CoWorking

Beiträge zum Thema CoWorking

Wirtschaft
Dirk Lang (l.) und Matthias Hoffmann im „Schrebergarten“, einem Raum für Teammeetings und Schulungen.
2 Bilder

Kreative Räume für die Arbeit
CoWorking-Space Funk:Haus über den Dächern der Innenstadt

„Es entsteht etwas Spannendes, wenn man sich an der Kaffeemaschine trifft“, beschreibt Matthias Hoffmann (38), Geschäftsführer der Enervolution GmbH, das Potential eines CoWorking-Space. Auch in Bochum fasst die Idee Fuß, dass sich mehrere Unternehmen Büros teilen und voneinander profitieren. Die Enervolution GmbH hat vor knapp zwei Jahren an der Kortumstraße 68 den CoWorking-Space Funk:Haus gegründet. Mitten in der Innenstadt gegenüber dem Husemannplatz im Gebäude der ehemaligen Metzgerei...

  • Stadtspiegel Bochum / Wattenscheid
  • 02.11.19
Ratgeber
Blick ins NewWorkLab im Wissenschaftspark Gelsenkirchen. Foto: Wissenschaftspark/Nick Wolff

Im Wissenschaftspark neue Arbeitsform testen
Coworking mit Virtual Reality

Beim Tag der offenen Tür im Coworkingspace des Wissenschaftsparks darf alles ausprobiert werden: VR-Brillen, Smartboard - und sogar der neue Massagesessel. Die Arbeitswelt ist im Umbruch. Digitalisierung und Individualisierung flexibilisieren Arbeitszeiten und -orte. Über keinen Trend wird derzeit so viel gesprochen wie über Coworking. Der flexible Mittelweg zwischen festem Büroarbeitsplatz und Homeoffice findet weltweit immer mehr Freunde. Warum das so ist, kann man am Mittwoch, 26. Juni,...

  • Gelsenkirchen
  • 22.06.19
Wirtschaft
von links: Christel Brocksch (Wirtschaftsförderung Dinslaken), Janet Rauch (Ansprechpartnerin), Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, Hans-Karl Bellinghausen (Vorstand Stiftung Ledigenheim) und Inneneinrichter Stephan Sack, dessen Firma sich ebenfalls im Ledigenheim befindet und der die Einrichtung der Coworking Räume übernommen hat. Davor sitzend die Autorin und Bloggerin Larissa Schwarz sowie Bastian Brünen von der Sanierungswerk GmbH

Umsetzung einer Idee
Co-Working im Ledigenheim Lohberg in Dinslaken möglich

Eine Idee, mit der sich die Stiftung Ledigenheim Dinslaken-Lohberg bereits seit Längerem befasst, konnte nun realisiert werden. Es handelt sich um das sogenannte Co-Working. Der Sinn besteht darin, Selbständigen, Studenten, oder anderen gegen eine geringe Gebühr variabel befristet einen Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen. „Der Interessent ruft mich an“, so Ansprechpartnerin Janet Rauch, „sagt, was und wie lange er mieten möchte und erhält den Schlüssel von mir, den er nach der Nutzung...

  • Dinslaken
  • 08.02.19
Überregionales
Dörte Schabsky hat mit ihrem Ehemann Tim den Work Inn Campus begründet. Das Unternehmen expandiert. Geplant ist dieses Jahr die Zahl der Standorte des Work Inn zu verdoppeln.

Gemeinsam arbeiten im größten Work Inn des Ruhrgebiets

Eins der ersten Work Inns im Ruhrgebiet haben Dörte und Tim Schabsky in Dortmund gegründet. Und das mit Erfolg. Die Idee zum Netzwerk entstand in England, wo die Jungunternehmer ein Jahr lebten. Gemeinsam zu arbeiten haben Dörte und Tim Schabsky in London beim Studium kennen gelernt. Die Idee, die sie mit nach Dortmund brachten, heißt Coworking, Entstanden ist daraus 2013 der Work Inn Campus am Martin Schmeißer-Weg 10. in Dortmund. "Als mein Mann und ich uns 2013 auf das Abenteuer der...

  • Dortmund-Süd
  • 23.01.18
Kultur
Im Generationenkult-Haus kommen Jung und Alt zusammen. Aber mal ehrlich: Auch die älteren Semester sind im Herzen jung geblieben - wie auf dem Foto (von links) Wolfgang Nötzold, Prof. Dr. Ilse Storb, Jozefien Haagen.
17 Bilder

Nicht nur schöner Wohnen im GeKu-Haus

Kontrastprogramm in der Nord-City? Auf den ersten Blick hat das vom Keller bis zur Dachterrasse durchkomponierte Generationenkult-Haus (GeKu-Haus) an der Viehofer Straße 31 wenig mit dem Unperfekthaus gemein. Doch der Ersteindruck täuscht: Das Unperfekthaus hat sich von der leicht anarchistischen Kreativbude aus seinen Anfangstagen zu einem ernstzunehmenden Gründerzentrum entwickelt, das GeKu-Haus hingegen ist viel verspielter, als es zunächst den Anschein hat. Wenn man so will, ist das...

  • Essen-Nord
  • 07.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.