Dürre BedburgHau 2018

Beiträge zum Thema Dürre BedburgHau 2018

Natur + Garten
2 Bilder

Wir brauchen weiterhin Regen - Regen - Regen
Wie sieht es mit dem Grundwasser in unserer Region aus?

In NRW: Nach dem Dürresommer 2018 lag der Niederschlag im Frühjahr 2019 bereits bei 80 Liter/qm unter dem vieljährigen Mittel von rd. 220 L/qm. Dann kam der Dürresommer 2019. Erst der Oktober brachte den dringenden (S)Regen, er lag sogar mit rd. 40 L/qm über dem Mittelwert. November und Dezember lagen fast genau beim Mittelwert um die 80 L/qm. Das reicht natürlich nicht aus um das Defizit von zwei Dürresommern auszugleichen. Bereits jetzt im Januar liegen wir knapp unter dem Mittelwert. Der...

  • Bedburg-Hau
  • 17.01.20
  •  3
  •  1
Blaulicht
Bienenstraße Blickrichtung Till
4 Bilder

Folgt nun die Dürre 2019?

Einige Meteorologen gehen davon aus, dass die derzeitige Großwetterlage für die nächsten Wochen keine nennenswerten Niederschläge erwarten lässt und Wettermodelle auch die Tendenz zu einem erneuten Hitze-Sommer aufweisen. Schaut man auf den Unteren Niederrhein muss man feststellen, dass nach dem Hitze-Sommer und auch zu trockenen Herbst 2018 viel zu wenig Niederschläge zu verzeichnen und auch die letzten Wochen zu trocken waren. Die Felder hier in der Region sind staubtrocken und deshalb...

  • Bedburg-Hau
  • 19.04.19
  •  1
Ratgeber
Torfkuhl
5 Bilder

Unteren Niederrhein: Die Dürre geht weiter

Auch der September brachte überdurchschnittliche Temperaturen und weit unterdurchschnittliche Niederschläge, vor allem in NRW und bei uns am Unteren Niederrhein. Die Torfkuhl in Hasselt ist nach wie vor zu- und abflussfrei und auch die Wetering an der Bienenstraße weiterhin nur ein Rinnsal. Der Rheinpegel bei Emmerich soll in den nächsten Tagen auch wieder unter 30 cm fallen (aktuell 36 cm). Der Oktober brachte bisher mal gerade 4 Prozent Niederschlag der Monatsdurchschnittsmenge für den...

  • Bedburg-Hau
  • 12.10.18
Natur + Garten
Wetering an der Bienenstraße
5 Bilder

Wetering-Pegel sinkt dramatisch

Vor 11 Tagen berichtete ich u. a., dass bereits weite Abschnitte des äußeren Moyländer-Schlossgrabens trocken gefallen waren und die Wetering und der Moyländer Graben an der Bienenstraße nur noch sehr wenig Wasser führen. Jetzt sieht es schon sehr dramatischer aus. Die Wetering an der Bienenstraße nur noch ein Rinnsal. Der MoyländerGraben/Kleine Wetering, kurz vor der Einmündung in die Wetering, nur noch kleine Wasserlachen ansonsten trocken. Der Entenhorster Graben an der Bienenstraße komplett...

  • Bedburg-Hau
  • 31.07.18
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.