DDR-Geschichte

Beiträge zum Thema DDR-Geschichte

Kultur
Spöttische Verwendung von DDR-Symbolen in "Phantomschmerz" im Hofspielhaus München mit Fritz Tiller, Maria Hafner und Franz Josef Strohmeier (Absolvent  Folkwang Hochschule Essen). Foto: Franziska Reng.
4 Bilder

Heitere und tiefgründige Geschichts-Revue der besonderen Art:
"DDR - Phantomschmerz“ im Hofspielhaus München

MÜNCHEN. Unter den bundesweit zahlreichen Veranstaltungen zur Deutschen Einheit ragt das originelle und intelligente Projekt „Phantomschmerz – Ein Kessel Buntes aus Anlass des 70. Jahrestages der Gründung der DDR und des 30. Jahrestages des Verschwindens der DDR“ im Münchner Hofspielhaus angenehm heraus! Das fanden viele: Daher ist es zunächst noch einmal am Donnerstag, 24. Oktober um 20 Uhr im Hofspielhaus zu sehen. Informationen und Karten unter: Telefon 089 / 24 20 93 33 oder...

  • Essen-Werden
  • 19.10.19
  •  1
Kultur
Herbert A. Mitschke beschreibt in einer szenisch-musikalischen Lesung die widersprüchliche DDR-Geschichte.
Foto: Veranstalter

Szenisch-musikalische Lesung in der Volkshochschule Monheim
30 Jahre nach dem Mauerfall

Am Freitag, 27. September, 18 Uhr findet im Saal der Monheimer Volkshochschule, Tempelhofer Straße 15, eine szenisch-musikalische Lesung zum 30. Jahrestag des Mauerfalls statt. In der autobiografischen Aufführung "Kumpeltod oder Gespaltene Zunge" von Herbert A. Mitschke wird die widersprüchliche DDR-Geschichte lebendig. Dokumentarische Videosequenzen, Sprechszenen und Kompositionen des Autors für Flöte und Akkordeon fügen sich zusammen zu einem persönlich geprägten Spiegelbild über das...

  • Monheim am Rhein
  • 25.09.19
Politik
Seit vielen Jahren erinnern die Essener Christdemokraten an den Jahrestag des `Baus der Berliner Mauer`, die gemeinsam mit der seitens der sog. DDR abgeriegelten `Innerdeutschen Grenze` für das Symbol der Deutsche Teilung und der Verbrechen der SED/DDR-Diktatur in Deutschland stand.

Organisator Ratsherr Dirk Kalweit (Kreisvorsitzender der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung/Konservatives Forum der CDU Essen) und der Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer (Kreisvorsitzender der CDU Essen) konnten in diesem Jahr erneut zahlreiche Ratsherren zur aktiven Teilnahme am Info-/Gedenkstand begrüßen. Mit Ulrich Beul, Klaus Diekmann, Norbert Kleine-Möllhoff und Theo Körber seitens der CDU-Ratsfraktion und dem stellv. Kreisvorsitzenden der CDU Essen, Dr. Robin Ricken, war der der Stand prominent besetzt, was den Stellenwert des historischen Datums dokumentiert.

13. August 2019: Gedenkveranstaltung der CDU-Essen zum Tag des Mauerbau!

„Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorwärts gelebt werden.“ (Sören Kierkegaard, Theologe) In diesem Jahr jährt sich zum dreißigsten Mal der Fall der Berliner Mauer. Ein Datum, welches sich in das kollektive Gedächtnis der Deutschen zementiert hat. Der 13. August 1961 hingegen, der Bau der Berliner Mauer und die Schließung der Innerdeutschen Grenze durch den Unrechtsstaat der sog. DDR, der zweiten Diktatur auf deutschem Boden, ist in der...

  • Essen-Ruhr
  • 15.08.19
  •  1
Kultur

Die Mauer. Eine Grenze durch Deutschland.

Wulfen. Ausstellung in der Bibi am See und Zeitzeugenbefragung: Wie war das damals in der DDR? Zum Jahrestag des Mauerfalls am 9. November werden 20 Stelltafeln der Ausstellung "Die Mauer. Eine Grenze durch Deutschland" von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur präsentiert. „Diese Stelltafeln hängen bei uns bewusst an Mauern in einem engen Durchgangsbereich in Richtung Sachbuchabteilung, um den Besuchern ansatzweise das Gefühl des Eingeengtseins, ja des Eingemauertseins zu...

  • Dorsten
  • 02.11.17
Überregionales

Miterlebte und mitgestaltete Jugendweihe-Vorbereitung in der DDR

Beitrag der Gruppe (im "meinAnzeiger"): „Ach ging es uns doch gut, als es uns noch schlecht ging!“ Gut kann ich mich noch daran erinnern, wie ich als siebenjähriger Junge 1954 mit in die Jugendherberge auf die Leuchtenburg (Kahla) fahren durfte. Es war eine der Veranstaltungen der „Jugendweihe“ durch die Universität „Friedrich Schiller“ Jenas, an deren Ausarbeitung und Realisierung mein Vati mitwirkte. Es war ein herrliches Erlebnis und freilich auch ein eindrucksvolles Gelände mit Sicht...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 05.08.17
Politik
Links im Bild die "DDR"- Fahne "mit Werkzeugkasten".... TPD-Foto:Volker Dau

"DDR-Spalterflagge" weht in Witten im Jahr 2016 beim "TRABBI-Treffen"....

"DDR-Spalterflagge" weht in Witten im Jahr 2016 beim "TRABBI-Treffen".... Wie sehen Sie das liebe Leserinnen und Leser.... , liebe LK-Aktivisten ? Während hier im Forum Gestern eine westdeutsche Patriotin wegen einer gesamtdeutschen Fahne verunglimpft wurde wehte Heute in Witten eine "DDR-Fahne" in der Öffentlichkeit von dieser völlig unbeachtet... Gehört so etwas zu einem "TRABBI"-Treffen oder ist das eine Beleidigung für die Opfer des "DDR-Regimes"? Bitte um sachliche Antworten...

  • Witten
  • 03.09.16
  •  12
  •  2
Politik
Den Opfern kommunistischer Gewaltherschaft 1945-89. Gedenkstein im Innenhof des ehem. STASI-Knastes! TPD-Foto:Volker Dau

STASI-Gedenkstätte Hohenschönhausen, MfS Normannenstraße und die Stasi-Unterlagen

PRESSE-INFORMATION der Gedenkstätte Hohenschönhausen vom 11.04.2016 Förderverein lehnt Vorschlag der Expertenkommission ab Erklärung des Vorsitzenden des Fördervereins der Gedenkstätte Hohenschönhausen, Dr. Jörg Kürschner, und der Mitglieder des Vorstands Die Empfehlung der vom Deutschen Bundestag eingesetzten Expertenkommission, die Gedenkstätte Hohenschönhausen einer neu zu gründenden Stiftung zuzuführen und gleichzeitig die Stasi-Unterlagenbehörde zu zerschlagen, ist eine politische...

  • Bochum
  • 12.04.16
  •  1
  •  2
Kultur
Dieses Foto am Checkpoint Charlie fotografierte Carl van der Walle 1967. Ab heute ist es bei  Rock Around The Wall zu bestaunen. Mitveranstalter Thilo Kortmann ist ein großer Fan dieser Zeitgeist-Bilder.

ROCK AROUND THE WALL - CHECKPOINT CHARLIE

Die Zeitgeist-Galerie im Foyer des ehemaligen Museums am Ostwall 7 wächst. Nach Carnaby Street ist seit heute ein weiterer besonderer Ort hinzugekommen. Jedoch eher politisch als modisch-musikalisch. Ein Foto vom Checkpoint Charlie. Van der Walle hat dieses eindrucksvolle Bild 1967 geschossen. Auf der einen Seite der strenge Grenzposten, auf der anderen Seite die heimelige Atmosphäre, die Frau mit der Gießkanne und der Bub spielend in kurzer Hose auf der Straße. Info: Der Checkpoint...

  • Dortmund-City
  • 23.10.15
Kultur
https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Siegess%C3%A4ule
6 Bilder

Siegessäule in Berlin

Einige Bilder Rund um die Siegessäule in Berlin. https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Siegess%C3%A4ule

  • Menden (Sauerland)
  • 12.10.15
  •  12
  •  16
Politik
Mauerbau 1961 in Berlin

Mit der SPD in Thüringen zurück in die Vergangenheit?

Ein Gespenst geht um in Deutschland - das Gespenst des Kommunismus. Das Deutschland immer mehr zum Irrenhaus verkommt, ist leider nicht neu. Das die SPD-Führung in Thüringen sich als Steigbügelhalter zur Machtergreifung der SED/PDS/DIE LINKE hergibt, ist der SPD nicht unbedingt fremd. Was aber sollen die unendlich vielen Menschen sagen, die 1989 in der ehemaligen DDR - auch in Thüringen - gegen den Unrechtsstaat und gegen die SED-Diktatur auf die Strassen gegangen sind? Nur 25 Jahre später...

  • Selm
  • 21.10.14
  •  4
Politik

Gedanken zum Tag der deutschen Einheit

An Tagen wie diesem denkt man häufig zurück, wie es früher so war, als Deutschland noch geteilt war. Da meine Mutter im Osten aufgewachsen ist, hatten wir, vielleicht im Gegensatz zu einigen anderen, die keinerlei Kontakte in den anderen Teil Deutschlands hatten, auch einen Bezug dazu. Beispielsweise erinnere ich mich an einen lästigen Bürokratismus, wenn man in den anderen Teil Deutschlands reisen wollte. Diese Reise nach Olbernhau Meine Reise in die DDR fand erst nach dem 3. Anlauf...

  • Duisburg
  • 03.10.14
Politik
Der erst Blick durch die geöffnet Mauer. "Mauerspechte" schaffen den Durchblick in die Freiheit
5 Bilder

Grenzland-Museum macht Geschichte lebendig

Im August vor 53 Jahren wurde sie errichtet. Jahrzehnte trennte sie die Menschen in Deutschland: DIE MAUER. Vor 25 Jahren ist sie gefalen! Ich kann es nicht fassen. Was ich hier gesehen und gefühlt habe, werde ich nie wieder vergessen! Meinen Kindern und Enkeln werde ich es erzählen. Auch sie sollen diesen Teil unserer Geschichte nicht vergessen. Unsere Radtour durch Sachsen-Anhalt führt uns in das Doppel-Dorf Böckwitz-Zicherie im Landkreis Giffhorn in Sachsen-Anhalt. Wir staunen nicht...

  • Arnsberg
  • 16.08.14
  •  1
  •  2
Kultur
Die Mauer ist auf. Alles fließt
7 Bilder

Berlin: Die East-Side Gallery unter freiem Himmel

Vor 53 Jahren - am 13. August 1961 wurde die Mauer durch Deutschland gebaut. 1989 ist sie gefallen! Künstler haben nach dem Mauerfall in Berlin eine beeindruckende Kunstgalerie unter freiem Himmel geschaffen. Tief beeindruckt stehe ich vor der "East Side Gallery" an der Berliner Mauer in der Nähe des Ostbahnhofes. Gänsehaut kriecht hoch, als ich vor dem Gemälde von Kani Alavi stehe. Er malte seine Botschaft auf ein kahles Mauerstück. Ich schaue in die Gesichter der Menschen, die dicht...

  • Arnsberg
  • 13.08.14
  •  8
  •  7
Politik
Entlassung und Freikauf am 31.05.1978

Freikauf politischer Häftlinge aus DDR-Zuchthäusern

Es ist noch nicht so lange her. Noch vor 25 Jahren verkauften die ehemaligen DDR-Machthaber politische Häftlinge aus den Zuchthäusern der DDR gegen harte Devisen und Waren an die Bundesrepublik Deutschland. Ein geheimes Geschäft, dass über 33.755 unschuldig inhaftierten Menschen die Freiheit im Westen brachte. Bei aller Humanität, die bei den Bundesregierungen seit 1963 bis 1989 im Vordergrund stand, war es ein unwürdiges Geschäft mit Menschen, wozu es allerdings keine Alternative gab. Für die...

  • Selm
  • 21.07.14
  •  1
  •  4
Kultur

Kultur- und Bürgertreff Schmallenberg startet wieder

Nach einer Zwangspause von zwei Monaten startet der "Treff" am 5. Februar 2013. Nach nur einem halben Jahr wurde der "Treff" durch die Schließung des Cafe Tröster vorübergehend heimatlos. Dort, wo sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere und so stehen zukünftig die Räumlichkeiten der Stadtschänke "daGigi"/Stadthalle für das Kulturgeschehen zur Verfügung. Es geht los am 5. Februar um 19 Uhr mit einem Lese-Duell zweier Autoren, die aus Arnsberg und Gladbeck anreisen. Harry Liedke,...

  • Gladbeck
  • 27.01.13
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.