohnt sich:...

  • Wesel
  • 03.04.20
  •  5
  •  1
Ratgeber
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden?...

  • Essen
  • 03.04.20
  •  4
  •  2
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann gab bekannt, dass sich die Verdoppelung der Corona-Infizierten momentan weiter verlangsamt. Foto: Land NRW

Verdoppelung der Zahl der Corona-Infizierten verlangsamt sich in NRW auf 9,4 Tage
Minister Laumann: "Große Sorgen um Altenheime"

Die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt sich in NRW momentan nur noch alle 9,4 Tage. Am Dienstag waren es noch 8,9 Tage. Das gab NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann (CDU) heute in Düsseldorf bekannt. Laumann: "Das geht in die richtige Richtung." Das Kontaktverbot würde in NRW gelebt. Laut Laumann sind momentan 18.534 NRW-Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. 1.659 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, 599 davon intensiv. 480 Patienten müssen beatmet werden, das sind knapp...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
  •  6
  •  1
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

Schul-Idee in Zeiten der Corona-Distanz
AVG-Aktion für Zusammenhalt und Verbundenheit

Als Zeichen des Zusammenhalts auch in schwierigen Zeiten hat das Kollegium des Andreas-Vesalius-Gymnasium eine Botschaft an alle Schülerinnen und Schüler sowie Eltern verfasst. Der Zusammenhalt und die Verbundenheit wird auf den einzelnen Bilder der Kollegen durch das Band dargestellt, das sich durch alle Bilder zielt. Aus dem eigenen Garten, vom Balkon, aus dem Arbeitszimmer oder Wohnzimmer haben die Kolleginnen und Kollegen ihre Botschaft geschickt. Mit dem #avggemeinsam und #avghome...

  • Wesel
  • 03.04.20
  •  1
  •  1
Politik

Update - werktägliche Statistik der Corona-Erkrankungsfällle im Kreis Wesel
Neun gemeldete Infizierungen mehr als gestern

Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 267, Stand 03.04.2020, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 02.04.2020, 12 Uhr = 258 Fälle. Die Lage stellt sich folgendermaßen dar (in Klammern: Genesungen): Alpen 5 (5) Dinslaken 38 (22) Hamminkeln 22 (6) Hünxe 20 (16) Kamp-Lintfort 13 (5) Moers 47 (27) Neukirchen-Vluyn 23 (8) Rheinberg 16 (9) Schermbeck 18 (12) Sonsbeck 2 (1) Voerde...

  • Wesel
  • 03.04.20
LK-Gemeinschaft

Zusammen gegen Corona / Wir man Grundschülern und ihren Familien Mut macht
#wirbleibenzuhause - Lehrer/innen-Team der Konrad Duden-Grundschule will Zuversicht stiften

Im Netz findet man zur Corona-Krise zahlreiche Bilder, Videos und Collagen mitaufmunternden und appellierenden Botschaften, oftmals geschmückt mit Slogans und Hashtags wie #wirbleibenzuhause, „Zusammen gegen Corona“, #stayathome und „Alles wird gut“. Dies nahm auch das Team der Konrad Duden Grundschule aus Wesel zum Anlass, für ihre Schüler*innen und deren Familien eine solche Collage zu gestalten. Zentrale Botschaft neben #wirbleibenzuhause: „Alles wird gut!“ Sicherlich stellt die...

  • Wesel
  • 03.04.20
  •  2
  •  2
Ratgeber
So leer wird der Rheindamm in Eppinghoven am Wochenende bestimmt nicht sein. Wenn es zu voll wird, schreitet die Ordnungsbehörde ein.

Beim Rheinspaziergang könnte es am Wochenende zu voll werden - Konsequenzen drohen
Spaziergang auf des Messers Schneide

Das Wochenende soll Frühlingswetter mit sich bringen und, da keine Ausgangssperre existiert, viele an die frische Luft locken, was auch nicht verboten ist. Wer paarweise oder innerhalb der Kernfamilie unterwegs ist, wird nichts zu befürchten haben.  Doch sollte es sich an einige Stellen in Parks oder am Rheinufer zu stark tummeln, könnten Konsequenzen drohen. Die Einhaltung der physischen Abstände der Menschen zueinander soll von Ordnungskräften kontrolliert werden. Dies betonte...

  • Dinslaken
  • 03.04.20
Kultur

Gemeindearbeit unter Corona-Bedingungen
"Kirche zu Hause" und doch zu den Menschen unterwegs

Das Leben hat sich seit einigen Wochen auch in den Kirchen und Gemeinden stark verändert in Zeiten der Corona-Epidemie. Auch wenn "Kernaufgaben" wie Gottesdienste und Amtshandlungen (Taufen, Trauungen, Konfirmationen, Beerdigungen) gar nicht oder nur unter strengen Sicherheitsbedingungen stattfinden können, gibt es viel Bewegung hin zu kreativen Lösungen. Die mediale Veränderungen zeigen sich allerorten und es gibt viele Möglichkeiten "Kirche" zu Hause zu erleben. Pfarrer Thomas Bergfeld...

  • Wesel
  • 02.04.20
Politik

Aktueller Stand der Infektionsfälle mit Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel
Nur 4 mehr seit gestern: Stand der gemeldeten Erkrankungen ist von 254 auf 258 gestiegen

Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 258, Stand 02.04.2020, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 01.04.2020, 12 Uhr = 254 Fälle. Die Lage stellt sich folgendermaßen dar (in Klammern: Genesungen): Alpen 5 (5) Dinslaken  38 (21) Hamminkeln  21 (6)  Hünxe  20 (14) Kamp-Lintfort  11 (5)  Moers  45 (26) Neukirchen-Vluyn 22 (7)  Rheinberg  15 (9)  Schermbeck  17...

  • Wesel
  • 02.04.20
Kultur

Corona-Pandemie
Nachbarschaftshilfe

Hallo Nachbar Haben sie heute schon ihre direkten älteren Nachbarn gegrüßt und gefragt, wie es ihnen geht? Ein Gespräch kann hilfreich sein oder telefonieren sie regelmäßig. Überlegen sie, wie in ihrer Nachbarschaft am besten geholfen werden kann.

  • Wesel
  • 01.04.20
  •  1
LK-Gemeinschaft
Jenny Thate ist Pflegedienstleiterin bei der Caritas Sozial Station Xanten
3 Bilder

SARS-CoV-2 – Eine Herausforderung auch für die häusliche Pflege
36 Pflegekräfte der Sozialstation Xanten betreuen 218 Patienten

Rahmenbedingungen müssen allgemein verbessert werden„Wenn ich sage, wir wünschen uns bessere Rahmenbedingungen“, so Jenny Thate, Pflegedienstleiterin der Caritas Sozialstation Xanten auf meine Frage, was sie sich von der Politik im Hinblick auf den Pflegeberuf wünsche, „glaube ich, jeder Pflegekraft aus der Seele zu sprechen“. Dazu rechnet sie unter anderem eine Verbesserung des Personalschlüssels, „damit wir die Patienten so versorgen können, wie wir es gelernt haben“. Eine Forderung, die...

  • Xanten
  • 01.04.20
Wirtschaft
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  •  14
Politik

Aktueller Stand der Infektionsfälle mit Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel
254 Fälle: Nach wie vor moderater Anstieg - rund 30 Prozent der Kranken sind bereits genesen

Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 254, Stand 01.04.2020, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 31.03.2020, 12 Uhr = 243 Fälle. Die Lage stellt sich folgendermaßen dar: Alpen  5 (4 Genesungen)  Dinslaken  37 (13) Hamminkeln  (21) 4  Hünxe  (20)  11 Kamp-Lintfort  11 (4) Moers  45 (26) Neukirchen-Vluyn  21 (6)  Rheinberg  15 (9)  Schermbeck  16 (5) Sonsbeck  2 (1) ...

  • Wesel
  • 01.04.20
LK-Gemeinschaft
So ein Foto kriegt jeder hin!
Aktion
31 Bilder

Aufruf - Beteiligt Euch an der größten Bildergalerie der Coronakrise!
Selbstauslöser drücken, die Hände über den Kopf, Foto posten - macht mit bei der "StayHome"-Aktion!

Da läuft doch jetzt diese schöne Kampagnenwerbung im Fernsehen. Hashtag stay at home! Nett gemacht und sehr sinnvoll. Was meint Ihr, liebe Leute - kriegen wir sowas auch hin? Ich glaube schon! Gebt Euch einen Ruck, lasst es uns versuchen: Findet mich bei Facebook und postet Euer Zuhausebleiben-Foto unter meinem! Stellt Eure Kamera oder Euer Handy auf die Fensterbank und knipst Euch selber mit den Händen dachmäßig überm Kopf. Dann markiert Ihr möglichst viele Freunde, damit sie...

  • Wesel
  • 31.03.20
  •  16
  •  8
Politik
Ministerpräsident Armin Laschet sprach sich am Mittwochnachmittag in Düsseldorf gegen die Maskenpflicht aus. Foto: Carsten Walden
2 Bilder

Coronavirus verdoppelt sich in NRW alle 8,9 Tage - Steigerung leicht abgeschwächt
Spahn und Laschet gegen Maskenpflicht

In NRW haben sich bis heute Nachmittag über 15.200 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, die Quote verdoppelt sich alle 8,9 Tage. "Damit liegen wir leicht unter dem Bundesdurchschnitt. Es gilt, diese Zeit zu vergrößern", sagte Ministerpräsident Armin Laschet heute in Düsseldorf. Gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sprach er sich dabei gegen eine Maskenpflicht aus. Das verpflichtende Tragen von Schutzmasken sei momentan nicht notwendig, sagte Jens Spahn, der zuvor an einer...

  • Essen-Süd
  • 31.03.20
  •  14
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.