Dürre

Beiträge zum Thema Dürre

Natur + Garten
2 Bilder

Spätherbst am Niederrhein
Niederrhein im Herbst .... Wasserpegel steigen wieder ....

Dunkel ist es oft in den Dezembertagen auch am Niederrhein. Man kann jedoch Vielem auch etwas Positives abgewinnen .... Die Pegel der Bäche, Flüsse und Zuflüsse am unteren Niederrhein steigen - Gott sei Dank - wieder an und lassen die lange Dürre teilweise vergessen .... Dies fiel mir heute bei einer Fahrt mit dem Rad um Kleve herum auf .... hier meine kleinen Impressionen von einem bedeckten Dezember-Nachmittag .... und Freude über die steigenden Wasser ....

  • Kleve
  • 04.12.18
  • 3
  • 1
LK-Gemeinschaft
14 Bilder

Leute esst mehr Tomaten oder reiche Ernte am Rhein

Ob dies einmal zu einer neuen Tradition wird? So wie man früher Blaubeeren sammelte im Wald und heute Pilze und Esskastanien? Wird es die Menschen bald in jedem Jahr im Herbst in Scharen zum Rhein ziehen um Tomaten zu ernten? Die Rheintomate ist, wie wir auf zahlreichen Spaziergängen feststellen konnten, in allen Formen und Farben auf dem Vormarsch und wird auch jetzt noch reif. 

  • Kleve
  • 28.10.18
  • 21
  • 12
Natur + Garten
12 Bilder

Das Bett ist viel zu groß geworden: Kleines Rinnsal Altrhein

Heute von dem von uns benannten Land's End, der Mündung vom Altrhein - oder besser gesagt - was davon übrig ist, in den Rhein. Wo die Landzunge zwischen Rhein und Altrhein immer schmaler wird und eine eigene Wanderung wert ist. Jedenfalls befinden sich im großen Flussbett jede Menge Sand, Lehm, Muscheln und Pflanzen sowie ein kleines bisschen Wasser. An den Spuren im Schlamm kann man erkennen, dass wohl schon Versuche zur Überquerung des Rinnsals gestartet wurden. Aber Achtung - der Boden...

  • Kleve
  • 28.10.18
  • 9
  • 10
Natur + Garten
10 Bilder

Emmerich - Kleve - Niederrhein: Und der Pegelstand des Rheins sinkt immer weiter

Der historische Pegeltiefststand aus dem Jahre 2003 ist längst unterschritten. Der Rhein zieht sich immer mehr zusammen. Am heutigen Sonntagmorgen betrug der Pegelstand in Emmerich nur noch 12 cm. Wir machten uns schon recht früh auf den Weg zur anderen Rheinseite um uns mal ein Blick davon zu machen. Es sieht schon merkwürdig aus wie langsam die Schiffe den Rhein hintereinander befahren, wegen der sehr schmalen Fahrrinne. Die Schiffe können mal gerade noch ein Drittel ihrer Tonnage...

  • Kleve
  • 21.10.18
  • 37
  • 20
Natur + Garten
16 Bilder

Wer holt den kleinen November aus dem August ab?

Von 35 Grad auf 15 Grad runtergekühlt, gefühlte 5 Grad für Frostbeulen. Tag für Tag kleine November-Impressionen als Folge des Dürre-Sommers 2018 im Vorüberfahren betrachtet. Bunte Farben, denn die Bäume läuten aufgrund der starken Trockenheit schon jetzt den Herbst ein. Wie wird wohl der Winter werden nach diesem Jahrhundert-Sommer? Heute endlich mal die Kamera mitgenommen. Eindrücke vom Klever Ring, dem Moritzpark, der Gruft und aus Rindern. 

  • Kleve
  • 26.08.18
  • 12
  • 14
Natur + Garten
24 Bilder

Wrack-Stadt Kleve: Große Medienpräsenz und friedlicher Wracktourismus am heutigen Samstag

Eine kurze Auszeit am Rhein sollte es heute werden. Und was eignet sich besser dazu, als bei typisch niederrheinischem Sonne-Wolken-Wind-Mix nach Salmorth zum Rhein zu fahren? Natürlich lockten aber auch der sehr niedrige Rheinpegel und nicht nur die Berichte von Günter van Meegen über das wieder aufgetauchte alte Schiffswrack am Ufer auf dem Weg nach Schenkenschanz.  Schwanenstadt war gestern, Kleve ist aktuell die Wrack-Stadt Deutschlands. Egal ob Spiegel, Welt, Focus, WDR und natürlich...

  • Kleve
  • 11.08.18
  • 14
  • 20
Natur + Garten
Wetering Bienenstraße Bedburg-Hau
10 Bilder

Dürre: Kalflack, Wetering, Altrhein und Rhein

Während die Wetering an der Bienenstraße in Bedburg-Hau bereits so gut wie trocken gefallen ist, sieht es bei der Kalflack noch recht gut aus. Der Zufluss durch die Ley, deren Einzugsgebiet in der Niederung zwischen Kalkar und Xanten liegt, somit mindestens dreimal so groß wie das der Wetering ist, sorgt noch für ausreichend Nachschub. Die Ley führt zwar  weniger Wasser als sonst und das macht sich auch am Stadtgraben in Kalkar bemerkbar. Bei der Kalflack selbst ist nur ein minimaler Rückgang...

  • Bedburg-Hau
  • 04.08.18
  • 3
  • 5
Natur + Garten
Rolf Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Kleve

Dürreperiode! Stadtwerke Kleve spendieren Bäumen eine Million Liter Wasser

Die Dürreperiode nagt weiterhin an den Bäumen, Blumenampeln, Beeten und Wildblumenflächen. Die Umweltbetriebe der Stadt Kleve (USK) sind mit Unterstützung der Feuerwehr und des tollen Engagements der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kleve ständig im Einsatz. Rolf Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Kleve ist begeistert von diesen Aktivitäten und möchte seinerseits die Aktion mit einer Million Liter Wasser unterstützen. „Wasser ist für Pflanzen, Tiere und Menschen lebensnotwendig. Das...

  • Kleve
  • 02.08.18
  • 1
Natur + Garten
2 Bilder

Als Durstlöscher unterwegs: Ein großes Dankeschön an die Feuerwehren, die sich um die Straßenbäume kümmern

Wenn man aus dem Fenster schaut und der Blick als erstes auf ein Feuerwehrauto fällt, fährt einem für gewöhnlich ordentlich der Schreck in die Glieder. Doch halt, stopp und einmal tief durchatmen. Während die Urlauber daheim den Bilderbuch-Sommer in vollen Zügen genießen, beschert die lang anhaltende Hitzeperiode der Landwirtschaft harte Zeiten, die sich nach der Ernte durch Preiserhöhungen auch auf den Verbraucher auswirken werden. Den Wald darf man ab dem kommenden Wochenende nur noch auf den...

  • Kleve
  • 27.07.18
  • 3
  • 13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.