Datenschutz

Beiträge zum Thema Datenschutz

Ratgeber
Datenschutz gefährdet !!
3 Bilder

Viel Lob für die Sparkasse Duisburg , aber auch:
Kritisch betrachtet, der Automatenbereich ....

Der Automaten-Bereich der Filiale Duisburg Neudorf stellt nicht sicher , dass niemand meine Eingaben am Automaten der Sparkasse mitbeobachten kann. Der Datensichtschutz von außen ist hier nicht sichergestellt. Es fehlt seit langem eine Abdunklung der Scheiben neben den Automaten. Leider wurde ein entsprechender Hinweis an die Verantwortlichen bisher nicht geprüft oder umgesetzt. Durch einfaches Aufhängen von großen Werbetafeln , die nach außen wirken , wäre dieses Problem schnell und...

  • Duisburg
  • 28.09.21
  • 1
Politik

Informationsfreiheit
Bundesdatenschutzbeauftragter veröffentlicht nützliche Rundschreiben zum Datenschutz in den Jobcentern

Zwischen September 2019 und Juni 2021 hat der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber bislang sieben Rundschreiben zum Datenschutz an die behördlichen Datenschutzbeauftragten der gemeinsamen Einrichtungen (Jobcenter) auf der Homepage des BfDI veröffentlicht. Datenschutz in Jobcentern Bei den Themen geht es um - das Auskunftsrecht nach Art. 15 DSGVO - die Verarbeitung von Sozial und Geschäftsdaten selbstständiger Leistungsbezieher; - die unrechtmäßige Verarbeitung personenbezogener Daten...

  • Iserlohn
  • 21.07.21
Politik

Gedanken zur Bundestagswahl
Wen kann man noch wählen? Achtung: Idee am Textende

Diese Frage ist so grundsätzlich nicht zu beantworten. Sie ist abhängig davon, was der Wähler erwartet, welche Themen ihm wichtig sind und wie groß sein Vertrauen in die Demokratie ist. Jede Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahl ist für mich persönlich eine Herausforderung. Es ist schon ein Unterschied, ob eine Partei die Belange in der Kommune lösen kann oder welche Partei Lösungen für meine Themen im Land oder Bund finden muss. Zur Bundestagswahl 2021 fällt mir auf: So schwer wie jetzt, war...

  • Recklinghausen
  • 11.06.21
  • 2
Politik
Video 3 Bilder

App ist nutzlos und gefährlich
Das riskante Placebo Luca-App stoppen!

Die Piratenfraktion Witten will durch einen jetzt eingereichten Antrag das Stadtmarketing Witten zur Umkehr beim Thema Luca-App bewegen. Die Ressourcen, die zur Bewerbung der App eingeplant sind, sollen stattdessen für wirksame Maßnahmen wie etwa einer Kampagne zur Steigerung der Impfquote eingesetzt werden. Weiterhin soll die Stadt Witten sich beim Landrat dafür einsetzen, dass der von ihm geschlossene Vertrag mit der Luca-Firma culture4life GmbH schnellstmöglich gekündigt wird. Die App soll...

  • Witten
  • 19.05.21
  • 1
Politik
Olaf in der Beek, Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzender der FDP Bochum

Datenschutz in Vereinen und Unternehmen gewährleisten.
Transparenzregister: In der Beek warnt vor Bürokratiewelle für Vereine und Mittelstand

Der Bundestagsabgeordnete Olaf in der Beek sieht mit dem geplanten Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz der Bundesregierung eine Bürokratiewelle auf Vereine und Unternehmen in Bochum zurollen. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass sich künftig auch Vereine und Unternehmen in das Transparenzregister eintragen müssen, welches zur Bekämpfung von Geldwäsche eingeführt wurde. Die Eintragung im Vereins- bzw. Handelsregister wie bisher soll nicht mehr ausreichen, was doppelte Arbeit für die...

  • Bochum
  • 05.05.21
LK-Gemeinschaft
Angst vor fernbleibenden Kunden und der DSGV

Haarschnitt kann zu einem Problem werden
Friseure und Senioren mit Problemen

Ab Montag gilt in Essen, kein Friseur Besuch mehr ohne negativen Corona Test! Das stellt Kunden und Friseure vor Problemen. Die Kunden brauen einen tagesaktuellen Corona Test und einen passenden Termin bei dem Friseur. Für Senioren durchaus eine große Herausforderung. Bei einigen Senioren gehört der Besuch beim Friseur zum Highlight der Woche. Aber auch die Friseure haben Probleme. Ein Selbsttest reicht nicht aus. Man benötigt einen Test einer offiziellen Stelle. Dieser muss dann auch noch...

  • Essen-Süd
  • 24.04.21
  • 1
Ratgeber
Nie auf den Link klicken!

Vorsicht Falle
Der Betrug geht immer noch weiter

Die Medien hatten in den letzten Tagen ausführlich gewarnt, aber der Betrug geht immer noch weiter. Es werden immer noch SMS mit betrügerischen Links verschickt. Man kann sich fragen, wie kommen die an meine Nummer? Facebook oder Instagram Konten werden gehackt. Die dort hinterlegten Daten werden dann genutzt. Wenn es bei den Anbietern keine Schwachstelle gibt, dann ist man es meist selber, durch schwache Passwörter. 000000 und 123456 ist immer noch sehr beliebt. Ist man dann erst einmal in ein...

  • Essen-Süd
  • 20.04.21
Ratgeber
Homeoffice soll angeboten werden, wenn es möglich ist. Aber was ist mit dem Datenschutz?

SIHK-Webinar
Alles rund um den Datenschutz im Homeoffie

SÜDWESTFALEN. Schon vor COVID-19 ist die Zahl der im Homeoffice tätigen Arbeitnehmer stetig gestiegen. Die Corona-Pandemie wird die Arbeitsweise in vielen Unternehmen nachhaltig verändern. Spätestens durch die „Homeoffice-Pflicht“ stehen viele Arbeitgeber vor neuen technischen und rechtlichen Herausforderungen. Im Rahmen des FachForums „Interne Datenschutzbeauftragte“ der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) vermittelt Martin Bastius am Mittwoch, 21. April, von 15.30...

  • Menden (Sauerland)
  • 16.04.21
Politik
3 Bilder

Bürgerreport - Datenschutz, "Schlupflöcher im Transparenzregister"
"Goldgrube " Mieten und Nebenkosten

Bürgerreport - Utopische Geschichten - oder noch die traurige Realitäten? Datenschutz, "Schlupflöcher im Transparenzregister" zum Schutz für wen und warum? Was meinen andere dazu? Wird es nicht Zeit zu Handeln? Rentner und Rentnerinnen raus aus der Komfort-Zone und Proteste und Abwahl der verantwortlichen etablierten Parteien, Politiker und Politikerinnen. Was können die "Staats-Diener" gegen euch machen, wenn ihr nur die Fakten und die Wahrheit ans Tageslicht bringt, die Abgeordneten mit...

  • Gladbeck
  • 13.04.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Mit Kameras und Laserscanner ausgestattete Autos werden ab dem 15. April das Stadtgebiet von Velbert befahren.

Verkehrszeichen werden ab dem 15. April inventarisiert
Aufnahmefahrten in Velbert

Im Rahmen der Digitalisierung erhalten die Technischen Betriebe Velbert (TBV) Zugriff auf Bild- und Laserscandaten des öffentlichen Raums, die von der Cyclomedia Deutschland GmbH aufgenommen werden. Dazu werden vom 15. April bis voraussichtlich zum 15. Mai mit Kameras und Laserscanner ausgestattete Autos das Stadtgebiet von Velbert befahren. Durch die Nutzung der von Cyclomedia generierten hochauflösenden, georeferenzierten und dreidimensionalen 360°-Panoramabilder (Cycloramas) erhalten die TBV...

  • Velbert
  • 23.03.21
Ratgeber

Worauf man beim Wechsel achten muss
Raus aus WhatsApp - aber wie?

Bis zum 15. Mai gibt es „Gnadenfrist“ – dann soll jeder Nutzer von WhatsApp den geänderten Nutzungsbedingungen und Datenschutzregeln zugestimmt haben. Wenn nicht, wird das Konto inaktiv, kündigt WhatsApp an. Das bedeutet: Anwender werden für einige Wochen noch Anrufe erhalten und über neue Nachrichten informiert. Sie sollen aber nicht mehr in der Lage sein, empfangene Nachrichten zu lesen oder eigene zu verschicken. Nach 120 Tagen werden ihre Konten dann voraussichtlich komplett gelöscht. Wer...

  • Gladbeck
  • 03.03.21
Ratgeber

Tschüss, WhatsApp?
Worauf Nutzer beim Wechsel achten sollten

Bis zum 15. Mai gibt es „Gnadenfrist“ – dann soll jeder Nutzer von WhatsApp den geänderten Nutzungsbedingungen und Datenschutzregeln zugestimmt haben. Wenn nicht, wird das Konto inaktiv, kündigt WhatsApp an. Das bedeutet: Anwender werden für einige Wochen noch Anrufe erhalten und über neue Nachrichten informiert. Sie sollen aber nicht mehr in der Lage sein, empfangene Nachrichten zu lesen oder eigene zu verschicken. Nach 120 Tagen werden ihre Konten dann voraussichtlich komplett gelöscht. Wer...

  • Wesel
  • 03.03.21
  • 1
Blaulicht
Bei der Videobeobachtung werden die Bilder der Kameras an die Leitstelle der Polizei übertragen.

Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen entschied gegen Bedenken eines Bürgers
Videobeobachtung an der Dortmunder Münsterstraße startet

Teilweise sind sie bereits seit Ende 2020 installiert und warten auf den Einsatz: 18 Kameras an acht Standorten im Dortmunder Münsterstraßenviertel. Dort setzt die Polizei Dortmund auf Videobeobachtung für mehr Sicherheit. Ein Bürger hatte einen Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen mit dem Ziel gestellt, die Videobeobachtung in diesem Bereich der Münsterstraße zu untersagen. Das Verwaltungsgericht lehnte diesen Antrag jetzt ab und schloss sich in seiner Begründung der...

  • Dortmund-City
  • 27.02.21
  • 1
Wirtschaft

Stellungnahme gegen den Erlass des Bundesarbeitsministers
Homeoffice fördern und erleichtern, nicht erzwingen

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion in Dortmund (MIT) sowie der Wirtschaftsrat Dortmund lehnen die Pflicht zum Angebot des Homeoffice durch den Erlass von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil ab. „Schon seit Beginn der Pandemie haben die Unternehmen in Dortmund und Umgebung zum Schutz der Arbeitnehmer und zum Erhalt der Unternehmen eigenverantwortlich, soweit es machbar war, das Arbeiten im Homeoffice ermöglicht“, so Christian Röttger, Sektionssprecher des Wirtschaftsrates Dortmund /...

  • Dortmund-City
  • 12.02.21
Ratgeber
Die Verbraucherzentrale NRW klärt am Safer Internet Day über Cookie-Banner auf.

Verbraucherzentrale klärt am Safer Internet Day über Cookie-Banner auf
Können Cookies wirklich nützlich sein?

Vielen Internetnutzern geht das Aufploppen von Cookie-Bannern beim Surfen im Netz auf den Keks: Viel Text und Kleingedrucktes, komplizierte Browserfenster und lästiges Klicken. Die meisten Surfer wollen die Einblendungen schnell weghaben und drücken auf "akzeptieren", ohne zu wissen, was sie da eigentlich tun. Aus Anlass des Safer Internet Days, der heute, 9. Februar, Meinungsbildung und Desinformation im Netz zum Thema macht, erklärt Klaus Palenberg, Datenschutzjurist von der...

  • Dinslaken
  • 09.02.21
  • 1
Blaulicht
Vor einer neuen Betrugsmasche, bei der mit Corona-Schutzimpfungen geworben wird, wird gewarnt.

Täter wollen persönliche Daten ausforschen
Betrugsmasche mit Corona-Impfterminen

Die Kassenärztlichen Vereinigungen Nordrhein und Westfalen-Lippe warnen vor einer neuen Betrugsmasche rund um die Terminvergabe für Corona-Schutzimpfungen. So wurden Bürgern per Brief mehrere Hausärzte in der Nähe ihres Wohnortes genannt, bei denen sie sich angeblich gegen das Coronavirus impfen lassen könnten. Die Bürger sollten in diesem Zuge aber auch ihre Kreditkartendaten nennen. Der Absender dieser Briefe wird derzeit noch ermittelt. Die KVen stellen allerdings unmissverständlich klar:...

  • Gladbeck
  • 04.02.21
  • 1
Politik
Memorandum zur Digitalisierung kommt auf den Weg -
en Spitzenplatz für Dortmund bis 2025 wird angestrebt.

Dortmund soll bis 2025 Spitzenplatz einnehmen
Memorandum zur Digitalisierung

Dortmund soll bis spätestens 2025 einen Spitzenplatz als digitale Stadt einnehmen. Diese Zielsetzung ist ein Bestandteil des Antrags „Memorandum zur Digitalisierung 2020 bis 2025“, den die Fraktionen von Günen, CDU, SPD und Linke+ für den Ausschuss für Personal, Organisation und Digitalisierung jetzt vorgelegt haben. Mit ihrem Antrag wollen sie ihren Willen zur Mitgestaltung bei einem wichtigen Zukunftsthema der Stadt deutlich machen. Neben der Verankerung des Digitalisierungsprozesses im...

  • Dortmund-City
  • 27.01.21
Politik
Der Videobeobachtungsplatz in der Leitstelle der Polizei, wohin die Bilder der Kameras in der Münsterstraße übertragen werden.

Pro und Kontra zur Kameraüberwachung in Dortmund
Münsterstraße wird überwacht

Für mehr Sicherheit im Münsterstraßenviertel setzt die Polizei noch in diesem Jahr an acht Standorten insgesamt 18 Kameras ein. Die Initiative gegen die Videoüberwachung kritisiert, dass Fakten geschaffen werden, während aktuell noch eine Klage gegen die Rechtmäßigkeit der Überwachung läuft. Die Initiative hält die Überwachung für einen nicht verhältnismäßigen Grundrechtseingriff und weist darauf hin, dass dies vor allem nicht dazu beitragen könne, die Probleme der Nordstadt zu lösen. Das sieht...

  • Dortmund-City
  • 29.10.20
Ratgeber
Die Verbraucherzentrale informiert zum Thema Corona-Kontaktdaten, auch im Hinblick auf den Datenschutz.

Auch bei der Aufnahme der Kontaktdaten gilt einiges zu beachten.
Corona-Kontaktdaten - Was Restaurants und Dienstleister müssen und dürfen

Bottrop. An Orten wie Gaststätten, Friseurbetrieben oder Handwerksbetrieben treffen vergleichsweise viele Menschen aufeinander. Dies erhöht das Risiko, dass sich das Coronavirus verbreitet. Falls jemand an COVID- 19 erkrankt ist, sollten alle anderen Besucher möglichst schnell informiert werden können und sich im Zweifel in häusliche Quarantäne begeben. Dank der Kontaktdaten können Behörden betroffene Besucher schnell benachrichtigen. Darum gehört es in bestimmten Geschäften und Betrieben zum...

  • Gladbeck
  • 21.10.20
Politik
Schreibt auch mal gern ein Positionspapier der CDU/CSU zur Bürgerversicherung direkt beim Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) ab: Bundesgesundheitsminister und Pharmalobbyist Jens Spahn.

Patienten verraten & verkauft
Die Daten-Raubzüge des Bundesgesundheitsminister Spahn

"Datenschutz ist nur etwas für Gesunde", so das Zitat des jetzt amtierenden Gesundheitsministers in dem bemerkenswerten Buch "APP vom Arzt" aus dem Jahr 2016. Im Schutz der Coronapandemie scheint es der Bundesgesundheitsminister nun darauf anzulegen, aus den gesetzlich Krankenversicherten eine Ware auf dem neuen deutschen Datenmarkt zu machen, stellt die Interessengemeinschaft Medizin (Ig Med e.V.) fest. "Jede gesetzgeberische Aktivität des Bundesgesundheitsministers Spahn zielt darauf ab, mehr...

  • Dortmund
  • 23.08.20
WirtschaftAnzeige

IT-Sicherheit: Vertrauen als Erfolgsfaktor
Behrens & Schuleit erhält ISO-Zertifizierung

Digitalisieren, scannen, plotten - der Düsseldorfer IT-Dienstleister Behrens & Schuleit bearbeitet jeden Monat mehr als 10 Millionen  Dokumente. Dabei steht der maximale Schutz sensibler Kundendaten immer an erster Stelle. Jetzt wurde das professionelle Sicherheitsmanagement des Familienunternehmens mit der Zertifizierung ISO 27001 offiziell bestätigt. "Das Vertrauen der Kunden bildet die Basis unseres Erfolgs", betont Firmenchef Thomas Rick, der das Unternehmen in dritter Generation leitet,...

  • Düsseldorf
  • 11.07.20
Ratgeber
Michael Kodrin (li.) und Michael Lammers haben verschiedene Meinungen, was die neue App betrifft.
4 Bilder

Corona-Warn-App steht zum Download bereit – Infektionsgeschehen durch freiwillige Kontaktverfolgung eindämmen
Kampf gegen COVID-19: Wo lauert das Virus?

Seit Monaten wurde darüber diskutiert: seit einigen Tagen kann die Corona-Warn-App heruntergeladen werden. Aber, was kann die App eigentlich und wie funktioniert sie? Die Bundesregierung will mit der sogenannten Tracing-App die Infektionsketten des Coronavirus besser und vor allem frühzeitig erkennen. Die App soll Menschen nachträglich darüber informieren, wenn sie sich in der Nähe von infizierten Personen aufgehalten haben. Alles läuft natürlich unter Datenschutz, man erfährt weder, wer die...

  • Moers
  • 12.06.20
Ratgeber
Unser Foto zeigt von links: Kirsten Fischer, Jörg Bachmann, Claudia Bachmann, Wladimir Tisch, Erik O. Schulz.

Hagen.GastIdent
Gästeregistrierung leicht gemacht: HAGEN.MARKETING präsentiert digitale Alternative

In Nordrhein-Westfalen müssen viele Unternehmen auf Grund des Infektionsschutzgesetzes fortan die Kontaktdaten ihrer Gäste und Besucher notieren. Auf Basis dieser Daten, kann das Gesundheitsamt Infektionsketten besser nachverfolgen. Diese händische Datenerfassung stellt viele Hagener Unternehmen vor eine große Herausforderung, die mit zusätzlicher Arbeit verbunden ist. Um Unternehmen in Hagen in diesem Bereich zu unterstützen und auch um Besuche für Gäste angenehmer zu gestalten, stellt das...

  • Hagen
  • 12.06.20
LK-Gemeinschaft

Katholische Kirchengemeinde St. Marien in Fröndenberg erfasst Daten von Kirchgängern
Nicht anonym in die Kirche

Ab dem letzten Mai-Wochenende  werden die personenbezogenen Daten von Kirchgängern erfasst.  Wie das Pfarrbüro St. Marien und der Pastoralverbund weiter mitteilt, werden die Gottesdienstbesucher gebeten, einen Zettel mit ihrem Namen und entweder ihrer Telefonnummer oder ihrer Adresse mitzubringen. Dies würde die Erfassung erleichtern und einen Stau beim Eingang verhindern. Zweck der Datenverarbeitung ist der Schutz der Mitarbeiter und Besucher vor der Ansteckung mit dem Virus, die...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 29.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.