Deichverband

Beiträge zum Thema Deichverband

Politik
3 Bilder

MdL Roger Beckamp besucht den Deichverband Xanten- Kleve
Arbeitsbesuch des AfD Landtagsabgeordneten Beckamp beim Deichverband Xanten- Kleve

Was diese Woche außer Wahlkampf noch so lief: Auf Einladung des Emmericher Stadtverordneten Christoph Kukulies besuchte ich am Mittwoch zusammen mit einigen kommunalen AfD-Mandatsträgern den "Deichgräf" in Kleve. Im Verwaltungsgebäude des Deichverbandes Xanten-Kleve fand mit dem Verbandsvorsitzenden, dem "Deichgräf" Hans-Heinrich Beenen, ein interessanter Gedankenaustausch zum Thema Hochwasserschutz am idyllischen Niederrhein statt. Für mich als echtes Großstadtkind ein aufschlussreicher Blick...

  • Kleve
  • 24.09.21
  • 5
Politik

Deichbesuch am Rhein bei Eversael
„Hochwasser hinterlässt keine schöne Bescherung“

Nach dem Hochwasser und der Schneeschmelze kehrt der Rhein zurück in sein Bett. Was bleibt, ist jedoch jede Menge Müll. Davon konnte sich der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider jetzt bei seinem Treffen mit Hubert Tölle, dem stellvertretenden Deichgräf im Deichverband Duisburg-Xanten, am Rheinufer überzeugen. „Die Lage am Deich hat sich zwar wieder normalisiert. Doch Hochwasser und Schneeschmelze haben keine schöne Bescherung hinterlassen“, erklärt Schneider nach seinem Gespräch mit...

  • Rheinberg
  • 19.02.21
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Bürgerverein Büderich: Die ersten zwölf Gedenktafeln für historische Persönlichkeiten aus Büderich sind angebracht
Gedenktafeln an der Hochwasserschutzwand in Wesel-Büderich

Dank der Förderung des Heimatministeriums konnte der Bürgerverein Büderich "ein weiteres Projekt des Dorfinnenentwicklungskonzeptes umsetzen und Büderich noch ein wenig attraktiver machen.", freut sich Marcus Abram, der Vorsitzende des Bürgervereines. Darüber hinaus hat der Bürgerverein in Höhe des Hagelkreuzweges ein Ortswappen sowie den Schriftzug „Büderich“ angebracht. Weitere Schilder folgen. Gedenktafeln mit QR-Codes Die Gedenktafeln enthalten neben Informationen zur jeweiligen Person auch...

  • Wesel
  • 12.09.20
Politik

NRW-Landeshaushalt 2020
René Schneider gegen Millionen-Kürzung beim Hochwasserschutz

Die SPD im Düsseldorfer Landtag spricht sich gegen eine Kürzung von Landesmitteln für den Hochwasserschutz aus. Bei der vergangenen Sitzung des Umweltausschusses stimmte unter anderem der hiesige SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider gegen eine Kürzung um 10 Millionen Euro. „Von der Landesregierung wird so getan, als ob das Geld derzeit nicht gebraucht wird. Dabei hat allein der Deichverband Duisburg-Xanten bis 2025 zig Baumaßnahmen vor der Brust. Mit zehn Millionen Euro könnte man da einiges...

  • Kamp-Lintfort
  • 06.11.19
Kultur
Auf eine Baufeld von 60 Hektar wird der Deich verlegt und erweitert 
(Foto: Dirk Kleinwegen)
4 Bilder

Jahrhundertbaustelle für den Deich

600.000 Kubikmeter Erdbewegung auf 60 Hektar Mit 60 Hektar ist die Deichverlegung zwischen Bienen und Praest die größte Baustelle in der Umgebung. Der Deichverband und die ausführende Baufirma veranstaltete am letzten Samstag eine öffentliche Baustellenbesichtigung der Jahrhundertbaustelle. Zwischen Rees-Bienen und Emmerich-Praest wird auf einer Länge von 4 Kilometer der Deich erneuert. Auf 2,6 Kilometer wird der Deich zurückverlegt. Dadurch wird aus wasserwirtschaftlicher Sicht ein Zugewinn...

  • Rees
  • 17.07.18
Ratgeber
Ein Screenshot aus dem Erklärvideo. (Link: http://www.dv-bl.de/aktuelles/)

"Schutz und Sicherheit für die Menschen am Fluss" ist Thema eines Erklärvideos zum Thema Hinterlandentwässerung

"Schutz und Sicherheit für die Menschen am Fluss" ist der Titel eines neuen Erklärvideos. Mit Hilfe des Videos sollen Menschen aus der Region zwischen Bislich und Rees über das Thema Hinterlandentwässerung informiert werden. Im rund sieben minütigen Video werden Fragen rund um das Thema beantwortet. Fragen sind zum Beispiel: "Wie funktioniert dieses System?" oder "Wie hängen die Kiesseen mit den Entwässerungsgräben zusammen?" Diese Fragen werden immer wieder rege in der Öffentlichkeit...

  • Wesel
  • 04.06.18
Natur + Garten
Der Deichverband stellte die neue Info-Kampagne vor. (v.l. Praktikant Pascal Ollig, Markus Geurtz, Geschäftsführer Holger Friedrich, Deichgräf Herbert Scheers, Nokolai Müggeburg, Schäfer Mark Ricken und Daniel Arntz. (Foto: Dirk Kleinwegen)
2 Bilder

Der DeichHeld kommt an den Niederrhein

Infokampagne von der Nordsee zeigt Vorteile der Schafsbeweidung Für die Schafherden, auf den Deichen am Niederrhein, sind freilaufende Hunde eine gefährliche Angelegenheit. Die neue Aktion „Der DeichHeld“ soll auf dieses Problem aufmerksam machen. Die Beweidung der Deichflächen durch Schafe könnte eine optimale Win-Win-Situation darstellen. Die Schafe fressen das Gras und düngen gleichzeitig die Flächen. Dabei haben die Schafe den goldenen Tritt. Das bedeutet, so erklärte der Geschäftsführer...

  • Emmerich am Rhein
  • 25.04.18
Politik
Potenzielles bergbauinduziertes Überschwemmungsgebiet am linken Niederrhein
4 Bilder

Fusion Poll+Orsoy: Ein ungeheuerlicher Vorgang

Nichts gegen eine Fusion von Deichverband Poll mit Deichverband Orsoy! Doch welche Veränderungen zu erwarten sind, darüber schweigt man sich aus! Sind dadurch Verbesserungen im Hochwasserschutzmanagement zu erwarten, gibt es ein berichtigtes gemeinsames Verbandsgebiet aufgrund bergbaubedingter Senkungen? Fragen über Fragen, auf die nicht reagiert wird. Durch eine Geheimaktion der Deichverbände Poll und Orsoy sollen über die Köpfe der zahlungspflichtigen Mitglieder hinweg eine Fusion beschlossen...

  • Rheinberg
  • 12.12.16
Ratgeber
6 Bilder

Der Schutz vor dem Wasser

Deichverband probte den Ernstfall KLEVE. "Durchfahrt ab Deichtor gesperrt", prangte auf einem Schild an der Hauptzufahrtsstraße in Griethausen. Am gestrigen Freitag probte der Deichverband Xanten-Kleve in Griethausen den Ernstfall. Bereits um 7.30 Uhr wurde die Durchfahrt für Fahrzeuge auf die Insel Schenkenschanz gesperrt. Zu allererst wurde das festmontierte Deichtor geschlossen, bevor dann mit schwerem Gerät und den zahlreichen Helfern, zwei weitere Aluminiumbarrieren verbaut worden sind....

  • Kleve
  • 08.07.16
  • 1
Vereine + Ehrenamt

KAB Nikolaus Groß besichtigte den Deichverband Bislich-Landesgrenze

Im Rahmen der heimischen Betriebsbesichtigungen, bot die KAB Nikolaus Groß am 29.01.16 eine Besichtigung des Deichverbandes Bislich-Landesgrenze an. Die 18 Teilnehmer wurden durch Deichgräf, Herbert Scheers und den Geschäftsführer, Holger Friedrich begrüßt. Zu Beginn betonten beide Herren, dass Besuchergruppen herzlich willkommen sind, um die Arbeit des Deichverbandes näher zu bringen. Schon vor 600 Jahren legten unsere Vorfahren den Grundstein für den Deichschutz am Niederrhein. Der...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.01.16
Ratgeber
3 Bilder

Deichverband probt den Ernstfall

Am gestrigen Samstag probte der Deichverband Xanten-Kleve auf dem Gelände des Schöpfwerkes "Kalflack" am Rheindeich den Ernstfall. Verschiedene Techniken und Modelle zur Sicherung des Deiches mit Sandsäcken wurden dabei theoretisch durchgesprochen und praktisch getestet.

  • Kleve
  • 25.10.15
Überregionales

Schmierfinken waren in Griethausen unterwegs

Bereits am letzten Wochenende (20.-23. März 2015) haben bislang unbekannte Täter die Hochschutzmauer in Griethausen wasserseitig mit einem Graffiti besprüht. Anwohner wandten sich an den Deichverband, der Anzeige erstattete. Das großflächige, bunte Graffiti wurde im Bereich der alten Eisenbahnbrücke über den Griethauser Altrhein an der Straße Wehrpohl angebracht. Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Kripo Kleve unter Telefon 02821/5040.

  • Kleve
  • 27.03.15
  • 1
Überregionales
Hochwasserübung 2008

Hochwasserübung

Am morgigen 22. März ist es wieder soweit: Unterstützt von rund 160 Einsatzkräften des Technischen Hilfswerks wird der Deichverband Bislich-Landesgrenze die rund 700m mobilen Wände an der Emmericher Rheinpromenade aufbauen lassen. Im Rahmen dieser Großübung sollen nach Informationen desb Deichverbandes die organisatorische Zusammenarbeit sowie die Logistik und Arbeitskräfteaufteilung zwischen dem THW und dem Deichverband geübt werden. Wobei nach den Erfahrungen aus der letzten Übung im Jahre...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.03.14
  • 8
Politik
Topographie eines natürlichen Überflutungsgebietes unter Bergbaueinfluss

Risikoanalysen der Kommunen unter Verschluss?

Ist es manchmal gut, nichts zu wissen? Lassen wir uns lieber überraschen, auch wenn es Nachteile für uns bringt? Doch wissen wir das auch von vorn herein? Die Landesregierung hat jetzt ihre Gefahren- und Risikokarten im Internet veröffentlicht. Jedermann, der im natürlichen Überflutungsgebiet lebt kann sich unter diesem Link informieren. http://www.umwelt.nrw.de/ministerium/presse/presse_aktuell/presse131025.php Das Bundesministerium hat ein Leitfaden zur Risikoanalyse und Vorsorge von...

  • Xanten
  • 06.03.14
Natur + Garten
Deichbefestigung.
4 Bilder

Deichbefestigung.

Steine, fest im Wall einer Deichbefestigung. Was es hier alles zu sehen gibt, hier nur eine kleine Auswahl.

  • Dorsten
  • 16.04.13
  • 4
Ratgeber
Die Deichscharte am Kalkarer Schlafdeich wird geschlossen.
2 Bilder

Üben für den Ernstfall

Hochwassser - das wünscht sich niemand. Sollte es doch kommen, ist es umso beruhigender, wenn die Bevölkerung sicher sein kann, dass die Fachleute vom Deichverband Xanten-Kleve alles im Griff haben. Heute Vormittag übten 60 Haupt- und Ehrenamtliche, was im Fallder Fälle zu tun ist. Bernhard Schlüß, Geschäftsführer des Deichverbandes Xanten-Kleve, erläuterte die Übungseinheit: „Wir werden heute vier Gruppen bilden. Jede Gruppe beschäftigt sich mit einer anderen Aufgabe.“ So wurde die Beschwerung...

  • Kleve
  • 27.10.12
Politik
2 Bilder

Hochwasserschmutz/Hochwasserschutz - Deichverband und Stadt resümieren

Respekt vor dem Wasser – aber die Angst ist unbegründet Der Rhein geht langsam in sein Bett zurück, aber der Dreck bleibt. Das ist für jeden sichtbar, aber vor allem für die Eigentümer ärgerlich und mit viel Arbeit verbunden. Geld für das Reinigen gibt es nicht, aber zum Glück übernimmt die Stadt Xanten die Beseitigung. Zum Glück? Bürgermeister Christian Strunk zeigt seinen Unmut darüber, dass die Bürger der Stadt Xanten mit diese Kosten belastet werden müssen. „Durch unsere Stadt fließt eine...

  • Xanten
  • 10.02.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.