Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Politik
NRW-Ministerpräsident fordert die Bevölkerung auf, in Sachen Corona-Schutzmaßnahmen "mindestens bis nach Ostern durchzuhalten". Foto: Daniel Magalski

NRW-Ministerpräsident möchte "Fahrplan zurück in die Normalität"
Laschet: "Wir müssen jetzt noch durchhalten"

In NRW würden die zum Schutz vor dem Coronavirus getroffenen Maßnahmen wirken, das Infektionsgeschehen verlangsame sich weiter. Das sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) heute in Düsseldorf. Dennoch mahnte Laschet die Bevölkerung zur Geduld: "Wir müssen mindestens bis zum Ostermontag durchhalten." 11,1 Tage dauert es in NRW zurzeit, bis sich die Infektionsraten verdoppeln. Die Quote ist leicht besser als in anderen Bundesländern. Eine Lockerung der Maßnahmen zum jetzigen Zeitpunkt sei...

  • Essen-Süd
  • 07.04.20
  •  6
LK-Gemeinschaft
Die Artisten trainieren weiterhin jeden Tag. Wann es für sie mit Gastspielen weitergeht, kann derzeit aber noch niemand beantworten.
2 Bilder

Pandemie setzt Zirkusfamilie auf dem Festplatz an der Frintroper Straße fest
Zukunft ungewiss: Auf Winterpause folgt Gastspielverbot

Tatjana Tränkler hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun. Obwohl der kleine Familienzirkus, den die 51-Jährige führt, derzeit festsitzt. Genau eine Vorstellung konnte die Artistenfamilie an der Frintroper Straße spielen, dann kam die Coronoa bedingte Absage des Gastspiels. von Christa Herlinger Aus der Ferne betrachtet nimmt auf dem Festplatzgelände alles seinen gewohnten Gang. Die Familienmitglieder versuchen, trotz Corona-Krise den Tagesablauf so normal wie möglich zu gestalten. Das...

  • Essen-Borbeck
  • 07.04.20
Ratgeber

Corona - und keine Ende des Lockdowns
Bald immer mit Maske?

Noch sind die privaten Träger von Mundschutz in hiesigen Gefilden ja in der Minderheit. Wenn überhaupt, sind einige Zeitgenossen mit Maske beim Einkaufen im Supermarkt zu entdecken. Doch das könnte sich bald ändern, denn es mehren sich die Stimmen der Virologen, die sich für ein Tragen in der Öffentlichkeit aussprechen, um das Ende des Lockdowns und der Ausgangsbeschränkungen irgendwann möglich zu machen. Und so habe ich mir dann auch ein Exemplar von der fleißigen Schneiderin in der Nähe...

  • Essen-West
  • 06.04.20
  •  1
Ratgeber

Der neueste Corona-Trend...
Mundschutz auf Straße

Wir haben uns ja bereits daran gewöhnt: Auf den Fußwegen kleben nicht nur Massen von ausgelutschten Kaugummis, auch Zigarettenkippen und anderer Unrat ziert unsere Straßen. Selbst einige prall gefüllte Laubsäcke aus dem letzten Jahr liegen noch immer in den Straßenecken und verrotten langsam vor sich hin. Doch nun gibt's auch noch einen neuen Unrat-Trend: Mundschutz und Einmalhandschuhe. Wie auch Stadtspiegel-Leserin Karin Pelzer in ihrer Umgebung und in den Büschen feststellen konnte und...

  • Essen-West
  • 04.04.20
Ratgeber
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden?...

  • Essen
  • 03.04.20
  •  4
  •  2
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann gab bekannt, dass sich die Verdoppelung der Corona-Infizierten momentan weiter verlangsamt. Foto: Land NRW

Verdoppelung der Zahl der Corona-Infizierten verlangsamt sich in NRW auf 9,4 Tage
Minister Laumann: "Große Sorgen um Altenheime"

Die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt sich in NRW momentan nur noch alle 9,4 Tage. Am Dienstag waren es noch 8,9 Tage. Das gab NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann (CDU) heute in Düsseldorf bekannt. Laumann: "Das geht in die richtige Richtung." Das Kontaktverbot würde in NRW gelebt. Laut Laumann sind momentan 18.534 NRW-Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. 1.659 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, 599 davon intensiv. 480 Patienten müssen beatmet werden, das sind knapp...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
  •  6
  •  1
Ratgeber
Seit Donnerstag gibt es ein neues Angebot der Essener Familien- und Erziehungsberatungsstellen. Die neue Hotline verspricht einen direkten Draht zu den Experten.

Seit gestern ist das Angebot der Familien- und Erziehungsberatungsstellen geschaltet
Hotline mit direktem Draht zu den Experten

Die Kids sind genervt, sie müssen in diesen Tagen auf Besuche auf dem Spielplatz, auf spannende Stunden bei Freunden, auf Treffen im Eiscafé oder den lange geplanten Besuch im Freizeitpark verzichten. Bei den Eltern macht sich Sorge breit, um Gesundheit, die Arbeit oder Wohl der eigenen Eltern. Die Corona-Pandemie hat den Alltag aller Familien verändert. Kinderbetreuungen und Schulen sind geschlossen. Fehlende Freizeitangebote, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Quarantänemaßnahmen...

  • Essen-Borbeck
  • 03.04.20
  •  1
  •  1
Sport
 Pfarrer Werner Sonnenberg beantwortete Fragen des Stadtspiegels zum Thema Corona.

Fragen an Pfarrer Werner Sonnenberg aus Frohnhausen zur Corona-Krise und deren Folgen
Wie wird sich die Welt verändern?

Die Welt wurde Anfang des Jahres vom Corona-Virus eiskalt erwischt. Erste Erkrankungen in China wurden in Europa zwar zur Kenntnis genommen, haben uns zu diesem Zeitpunkt aber - noch - nicht weiter beunruhigt. Nun sind wir mittendrin in der Pandemie. Zu diesem Thema sprach der Stadtspiegel mit Pfarrer Werner Sonnenberg von der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Frohnhausen und zudem Kurator des Kunstraums Notkirche: Hätten Sie sich vor wenigen Monaten vorstellen können, dass uns jemals ein...

  • Essen-West
  • 02.04.20
  •  1
  •  1
Ratgeber

Rüttenscheider Paar ist aus der Quarantäne entlassen
Corona-Virus bei mildem Verlauf überstanden

In der vergangenen Woche haben wir an dieser Stelle bereits über Anna, 42 Jahre, und Lars, 48 Jahre, aus Essen-Rüttenscheid (Namen der Redaktion bekannt) berichtet. Sie sind seit Mittwoch wieder "auf freiem Fuße" und dürfen ihre Wohnung nun wieder verlassen... Ihr Skiurlaub in Frankreich vor circa drei Wochen hatte ihnen das Virus beschert, das derzeit alle in Atem hält. Nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub hatten sich beide freiwillig in Quarantäne begeben, bevor sie dann einige Tage später auch...

  • Essen-Süd
  • 02.04.20
LK-Gemeinschaft
Kein groß gefeierter letzter Schultag, keine Mottotage oder Abistreiche - die Schülerinnen und Schüler der aktuellen Q2 müssen aufgrund der Pandemie auf vieles verzichten. Läuft alles nach Plan, sollen sie aber zumindest ihre Prüfungen ablegen können, wenn auch drei Wochen später als ursprünglich geplant.

Termine für Abiturprüfungen stehen - Geplanter Unterrichtsstart am 20. April
Schule in der Warteschleife: Virus bestimmt die nächsten möglichen Schritte

Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat versucht, der Ungewissheit ein Ende zu setzen: Die Abiturprüfungen in NRW werden stattfinden. Nicht wie ursprünglich geplant am 21. April, sondern drei Wochen später. Ab dem 12. Mai soll es losgehen. So der Plan. An der Verunsicherung, mit der die angehenden Abiturienten seit zweieinhalb Wochen leben müssen, ändert das wenig. von Christa Herlinger Lernen wie gewohnt oder erst einmal abwarten, ob Corona die Prüfungen wirklich zulässt? Die...

  • Essen-Borbeck
  • 02.04.20
Wirtschaft
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  •  14
Ratgeber

296 Corona-Kranke in Essen - 4.334 Menschen wurden beprobt
Weitere Todesfälle mit Corona

In Essen gibt es zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung. Eine 87-jährige Essenerin ist heute, 7. April, im Caritas-Stift Lambertus in Rellinghausen verstorben. Ein 56-Jähriger Essener ist ebenfalls heute im Universitätsklinikum Essen verstorben. Von gestern auf heute, 7. April, gibt es nach Beprobungen 17 weitere positive Corona-Fälle in Essen. Von insgesamt 4.334 beprobten Personen sind 532 an dem Coronavirus erkrankt. Aktuell sind es 296 Essenerinnen und Essener....

  • Essen-West
  • 01.04.20
Ratgeber

Liebe, Sex, Schwangerschaft
AWO berät online

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) weitet in den Zeiten, wo wir zu Hause bleiben müssen, die Online-Beratung zu den Themen: Liebe, Partnerschaft, Sexualität und Schwangerschaft aus. Social Distancing in der Gesellschaft kann neue Herausforderungen in der Zweisamkeit und der Familie mit sich bringen. Doch wo und wie können derzeit Fragen zu Liebe, Partnerschaft, Sexualität, gewollter und ungewollter Schwangerschaft, Verhütung, sowie sexualisierter Gewalt und sexuell übertragbaren Krankheiten...

  • Essen-Steele
  • 31.03.20
Politik
Ministerpräsident Armin Laschet sprach sich am Mittwochnachmittag in Düsseldorf gegen die Maskenpflicht aus. Foto: Carsten Walden
2 Bilder

Coronavirus verdoppelt sich in NRW alle 8,9 Tage - Steigerung leicht abgeschwächt
Spahn und Laschet gegen Maskenpflicht

In NRW haben sich bis heute Nachmittag über 15.200 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, die Quote verdoppelt sich alle 8,9 Tage. "Damit liegen wir leicht unter dem Bundesdurchschnitt. Es gilt, diese Zeit zu vergrößern", sagte Ministerpräsident Armin Laschet heute in Düsseldorf. Gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sprach er sich dabei gegen eine Maskenpflicht aus. Das verpflichtende Tragen von Schutzmasken sei momentan nicht notwendig, sagte Jens Spahn, der zuvor an einer...

  • Essen-Süd
  • 31.03.20
  •  14
  •  1
Wirtschaft
Die  Brauereichefs Thomas (l.) und Axel Stauder präsentieren "Helles Bierchen".

Privatbrauerei Stauder hat nun auch ein helles Bierchen
Zurück zu den fränkischen Wurzeln

In der Corona-Krise hat die Altenessener Privatbrauerei Stauder eine gute Nachricht parat: Ab sofort gibt es „Helles Bierchen“ – ein untergäriges, süffiges Bier. Wie das 2018 eingeführte „Bierchen“ ist das neue Bier in der 0,33-Liter-Flasche im Sixpack oder im 20er-Kasten verfügbar. Mit der Einführung des „Hellen Bierchen“ folgt die Brauerei einem aktuellen Trend in Deutschland und kehrt zugleich zu ihren fränkischen Wurzeln zurück. Die Brauereigründer Theodor und Jacob Stauder waren 1867...

  • Essen-Nord
  • 31.03.20
  •  2
  •  2
Ratgeber
Der Vorstandsvorsitzende und Ärztliche Direktor der Universitätsmedizin Essen, Prof. Dr. Jochen A. Werner, hat seinen neuen Podcast „Diagnose Zukunft. Das Corona-Special.“ gestartet. Der Podcast wurde zusammen mit der Essener Agentur TAS Emotional Marketing GmbH konzipiert, die damit auch ihren Beitrag in der Krisenzeit leistet.

Neuer Podcast von Prof. Dr. Jochen A. Werner aus der Universitätsmedizin Essen
Diagnose Zukunft. Das Corona-Special.

Durch die anhaltende Coronakrise steht unsere Gesellschaft in vielen Bereichen vor einer ihrer größten Herausforderungen. Glaubwürdige, fundierte und verständliche Informationen zur Coronainfektionskrankheit COVID-19 zu vermitteln und gleichzeitig zukunftsweisende Chancen in der Medizin aufzuzeigen, ist jetzt wichtiger denn je. Der Vorstandsvorsitzende und Ärztliche Direktor der Universitätsmedizin Essen, Prof. Dr. Jochen A. Werner, hat daher seinen neuen Podcast „Diagnose Zukunft. Das...

  • Essen-West
  • 31.03.20
Vereine + Ehrenamt
7 Bilder

Gedanken...
Wer will schon Corona wenn man Stauder haben kann?

Sach ma, spinnt der? Dazu macht man doch keine Witze. Warum eigentlich nicht? Wer hat uns verboten zu Lachen? Gerade schwierige Zeiten fordern vom Einzelnen das Beste und dazu gehört auch der unbedingte Lebenswille. Schaut doch mal nach draussen. Während ich das schreibe scheint die Sonne. Ich sehe in einen blauen Himmel mit pittoresken "Schäfchen"-Wolken. Neben mir steht mein frisch aufgebrühter Kaffee und abgesehen von einem leichten Husten bin ich topfit. Geschlafen habe ich heute Nacht...

  • Essen-Nord
  • 31.03.20
Politik
SPD-Oberbürgermeister-Kandidat Oliver Kern. Foto: Archiv

Essen - 3 Mann in 1 Müllwagen
OB-Kandidat Oliver Kern: "Geht gar nicht."

Wir alle sollen in Corona-Zeiten zueinander auf Sicherheitsabstand gehen. Alle? Die Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) sitzen oft zu dritt im Lkw-Führerhaus, wenn sie unseren Müll abholen... Deshalb fordert der SPD-Oberbürgermeister-Kandidat Oliver Kern: "Arbeitsschutz für Beschäftigte in kritischer Infrastruktur konsequenter umsetzen!" Neben dem Gesundheitssektor, der Pflege und der Lebensmittelversorgung gehört auch die Abfallwirtschaft zur kritischen, das heißt...

  • Essen-Steele
  • 30.03.20
  •  3
  •  2
Sport
Patrick Korte hatte große Pläne für das Sportjahr 2020. Doch derzeit liegen die Pläne des Borbecker Schwergewichtsprofis auf Eis. Trainiert wird aber auch in der Corona-Krise.

Kein Termin für Korte-Kampf: Planungen derzeit unmöglich
Trainingsarbeit läuft für den Borbecker Profi dennoch weiter

Corona - das bedeutet auch für den Sport aktuell Stillstand. Der Borbecker Box-Profi Patrick Korte hatte nach dem Gewinn des IBO Continental Schwergewichtstitels im September letzten Jahres für 2020 den Kampf seines (Sportler)Lebens geplant. Von einem Megaevent im Stadion Essen war zuletzt die Rede. von Christa Herlinger  Doch die Planungen liegen auf Eis: "Die aktuelle Situation lässt leider keine genaue Kampf-/Veranstaltungsplanung zu", so der Schwergewichtsprofi, der sich...

  • Essen-Borbeck
  • 30.03.20
  •  1
Ratgeber
Aufgrund des aktuellen Engpasses beim Mund-Nase-Schutz bittet die AWO in Essen um Mit-Näh-Hilfe.  Foto: AWO

AWO Essen
Schutzmasken gegen Corona

Bürger in Essen können fehlende Schutzausrüstung produzieren. Gerade im Zeichen der Corona-Krise entwickeln die AWO-Mitarbeiter ganz neue Fähigkeiten und zeigen, dass man das Leben auch unter den Beschränkungen der Kontaktsperre bunt gestalten kann. Es waren Mitarbeiterinnen aus dem Pflegebereich mit einem Faible für Handarbeiten, die jetzt aus der Not eine Tugend machten. Aktuelle Fotos aus dem Kurt-Schumacher-Zentrum erinnern ein wenig an Karneval, denn die Mund- und Nasen-Schutzmasken...

  • Essen-Steele
  • 30.03.20
  •  1
Natur + Garten

Von Heinzelmännchen in Corona-Zeiten
Samentausch mal anders

Viele lieb gewonnene Dinge und Veranstaltungen brechen in diesen Tagen weg. Auch die Tauschbörsen für Gärtner, bei denen Samen und Pflanzen regelmäßig den Besitzer wechseln, sind abgesagt. Da sind kreative Lösungen gefragt, zum Beispiel Kisten mit kleinen Pflanzen oder Samen-Tütchen, die an den Gartenzaun gehängt werden. Beim nächsten Spaziergang werden sie dann von interessierten Mitmenschen fleißig geleert. Voraussetzung ist natürlich, dass es dabei nicht zu Ansammlungen vor den...

  • Essen-West
  • 30.03.20
  •  3
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Der Initiativkreis Aktion Kray sagt den Mädelsflohmarkt und das Frühlingsfest ab. Archiv-Foto: Janz

"Aktion Kray"
Frühlings-Feste fallen aus

Auch der Vorsitzende des "Initiativkreis Aktion Kray", Andreas Dickmann, hat schlechte Nachrichten. "Wir wollen bald wieder zusammen feiern" Dickmann zum LK: "Wir müssen den Mädelsflohmarkt am 1. Mai und das Frühlingsfest am 2. und 3. Mai absagen. Wir wissen wie gerne Kray feiert, aber unter den jetzigen Bedingungen ist daran nicht zu denken. Eine Planung ist unmöglich und im Sinne der Gesundheit gibt's einen klaren Erlass der Stadt Essen, den wir vollkommen unterstützen. Wir hoffen,...

  • Essen-Steele
  • 26.03.20
  •  1
Fotografie

Alles wird gut: Kinderbotschaft gegen die Krise
Grußbotschaften für die Nachbarn

Die Idee stammt aus Italien: dort haben viele Kinder, die wegen Ansteckungsgefahren und Ausgangssperren zu Hause bleiben, einen Regenbogen ans Fenster gemalt. Und dazu die Worte "Andrà tutto bene" - alles wird gut, oder "Io non esco" - ich bleibe zu Hause . Auch in unserer Region ist, wie hier in Essen-Altenessen, dieser schöne Gruß angekommen - eine tolle Aktion zum Nachahmen, die sich natürlich auch in den sozialen Medien wiederspiegelt. Viele Eltern posten unter dem Hashtag...

  • Essen-Nord
  • 25.03.20
  •  1
  •  1
Ratgeber
3 Bilder

Paar aus Essen-Rüttenscheid wurde positiv auf Corona getestet
Nach dem Skiurlaub in Quarantäne

Anna, 42 Jahre, und Lars, 48 Jahre, aus Essen-Rüttenscheid (Namen der Redaktion bekannt) sind Inhaber eines kleinen Unternehmens und bewegen sich in ihrer Freizeit gerne. Dass der in Frankreich gebuchte Skiurlaub, den sie vor gut zwei Wochen antraten, ihr Leben gravierend verändern wird, hatten sie nicht gedacht, als sie im Bus eines Sportreisenanbieters gen Süden fuhren. Heute befinden sie sich in ihrer zum Glück geräumigen Wohnung in Quarantäne und sind beide nachgewiesene Virus-Träger:...

  • Essen-Süd
  • 25.03.20
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.