Dünger

Beiträge zum Thema Dünger

Blaulicht
Cannabispflanzen entdeckten Mitarbeiter der Stadt Hagen in einem Wald.

Polizei sucht Zeugen
Cannabisplantage in einem Wald in Hagen entdeckt

Auf eine illegale Outdoor-Plantage in Hagen stießen zwei städtische Mitarbeiter während Forstarbeiten am Dienstag, 26. Mai, gegen 10.45 Uhr. In zwei Erdbeeten auf einer Lichtung im Bereich zwischen der Kettelbachstraße/ Sürk zu Breckerfeld und der Wasserfläche der Hasper Talsperre befanden sich mehrere Cannabispflanzen. Zusätzlich waren in unmittelbarer Nähe Dünger, Werkzeug, Arbeitshandschuhe, Wildvergrämungssubstanz, Blumenerde, Feuchtigkeitsgranulat und Wasserkanister für die...

  • Hagen
  • 27.05.20
Wirtschaft
 Bei der Führung in der Werkshalle (v.l.:) Dr. Katrin Freitag und Andre Moreira von NOVIHUM Technologies mit Ute Pieper, Torsten Heymann von der SPD, Dr. Horst Ninnemann von NOVIHUM Technologies, Edeltraut Kleinhans von der Ratsfraktion und Wirtschaftsförderer Mario Gacek.

NOVIHUM Technologies gibt an der Weisenstraße Einblicke in die Werkshalle
Am Hafen wird aus Braunkohle Humus für die Landwirtschaft

Ein junges Unternehmen am Hafen besuchte die SPD-Ratsfraktion auf der Sommertour. NOVIHUM Technologies ist im Bereich Agrarchemie tätig und produziert ein Dauerhumuspräparat zur Düngung ausgezehrter Böden. Dieser Dauerhumus wird aus Braunkohle hergestellt. Durch die chemische Nutzung von Braunkohle als Dünger, statt diese zu verbrennen, soll der an der Weidenstraße produzierte Humus dabei helfen, den Ertrag in der Landwirtschaft zu steigern und dabei gleichzeitig CO2 zu speichern.

  • Dortmund-City
  • 21.08.19
Ratgeber

Kostenlos Grünschnitt abgeben - Der Grünschnitttag der Stadt Wetter

Der Frühjahrsputz ist jetzt in vielen Gärten im vollen Gange. Daher gibt es beim Stadtbetrieb Wetter am kommenden Samstag eine Sonderaktion und zwar den „kostenlosen Grünschnitt-Tag“. Wie bereits im diesjährigen Abfallkalender angekündigt, können die Bürger aus Wetter am Samstag, 14. April, kostenlos ihren Grünschnittentsorgen. Der Stadtbetrieb weist darauf hin, dass das Angebot nur für haushaltsübliche Mengen gilt. Angenommen werden Grünabfälle wie Blumen, Strauch- und Rasenschnitt...

  • Wetter (Ruhr)
  • 11.04.18
Natur + Garten
Das alte Verfahren: Ein rotierender Prallteller streut die braune Jauche im breiten Bogen auf das Feld. Diese Methode wird in Zeiten hoher Nitratbelastungen des Grundwassers zunehmend kritisiert. Foto: WMC
  3 Bilder

Landwirtschaft: Es stinkt wieder

Bewohner ländlicher Stadtteile haben es schon gerochen: Die Landwirte haben die im Winter ruhende Düngung ihrer Felder wieder aufgenommen. Dem wilden Sprühen droht allerdings das Aus: Angesichts der zunehmend kritisierten Nitratbelastung setzen die Agrarökonomen immer mehr auf modernere Verfahren. Ein rostiger Anhänger voller Schweinejauche, dessen übel riechender Inhalt am Heck über einen Prallteller im braunen Bogen verteilt wird: Noch immer ist das ein häufiger Anblick auf den Feldern in...

  • Haltern
  • 07.02.17
Natur + Garten
Lauch in Violett oder Weiß überragt auch hohe Stauden, wenn diese erst später im Jahr ihre volle Höhe erreichen. Das setzt Akzente im Garten.

Kugelige Akzente fürs Frühjahr werden jetzt gepflanzt

Im Herbst werden Blumenzwiebeln in die Erde gesetzt. Beliebt ist der durchaus nicht immer kugelrunde Lauch, den es in Violett, Weiß und Blau gibt - mit Blüten in allen Größen. Der Kauf der Sorten mit den größten Blüten geht allerdings richtig ins Geld. Da ist man schnell mit 6 Euro pro Stück dabei. Aber auch die kleineren Blüten sind attraktiv - und preiswert. In Lila, Weiß oder Blau Die meisten Laucharten blühen im späten Frühjahr oder im Frühsommer. Weil dann andere Pflanzen noch...

  • Essen-Nord
  • 14.10.14
  •  1
Politik
  21 Bilder

In Hönnepel wird aus Dreckbrühe wieder sauberes Wasser

Seit 1994 sind sie feste Partner - seitdem nehmen die Städte Rees und Kalkar die öffentliche Aufgabe der Abwasser- und Klärschlammbehandlung gemeinsam wahr. Am Samstag Vormittag wurde das zweite von sieben Beeten der Klärschlammvererdungsanlage Kalkar-Hönnepel durch die Verbandsvorsteher, Bürgermeister Gerhard Fonck, Kalkar, und Bürgermeister Christoph Gerwers, Rees, geöffnet. Die Klärschlammerde steht jetzt der Landwirtschaft als Dünger zur Verfügung. Im Jahr 2001 stand der Beschluss fest:...

  • Kalkar
  • 20.07.13
Natur + Garten

Die ersten Frühlingsvorboten zeigen sich, das Gartenjahr kann beginnen

Der Winter ist bald vorbei, der Schnee weitestgehend geschmolzen, die ersten Frühlingsboten lugen scheu aus der Erde: Schneeglöckchen, Narzissen, Krokusse, Tulpen... Auch die spät blühenden Helleborus (Christrosen) wie z. B. die Sorte Orientalis oder Cinderella stehen jetzt in Blüte. Wer im Herbst Zwiebelpflanzen wie z. B. Tulpen oder Narzissen gepflanzt hat oder sie üblicherweise im Beet belässt, wird z. Zt. erkennen, daß die Zwiebeln ihre ersten grünen Spitzen zeigen. Zwiebelpflanzen sind...

  • Gevelsberg
  • 28.02.13
Ratgeber
Die dicke Rauchwolke schwebt bis zirka 11.15 Uhr über Teilen von Mülheim. Um 11.45 Uhr ist alles vorbei - die Feuerwehr gibt Entwarnung.
  7 Bilder

Rauchwolke über Mülheim - 11.34: Entwarnung

Die Mülheimer Berufsfeuerwehr warnt: Aufgrund eines Großbrandes in Krefeld zieht zur Zeit eine Rauchwolke aus Richtung Südwesten über Mülheim hinweg. Betroffen sind momentan die Stadtteile Speldorf, Styrum und Dümpten. Die Feuerwehr rät allen Bewohnern im Bereich der Rauchwolke ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten und Klimageräte abzustellen. Zur Zeit werden durch die Feuerwehr Messungen vorgenommen, die bisher aber noch keine schädlichen Konzentrationen in Mülheim ergeben...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.09.12
  •  4
Natur + Garten

Der Brennessel Krieg

Es geht um den Brennesselkrieg in Frankreich. Die Pharma-Lobby hat dort erreicht, dass Brennessel-Sud, der ein hervorragender natürlicher Pflanzen-Dünger ist, gesetzlich verboten wurde, da seine Umweltverträglichkeit!!! bisher nicht bewiesen werden konnte. Bei einer Strafandrohung von 75.000 Euro, gibt es in Frankreich ein Anwendungsverbot und ein Verbot der Weitergabe von Informationen über Brennessel-Sud. Chemische Pflanzendünger aller Art, die den Erdboden auf Jahrzehnte hin...

  • Wesel
  • 16.08.12
  •  13
Natur + Garten
  2 Bilder

Grüne Wüste oder Gärtners Liebling?

Das Beste, was man auf Rasen machen kann, ist Fußball spielen. Meinetwegen auch Golf. Jedenfalls sind das für mich die einzigen Entschuldigungen, um dem Einheitsgrün allererste Pflege angedeihen zu lassen. Ich für meinen Garten bevorzuge Wiese, und da ist alles mögliche an Pflanzen drin. Das ist praktisch, seltener zu schneiden, und Dünger braucht es auch nicht. Wer es aber lieber wimbledonmäßig hat, dem gebe ich mal den Rat des Landesverbands Gartenbau Westfalen-Lippe weiter: Damit der Rasen...

  • Essen-Nord
  • 06.10.10
  •  5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.